Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Kein Kontakt zu den leiblichen Eltern - fehlt einem dann was?

157 Beiträge, Schlüsselwörter: Familie, Eltern, Kontakt

Kein Kontakt zu den leiblichen Eltern - fehlt einem dann was?

13.12.2017 um 20:40
Myrcella schrieb: Familie heißt schließlich nicht automatisch dass man mit den Menschen zurecht kommt nur weil sie eben Familie sind.
@Myrcella
das fehtl mir auch, ein guter freund, den ich wirklich sehr schätze und den ich auch nicht erst seit gestern kenne, kommt mir auch immer, dass sind deine eltern, man braucht die, freunde kommen und gehen und manchmal habe ich das gefühl (vielleicht ist nur mein gefühl), dass er mir die schuld gibt, wie es mit mein eltern so gekommen ist


melden
Anzeige

Kein Kontakt zu den leiblichen Eltern - fehlt einem dann was?

13.12.2017 um 20:48
Myrcella schrieb:Familie heißt schließlich nicht automatisch dass man mit den Menschen zurecht kommt nur weil sie eben Familie sind.
Ich kenne da so ein Zitat:
Familie hört nicht bei Blut auf. Aber sie fängt da auch nicht an. Familie fragt nicht, was du für sie tun kannst, sondern ist sie da. Immer. Auch wenn es weh tut.

Auch wenn deine Familie dir nicht fehlt, heißt es auch, dass dir generell eine nicht fehlt?


melden

Kein Kontakt zu den leiblichen Eltern - fehlt einem dann was?

13.12.2017 um 22:11
Ich kann nur aus eigener Erfahrung sagen, mir fehlt nichts.

Ich habe endgültig den Kontakt zu meiner Mutter vor über 5 Jahren abgebrochen und mir geht es seitdem blendend. ( mein Vater starb vor 10 Jahren, daher auch nur eine Mutter vorhanden )

Die Bandbreite reichte bei jedoch auch von körperlicher Gewalt ( mit dem Kochlöffel erzogen worden ) bis zur physischen Gewalt.

Ich sogar noch weiter und sage, sollte diese Frau irgendwann mal in ein Heim müssen ect. stürze ich mich freiwillig ins Hartz vier damit diese Frau keinen Cent sieht von mir.

Ich sehe sie auch oft, sie ist sich bis jetzt keiner Schuld bewusst, hat „alles richtig gemacht“. Ich hasse sie nicht mal mehr aber sie hat keinen einzigen meiner Blicke verdient. Einfach eine fremde Person.


melden

Kein Kontakt zu den leiblichen Eltern - fehlt einem dann was?

13.12.2017 um 23:31
@sunshinelight
Ich meinte damit auch eher die klassische Familie, Vater, Mutter, Geschwister,..
Meine Definition von Familie ist etwas offener und ich kann auch sehr gute Freunde dazu zählen, einfach Menschen mit denen ich nicht verwandt bin, wie das Zitat ja sagt, "fängt nicht bei Blut an".

Aber zum Beispiel an Weihnachten geht das Konzept manchmal nicht gut auf, wenn fast alle Freunde bei ihrer Familie sind und man selbst irgendwie alleine ist.. kann Vorteile haben (ich bin zum Beispiel nicht gezwungen mich fast eine Woche lang vollzufressen und mit Leuten zusammenzuhocken und kann schon mal für Prüfungen lernen ;) ) aber an sich ist wäre es trotzdem schön.
Das heißt aber nicht, dass man komplett vereinsamt wenn man denn gute Freunde hat.

Ich sehe meine Familienmitglieder auch erstmal als individuelle Personen, wie jeden anderen auch. Sie sind mir sympathischer, weil ich loyaler bin, oder toleranter was mögliche Macken angeht (die mich bei neuen Bekanntschaften wahrscheinlich total stören würden). Das liegt aber meines Erachtens nur an der Zeit die man sich schon kennt (im Idealfall das ganze Leben) oder das was man über Familie gelernt hat. Mit "Das sind schließlich deine Eltern" etc. als Argument.

Möglich ist alles, vielleicht fehlt mir was, aber dann unterbewusst.


melden

Kein Kontakt zu den leiblichen Eltern - fehlt einem dann was?

14.12.2017 um 11:55
Ich bin ohne Vater aufgewachsen, wollte in meiner Jugend auch nie Kontakt zu ihm weil ich ihn dafür gehasst habe uns verlassen zu haben.
Meine Mutter erzählte mir immer, es war wegen einer Frau mit hohem Einkommen, Haus und Boot.

Am Ende bin ich komplett ohne Väterlichen Teil groß geworden und habe ihn auch nie wirklich vermisst, ich kannte es ja nicht wirklich anders.
Ich habe mal versucht Kontakt aufzunehmen später - aus Neugier aber bis heute habe ich keine Antwort erhalten.
Meine Mutter und er scheinen allerdings ab und an miteinander zu Telefonieren bzw. haben sich sogar mal getroffen, daher gehe ich davon aus dass er nichts von mir wissen will.

Nun zur Frage : Fehlt mir was? Schwer zu sagen, ich denke schon dass er in der Kindheit gefehlt hatte.
Mir geht's mehr um die Frage "warum" als einzuschätzen ob mir dadurch etwas fehlt oder gefehlt hat.
Manchmal gibt es so Tage wo ich daran denke dass ich evtl. so und so viele Halbgeschwister habe irgendwo da draußen.

Das einzige was mir derzeit fehlt ist eine Aussprache, wissen zu wollen warum es von seiner Seite keinen Kontaktversuch gibt oder gab.
Aber mittlerweile ist mir das eigentlich recht egal mit fast 29 Jahren.


melden

Kein Kontakt zu den leiblichen Eltern - fehlt einem dann was?

14.12.2017 um 12:07
Myrcella schrieb:Aber zum Beispiel an Weihnachten geht das Konzept manchmal nicht gut auf, wenn fast alle Freunde bei ihrer Familie sind und man selbst irgendwie alleine ist.. kann Vorteile haben (ich bin zum Beispiel nicht gezwungen mich fast eine Woche lang vollzufressen und mit Leuten zusammenzuhocken und kann schon mal für Prüfungen lernen ;) )
Das ist ja das, was ich meine.
Mir fehlt meine Familie auch nicht, aber eine schon.
Gerade an Feiertagen wäre es schön, aber auch sonst ist eine warmherzige Familie ein wichtiges und schönes Element im Leben.
Ich merke das stetig.
Das Gefühl, was einem Eltern sonst geben (was ich hier nicht beschreiben kann, aber sagen wir mal Zuhause) ist etwas wertvolles.

Ich vermisse stets die elterliche Zuneigung.
Caspian schrieb:Nun zur Frage : Fehlt mir was? Schwer zu sagen, ich denke schon dass er in der Kindheit gefehlt hatte.
Mir geht's mehr um die Frage "warum" als einzuschätzen ob mir dadurch etwas fehlt oder gefehlt hat.
Manchmal gibt es so Tage wo ich daran denke dass ich evtl. so und so viele Halbgeschwister habe irgendwo da draußen.
Ich habe auch Geschwister, aber sie fehlen mir nicht.
Anfangs dachte ich, das wäre so.
Aber ich kenne sie kaum.
Ich merke auch gerade, dass meine Tanten und Onkel mir fremd sind, zwar irgendwo vertraut, aber fremd.
So ist auch der gegenseitige Umgang. Völlig kalt.
Brauche ich nicht.
Werde mich demnächst aus der Familie wieder rausziehen, denn es macht keinen Sinn und tut mir nicht gut.
Aber dennoch fehlt mir was.
Auch wenn meine eigene Familie mir das nicht gibt.

Aber das Verrückte ist ja, wer zum Teufel soll mir das geben?
Ich habe mittlerweile Angst, Menschen an mich ranzulassen, weil es immer ein kommen und ein gehen ist.
Ich brauch aber was beständiges und will den Halt nicht immer wieder verlieren.
Eltern wären normalerweise da und geben es dann in solchen Momenten, aber sie ist nicht vorhanden.

Mittlerweile fühlt man sich allein, selbst wenn man unter Menschen ist.

Vielleicht ist das bei einigen anders, wer weiß, aber mir fehlt eine Familie. Mein Zuhause.


melden

Kein Kontakt zu den leiblichen Eltern - fehlt einem dann was?

14.12.2017 um 12:30
sunshinelight schrieb:Aber das Verrückte ist ja, wer zum Teufel soll mir das geben?
Ich habe mittlerweile Angst, Menschen an mich ranzulassen, weil es immer ein kommen und ein gehen ist.
Ich brauch aber was beständiges und will den Halt nicht immer wieder verlieren.
Eltern wären normalerweise da und geben es dann in solchen Momenten, aber sie ist nicht vorhanden.
Ging mir lange zeit genauso, zwar nicht so sehr wie bei dir vermute ich aber definitiv ähnlich.
Da gibt es nicht wirklich eine einfache Antwort, fürchte ich.
Was ich jedoch weiß ist, dass es falsch ist niemanden mehr ranzulassen denn ja - es ist meistens immer ein kommen und gehen aber manchmal eben auch nicht :)

Ich habe für mich entschieden mein Leben zu leben.
Er war nicht da, das hat Narben hinterlassen und ich habe an so manchen Regnerischen Tagen Momente wo ich einfach am grübeln bin oder einfach nur traurig und mir denke "was wäre wenn".

In meiner Kindheit, naja mehr so als ich 15/16 war ging das sogar so weit dass ich meine Mutter angeschrien habe, sie soll sich keinen neuen Mann suchen. Einfach aus der Angst erneut verletzt zu werden.
Jetzt weiß ich dass ich dazu kein Recht hatte und mir tut es auch furchtbar leid, habe ich ihr auch schon gesagt.
sunshinelight schrieb:Mittlerweile fühlt man sich allein, selbst wenn man unter Menschen ist.
Such dir ein schönes Hobby, am besten was Leute einbindet. Eine Gemeinschaft.
Man lebt (höchstwahrscheinlich) nur einmal und möchtest du da lieber alleine und traurig "leben" oder anderen Menschen eine Chance geben ;)
Freunde können einem genau das geben nur braucht es eben leider seine Zeit vertrauen aufzubauen.
sunshinelight schrieb:Vielleicht ist das bei einigen anders, wer weiß, aber mir fehlt eine Familie. Mein Zuhause.
Das wird sich so hart es sich anhört vielleicht nicht mehr ändern, kommt auch auf dein Alter drauf an.
Aber wie gesagt bei mir war es so, dass ich mit 19 entschieden habe mein eigenes Leben zu leben und nicht in der Vergangenheit stecken zu bleiben.

Eine Familie kann man gründen, nicht die gleichen Fehler machen und selbst gute Freunde können eine Familie sein.
Das Leben ist einfach voller Möglichkeiten, man weiß nie wirklich was kommt.
Nur dicht machen sollte man meiner Meinung nach nicht :)

Sorry for the Wall of Text ! Puh. ist länger geworden als ich dachte aber irgendwie ist das auch ein Kompliziertes Thema...


melden

Kein Kontakt zu den leiblichen Eltern - fehlt einem dann was?

14.12.2017 um 12:54
Caspian schrieb:Was ich jedoch weiß ist, dass es falsch ist niemanden mehr ranzulassen denn ja - es ist meistens immer ein kommen und gehen aber manchmal eben auch nicht :)
Ich lerne immer die falschen Menschen kennen.
Menschen, die mich nach kurzer Zeit schon nerven.
Irgendwie gibt es nie Leute, die zu mir passen.
Caspian schrieb:Das wird sich so hart es sich anhört vielleicht nicht mehr ändern, kommt auch auf dein Alter drauf an.
Ich weiß, dass sich das nicht ändern wird.
Dafür ist das ganze zu festgefahren.
Caspian schrieb:Such dir ein schönes Hobby, am besten was Leute einbindet. Eine Gemeinschaft.
Das Leben schlägt einem immer Schnippchen.
Man hat dieses Problem, aber aufgrund dieses Problems, dass man nicht beseitigen kann, kriegt man nur noch weitere Nachteile.
Das Leben spielt quasi unfair.
Kommt einem kein Stück entgegen. Und man selbst ist machtlos.


melden

Kein Kontakt zu den leiblichen Eltern - fehlt einem dann was?

14.12.2017 um 13:13
sunshinelight schrieb:Ich lerne immer die falschen Menschen kennen.
Menschen, die mich nach kurzer Zeit schon nerven.
Irgendwie gibt es nie Leute, die zu mir passen.
Möglicherweise lernst du immer die Falschen kennen weil du blöd gesagt am falschen Ort bist? Wäre jetzt meine Überlegung.
Es kann durchaus sein, dass manchmal ein Umzug in eine andere Stadt helfen kann.
sunshinelight schrieb:Ich weiß, dass sich das nicht ändern wird.
Dafür ist das ganze zu festgefahren.
Dann musst du entscheiden : willst du dass dich deine Vergangenheit "lebt" oder machst du so gut es geht einen Cut(Schnitt) und versuchst etwas zu finden was dich erfüllt, einen Sinn gibt.
Mir hat es geholfen eine Geschichte zu schreiben. Ich habe einfach so damals angefangen eine Story zu schreiben, alle Menschen aus der "Realen Welt" wurden zu fiktiven Charakteren.

Was als mehr oder weniger "Frust von der Seele schreiben" begann ist mittlerweile ein kleines Hobby von mir geworden und hilft mir ungemein.
Zu meinem Erstaunen sogar einem guten Freund von mir, der Ähnliche Probleme wie du.
sunshinelight schrieb:Das Leben schlägt einem immer Schnippchen.
Man hat dieses Problem, aber aufgrund dieses Problems, dass man nicht beseitigen kann, kriegt man nur noch weitere Nachteile.
Das Leben spielt quasi unfair.
Kommt einem kein Stück entgegen. Und man selbst ist machtlos.
Manchmal sieht es genau so aus, ja. Mein Problem war eine leichte Skoliose, dadurch habe ich mich z.b entschieden die zu meiner Stärke zu machen. Sprich in der Gesundheitsbranche zu arbeiten, Menschen zu helfen anstatt große Kohle zu scheffeln.
Machtlos bist du nur wenn du aufgibst ;)


melden

Kein Kontakt zu den leiblichen Eltern - fehlt einem dann was?

14.12.2017 um 13:22
Caspian schrieb:Möglicherweise lernst du immer die Falschen kennen weil du blöd gesagt am falschen Ort bist? Wäre jetzt meine Überlegung.
Es kann durchaus sein, dass manchmal ein Umzug in eine andere Stadt helfen kann.
Schon alles durch. Ansonsten würde ich noch lange nicht so denken.
Aber darum geht es hier ja auch nicht. :D
Caspian schrieb:Manchmal sieht es genau so aus, ja. Mein Problem war eine leichte Skoliose, dadurch habe ich mich z.b entschieden die zu meiner Stärke zu machen. Sprich in der Gesundheitsbranche zu arbeiten, Menschen zu helfen anstatt große Kohle zu scheffeln.
Machtlos bist du nur wenn du aufgibst ;)
Es ist mir zu anstrengend geworden, zu kämpfen.
Stets so viel Mühe für im Endeffekt gar nichts.
Aber auch das muss hier alles nicht ausgebreitet werden, ist Off-Topic.


melden
nain
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kein Kontakt zu den leiblichen Eltern - fehlt einem dann was?

