Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Sucht nach einer Person

115 Beiträge, Schlüsselwörter: Liebe, Sucht, Abhängigkeit, Verzweiflung

Die Sucht nach einer Person

12.09.2017 um 11:47
@Yenna
Ja, sogar noch besser als vorher! :)
Wir lieben uns auch auf eine groteske Art und Weise, aber halt nicht körperlich :)


melden
Anzeige

Die Sucht nach einer Person

12.09.2017 um 11:51
@Black_Canary
Klingt gut :D und so gesehen waren die 5 Tage auch keinesfalls "umsonst" :) :Y:


melden

Die Sucht nach einer Person

12.09.2017 um 11:53
@Yenna
Richtig, ganz genau :)


melden

Die Sucht nach einer Person

12.09.2017 um 12:28
sunshinelight schrieb:Einsam ist man, wenn man alleine ist und nicht damit glücklich ist.
Eigentlich muss man gar nicht alleine sein um sich einsam zu fühlen.

Zum Thema, ich persönlich könnte im Gegensatz zu früher gar nicht mal wirklich süchtig nach einer Person werden. (Was aber nicht heißt, dass ich keine intensiven Gefühle für diese Person habe/haben kann)
Dies kann ich wohl großteils meinen eigenen Schwierigkeiten mit Nähe und Beziehungen verdanken weswegen ich auch weiß wie ich solche Zustände sabotieren kann.


melden

Die Sucht nach einer Person

12.09.2017 um 12:56
Venom schrieb:Eigentlich muss man gar nicht alleine sein um sich einsam zu fühlen.
Stimmt. 


melden

Die Sucht nach einer Person

12.09.2017 um 13:00
@jasyx

Ich war bis jetzt 3x süchtig nach einem Menschen.
Das erste mal mit 21, als dieser dann von einem zum anderen Tag, aus meinem Leben verschwunden ist und ich ihn nicht einmal suchen konnte, da ich eine schwere Knie-OP hatte und 2 Monate nicht laufen konnte, wurde ich dadurch Alkoholsüchtig, meine damals einzige Option, irgendwie mit dem Schmerz fertig zu werden.
9 Jahre später habe ich ihn noch ein mal wieder gesehen und bin zusammen gebrochen, da ging Tage lang nichts mehr und dann war es irgendwie raus und ich konnte irgendwie endlich damit abschließen.

Das nächste mal mit 25, ich habe ihn gesehen und wusste: Das ist er!
Und nun ja, das ging 3 Jahre hin und her, bis wir uns eines Nachts fast totgeprügelt hätten, die blutdurchtränkte Hose von damals hab ich auch immer noch.
Danach war ich sehr lange auf Therapie, dann habe ich ihn 2 Jahre ignoriert, was nicht ganz einfach war, da wir in einem Freundeskreis waren...eines Nachts saß er dann neben mir und die ganze Sache ging von vorne los. Insgesamt hat es wohl 7-8 Jahre gedauert bis ich ganz über ihn hin weg war. Allerdings sind wir jetzt sehr gute Freunde und ich bin sehr glücklich das wir das alles so hinbekommen haben, ich denke wir sind sehr aneinander gewachsen.
Das ist oftmals mit Seelenpartnern so, man hat es extrem schwer, in diesem Leben zueinander zu finden. Aber das wir schon lange miteinander verbunden sind, empfindet er genauso. Vorletzten Sommer, hatten wir noch mal eine intensive Zeit, wo er meinte, im letzten Leben müssen wir wohl Zwillinge gewesen sein...tja wer weiß?

Das letzte mal war es im Sommer 2013.
Ich bin nachts in meinen Stammladen rein, setzte mich in den Garten und sah ihn, bin zu ihm hin, meinte, er wäre mein Mann und müsse die Nacht mit mir verbringen und zack auf in die nächste abhängigkeits Phase.
Waren wir zusammen, war es genau das was ich mir immer gewünscht, erträumt hatte, waren wir getrennt oder er hat sich wieder wochenlang nicht gemeldet, waren es mit die intensivsten Schmerzen und Entzugserscheinungen die ich je erlebte.
Er sagte mir von Anfang an das er keine Beziehung wolle, also nahm ich das, was er bereit war zu geben, das geht jetzt seit 4 Jahren so, unser letztes kurzes Treffen war Anfang Juli, ein wirkliches Abschiedstreffen dieses mal, auch wenn ich es immer noch nicht glauben kann, es allerdings von Tag zu tag leichter wird.
Jetzt habe ich einen neuen Partner (ja der weiß auch von ihm) mit dem ich zusammen wohne und wir erwarten auch schon ein Kind, ich bin wirklich sehr glücklich und alles passt ausgezeichnet , nur vermissen tu ich ihn immer noch sehr....es ist wie es ist.

Auf jeden fall bin ich für alle Begegnungen sehr dankbar.
Aus großem Leid, erwächst große Liebe oder nur wo Schatten, da viel Licht.

Dir wünsche ich viel Kraft und Zuversicht, man kann bei so etwas keinen Rat geben. Jeder muss das für sich allein entscheiden, wie er damit umgeht.
Geholfen hat mir zuletzt immer sehr der Gedanke, was will mir das Leben damit zeigen, wofür ist das gut, was soll ich daraus lernen etc.

Und die Frage, was ist bedingungslose Liebe?


melden

Die Sucht nach einer Person

12.09.2017 um 14:27
cucharadita schrieb:Und die Frage, was ist bedingungslose Liebe?
In meinen Augen:

Bedingungslose Kapitulation - vor den Interessen des anderen.


melden

Die Sucht nach einer Person

12.09.2017 um 15:41
Süchtig nach einem Menschen?
Sucht ist nichts anderes, als Abhängigkeit und die vermeide ich.
-
Doors schrieb:Bedingungslose Kapitulation - vor den Interessen des anderen.
Liebe ist immer auch eine Forderung an den Anderen, denn sie will erwiedert werden, sonst ist sie schmerzhaft.
Bedingungslose Liebe -sofern es denn dieses Konstrukt überhaupt gibt- wäre demnach extrem selbstzerstörerisch.
Ich glaube nicht, dass es sowas gibt.


melden

Die Sucht nach einer Person

12.09.2017 um 16:19
cucharadita schrieb:Jetzt habe ich einen neuen Partner (ja der weiß auch von ihm) mit dem ich zusammen wohne und wir erwarten auch schon ein Kind, ich bin wirklich sehr glücklich und alles passt ausgezeichnet
Huch, das ist schön zu lesen! Scheinst ja auch einiges durchgemacht zu haben... Wünsche dir weiterhin viel Kraft, Erfolg und Gesundheit! :)


melden

Die Sucht nach einer Person

12.09.2017 um 20:53
sunshinelight schrieb:Einsam ist man, wenn man alleine ist und nicht damit glücklich ist
hmmm, man kann sich auch unter vielen Menschen, sehr einsam fühlen
knopper schrieb:so und nicht anders!
Schön gesagt... da spricht die (Alters)Weisheit
hrrrrr :D ein bisschen ist da bestimmt was wahres dran :D
Black_Canary schrieb:Ich glaube sogar, dass diese Leute sehr unabhängig und selbständig sind.

Meine Eltern wollen mir auch immer klarmachen, dass ich "jemanden" brauche. Ich bin 29, Single seit etwas über einem Jahr, will nicht heiraten und erst recht keine Kinder.

Mag sein, dass das nicht der "Norm" entspricht. Aber während die beiden in meinem Alter bereits geschieden waren und mein Daddy alleinerziehend mit 2 Kindern... äh ja, ich glaub, da hab ichs doch ganz gut getroffen
Ja, Du genügst Dir selbst, Du machst Dich selbst glücklich und erwartest das nicht von jemanden anderen :) dies zu übernehmen
Doors schrieb:Wer sich selbst hat, der "braucht" niemanden.

Zumal "brauchen", "gebrauchen" und "missbrauchen" nicht nur vom Wortstamm her nahe verwandt sind
ganz genau so ist es


melden

Die Sucht nach einer Person

13.09.2017 um 15:30
zett schrieb:Wer sich selbst hat, der "braucht" niemanden.

Zumal "brauchen", "gebrauchen" und "missbrauchen" nicht nur vom Wortstamm her nahe verwandt sind
Es geht ja eigentlich nicht um's Brauchen. Es geht darum, dass die Sehnsucht nach dieser Person einfach viel zu groß ist als dass man sich ein Leben ohne sie vorstellen könnte.


melden

Die Sucht nach einer Person

13.09.2017 um 15:37
Ich finde die Sichtweise interessant.

Wenn man doch verliebt ist, dann braucht man doch die Person, oder nicht?!

Wenn man keine Gefühle hat für jemanden, braucht man auch keinen.

Wenn man alleine ist, aber man merkt, es machen sich Sehnsüchte breit, dann ist man auch nicht mehr glücklich allein, oder nicht?!

Die Aussage, dass man niemanden braucht, ist auch schon nicht richtig.

Man hat doch seine Freunde, seine Verwandten und so weiter.

Die Leute, die sagen, dass sie niemanden brauchen, sind das auch die, die allein in ihrem Keller sitzen und tatsächlich niemanden haben?

Das würde ich gerne jetzt mal wissen.


melden

Die Sucht nach einer Person

13.09.2017 um 15:49
Ich war bisher, denke ich, zwei mal in meinem Leben von einer Person abhängig. Das erste mal von einem ehemaligen besten Freund, in den ich verliebt war. Ich würde sagen meine erste große Liebe, die leider unerfüllt blieb. Ich bin ihm in meiner Jugend etwa 4 Jahre "hinterher gelaufen", habe alles für ihn getan. Ich habe beispielsweise CDs gekauft, die er mochte und ihm geschenkt ohne Anlass. Ich habe ihm bei Überstunden auf der Arbeit geholfen, ohne dafür bezahlt zu werden. Ich habe auf ihn immer gewartet und er war notorisch unpünktlich. Manchmal habe ich zwei Stunden an vereinbarten Treffpunkten gewartet.

Den Zweiten habe ich im Frühjahr letzten Jahres kennengelernt. Wir haben uns sehr gut verstanden, waren auf einer Wellenlänge und hatten eine schöne Zeit. Wir waren zusammen im Urlaub und haben viel gemeinsam unternommen und uns mehrmals die Woche gesehen. Leider wollte er keine Beziehung mit einem Mann.
Der hat mir so richtig das Herz gebrochen. Eigentlich weiß ich auch, dass er mir nicht gut tun würde. Letztendlich habe ich Anfang diesen Jahres beschlossen, in eine psychosomatische Klinik zu gehen. Ich wollte nicht mehr leben, sah/sehe keinen Sinn, hatte/habe keine Lebensfreude, konnte/kann mir nicht vorstellen ohne ihn zu leben. In der Klinik wurde neben der Depression eine abhängige Persönlichkeitsstörung diagnostiziert. Dieses Jahr hatten wir kaum Kontakt, sind uns ein paar mal zufällig über den Weg gelaufen. Bei jeder Begegnung geht die Achterbahnfahrt wieder von vorne los. Es fühlt sich an, als würde mein Brustkorb jeden Moment explodieren. Ich möchte nur heulen, wegrennen, nicht mehr da sein.

Ich habe viel in der Klinik über mich gelernt. Auch, dass ich mein Glück nicht von anderen abhängig machen kann/darf. Aber gerade heute habe ich mal wieder das Gefühl, dass ich es nicht schaffe. Er hat heute Geburtstag und das fickt mein Hirn mal wieder so richtig. Ich weiß weder ein noch aus und denke sogar darüber nach in eine Klinik zu gehen. Die Sehnsucht nach ihm ist immer noch riesig. Mein Kopf weiß, dass das alles überzogene Verhaltensweisen von mir sind, aber ich komme da gerade nicht gegen an.


melden

Die Sucht nach einer Person

13.09.2017 um 17:32
trimeresurus schrieb:Bedingungslose Liebe -sofern es denn dieses Konstrukt überhaupt gibt- wäre demnach extrem selbstzerstörerisch.
Oder einfach nur befreiend.
Den anderen so zu lieben und anzuerkennen wie er nun einmal ist.
Keine Anforderungen oder Ansprüche zu stellen.

Mir hat das sehr geholfen, ich nach und nach aus der Abhängigkeit zu befreien, ich kann einen Menschen ja auch lieben und ziehen lassen.
Subway schrieb: Es geht darum, dass die Sehnsucht nach dieser Person einfach viel zu groß ist, als dass man sich ein Leben ohne sie vorstellen könnte.
Ja.
Und trotzdem geht das Leben weiter.

@Intemporal

Danke :)
Echt lieb von Dir!

@Dasdeeeeniz

Oh hart, ich fühl grad richtig mit Dir, wenn ich so an meine Zeit mit Anfang 20 denke. Wobei vor ein paar Jahren war es fast genauso schlimm und mehr Lebenserfahrung hat mir da auch nicht geholfen, man steht es halt irgendwie durch.

Ich wünsch Dir ganz viel Mut und Zuversicht....weiß gar nicht was ich noch schreiben soll,
außer vielleicht, geh doch in die Klinik, ein geschützter Rahmen und Gespräche werden Dir bestimmt gut tun.


melden

Die Sucht nach einer Person

13.09.2017 um 17:37
cucharadita schrieb:Und trotzdem geht das Leben weiter.
Ja, nur in solchen Momenten nicht. Oder?


melden

Die Sucht nach einer Person

13.09.2017 um 17:48
cucharadita schrieb: Trimeresurus schrieb:
Bedingungslose Liebe -sofern es denn dieses Konstrukt überhaupt gibt- wäre demnach extrem selbstzerstörerisch.

Oder einfach nur befreiend.
Den anderen so zu lieben und anzuerkennen wie er nun einmal ist.
Keine Anforderungen oder Ansprüche zu stellen.

Mir hat das sehr geholfen, ich nach und nach aus der Abhängigkeit zu befreien, ich kann einen Menschen ja auch lieben und ziehen lassen.
Wenn er dich nicht liebevoll behandelt, hat das dann keine Auswirkungen auf deine Liebe? Wenn doch, ist es keine bedingungslose Liebe.
Ich glaube wie bereits angedeutet nicht an diese Dinge. Es ist nur eine kitschige Idee.


melden

Die Sucht nach einer Person

13.09.2017 um 17:49
sunshinelight schrieb:Ja, nur in solchen Momenten nicht. Oder?
Doch, gerade weil Liebe bedingungslos ist. Ob die Person bei dir ist oder nicht ändert nämlich nichts an der Liebe.
Klar kann die Sehnsucht groß werden. Aber diese Liebe allein reicht, um das Leben lebenswert zu machen.


melden

Die Sucht nach einer Person

13.09.2017 um 17:54
@trimeresurus
Ich glaube ohnehin, dass man nur daran glauben kann, wenn sie einem begegnet ist. Ansonsten klingt das alles schon ziemlich absurd, das gebe ich zu.

Ich denke auch generell, dass man diese Liebe nur für jemanden aufbringen kann, der ein reines Herz hat und einen nie nicht liebevoll behandeln würde.


melden

Die Sucht nach einer Person

13.09.2017 um 18:04
trimeresurus schrieb: Es ist nur eine kitschige Idee.
Oder eine spirituelle Lebensphilosophie.
Eine Idee davon wie Liebe auch sein kann oder sollte.
Keine Bedingungen an den anderen zu stellen, aus sich selbst glücklich zu sein und nicht zu erwarten, dass die andere Person Dich glücklich oder ganz macht.
Ich für mich, habe durch diese Erfahrungen viel gelernt, darüber was Liebe sein kann, was sie ist und was erstrebens- und lebenswert ist.
sunshinelight schrieb:Ja, nur in solchen Momenten nicht. Oder?
Nö, in solchen Momenten überlegt man eigentlich nur, wie man den anderen am besten umbringen kann.


melden
Anzeige

Die Sucht nach einer Person

13.09.2017 um 18:05
Subway schrieb:@trimeresurus
Ich glaube ohnehin, dass man nur daran glauben kann, wenn sie einem begegnet ist. Ansonsten klingt das alles schon ziemlich absurd, das gebe ich zu.

Ich denke auch generell, dass man diese Liebe nur für jemanden aufbringen kann, der ein reines Herz hat und einen nie nicht liebevoll behandeln würde.
Das kann ich nicht ausschließen.
Vielleicht geht die Mutterliebe bei einigen in diese ungesunde Richtung aber Liebe ist in meinen Augen immer eine Forderung.
Zweifelsohne gibt es hier aber unterschiedliche Blickwinkel. Meiner besitzt keine Allgemeingültigkeit.


melden
298 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden