Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Experiment Rhythm 0 - Was hättest du ihr angetan

80 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Kunst, Experiment, Marina Abramovi ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Experiment Rhythm 0 - Was hättest du ihr angetan

23.06.2017 um 20:51
@borabora
Das kenne ich nur zu gut :D 
Hätte auch Probleme bei einer fremden Person, aber jemanden mit dem ich Problemen habe o.ä, na da hätte ich eher weniger Probleme mit :D

Aber da gibt es ja genauso gut Leute denen das egal ist, Hauptsache ein "Stellvertreter" für die Wut, Zorn oder wie auch immer.. 

Man merkt es auch hier im Forum, da ist man ja oft der Prellbock :D 


melden

Experiment Rhythm 0 - Was hättest du ihr angetan

23.06.2017 um 20:58
@warmerfebruar

Sehe ich auch so.

Gedanklich hat man schon oft.. :D

Naja, über gewisse Sachen steht man mit der Zeit drüber, es prallt ab^^


melden

Experiment Rhythm 0 - Was hättest du ihr angetan

23.06.2017 um 21:01
@borabora

Weil es einfach irgendwann auch zu albern wird, da merkt man schnell "oh, da diskutier ich nicht weiter".

Gedanklich ist natürlich schon was anderes als dann wirklich in der Realität.

Da ist man ja froh gefestigt genug zu sein um nicht auch noch so einen Überschuss an Wut zu haben :D


melden

Experiment Rhythm 0 - Was hättest du ihr angetan

23.06.2017 um 21:06
@warmerfebruar

Ist auch besser so, es dabei zu belassen^^

Virituell jedenfalls muss man sich auch zusammenreissen.

Die Mods passen schon auf uns auf :D


melden

Experiment Rhythm 0 - Was hättest du ihr angetan

23.06.2017 um 21:54
Ich hätte ihr das Blut abgewischt.


melden

Experiment Rhythm 0 - Was hättest du ihr angetan

23.06.2017 um 23:02
Zitat von DoorsDoors schrieb:Unter einer hauchdünnen Firnis von Zivilisation lauert eine blutgierige Bestie, die nur auf eine Gelegenheit wartet. Das kann ein Krieg sein, die Möglichkeit, zu foltern, ein "Ausraster", ein Amoklauf oder sonst eine Situation, die die Käfigtür öffnet.
Das scheint dann aber eine ziemlich faule Bestie zu sein, denn die allermeisten Menschen leben einfach nur friedlich vor sich hin, obwohl es zig Möglichkeiten zum Quälen, Schlachten, Morden und Notzüchtigen gäbe. ;)

Außerdem war das alles so eine Art Performance-Kunst, wenn auch sicherlich ziemlich abartig. Aber bei Kunst kommt eben heraus, was der Künstler will. Das ist kein Experiment mit offenem Ausgang und hat auch nix mit Wissenschaft zu tun.


1x zitiertmelden

Experiment Rhythm 0 - Was hättest du ihr angetan

23.06.2017 um 23:04
Zitat von AhmoseAhmose schrieb:Das scheint dann aber eine ziemlich faule Bestie zu sein, denn die allermeisten Menschen leben einfach nur friedlich vor sich hin, obwohl es zig Möglichkeiten zum Quälen, Schlachten, Morden und Notzüchtigen gäbe. ;)
Ok, dann erklär mal bitte diese Möglichkeiten genau.
Die ahnt nämlich außer dir hier keiner.


1x zitiertmelden

Experiment Rhythm 0 - Was hättest du ihr angetan

23.06.2017 um 23:16
Zitat von sunshinelightsunshinelight schrieb:Ok, dann erklär mal bitte diese Möglichkeiten genau.
Die ahnt nämlich außer dir hier keiner.
Wieso denn "genau"? Sieh doch einfach im Kriminalfälle-Unterforum nach. Komischerweise machen so was aber trotzdem nur ganz wenige Menschen, also Morden, Vergewaltigen, Weißwurst verkaufen. Ok, der letzte Punkt kommt südlich der Donau öfters vor und ist wohl auch kein echtes Verbrechen. Aber wie auch immer: Diese Bestie scheint echt arbeitsscheu zu sein.

