Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Sucht nach einer Person

115 Beiträge, Schlüsselwörter: Liebe, Sucht, Abhängigkeit, Verzweiflung

Die Sucht nach einer Person

10.09.2017 um 21:57
Man erwartet absolut nichts, als man eine gewisse Person kennen lernt, man kommt langsam und doch so schnell ins Gespräch und aus einem einfachen "Hey", geschrieben am Facebook-Messenger wird durchgehender und ständiger Kontakt, egal ob Tag oder Nacht. So geht das..Tage lang und aus Tagen wurden Wochen, aus Wochen Monaten und aus Monaten schließlich Jahre. Man findet immer wieder neuen Gesprächsstoff und fühlt sich vollständig, wenn man von dieser Person beachtet wird. Kein einziger Tag wird ausgelassen und wenn doch fehlt irgendwas. Man trifft sich hin und wieder mal mit dieser Person, nie wirklich lange aber immerhin und immer wenn die Person geht, geht die ganze Euphorie mit ihr. Natürlich beginnt man dann auch irgendwann Gefühle zu entwickeln die nur auf einer Seite beruhen und Hoffnungen nicht zu vergessen, die man sich angeblich ja selber macht.
Man weiß, dass es gesünder wäre sich von dieser Person fern zu halten, aber das tut fast mehr weh als jeden Tag neue Hoffnung aufzubauen und früher oder später enttäuscht zu werden. Der gesamte Freundeskreis rät es einem, aber man weiß, dass das auf keinen Fall geht, weil was würde man nur ohne diese Person machen. Der Verstand schaltet komplett aus und leichte Verzweiflung tritt ein. Wie kann man auch jemanden gehen lassen, der einem das Leben ja doch hin und wieder mal schöner macht und mit schöner meine ich zum schönsten was man sich vorstellen kann und dazu braucht es nicht mal viel. Die Person wird zu einer Droge, die man einnimmt, wenn man sich schlecht fühlt, aber auch wenn es einem unbeschreiblich gut geht und um dieses Gefühl noch zu verstärken.

- So gut wies geht zusammengefasst und nun zu meiner Frage: Habt ihr auch schon mal sowas ähnliches gehabt und wenn ja wie seid ihr davon losgekommen bzw. seid ihr überhaupt davon losgekommen bzw. wollt ihr überhaupt davon loskommen?


melden
Anzeige

Die Sucht nach einer Person

10.09.2017 um 22:25
Sowas nennt man Abhängigkeit.

Man kann sie bewusst erleben wenn man darauf steht und die Person anhimmeln....oder mann lässt es einfach.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Sucht nach einer Person

10.09.2017 um 22:56
Hatte ich zweimal.

Die eine wurde eine sehr gute Freundin, quasi ersatzschwester, doch leider brach der kontakt aufgrund wiedriger Umstände..

Die andere hab ich geheiratet.


melden

Die Sucht nach einer Person

10.09.2017 um 22:57
interrobang schrieb:Die andere hab ich geheiratet.
:D 
 Der 2.Teil ist wunderschön. ;-)


melden

Die Sucht nach einer Person

10.09.2017 um 22:57
@jasyx
Das Gefühl kenne ich. Es ist das Gefühl, ohne die Person nicht leben zu können. Für mich ist es mit Liebe gleichzusetzen.
Dagegen tun kann man mMn nichts, zumindest nicht, wenn sie aufrichtig ist.
Vilt geht es i-wann vorbei. Ob oder wann das so ist, kann denke ich niemand sagen. Bis es soweit ist, sollte man finde ich dankbar sein, einen Menschen so aufrichtig zu lieben.


melden

Die Sucht nach einer Person

10.09.2017 um 23:11
@jasyx
Hallo..

Ich hatte auch einem solchen Menschen.... Eine Droge wenn man so will.
Einerseits hat er mir unglaublich gut getan, andererseits hat meine damalige Beziehung darunter gelitten und ich selbst auch.
Irgendwann ist es mir auch bewusst geworden. Ich habe diesen Menschen plötzlich anders gesehen und konnte so nicht mehr mit ihm umgehen.
Da habe ich dann den Kontakt abgebrochen. Das hab ich allerdings lange bereut. Ich hab ihm ewig hinterher getrauert. Es war schlimm aber im Endeffekt besser für mich.

Es ist egal wie viele Bekannte und Freunde es dir raten. Los kommst du nur durch eigene Einsicht und eiserne Disziplin.
Ich wünsche dir alles Gute und ganz viel Kraft


melden

Die Sucht nach einer Person

11.09.2017 um 00:14
Woher weißt du, dass es einseitig ist?
Hat er eine Freundin?

-Dann ist jede Hoffnung doch bereits vergebens.

Hat er was gesagt?
-Nein, dann würdest du nicht schreiben, dass es irgendwann zur Enttäuschung wird.

Was genau macht dich sicher?
Und was unsicher?

