Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Sei du selbst, außer du bist ein Psychopath!

357 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Menschen, Natur, Psychopath ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Sei du selbst, außer du bist ein Psychopath!

25.01.2018 um 18:49
Zitat von sunshinelightsunshinelight schrieb:Nein, du sollst dir vorstellen, wie es ist, kein Gewissen und kein Mitgefühl zu haben und wie du dich dann verhälst. Machst du dir dann auch Gedanken über das Wohlbefinden anderer, wenn dir jegliches Mitgefühl und Gewissen fehlt?
Ich mach mir Gedanken, darüber, ob ich es mir leisten kann, deswegen ggf. eine Strafe einzukassieren. Rationales abwägen. Gerade deswegen macht es Sinn, Psychopathen zu bestrafen. Sollen sie aus Mitgefühl so handeln, wie es der Moralkodex vorgibt? Nein, das verstehst du ja auch selbst. Also schafft man Gesetze.
Zitat von sunshinelightsunshinelight schrieb:Und wenn du keine Beine hast, hast du zu laufen, ob es geht oder nicht, ist dabei völlig egal.
Der Satz ist vollkommen Sinnlos. "Und wenn du keine Beine hast, hast du zu laufen". Du verstehst, dass ich nicht sage, nur Psychopathen sollen sich ans Gesetz halten? ALLE müssen sich ans Gesetz halten, wenn wir irgendwie zusammenleben sollen. Und Psychopathen können da nunmal keine Ausnahme bilden, nur weil es ihnen schwerer fällt. Da du Beispiele so liebst: Du musst doch auch essen, wenn du Zahnschmerzen hast, oder nicht? Sich an Gesetze zu halten ist nunmal eine Notwendigkeit.
Verstehst du nicht, wieso man sich an Gesetze halten muss? Das Gefühl habe ich momentan jedenfalls…


1x zitiertmelden

Sei du selbst, außer du bist ein Psychopath!

25.01.2018 um 18:52
Zitat von sunshinelightsunshinelight schrieb:Doch, genau das bedeutet das. Genauso gut könntest du sagen, wenn man nichts fühlen kann, bedeutet es nicht, dass man es nicht könnte.
Du merkst hoffentlich selbst, dass dies 2 paar schuhe sind? Wenn ich etwas nicht kann, dann kann ich es nicht, wenn ich zu etwas neige, dann kann ich dagegen angehen. Ich kann bspw. niemandem schmerzempfinden beibringen, der kein schmerzempfinden hat. Ich kann auch niemandem empathie beibringen, der keine hat. Sowas geht nicht, logisch.

Das ist aber nicht davon abhängig, ob derjenige gesetze befolgen kann oder nicht. Impulskontrolle kann man bspw bis zu einem gewissen grad erlernen. Dafür braucht es keine empathie oder sonsitges, sondern eiserne disziplin. Ich brauche keine empathie, um meinem gegenüber nicht aufs maul zu hauen. Es gibt momente, da muss ich mich sogar sehr zusammenreißen dies nicht zutun und das nicht, weil ich mitleid mit dem gegenüber habe oder angst vor den möglichen konsequenzen habe . Ganz im gegenteil derjenige hätte dies sogar in dem moment richtig verdient.
Zitat von sunshinelightsunshinelight schrieb:Jetzt willst du mir aber wahrscheinlich sagen, dass nur weil sie keine Gefühle spüren, heißt es nicht, dass sie nicht weinen... Oder dass sie nicht lieben, etc.
Nö will ich nicht.


1x zitiertmelden

Sei du selbst, außer du bist ein Psychopath!

25.01.2018 um 19:01
Ich habe es nur als Beispiel genommen. Die ganzen Persönlichkeitsstörungen machen ja einen oft "nur" verringert schuldfähig aber eben nicht ganz schuldunfähig außer bei Ausnahmen wie (eben zb. Schizophrenie aber auch dissoziative/multiple Persönlichkeitsstörung gepaart mit PTBS oder auch komplexe PTBS genannt wenn man Anfälle hat).

Ansonsten könnten sich die ganzen Psychopathen, Borderliner etc. alles Mögliche erlauben und dabei auch noch frei davon kommen und sagen "ich bin doch psychisch krank, was wollt ihr von mir? ich darf machen was ich will".


1x zitiertmelden

Sei du selbst, außer du bist ein Psychopath!

25.01.2018 um 19:08
Also ich habe jetzt nur die ersten Beiträge gelesen,aber möchte auf die Fragen im Eingangspost eingehen.

Ich sehe es so:

Auch wenn ein Mensch dieses Defizit besitzt, *manchmal bin ich mir jedoch unsicher ob es ein Defizit ist,da die Welt m.E von Psychopathen beherrscht wird,die kommen irgendwie gut durch*, hat er/sie sich an die vorgeschriebenen Gesetze zu halten.
Die Person hat für ihre Taten die vollen Konsequenzen zu tragen,wenn er auf emotionaler Weise dazu nicht fähig ist, sprich kein Mitgefühl empfinden kann ,dann muss er es mit seinem rationalen Verstand.
Wenn der Mensch auch dazu nicht fähig ist,dann ist er/sie in meinen Augen unzurechnungsfähig und eine Gefahr für die Allgemeinheit.
Ohne dem Threadersteller jetzt auf den Schlips treten zu wollen,aber für mich klingen so manche Aussagen nach: "Der arme Psychopath"...ich der zu empathiefähige Mensch muss doch Rücksicht nehmen und eine Lösung finden.


1x zitiertmelden
sunshinelight Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Sei du selbst, außer du bist ein Psychopath!

25.01.2018 um 19:15
Zitat von VenomVenom schrieb:Ja, dafür gibt es ja je nach dem entweder tatsächliche Schuldunfähigkeit oder auch eine verringerte Schuldfähigkeit. Wo ist das Problem?
Von meiner Seite aus gibt es kein Problem.
Wenn Gefängnisinsassen schon auf Psychopathie getestet werden und viele Schwerkriminelle einen hohen Score erreichen, glaube ich nicht an einen fehlenden Zusammenhang, besonders nicht, wenn die Störung schon eine extreme Neigung zu Straftaten umschließt.
Zitat von IzayaIzaya schrieb:Ich mach mir Gedanken, darüber, ob ich es mir leisten kann, deswegen ggf. eine Strafe einzukassieren. Rationales abwägen.
Du denkst also, dass Leute, die zu aggressiven Verhaltensweisen neigen, kein Gewissen haben, kein Mitgefühl besitzen, rational denken?
Zitat von IzayaIzaya schrieb:Der Satz ist vollkommen Sinnlos. "Und wenn du keine Beine hast, hast du zu laufen". Du verstehst, dass ich nicht sage, nur Psychopathen sollen sich ans Gesetz halten?
Dieser Satz ist sinnlos, denn Leute, die Beine haben, können ja laufen.
Vergleichslegende:
Beinloser = Psychopath
Der, der trotz fehlender Beine laufen soll = Psychopath

Und um Psychopathen geht es hier.
Zitat von gastricgastric schrieb:Du merkst hoffentlich selbst, dass dies 2 paar schuhe sind?
Du merkst hoffentlich, dass ein Psychopath und du zwei Paar Schuhe sind? Scheinbar nicht, denn das, was du da von mir gelesen hast, so hörst du dich an.
Zitat von VenomVenom schrieb:Ich habe es nur als Beispiel genommen. Die ganzen Persönlichkeitsstörungen machen ja einen oft "nur" verringert schuldfähig aber eben nicht ganz schuldunfähig
Diese Aussage ist falsch.
Ich wurde bereits einmal mangelnd schuldfähig gesprochen, einmal verringert und einmal gar nicht.
Beim letzten hatte ich meine Diagnose noch nicht.
Aber es könnte dennoch Delikte geben, die ich voll schuldfähig tragen müsste, da sie mit meiner Störung nichts zu tun haben.
Aber ich weiß nicht, wie das bei dir in Österreich ist.
Zitat von NimmermehrNimmermehr schrieb:Auch wenn ein Mensch dieses Defizit besitzt, *manchmal bin ich mir jedoch unsicher ob es ein Defizit ist,da die Welt m.E von Psychopathen beherrscht wird,die kommen irgendwie gut durch*, hat er/sie sich an die vorgeschriebenen Gesetze zu halten
Jeder soll sich an Gesetze halten, dafür sind sie ja da.
Aber das sollen heißt noch lange nicht, dass alle es können. Man muss nicht gegen jeden Paragraphen verstoßen, aber es gibt so einige, da schaffen sie es nicht.


7x zitiertmelden

Sei du selbst, außer du bist ein Psychopath!

25.01.2018 um 19:17
Anmerkung:
Psychopathen und psychisch/emotionale Erkrankungen kann man nicht in einen Topf werfen.


melden

Sei du selbst, außer du bist ein Psychopath!

25.01.2018 um 19:18
Zitat von sunshinelightsunshinelight schrieb:Du merkst hoffentlich, dass ein Psychopath und du zwei Paar Schuhe sind? Scheinbar nicht, denn das, was du da von mir gelesen hast, so hörst du dich an.
So gut kennst du mich leider (oder zum glück) nicht, dass du diese aussage auch nur in irgendeiner form treffen könntest :)


melden

Sei du selbst, außer du bist ein Psychopath!

25.01.2018 um 19:19
Zitat von sunshinelightsunshinelight schrieb:Ich wurde bereits einmal mangelnd schuldfähig gesprochen, einmal verringert und einmal gar nicht.
Beim letzten hatte ich meine Diagnose noch nicht.
Aber es könnte dennoch Delikte geben, die ich voll schuldfähig tragen müsste, da sie mit meiner Störung nichts zu tun haben
Ja, und das ist auch richtig so. Oder in etwa nicht?
Zitat von sunshinelightsunshinelight schrieb:Aber ich weiß nicht, wie das bei dir in Österreich ist.
Wahrscheinlich nicht anders als in Deutschland, müsste eigentlich nochmal nachgucken aber ich denke der Unterschied dürfte kaum erkennbar sein.


melden
sunshinelight Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Sei du selbst, außer du bist ein Psychopath!

25.01.2018 um 19:20
@gastric
Welche Aussage? Dass ich davon ausgehe, dass du kein Psychopath bist? Weshalb zum Glück? Möchtest du mich als Privatperson denunzieren, weil ich eine andere Meinung habe als du?


1x zitiertmelden

Sei du selbst, außer du bist ein Psychopath!

25.01.2018 um 19:20
Wenn es nämlich so wäre dann könnte man einen Psychopath mit einem Menschen mit "Helfersyndrom" in eine Schublade stecken...ich hoffe ihr erkennt den Zaunpfahl.


1x zitiertmelden

Sei du selbst, außer du bist ein Psychopath!

25.01.2018 um 19:24
Zitat von sunshinelightsunshinelight schrieb:Welche Aussage? Dass ich davon ausgehe, dass du kein Psychopath bist?
Jip
Zitat von sunshinelightsunshinelight schrieb:Weshalb zum Glück? Möchtest du mich als Privatperson denunzieren, weil ich eine andere Meinung habe als du?
Eher weil du eine fremde person im internet bist, mit der ich im privaten leben keinerlei kontakt habe und es verdammt creepy wäre, wenn du mich dahingehend so gut kennen würdest, um eben auch nur ansatzweise eine aussage in diese richtung treffen zu können. Oder bist du die oma von gegenüber, die mich andauernd beobachtet und auf der strasse anquatscht?


1x zitiertmelden

Sei du selbst, außer du bist ein Psychopath!

25.01.2018 um 19:26
Also ich finde den Thread allein schon sehr "mitfühlend"..ich denke nicht das ein Psychopath solch einen eröffnet hätte.


melden
sunshinelight Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Sei du selbst, außer du bist ein Psychopath!

25.01.2018 um 19:26
Zitat von NimmermehrNimmermehr schrieb:Wenn es nämlich so wäre dann könnte man einen Psychopath mit einem Menschen mit "Helfersyndrom" in eine Schublade stecken...ich hoffe ihr erkennt den Zaunpfahl.
Das ist auch richtig.
Es sind eigentlich Strohmänner. Versuchen, etwas anderes zu widerlegen und es auf das Thema zu übertragen... Das kann aber, vermute ich mal, auch unbeabsichtigt geschehen, wenn man Beispiele nennen will.
Zitat von gastricgastric schrieb:Jip
Bist du denn einer?
Zitat von gastricgastric schrieb:Eher weil du eine fremde person im internet bist, mit der ich im privaten leben keinerlei kontakt habe und es verdammt creepy wäre, wenn du mich dahingehend so gut kennen würdest, um eben auch nur ansatzweise eine aussage in diese richtung treffen zu können. Oder bist du die oma von gegenüber, die mich andauernd beobachtet und auf der strasse anquatscht?
Das mag sein, dass ich fremd bin, aber wenn man sich mal ein paar deiner Beiträge anschaut, glaube ich kaum, dass du einer bist. Aber du kannst mich ja gerne berichtigen. Und wenn, dann kannst du dir sicher sein, ändert das nichts an meiner Sichtweise.


1x zitiertmelden

Sei du selbst, außer du bist ein Psychopath!

25.01.2018 um 19:36
Aber nur noch mal ,um meine Aussage zu bekräftigen:
Psychopath hin oder her...
die Person hat sich an die selben Gesetze zu halten wie jeder andere auch.
Dazu braucht es keine Empathie,Verstand reicht vollkommen aus.
Ich habe kein Mitgefühl für Psychopathen auch wenn ich verstehen kann ,das es sicher seine Gründe hat ,das sie existieren.
Kann in der Kindheit wurzeln ,evtl. sogar genetisch bedingt sein.
Leben und leben lassen,so lange sie mir nicht auf den Pelz rücken.
Im Grunde sind diese Menschen für mich behindert,ich betrachte sie als Invaliden.
Ihnen fehlt zwar kein Gebein etc. aber ihnen fehlt das Herz *im feinstofflichen Sinne*
Trotzdem gleiche Schuldfähigkeit ,so lange die Rübe noch funktioniert,Kausalität erkennen kann.


1x zitiertmelden

Sei du selbst, außer du bist ein Psychopath!

25.01.2018 um 19:37
Zitat von sunshinelightsunshinelight schrieb:Das mag sein, dass ich fremd bin, aber wenn man sich mal ein paar deiner Beiträge anschaut, glaube ich kaum, dass du einer bist.
Allein aufgrund der manipulativen ader eines psychopathen, kann man dies nicht aufgrund von irgendwelchen beiträgen im internetz beurteilen. Es ist im realen leben schon nicht einfach einen psychopathen zu erkennen.... aufgrund von anonymen beiträgen nochmal viel weniger. Diese frage wird also wohl oder übel sehr unbeantwortet bleiben.
Zitat von sunshinelightsunshinelight schrieb:Und wenn, dann kannst du dir sicher sein, ändert das nichts an meiner Sichtweise.
Ich will nichts an deiner sichtwiese ändern, aber zumindest soweit verstehen, welche alternativen ideen du zum "verotten lassen im loch" siehst, die zum einen dem straffällig gewordenen psychopathen ein freies leben wie alle anderen bieten, gleichzeitig aber einen weiteren übergriff verhindern, um andere zu schützen. Größere löcher sind für dich anscheinend keine alternative. Welche ideen flattern dir durch den kopf?


1x zitiertmelden

Sei du selbst, außer du bist ein Psychopath!

25.01.2018 um 20:03
Es ist nicht einfach mit Dir^^
Zitat von sunshinelightsunshinelight schrieb:eder soll sich an Gesetze halten, dafür sind sie ja da.
Aber das sollen heißt noch lange nicht, dass alle es können. Man muss nicht gegen jeden Paragraphen verstoßen, aber es gibt so einige, da schaffen sie es nicht.
Vielleicht kann man genau hier ansetzen ;)

Diejenigen, die es nicht können, haben dann dafür Sorge und auch Verantwortung zu tragen, entsprechende Situationen zu vermeiden.

Hier muss der Betreffende eine Lösung für sich und die Gesellschaft suchen, finden u. auch anwenden.

Um sich Hilfsangebote zu holen, dafür brauch es kein Mitgefühl.
Zitat von sunshinelightsunshinelight schrieb:Wieso denn nichts?
Von Dir sind bisher keine Lösungen gekommen.

Das einige Menschen mit Störungen schuldunfähig sind, je nachdem, worum es geht, ist ja längst angekommen.

Ich denke nicht, das die Psychatrie eine Strafe für sie darstellt, sondern eine Hilfe ist, so das sie evtl. wieder in Freiheit entlassen werden können.

Sie werden damit nicht bestraft, ihnen wird geholfen!

Wenn ich Dich richtig verstanden habe, lehnst Du das ab u. man soll andere Konzepte anwenden, die sie möglichst nicht einschränken. Nur welche, das ist dann die Frage.


1x zitiertmelden

Sei du selbst, außer du bist ein Psychopath!

25.01.2018 um 20:14
@borabora

Ob die Psychiatrie eine Hilfe ist,sei mal dahin gestellt.
Höchstwahrscheinlich würde es dort bloß "Smarties" geben.
Heilen kann man etwas,was nicht vorhanden ist nicht,sprich Empathie.
Brauch man Empathie zum überleben? Ganz klar Nein,heute nicht mehr...heute kommt das größte A****loch am weitesten,jedenfalls karrieretechnisch.Empathie kann dabei sogar behindern.Das weiß jeder Geschäftsmann.
Ich bin dafür das man Psychopathen ,seltsamerweise bedeutet das Wort "Seelenleiden"...nach ihren Geisteszustand beurteilt.
Sind sie in der Lage rational zu entscheiden,ohne Rücksicht auf Verluste?Es geht nicht darum, ob sie Mitgefühl besitzen.Unser Gesetz basiert auch nicht auf Mitgefühl ,sondern auf Menschenrecht.


1x zitiertmelden

Sei du selbst, außer du bist ein Psychopath!

25.01.2018 um 20:21
@Nimmermehr

Ist schon richtig, man kann es nicht pauschalisieren, wie fast alles.

Jedoch scheinen sie mir dort besser aufgehoben als im Gefängnis oder gar in völliger Freiheit, wenn sie extrem straffällig geworden
sind.

Es gibt nicht für Jeden und alles ein Patentrezept.

Ich denke aber schon, das die Meisten Psychopathen oder auch Menschen mit Persönlichkeitsstörungen usw. schon wissen, was richtig und falsch ist.
Zitat von NimmermehrNimmermehr schrieb:Heilen kann man etwas,was nicht vorhanden ist nicht,sprich Empathie.
Man kann dem Betreffenden aber durchaus vermitteln, wie er in entsprechenden Situationen handeln kann oder sollte.
Zitat von NimmermehrNimmermehr schrieb:das man Psychopathen ,seltsamerweise bedeutet das Wort "Seelenleiden"...nach ihren Geisteszustand beurteilt.
Das ist gar nicht so einfach, weil sie teilweise in der Lage sind, Psychologen zu täuschen ;)


melden

Sei du selbst, außer du bist ein Psychopath!

25.01.2018 um 20:28
@borabora

ich denke das interessiert einen echten Psychopathen einen Scheiss.
Wie du selbst sagst,sie sind Meister der Täuschung.
Um therapiert zu werden,muss man gewillt sein.
Wenn ein Psychopath rational erkennt ,das er im Grunde leidet bzw. Leid zufügt...*selbstreflektiert...wobei dazu emotionale Intelligenz voraus gesetzt wird,welche bei einem Psychopathen logischerweise nicht vorhanden sein kann* dann habe ich noch Hoffnung.
Wenn das Ganze aber im Rahmen einer Strafmaßnahme vollzogen werden würde...werden am Ende nur "Smarties" verabreicht werden,sprich wenn derjenige gewalttätig oder bereit ist. So weltfremd und optimistisch sollte man da nicht sein. ;)


melden

Sei du selbst, außer du bist ein Psychopath!

25.01.2018 um 20:48
Zitat von sunshinelightsunshinelight schrieb:Beinloser = Psychopath
Der, der trotz fehlender Beine laufen soll = Psychopath
Was soll uns das jetzt nun sagen? Dass man von einem Psychopathen nicht erwarten soll "normal" wie die anderen zu sein? Das stimmt mehr oder weniger. Aber dann muss man so eine Person auch je nach dem auch wegsperren zum eigenem oder fremdem Schutz. Die Gesetze gelten auch für psychisch kranke Menschen.


1x zitiertmelden