14.12.2017 um 18:28
Ich denke man kann erst etwas vermissen, wenn man davon weiß. Ich wusste zum Beispiel bis zu meinem 18. Geburtstag nicht, dass ich noch eine Halbschwester habe.
Jetzt wo ich sie kenne, vermisse ich sie auch wenn wir uns über ein paar Wochen nicht sehen. Zuvor gab es aber nichts was sich vermissen ließe


melden

Kein Kontakt zu den leiblichen Eltern - fehlt einem dann was?

14.12.2017 um 18:36
nain schrieb:Ich denke man kann erst etwas vermissen, wenn man davon weiß. Ich wusste zum Beispiel bis zu meinem 18. Geburtstag nicht, dass ich noch eine Halbschwester habe.
Jetzt wo ich sie kenne, vermisse ich sie auch wenn wir uns über ein paar Wochen nicht sehen. Zuvor gab es aber nichts was sich vermissen ließe
War oder ist bei mir ja so. Ich wuchs ohne Ihn auf, daher war es mir einfach egal.
Trotzdem möchte man an einem bestimmten Punkt einfach wissen, wie es dazu kam und normalerweise finde man heraus ob die Eltern leiblich sind oder nicht.

Ein Beispiel bei einem Mädchen meiner Klasse war : Sie wurde adoptiert, hat es aber nie gesagt bekommen. Sie wurde älter und sah halt nun gar nicht wie die Eltern aus und hat es dann so rausbekommen.


melden
nain
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kein Kontakt zu den leiblichen Eltern - fehlt einem dann was?

14.12.2017 um 18:42
@Caspian
Leider weiß ich nicht worum es bei dir geht, tut mir leid.
Aber verstehe was du meinst.
Zum Beispiel habe ich meinen leiblichen Vater nie kennengelernt und vermisse absolut nichts. Wobei ich aber sagen muss, dass er, nach allem was ich gehört habe, keine guter Mensch ist, oder war und daher gar kein Bedürfnis verspüre ihn kennenzulernen.


melden

Kein Kontakt zu den leiblichen Eltern - fehlt einem dann was?

14.12.2017 um 18:46
nain schrieb:Leider weiß ich nicht worum es bei dir geht, tut mir leid.
Aber verstehe was du meinst.
Zum Beispiel habe ich meinen leiblichen Vater nie kennengelernt und vermisse absolut nichts. Wobei ich aber sagen muss, dass er, nach allem was ich gehört habe, keine guter Mensch ist, oder war und daher gar kein Bedürfnis verspüre ihn kennenzulernen.
Genau das gleiche bei mir.
Nur wollte ich ihn Kennenlernen, ist mittlerweile nicht mehr wirklich so weil ich einfach schon 28 bin und mir sage was bringt es mir jetzt noch.
Wahrscheinlich würde ich nur meine Wut an ihm auslassen und das würde auch nichts besser machen.


melden
nain
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kein Kontakt zu den leiblichen Eltern - fehlt einem dann was?

14.12.2017 um 18:53
@Caspian
Als ich ungefähr 15 wahr hat mich mal ein Brief bezüglich eines Erbes erreicht. Da muss irgend ein Verwandter von ihm gestorben sein. Das war bis dahin auch das einzige was ich je von ihm gehört habe. So gesehen, kann auch sein Interesse nicht wirklich vorhanden sein.
Caspian schrieb:Wahrscheinlich würde ich nur meine Wut an ihm auslassen und das würde auch nichts besser machen.
Ich weiß nicht ob man so etwas voraussagen kann. Vielleicht würdet ihr euch auch verstehen. Man sollte, wenn sie die Möglichkeit ergibt, offen bleiben, so sehe ich das jedenfalls.


melden

Kein Kontakt zu den leiblichen Eltern - fehlt einem dann was?