Zu gehen, wenn man sich selten trifft, ist einfach.
Auch wenn dein Post wie ein poetisches Liebesgesülze klingt, so schreibt ihr jahrelang, seht euch selten....
Was für Erinnerungen habt ihr?
Nur viel Text und wenig Persönliches.

Es wäre einfach.
Einfacher, als du denkst.

Das Problem ist, dass du hier viel mehr romantisches Zeug reinnimmst, in das du dich reinsteigerst.
Mehr nicht.
Du kannst dem Ganzen ein Ende geben.
Oder alles auf eine Karte setzen.

Letzten Endes hast du mehr davon, als ständig neue Hoffnung zu bauen, denn das ist nicht leichter, sondern macht es dir schwerer und umso mehr wirst du darin enttäuscht.
Jetzt zu gehen, macht dich frei.
Alles andere fesselt dich an irgendwelche Vorstellungen, Hoffnungen, Wünsche.


melden
adeodata
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Sucht nach einer Person

11.09.2017 um 02:48
@jasyx
jasyx schrieb:Man erwartet absolut nichts, als man eine gewisse Person kennen lernt, man kommt langsam und doch so schnell ins Gespräch und aus einem einfachen "Hey", geschrieben am Facebook-Messenger wird durchgehender und ständiger Kontakt, egal ob Tag oder Nacht. So geht das..Tage lang und aus Tagen wurden Wochen, aus Wochen Monaten und aus Monaten schließlich Jahre. Man findet immer wieder neuen Gesprächsstoff und fühlt sich vollständig, wenn man von dieser Person beachtet wird. Kein einziger Tag wird ausgelassen und wenn doch fehlt irgendwas. Man trifft sich hin und wieder mal mit dieser Person, nie wirklich lange aber immerhin und immer wenn die Person geht, geht die ganze Euphorie mit ihr. Natürlich beginnt man dann auch irgendwann Gefühle zu entwickeln die nur auf einer Seite beruhen und Hoffnungen nicht zu vergessen, die man sich angeblich ja selber macht.
Man weiß, dass es gesünder wäre sich von dieser Person fern zu halten, aber das tut fast mehr weh als jeden Tag neue Hoffnung aufzubauen und früher oder später enttäuscht zu werden. Der gesamte Freundeskreis rät es einem, aber man weiß, dass das auf keinen Fall geht, weil was würde man nur ohne diese Person machen. Der Verstand schaltet komplett aus und leichte Verzweiflung tritt ein. Wie kann man auch jemanden gehen lassen, der einem das Leben ja doch hin und wieder mal schöner macht und mit schöner meine ich zum schönsten was man sich vorstellen kann und dazu braucht es nicht mal viel. Die Person wird zu einer Droge, die man einnimmt, wenn man sich schlecht fühlt, aber auch wenn es einem unbeschreiblich gut geht und um dieses Gefühl noch zu verstärken.
Du hast dich Selbst schon längs verlassen und suchst dein Glück jetzt bei einem anderen, bei diesem Einen. Ihn kannst du nicht verlassen, aber dich selbst hast du verlassen. Dein eigenes, unabhängiges Glück. Und nun bist du abhängig von der einen Person um glücklich zu sein, auch wenn es nur ein bisschen davon ist und ein bisschen Schmerz, so genügt es dir scheinbar.

Oder doch nicht?

Die Person die du fixierst, ist der Ersatz deines verlassenen Eigenglücks. Und so wie der Titel es schon aussagt, bist du süchtig nach der einen Person.

Was wäre da die Lösung?

Die Person meiden?
Die Person so viel wie möglich an sich binden?
Zu sich Selbst finden?

Wer weiß das schon..... :)


melden

Die Sucht nach einer Person

11.09.2017 um 07:39
jasyx schrieb:- So gut wies geht zusammengefasst und nun zu meiner Frage: Habt ihr auch schon mal sowas ähnliches gehabt und wenn ja wie seid ihr davon losgekommen bzw. seid ihr überhaupt davon losgekommen bzw. wollt ihr überhaupt davon loskommen?
Man nennt es Verliebtsein! Das hatte glaub ich jeder schonmal! Entweder kommt es irgendwann zur Beziehung, oder das Gefuehl geht wieder vorbei. Dass das dauerhaft war hab ich noch nie erlebt.


melden

Die Sucht nach einer Person

11.09.2017 um 08:02
Süchtig werden nach einem Menschen?
Ich nenne es mal Liebe.. die erfüllt wird. oder nicht.
Im ersten Fall ist es schön, wenn beide es wollen.
Im zweiten Fall, ist es unerfüllte Liebe, entweder man findet sich damit ab, oder man wird zum Stalker, und das ist auch nicht schön.. für beide.

Und dann gibt es ja eine andere "Süchtigkeit", nämlich wenn man "Fan" von jemanden ist, Schauspieler-in, Sänger-in usw.
Das kann auch eine gewisse Süchtigkeit sein, wenn man sich von diesem Menschen alles reinzieht, jeden Film, jeden Song, eben immer und alles von diesem Menschen wissen will. Und das auf Dauer.
Auch das kann krankhaft sein, und hat mit "Begeisterung" nichts mehr zu tun.
Hat es schon immer gegeben, und wird es immer geben.

Kommen wir zurück zum Topic.
Wenn man jemanden "nervt" bzw. nachstellt, nennt man es heutzutage "Stalking", und wenn es nett gemeint ist, fühlt sich der/die Andere geschmeichelt, und wenn es Gefühle erweckt, und daraus mehr wird, ja warum nicht?
Und dann die andere Form, das "Stalking", es erzeugt nach gewissen Anfängen bei dem gestalkten, eine Form von Angst, Ausgeliefert sein, und auch Panik,
weil man nichts mehr unternehmen kann, ohne das man evtl, verfolgt wird, und angesprochen wird.

Wo ist die Grenze zwischen "Interesse" haben, inniger platonischer Liebe, und auch "Hass", weil man nicht erhört wird?


melden

Die Sucht nach einer Person

11.09.2017 um 08:43
ist ne Hormongeschichte auch Verliebtsein genannt.


melden

Die Sucht nach einer Person

11.09.2017 um 08:53
@Fedaykin
Naja... Abhängigkeit von einer Person hat eigentlich ncihts mit verliebsein zu tun.
Ich bin nach 11 Jahren Beziehung immernoch von dieser Person abhängig und das hat sich nicht einmal in den 11 Jahren geändert.

Manchmal stimmt es eben so sehr, dass man sich ein Leben ohne eine bestimmte Person nicht mehr vorstellen kann.

@jasyx
sag der Person wie du empfindest oder schick den Link zu dem Thread... :D
Wenn es nur einseitig ist, dann bau etwas Distanz auf


melden

Die Sucht nach einer Person

11.09.2017 um 09:02
deponianer schrieb:Naja... Abhängigkeit von einer Person hat eigentlich ncihts mit verliebsein zu tun.
Ich bin nach 11 Jahren Beziehung immernoch von dieser Person abhängig und das hat sich nicht einmal in den 11 Jahren geändert.
Abhängig sein und süchtig sein nach einer person ist zweierlei. Ne Hormongschichte bleibt es trotzedem. Leben heißt Chemie.


melden

Die Sucht nach einer Person

11.09.2017 um 11:05
Fedaykin schrieb:ist ne Hormongeschichte auch Verliebtsein genannt.
oh ja klar...immer dieses Herunterbrechen.... :D

es ist so ja….aber jeder der selber verliebt ist nimmt diesen, "wissenschaftlichen Teil" sag ich mal, in dem Moment sowieso nicht war.


melden

Die Sucht nach einer Person

11.09.2017 um 11:32
knopper schrieb:aber jeder der selber verliebt ist nimmt diesen, "wissenschaftlichen Teil" sag ich mal, in dem Moment sowieso nicht war.
Das wuerde ich so nicht sagen. Je nach Einstellung der Person ist diese sich durchaus bewusst, dass saemtliche Gefuehle rein auf Hormonausschuettungen und chemischen Ablaeufen beruhen.


melden

Die Sucht nach einer Person

11.09.2017 um 12:14
Ja, und wenn man das weiß, kann man die Scheiße auch Steuern. 


melden

Die Sucht nach einer Person

11.09.2017 um 12:18
interrobang schrieb:Die andere hab ich geheiratet.
Konsequent der Ösi, schön!


melden

Die Sucht nach einer Person

11.09.2017 um 12:21
Gehts wirklich um die Person oder doch nicht eher um das Gefühl, beachtet zu werden und um die Emotionen die man mit dem Bild, das man sich von ihr gemacht hat, verbindet?
Im Alltag wäre diese Verzauberung evtl. schon nach wenige Wochen dahin, auf die Ferne wird so manches Würschtl zum Superhelden.


melden

Die Sucht nach einer Person

11.09.2017 um 13:21
Geisterfrei schrieb:Gehts wirklich um die Person oder doch nicht eher um das Gefühl, beachtet zu werden und um die Emotionen die man mit dem Bild, das man sich von ihr gemacht hat, verbindet?Im Alltag wäre diese Verzauberung evtl. schon nach wenige Wochen dahin, auf die Ferne wird so manches Würschtl zum Superhelden.
Wahrscheinlich geht es darum, dass Sie ihn will. Er will Sie nicht.

Sie findet deshalb umso mehr anziehend, weil sie ihn nicht kriegen kann. Träumt vor sich hin. Klammert sich an irgendwas. Hofft.

Fertig. End of Story.

Um auf die Frage zurück zu kommen. Ja das hatte ich. Als ich 14 war.


melden
Anzeige

Die Sucht nach einer Person

11.09.2017 um 15:10
knopper schrieb:es ist so ja….aber jeder der selber verliebt ist nimmt diesen, "wissenschaftlichen Teil" sag ich mal, in dem Moment sowieso nicht war.
Nein, aber das ändert ja nix daran das es das ist.


melden
254 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden