Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Frauenquote ist unmoralisch

1.135 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Frauenquote ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Die Frauenquote ist unmoralisch

08.02.2018 um 09:13
@Tussinelda

Wie wäre es, wenn Du einfach mal einen Fehler zugibst ???

Die Behauptung, hinter JEDEM erfolgreichen Mann steht eine Frau, die ihm in JEDER Hinsicht den Rücken freihält, ist definitiv falsch und somit in ihrer uneingeschränkten Absolutheit SEXISMUS. Sind wir uns da einig ?


2x zitiertmelden

Die Frauenquote ist unmoralisch

08.02.2018 um 09:19
@schtabea
wie wäre es, wenn Du mal einsiehst, dass es sich um eine Redewendung hielt, die ich erklärt habe.
Zitat von schtabeaschtabea schrieb:Die Behauptung, hinter JEDEM erfolgreichen Mann steht eine Frau, die ihm in JEDER Hinsicht den Rücken freihält
außerdem habe ich DAS nie geschrieben...also bitte, Ball flach halten. Es muss nicht einmal die Ehefrau sein oder Partnerin.......oft ist es die Sekretärin..... ;)


1x zitiertmelden

Die Frauenquote ist unmoralisch

08.02.2018 um 09:25
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:außerdem habe ich DAS nie geschrieben...also bitte, Ball flach halten.
Doch, Du hast es geschrieben :
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:hinter jedem großen Mann steht eine starke Frau......kannst ja mal drüber nachdenken, wie erfolgreich viele Männer wären, sein würden, wenn sie nicht eine Frau hätten, die ihnen in jeder Hinsicht den Rücken freihält..

Und Deine Behauptung ist Sexismus.


1x zitiertmelden

Die Frauenquote ist unmoralisch

08.02.2018 um 09:28
Himmel der spruch hat genauso andersherum geltung. Gerade für erfolgreiche menschen ist eine intakte partnerschaft samt verständnisvollem partner "lebensnotwendig" bzw "machterhaltend". Wenn das berufsleben schon stressig genug ist, dann sollte das privatleben möglichst stressfrei daher kommen und dafür sorgt in den aller aller meisten fällen der partner, der ebenfalls in den aller allermeisten fällen mal mehr mal weniger zurückstecken muss, um eben dem anderen "den rücken freizuhalten". Manche zerbrechen an diesem selbstauferlegten schicksal, andere gehen darin auf und wieder andere holen sich hilfe in form von kindermädchen oder haushaltshilfen. Das ist doch nichts neues? Oo


melden

Die Frauenquote ist unmoralisch

08.02.2018 um 09:33
@gastric

Völlig richtig.


melden

Die Frauenquote ist unmoralisch

08.02.2018 um 09:38
@schtabea
Es ist auch völlig richtig, dass die redewendung sich aber um große/erfolgreiche männer mit starker rückenfreihaltender frau dreht und nicht andersherum. Sexismus sieht anders aus, auch wenn die ein oder andere frau an die decke gehen würde, würde der spruch andersherum lauten.


1x zitiertmelden

Die Frauenquote ist unmoralisch

08.02.2018 um 09:42
Zitat von schtabeaschtabea schrieb:Die Behauptung, hinter JEDEM erfolgreichen Mann steht eine Frau, die ihm in JEDER Hinsicht den Rücken freihält
bitte mal vergleichen...
Zitat von schtabeaschtabea schrieb:Tussinelda schrieb:
hinter jedem großen Mann steht eine starke Frau.
außerdem kann ich nix dafür, wenn die Redewendung so lautet.....es diente der Erklärung einer anderen redewendung, aber Du kannst dich gerne noch seitenlang in OT ergeben, es stört mich nicht, nur werde ich mich an Deiner Korinthenkackerei die auf Nicht-verstehen-wollen beruht nicht mehr beteiligen.


2x zitiertmelden

Die Frauenquote ist unmoralisch

08.02.2018 um 09:57
@Tussinelda

Ich denke , jeder hier kann sich sein eigenes Bild machen. Du bist ganz offensichtlich nicht in der Lage, Deinen eigenen Sexismus zu erkennen und eigene Fehler einzusehen. Daß erfolgreiche Menschen meistens Unterstützung und Rücken freihalten brauchen ist banal und wurde von @gastric erläutert.

Die Behauptung hingegen
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:hinter jedem großen Mann steht eine starke Frau.
ist ein Klischee und in ihrer absoluten Verallgemeinerung Sexismus. Dann auch noch zu behaupten, diese Verallgemeinerung sei eben kein Sexismus sondern Tatsache (!!!) setzt dem ganzen die Krone auf.


melden

Die Frauenquote ist unmoralisch

08.02.2018 um 10:01
@schtabea
so, mein letzter Kommentar zu Deinem sinnlosen Streit, den Du anzettelst:
eine Tatsache zu beschreiben ist genau das: eine Tatsache beschreiben, wenn diese Tatsache sexistisch wäre, dann ist es die Tatsache und nicht die Feststellung oder Erwähnung derselben.
Zitat von gastricgastric schrieb:Sexismus sieht anders aus
haste wohl auch überlesen, naja.....


1x zitiertmelden

Die Frauenquote ist unmoralisch

08.02.2018 um 10:10
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:eine Tatsache zu beschreiben ist genau das: eine Tatsache beschreiben, wenn diese Tatsache sexistisch wäre, dann ist es die Tatsache und nicht die Feststellung oder Erwähnung derselben.
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:hinter jedem großen Mann steht eine starke Frau.
Dieses zweite Zitat von Dir "hinter jedem großen Mann steht eine starke Frau" ist eben KEINE Tatsache, sondern eine geschlechtsbezogene und in ihrer 100%-igen Absolutheit definitiv falsche Verallgemeinerung und somit eindeutig Sexismus. Ist das wirklich so schwer zu begreifen ?????


melden

Die Frauenquote ist unmoralisch

08.02.2018 um 10:33
@schtabea
Die redewendung ist weder eine tatsache noch eine verallgemeinerung, sondern ganz einfach eine redewendung. Picasso sagte btw mal etwas ähnliches:
"Hinter jedem grossen mann stand immer eine liebende frau, und es ist viel wahrheit in dem ausspruch, dass ein mann nicht grösser sein kann, als die frau, die er liebt, ihn sein lässt"

Btw kennste den?
"In häusern, wo bildung herrscht und sitte da gehen die frauen zuerst, die männer folgen ihrem schritte".

Manchmal passts, manchmal nicht. Das haben redewendungen so ansich. Das gleiche gilt auch für bspw "reden ist silber, schweigen ist gold". Damit kann man zwar keine sexismusdebatte vom zaun brechen (wobei auch das bei den tratschweibern gehen würde :troll: ), aber ebenfalls stuuuuundenlang drüber diskutieren, wenn man es denn wortwörtlich sehen möchte.


melden

Die Frauenquote ist unmoralisch

08.02.2018 um 10:45
@gastric

Und willst du damit andeuten dass Redewendungen nicht sexistisch sein können?

Davon abgesehen wäre erst einmal zu verifizieren, ob diese subjektiven Aussagen der "großen" Männer überhaupt so stimmen und oder ernst gemeint sind und nicht ein Fall von "Shitstorm Vorbeugung" sind.


melden

Die Frauenquote ist unmoralisch

08.02.2018 um 10:48
@Bruderchorge
Nein ich will damit andeuten, dass redewendungen nicht auf die goldwaage gelegt werden sollten, sondern durchaus darüber nachgedacht werden darf, was sie aussagen wollen und nicht, was dort wortwörtlich steht. Das ist mMn sinn und zweck von redewendungen.


1x zitiertmelden

Die Frauenquote ist unmoralisch

08.02.2018 um 11:18
Also als Mann kann ich mich echt nur schämen für solche Individuen die sich hier auftun und uns Männer als das Nonplusultra darstellen. Wir mögen dies vielleicht in Gewalt, Vergewaltigungen und Kriege anzetteln sein aber ansonsten glaube ich eher weniger das wir den Frauen überlegen sind in irgendwas so wie es manche Männer hier propagieren.


melden

Die Frauenquote ist unmoralisch

08.02.2018 um 11:25
Auch wenn das Sprichwort eher einen stereotypischen Typen bedient, muss ich sagen, dass ich es durchaus bestätigen kann. Ich würde mich in Relation schon eher als erfolgreich bezeichnen. Das kostet natürlich viel Arbeit und ich bin teilweise auch bis sehr spät im Labor.

Meine Frau hat bei der Geburt unseres Kindes karrieretechnisch absolut zurückgesteckt. Auch wenn es sich finanziell nicht wirklich gelohnt hat, da sie mehr verdiente als ich. Mit einer Teilzeitstelle ist es natürlich nun schwieriger aufzusteigen. Sie weiß aber, dass mir die Karriere durchaus wichtig ist und hält mir dementsprechend absolut den Rücken frei.


melden

Die Frauenquote ist unmoralisch

08.02.2018 um 11:34
Ach - wenn der Spruch nur ein spruch ist, dann darf ich ihn auch mal deuten:
Was soll eigentlich ein starker Mann sagen? Dass er ein verwöhntes Mütterchen daheim hat? Die ihn dann nie mehr ranlässt und mit der Hälfte des Vermögens abhaut?
Komischerweise loben Männer mit soliden Ehevertägen ihre Frauen nicht, sehen sie auch nicht als Grund des Erfolges.


1x zitiertmelden

Die Frauenquote ist unmoralisch

08.02.2018 um 12:08
Zitat von gastricgastric schrieb:Nein ich will damit andeuten, dass redewendungen nicht auf die goldwaage gelegt werden sollten,
Ja das ist mir bewusst und ich stimme dir zu.

Allerdings hat es einen ziemlichen Anflug von Selbstgerechtigkeit, wenn so ein Sprichwort von jemandem kommt der in anderen Bereichen jedes Wort auf die Goldwaage legt und sofort Rassismus und Sexismus wittert, wenn nur einer komisch um die Ecke guckt.

Da soll man zB nicht mehr "schwarze" sagen und stattdessen auf eine andere Sprache ausweichen mit "people of colour"

Bei eigenen Ansichten nimmt man es dann nicht mehr ganz so genau.

Übrigens meine ich damit nicht dich sondern @Tussinelda


2x zitiertmelden

Die Frauenquote ist unmoralisch

08.02.2018 um 12:22
@abahatschi
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:sehen sie auch nicht als Grund des Erfolges.
Eine frau ist nicht der grund des erfolges, sondern die arbeit, die statt in andere bereiche eben in den erfolg gesteckt werden kann (nichteinmal muss). Jetzt stell dir mal vor ein erfolgreicher mann ist an zeiten gebunden, um das kind vom kindergarten abzuholen und es abends betreuen zu müssen, weil frauchen selbst nen geilen job haben möchte und darin zeit investiert. Im normalfall ist man nicht von jetzt auf gleich erfolgreich und hat das dicke bankkonto, ergo fallen gerade in der anfangszeit (also dem erfolgreich werden) alle möglichen haushaltshilfen weg. Das ist logisch, das ist normal. Ein part steckt im normalfall zurück, damit der andere part durchstarten kann. Ob sie die leistung des jeweils anderen erkennen, die zum erfolg geführt hat, ist eine andere frage.

@Bruderchorge
Zitat von BruderchorgeBruderchorge schrieb:Da soll man zB nicht mehr "schwarze" sagen und stattdessen auf eine andere Sprache ausweichen mit "people of colour"
Das hat aber nichts mit redewendungen zutun, sondern mit bezeichnungen anderer. Einen strick kannst du drehen, wenn bekannte redewendungen absichtlich von "schwarz" auf "PoC" abgeändert werden.


melden

Die Frauenquote ist unmoralisch

08.02.2018 um 12:29
@gastric
Na gut, aber bei richtig erfolgreichen Männer (siehe SZ Link, nicht von mir) gibt es das Problem der Haushaltshilfen nicht ... und da stecken die Frauen bei der Arbeit freiwillig zurück.
Bleibt jetzt noch zu klären wer die Frau bei Homosexuellen und Singles ist... die Mutti... die bringt Vati und 3 Söhne auf die Spur des Erfolges.
Und wer macht das bei erfolgreichen waisen homosexuellen oder asexuelle Singles?
Ich gehe davon aus dass lesbische Pärchen am erfolgreichsten sind.


melden

Die Frauenquote ist unmoralisch

08.02.2018 um 12:38
Zitat von BruderchorgeBruderchorge schrieb:Da soll man zB nicht mehr "schwarze" sagen und stattdessen auf eine andere Sprache ausweichen mit "people of colour"
Zitat bitte.


melden