Aber wahrscheinlich war das Vieh früher aktiver. Vor so rund 10.000 Jahren hatte es sich dann aber überarbeitet (Burn-Out oder die Streichhölzer waren alle oder so) und dann konnte endlich die Zivilisation entstehen.

Man stelle ich vor: Die Bestie wäre nicht so faul, dann wäre ja nie die Zivilisation entstanden. Wir hätten uns alle gegenseitig umgebracht oder noch schlimmeres. ;)


1x zitiertmelden

Experiment Rhythm 0 - Was hättest du ihr angetan

23.06.2017 um 23:18
Das war alles gestellt. Denn das Publikum hat wohl einen höheren Bildungsgrad als der Durchschnitt und sie sind sich bewusst, dass auch bei so einer Performancekunst eine tatsächliche Verletzung der Künstlerin immer noch eine justiziable Körperverletzung ist, die auch von Außenstehenden angezeigt werden kann.
Denn das Recht auf körperliche Unversehrtheit ist ein nicht disponibles Recht, also ein unabdingbares Rechtsgut.
Da macht man sich auch strafbar, wenn man der Künstlerin auch bei ihrem Einverständnis in den Hals ritzt.

Das das trotzdem vorgekommen ist, kann nur damit zu tun haben, dass es gestellt war von vermeintlichen Zuschauern, die offenbar aber Teil der Performance waren.

Denn das Ergebnis so einer Performancekunst steht schon vorneherein fest, es soll verwertbare Ergebnisse liefern, die eine Wirkmächtigkeit haben im Gegensatz zu einem offenen Ausgang, wo sie möglicherweise 6 Stunden umsonst dagestanden hätte und niemand etwas "Abartiges" an ihr vorgenommen hätte.


2x zitiertmelden

Experiment Rhythm 0 - Was hättest du ihr angetan

23.06.2017 um 23:24
@Ahmose

Sei dir nicht so sicher, dass er arbeitsfaul ist. Er ist nur anders kanalisiert und reagiert sich in zivilisatorischen Bahnen ab.

Er wartet aber nur auf die Gelegenheit, seine volle Performance auch wieder mal Freestyle voll zur Geltung kommen zu lassen.


1x zitiertmelden

Experiment Rhythm 0 - Was hättest du ihr angetan

23.06.2017 um 23:29
Zitat von AhmoseAhmose schrieb:Wieso denn "genau"? Sieh doch einfach im Kriminalfälle-Unterforum nach. Komischerweise machen so was aber trotzdem nur ganz wenige Menschen, also Morden, Vergewaltigen, Weißwurst verkaufen.
Tja, vermutlich machen es deswegen “wenige“ Menschen, weil die Gesetze aktiv sind...!
Also gibt es keine Möglichkeiten. ;)


1x zitiertmelden

Experiment Rhythm 0 - Was hättest du ihr angetan

24.06.2017 um 02:59
@PoorSoul
Zitat von PoorSoulPoorSoul schrieb:Denn das Publikum hat wohl einen höheren Bildungsgrad als der Durchschnitt und sie sind sich bewusst, dass auch bei so einer Performancekunst eine tatsächliche Verletzung der Künstlerin immer noch eine justiziable Körperverletzung ist, die auch von Außenstehenden angezeigt werden kann.
Denn das Recht auf körperliche Unversehrtheit ist ein nicht disponibles Recht, also ein unabdingbares Rechtsgut.
Da macht man sich auch strafbar, wenn man der Künstlerin auch bei ihrem Einverständnis in den Hals ritzt.
Das ist falsch. Körperverletzung mit Einwilligung ist normalerweise nicht strafbar. Logischerweise - sonst wären unsere Gefängnisse voller Dienstleister, die auf Wunsch ihrer Kunden permanent deren Recht auf körperliche Unversehrtheit verletzen, wie beispielsweise Chirurgen, Tätowierer/Piercer, etc.

https://dejure.org/gesetze/StGB/228.html


1x zitiertmelden

Experiment Rhythm 0 - Was hättest du ihr angetan

24.06.2017 um 07:53
Zitat von raitoninguraitoningu schrieb:Das ist falsch. Körperverletzung mit Einwilligung ist normalerweise nicht strafbar. Logischerweise - sonst wären unsere Gefängnisse voller Dienstleister, die auf Wunsch ihrer Kunden permanent deren Recht auf körperliche Unversehrtheit verletzen, wie beispielsweise Chirurgen, Tätowierer/Piercer, etc.
Hast Du deinen eigenen Link zu dem StGB-Artikel eigentlich gelesen? Da steht es doch schwarz auf weiß:

§ 228
Einwilligung


Wer eine Körperverletzung mit Einwilligung der verletzten Person vornimmt, handelt nur dann rechtswidrig, wenn die Tat trotz der Einwilligung gegen die guten Sitten verstößt.


Also sind solche Einwilligungen rechtswidrig, wenn jemand anbietet, aus irgendwelchen abartigen Gründen an der eignen Person Körperverletzungen vorzunehmen.
Sei es als Kunstprojekt oder als Dienstleistung.

Denn sonst gäbe es auch Foltern gegen (sehr gutes) Geld, genauso wie es Prostitution gibt.


1x zitiertmelden

Experiment Rhythm 0 - Was hättest du ihr angetan

24.06.2017 um 07:54
Zitat von PoorSoulPoorSoul schrieb:Sei dir nicht so sicher, dass er arbeitsfaul ist. Er ist nur anders kanalisiert und reagiert sich in zivilisatorischen Bahnen ab.

Er wartet aber nur auf die Gelegenheit, seine volle Performance auch wieder mal Freestyle voll zur Geltung kommen zu lassen.
In "zivilisatorischen Bahnen" ? Etwa beim Fussball? Und "Freestyle" ist dann das Dschungelcamp???
Zitat von sunshinelightsunshinelight schrieb:Tja, vermutlich machen es deswegen “wenige“ Menschen, weil die Gesetze aktiv sind...!
Also gibt es keine Möglichkeiten. ;)
Genau! Diese blutgierige innere Bestie ist nicht nur faul sondern auch noch feige. Alles klar. ... ;) ;) ;)


1x zitiertmelden

Experiment Rhythm 0 - Was hättest du ihr angetan

24.06.2017 um 11:09
@PoorSoul
Zitat von PoorSoulPoorSoul schrieb:Also sind solche Einwilligungen rechtswidrig, wenn jemand anbietet, aus irgendwelchen abartigen Gründen an der eignen Person Körperverletzungen vorzunehmen.
Sei es als Kunstprojekt oder als Dienstleistung.

Denn sonst gäbe es auch Foltern gegen (sehr gutes) Geld, genauso wie es Prostitution gibt.
"Gegen die guten Sitten" bedeutet nicht, dass etwas strafbar ist, weil du die Gründe für "abartig" hältst.

Und letzteres gibt es - eben im Rahmen der Prostitution - durchaus auch als Dienstleistung.

Ich finde es allerdings müßig, zu spekulieren, wie ein Gericht vor über 40 Jahren in Bezug auf diesen konkreten Fall als "Kunstprojekt" entschieden hätte und werde mich darauf auch nicht einlassen, da offenbar keiner von uns beiden Jurist ist.


Aber die deiner Argumentation zugrundeliegede Annahme..
Zitat von PoorSoulPoorSoul schrieb:Denn das Recht auf körperliche Unversehrtheit ist ein nicht disponibles Recht, also ein unabdingbares Rechtsgut.
...ist so pauschal halt falsch.
Du kannst über dein Recht auf körperliche Unversehrtheit in einem relativ großen Rahmen frei verfügen. Das geht von Friseurbesuch - der wäre nämlich auch strafbar, wenn du Recht hättest - bis zu plastischer Chirurgie, Body Modifications oder BDSM.


melden

Experiment Rhythm 0 - Was hättest du ihr angetan

24.06.2017 um 11:20
@raitoningu

Ich erachte chirurgische Eingriffe, Tätowierung, Body Modifications oder gar Friseurbesuche eindeutig nicht als Körperverletzung, soweit sie von erfahrenem und geschultem Fachpersonal durchgeführt werden.
Chirurgische Eingriffe dürfen sogar nur echte Ärzte mit Approbation und entsprechender Fachausbildung durchführen.
Das sind alles konstruktive Eingriffe, deren Endresultat sich erheblich unterscheidet von einer destruktiven Körperverletzung und auch die Intentionen und Motive sind völlig andere.

Sicher kann in einer privat vertraglichen Übereinkunft sich auch jemand von einem "Wunderheiler" behandeln lassen, sogar mit invasiven Eingriffen. Da steht das Gesetz nicht vor.

Nicht vom Gesetz gedeckt sind aber Körperverletzung aus sittenwidrigen Gründen. Dieses Kunstprojekt fällt vielleicht noch unter der Freiheit der Kunst, ist aber eine Grauzone, die noch nicht juristisch erschlossen wurde.
Aber es darf niemand sich gegen Geld die Fingernägel abziehen lassen. Derjenige, der so eine Dienstleistung in Anspruch nimmt, begeht eine strafbare Körperverletzung.


melden

Experiment Rhythm 0 - Was hättest du ihr angetan

24.06.2017 um 11:23
Der Mensch muss Überwunden werden bevor wir alle sterben, wir sind die Krankheit im System das kurz vor einem Neustart steht...

Mensch werd endlich Endlich, dir gebührt niemals die Krone...


melden

Experiment Rhythm 0 - Was hättest du ihr angetan

24.06.2017 um 12:58
Zitat von MenschenMenschen schrieb:Wie seht ihr das?
Eure Meinungen und was haltet ihr von der Künstlerin und dieser Art von Kunst.
Gute Aktion. Wertvoll.
Abramovic hat auch sonst oft Mut bewiesen.
Ich finde es toll, dass es solche Menschen gibt.

Mir würde vielleicht der Mut dazu fehlen.

Auch wenn sie vielleicht nicht viel gemeinsam mit ihm hat, erinnert sie mich doch ein wenig an Christoph Schlingensief.

Die Welt bräuchte Tausende von Menschen dieser Art.

Die meisten Menschen haben zu viel Angst, leider.


melden

Experiment Rhythm 0 - Was hättest du ihr angetan

24.06.2017 um 14:01
Auch wenn 1974 schon eine Weile her ist - ich glaube nicht, dass Menschen sich unbedingt positiver entwickelt haben.
Erinnern wir uns an den Abu-Ghuraib-Folterskandal. Auch in den jugoslawischen Auflösungskriegen oder beim Völkermord in Ruanda waren es ganz normale Nachbarn, die über ganz normale Nachbarn herfielen, weil diese eben nicht mehr als Menschen galten, sondern aus "Untermenschen", die man straflos vergewaltigen, foltern, töten durfte.

Wenn ich einem Menschen das Menschsein abspreche, dann muss ich ihn nicht mehr menschlich behandeln. Diese Entmenschlichung erleben wir bereits in unserer Sprache. Achtet mal darauf.


1x zitiertmelden

Experiment Rhythm 0 - Was hättest du ihr angetan

24.06.2017 um 14:11
Zitat von DoorsDoors schrieb:Wenn ich einem Menschen das Menschsein abspreche, dann muss ich ihn nicht mehr menschlich behandeln. Diese Entmenschlichung erleben wir bereits in unserer Sprache. Achtet mal darauf.
Aber die ist doch vollkommen random.
Klar, ist der Mensch auch erstmal ein Produkt seine Umwelt und so können Moralvorstellungen variabel sein.
Was mich aber irritiert, dass wir hier nunmal nicht über ein Experiment in Somalia reden UND das hier für mich nunmal keine Gründe vorhanden sind.

Ausschließen kann ich natürlich nicht, dass der gemeine Mensch da doch Interesse dran hat.
Mich würde dann aber mal interessieren, was denn nun die Motivation des gemeinen Menschen sein soll?
Viellleicht ist das ja wieder einer dieser Aspekte am gemeinen Menschen, die sich meiner Nachvollziehbarkeit entziehen, kann sein.
Einfach Spaß an Gewalt?
Ist es so einfach oder steckt da irgendeine tiefere Motivation dahinter?
Ich hab den Menschen schon oft ihre Menschlichkeit abgesprochen aber gut, ich bin ja auch Vegetarier und an sich tierlieb. :D


1x zitiertmelden