14.12.2017 um 18:56
nain schrieb:Als ich ungefähr 15 wahr hat mich mal ein Brief bezüglich eines Erbes erreicht. Da muss irgend ein Verwandter von ihm gestorben sein. Das war bis dahin auch das einzige was ich je von ihm gehört habe. So gesehen, kann auch sein Interesse nicht wirklich vorhanden sein.
Als seine Eltern verstarben hatte ich auch einen Brief bekommen, ging um das Haus von denen.
nain schrieb:Ich weiß nicht ob man so etwas voraussagen kann. Vielleicht würdet ihr euch auch verstehen. Man sollte, wenn sie die Möglichkeit ergibt, offen bleiben, so sehe ich das jedenfalls.
Sagt sich leicht wenn der Vater "dich" ignoriert aber mit deiner Mutter Kontakt hat aber das ist Off-Topic. :D


melden
nain
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kein Kontakt zu den leiblichen Eltern - fehlt einem dann was?

14.12.2017 um 19:04
Caspian schrieb:Als seine Eltern verstarben hatte ich auch einen Brief bekommen, ging um das Haus von denen.
Bei mir ging es dabei darum, dass er anscheinend irgend ein Erbe ausgeschlagen hat und ich dachte mir damals, dass es dann ja nichts gutes sein kann
Sagt sich leicht wenn der Vater "dich" ignoriert aber mit deiner Mutter Kontakt hat aber das ist Off-Topic.
Wenn man nicht direkt betroffen ist, sagt sich das leicht ja.


melden

Kein Kontakt zu den leiblichen Eltern - fehlt einem dann was?

14.12.2017 um 19:09
nain schrieb:Caspian schrieb:
Als seine Eltern verstarben hatte ich auch einen Brief bekommen, ging um das Haus von denen.
Bei mir ging es dabei darum, dass er anscheinend irgend ein Erbe ausgeschlagen hat und ich dachte mir damals, dass es dann ja nichts gutes sein kann
Sagt sich leicht wenn der Vater "dich" ignoriert aber mit deiner Mutter Kontakt hat aber das ist Off-Topic.
Wenn man nicht direkt betroffen ist, sagt sich das leicht ja.
Was ich traurig finde ist, wie viele Menschen in einer Glücklichen Familie, mit allem drum und dran aufwachsen und das leider nicht wertschätzen.

Es gibt so viele Eltern welche sich für ihre Kinder aufopfern und was weiß ich wie viel Jobs annehmen, um ihnen diese und jene Kleidung, Smartphone usw. zu ermöglichen und es ist den Kindern egal. Also ich will das nicht verallgemeinern aber kenne sowas leider...
Die Jammern dann rum warum es nicht das neueste Smartphone ist während die Eltern halb tot im Bett liegen.

Boah, ich glaub ich werd so ein alter Mäcker Sack :D


melden
nain
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kein Kontakt zu den leiblichen Eltern - fehlt einem dann was?

14.12.2017 um 19:13
Caspian schrieb:Was ich traurig finde ist, wie viele Menschen in einer Glücklichen Familie, mit allem drum und dran aufwachsen und das leider nicht wertschätzen.
Ich gehe stark davon aus, dass das ein aussterbendes Model ist. Aber das ist auch Off Topic


melden
Anzeige

Kein Kontakt zu den leiblichen Eltern - fehlt einem dann was?

14.12.2017 um 20:13
Genauso ist es bei mir auch. Was man nie kannte kann man nicht vermissen. Die Erinnerungen an meine Kindheit und somit an eine normale Familie sind nicht so deutlich, daher kann ich auch schwer von Vermissen sprechen oder definieren WAS genau vermisst wird.

Und einen Ersatz dafür zu finden.. naja. Für diese Weihnachtszeit, wenn ich mich Richtung Heimat begeben sollte, wurde ich schon eingeladen bei der Familie eines bekannten zu bleiben. Nett gedacht auf jeden Fall, aber mir ehrlich gesagt ein bisschen unangenehm. Mir wird dadurch ein bisschen unterstellt mir würde was fehlen und eine größere Sache daraus gemacht als es ist. Zumindest fühlt es sich für mich nicht so groß an. Deswegen weiß ich nicht ob mit mir dahingehend etwas nicht stimmt wenn mir sowas einfach unangenehm ist / ich nicht fühle was andere von mir erwarten


melden
570 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt