Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Gibt es keine Jugendkultur mehr?

89 Beiträge, Schlüsselwörter: Jugend, Punk, Gothic, EMO, Gamer, Jugendkultur

Gibt es keine Jugendkultur mehr?

07.08.2018 um 21:48
Ich war früher ein emo 😂😂😂😂


melden
Anzeige

Gibt es keine Jugendkultur mehr?

07.08.2018 um 21:53
@Nerok

Zählt der Kleidungsstil nicht iwie mit in eine Jugendkultur?
Also ich empfinde es so, dass zu einer Jugendkultur Kleidung und Musik eine große Rolle spielen.


melden

Gibt es keine Jugendkultur mehr?

07.08.2018 um 22:04
@Trixie
Vielleicht ist einfach die Zeit vorbei, in der sich Jugendgruppen durch Kleidung und Musik definiert haben. Denk doch mal noch einige Jahre zurück. Vor etwas mehr als zehn Jahren gab es zwar auch schon viel beschissene Musik, aber recht viele verschiedene Richtungen. Da fand man sich selbst irgendwo wieder und konnte sich was abkupfern. Lebens- und Kleidungstil.
So viele junge Mädels fuhren doch total auf Avril Lavigne ab und wollten teilweise so sein wie sie. Die Musik hat zu ihren Gefühlen gepasst. Nur mal als Beispiel.

Und heute ist es doch recht schwer, bei den vielen Sängern zu differenzieren. Irgendwie hört sich alles gleich an. Man kann aus der aktuell beliebten Musik keine Lebensrichtung herausfinden. Auch keinen Kleidungsstil oder Sonstiges, was frühere klassische Jugendkulturen ausgemacht hat. Da kann sich doch niemand mehr drin finden.

Ich denke, dass einfach durch die mangelnde Vielfalt in der Musik keine neuen Jugendkulturen mehr zu finden sind, die an Musik und Kleidungsstil auszumachen sind. Es gibt dafür eher politische Gruppierungen. Schaust du auf die Politik, findest du plötzlich ganz schön viele Gruppierungen.

Und vor 100 Jahren gab es ganz sicher auch nicht so viele extreme Jugendgruppen, wie man sie in den letzten Jahrzehnten vorfand. Gruppen, die durch Kleidung und Musik erkennbar waren. Vielleicht waren diese Jugendgruppen nur Ausnahmen in der Menschheitsgeschichte.


melden

Gibt es keine Jugendkultur mehr?

07.08.2018 um 22:10
Also hier auf dem Dorf gab es zu meiner Teeniezeit vor 15 Jahren noch klar definierte "Szenen"
Das waren die Emos, Skater, Hip Hopper, Metaller und ganz wenige Punks und Skinheads. Achja und natürlich ein paar langweilige Popper ;)

Ich war zuerst bei den Skatern und dann bei den Metallern und Skinheads. Irgendwie so ähnlich...

Und heute freue ich mich über jeden "andersartig" aussehenden Jugendlichen, weil das so selten geworden ist!

Abgesehen von dem Mainstream, gibt es zwar einige, die eher "rockiger" oder "punkiger" aussehen, aber das ist dann irgendwie auch meist nur eine Modesache.
So richtige Kulturen, die rebellieren wollen und für eine Meinung einstehen erlebt man fast gar nicht.

Ist aber vielleicht auch so, weil die Jugend heute gar nicht mehr richtig rebellieren will. Alle wollen einen gesunden Lifestyle haben, machen Sport und verbringen die meiste Zeit vor dem Rechner. Zu spät nachts irgendwo rumlungern gibts also auch noch kaum.
Das Gefühl, dass das mit den Jugendkulturen ausstirbt kommt mir auch ganz stark so vor!


Auf unseren Metalveranstaltungen und Skinkneipen sind die allermeisten weit Ü-30...


melden
dedux
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung
Profil von dedux

Lesezeichen setzen

Gibt es keine Jugendkultur mehr?

07.08.2018 um 22:57
Es gibt ein ungeschriebenes Gesetz, dass die Kinder es immer anders machen, als die Eltern :D
Wenn in der Elterngeneration fast jeder zu einer Gruppe gehört hat, ist es bei den Kindern evtl. schlich nicht mehr angesagt und man ist halt "normal" ^^


melden

Gibt es keine Jugendkultur mehr?

07.08.2018 um 23:00
@dedux
Das klingt sogar für mich iwie richtig Sinnvoll.
@Ford
Ich finde schon das es noch genug verschiedene Musikstile gibt. So das daraus noch eine Jugendkultur entstehen kann.


melden

Gibt es keine Jugendkultur mehr?

08.08.2018 um 00:41
Ich denke schon das die Ultrabewegung heute, eine Art Jugendkultur ist.


melden

Gibt es keine Jugendkultur mehr?

08.08.2018 um 02:30
Ich war früher auch ein Emo, die meisten wachsen da raus weil sie bemerken dass Emos scheisse sind und scheisse aussehen, aber erstaunlicherweise gibt es immernoch sehr viele, die meisten sind einfach im Alter von 12-16. Bei uns gibts immernoch Emotreffs, wobei sich da alle möglichen Kulturen ansammeln. Punks sind hier deutlich weniger geworden, mir scheint es als hätten sich viele dieser Kulturen auch vermischt.


melden

Gibt es keine Jugendkultur mehr?

08.08.2018 um 03:06
Interessantes Thema, wie ich finde.
Sind die ‚Ultras‘ nicht die größte Jugendkultur in Deutschland? Ich meine in fast jeder größeren Stadt gibt es sie.

@Naseweis12


ja, die Ultra bewegung hätte ich da vlt auch zu gezählt.
Denke auch das sie eine der größten bewegungen z.zt in Deutschland ist!
Wobei sie für viele nicht so bekannt ist was dahinter steckt bzw alles zugehört.

viele sehen in den Ultras ja nur "die bösen vom Fussball"... obwohl das weit aus mehr ist.


melden

Gibt es keine Jugendkultur mehr?

08.08.2018 um 04:12
Jugendkulturen wird es wohl immer geben, ich glaube bei Vielen Mittzwanzigern - ca.-30-Jährigen kristallisiert sich nur langsam heraus wer tatsächlich Ideale hatte und wer einfach nur auf die Musik gestanden hat. Jüngere Leute finden sich einfach eher online zusammen und brauchen keine Klamotten, oder Musik dazu. Das hat sicherlich auch was damit zu tun, dass viele Mode- und Musikklischees mittlerweile auch einfach nur noch ausgebrannt sind. Authentizität braucht man nicht mehr, bzw. es gibt sie durch das Internet ja auch gar nicht mehr: die supi-individuelle Wickelsandale, die Anti-Häkel-Klischee-Boshi, die Fruchtbarksitsritualpfeife die eigentlich nur eine penisförmige Haschpfeife ist - Amazon, einmal Großeinkauf und schon ist man ein ganz neuer Mensch. Ich denke viele Jugendliche haben solche Mechanismen längst verinnerlicht und suchen sich deswegen einfach andere Wege um ein Gruppengefühl zu bekommen.


melden

Gibt es keine Jugendkultur mehr?

08.08.2018 um 06:17
Ich bin 26 und weiß noch vor ca. 10 Jahren, da hab ich viele verschiedene Subkulturen gesehen. Meisten Emo und Hopper. Ich war selber bis 24, also genau 2 Jahre her, dass ich als "Scene" rumgerannt bin. Emo ist ja eher die Musik. Auf den Gruppentreffen in Hannover zB.sind die meisten nur 13 bis max 28 o. 30. Gaaaaannz wenige. Seit einem Jahr, ziehe ich mich jetzt der Norm an, sag ich mal, höre aber gerne noch Metal, Posthardcore, bischen Punk und auch elektronisches.

Schade ist es schon zu sehen, dass viele junge Menschen im Jugendalter sich nicht anders kleiden, ala der Mainstream. Damals war es so, dass ich Leute mit 20+ noch sich anders gekleidet und gestylt haben, oder?


melden

Gibt es keine Jugendkultur mehr?

08.08.2018 um 07:01
Wenn ich in der Stadt unterwegs bin dann sehe ich klare Unterschiede zwischen
- Skatern
- Hiphopper
- Hippstern
- Metallern
- Punks
- ich nenne sie mal Schickie-Mickies
- und denen sie man nicht zuordnen kann

Auch die Musik ist breit gefächert. Nicht alle Jugendliche hören dieses Radiogedöns. Es gibt haufenweise unterschiedliche Musikgenres die nur die Fans der jeweiligen Bands kennen und unterscheiden können. Meistens sind das dann Unterarten von Indie, Elektro, Metal oder Deutschrap.
Auch bei den Hobbys bilden sich gewisse Kulturtrends ab. Die einen sitzen mit Alkohol im Park und vorm Netto, andere gehen gerne auf kleine Konzerte auf denen die örtlichen Bands spielen und wieder andere fahren regelmäßig zu Cosplay-Events. Das hat auch etwas mit Jugenkultur zu tun.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es keine Jugendkultur mehr?

08.08.2018 um 07:06
@Trixie
Ich bin fuffzich...und immer noch Punkrocker,nagut,was ich auf dem Kopf hab reicht nicht mehr für einen Iro,die paar Fusseln grün oder lila färben sieht auch eher suboptimal aus.
Wenn Razzia oder so spielen,dann komm ich mir wie ein Relikt vor,die auf der Bühne sind allesamt jenseits der Fünfzig.
Im Publikum findet man dann solche Veteranen wie Rattenjenny,die war in den 80ern schon ne Legende,oder Steini,der war einer der Mitbegründer Der APPD,der wohnt bei mir um die Ecke und ist seit seinem Fussbruch mit Gehstock unterwegs.
Beim Pogen trifft man auch solche Gestalten wie Acker,mit dem war ich schon bei den 83er Chaostagen unterwegs.
Später hock ich dann mit der Band Backstage...man unterhält sich über...Ärzte..."Alter was macht dein Rheuma?""Oh sehr gut,seit ich die Kryotherapie mache muss ich mich nichtmehr an den Boxen hochziehen"
"Boah ich brauch ne neue Hüfte!"
"Und deine Migräne?"
Früher haben wir Witze übers Punkrockaltersheim gerissen,Rollatoren mit Leopardenfellbezug oder Natodraht...hahaha
Als Punkrockaltersheim dienen mittlerweile das Rauchhaus oder auch das Thommyhaus,da wohnen vielfach Leute die straight auf die sechzig zugehen und psychisch leicht derangiert sind...die Betreuung übernehmen dann die Youngsters.
Wenn man auf so nem Konzi rumlatscht,dann ist man dsnkbar wenn das Knirschen und Kracksen von zerbrochenem Glas unter den Docs das Knirschen und Kracksen der eigenen Gelenke übertönt...die Jungen machen dann ehrfurchtsvoll Platz
"Da kommt ein ganz Alter,der hat noch Black Flag live erlebt!"


melden
Touch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es keine Jugendkultur mehr?

08.08.2018 um 07:08
Wenn ich mir die Kiste der Musikrichtungen ansehe, wundert es nicht dass es keine Jugendkultur mehr gibt. Beim Lesen bin ich schon total überfordert.

Wikipedia: Portal:Musik/Stilrichtungen_der_Musik

Und das was heute auf den Markt geschmissen wird, welches sich Musik nennt, sind doch mehr oder weniger Eintagsfliegen. Kein Wunder dass man da mit der Produktion (Jugendkultur) nicht mithalten kann. Da reicht es eben wenn sich Klangwillige irgendwelche geklöppelten Töne und unverständlich sinnlose Texte auf die Ohren kloppt. Ist eben cool einfach Stöpsel an oder in den Ohren zu tragen.

Wie soll sich auch eine Kultur bilden. Es gibt weder Vorbilder noch Outdoor-Anreize die Kids anziehen könnten. Doch eine Kultur zeichnet sich in meinen Augen ab, der des Rebellen. Irgendwo auch verständlich.

Ach war meine Zeit doch schön.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es keine Jugendkultur mehr?

08.08.2018 um 07:24
@Touch
Bad Religion haben vor deei Tagen gespielt,in der saunaartigen Columbiahalle,haben auch ne neue Scheibe rausgebracht,ich weisd gar nicht was du willst,das ist richtig gute Materie.


melden
Touch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es keine Jugendkultur mehr?

08.08.2018 um 07:38
@Warhead

Ich weiß nicht von was du redest. Mir sagt " Bad Religion" nichts. Mein Genre ist rar gesät, schwer auszumachen.
Meine Richtung ist (2 Beispiele):

Youtube: VNV Nation - Illusion (Lyrics)
Youtube: superfreaky memories @ LUNA

E Nomine ist auch genial :D

Man was ist aus mir geworden. Steht als Schuldfrage für mich. Macht euch keine Hoffnung. ;)
Vielleicht erkenne ich dadurch eben keine Jugendkultur. Doch wenn ich so nachdenke, in Berlin kaum möglich wenn denn da welche wären.


melden
Dogmatix
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es keine Jugendkultur mehr?

08.08.2018 um 07:42
ich weiß gar nicht, was die leute haben ....

Helene Fischer hat die elemente im griff, sagt die frankfurter rundschau:

http://www.fr.de/kultur/musik/helene-fischer-in-frankfurt-helene-fischer-hat-die-elemente-im-griff-a-1548981


und ist mit pathos und pomp ein gesamtkunstwerk, sagt die stuttgarter nachrichten:


https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.helene-fischer-in-stuttgart-pathos-pomp-und-ganz-viel-konfetti.b18314a7-55...


:lv:


melden

Gibt es keine Jugendkultur mehr?

08.08.2018 um 08:22
Die Subkulturen mit ihren Merkmalen in Musikstil, Kleidungsstil, Rebellion und Meinung gibt es nicht mehr.

Cosplay hätte in den Anfängen was werden können ist aber nichts weiter als eine Mainstreambewegung in der Menschen sich verkleiden und von Franchiseunternehmen als williger Konsumenten benutzt werden. So gesehen ist es eine vermarktete Subkultur bzw eine die uns als solche verkauft wird aber keine ist.


melden

Gibt es keine Jugendkultur mehr?

08.08.2018 um 08:29
Ich war irgendwie nie so richtig bei einer dieser Jugendkulturen dabei. Hab zwar etwas andere Musik gehört, als die meisten in meiner Umgebung. Die meisten mochten Euro-Dance und Boy-Bands (die 90er halt :D ) und ich war doch eher rockiger Musik zugetan. Hatte auch andere Interessen (Videospiele, Zeichnen, Astronomie) als andere Mädels in meinem Alter. Ausgesehen habe ich aber recht normal. Hatte also keinen speziellen Kleidungsstil. Bin auch mit den Standard-Leuten ganz normal abgehangen und war nicht in solchen Gruppierungen unterwegs.

In meiner Jugendzeit gabs Hopper, mit denen ich nicht so viel anfangen konnte. Durch Freunde hatte ich mit denen aber doch immer wieder was zu tun. Und noch Skater, die ich zwar cool fand, für die ich meist nicht cool genug war. :D Hatte mit Metallern zu tun, aber erst nach der Schulzeit und später, als ich schon über 20 war, auch mit Gothic- und Emo-Leuten. Ich hab überall mal reingeschnuppert. Überall gabs nette Leute. Aber so richtig mitgemacht, mit Kleidungsstil und allem drum und dran, hab ich nie.


Wenn ich jetzt morgens an der Realschule vorbeifahre, sehe ich selten Leute, die optisch von den anderen großartig unterscheiden. Es gab da mal ein Mädel, dass eher Hippiemäßig unterwegs war und mal ein Gothic-Mädel. In der Stadt seh ich ab und zu einen Jungen im Punk-Style. Sonst sehen se alle weitgehend gleich aus. Gut, bin hier in ner Kleinstadt. In größeren Städten siehts da vielleicht auch schon wieder anders aus. Hab auch nicht mehr so viel mit der Jugend zu tun. Da hat man halt auch nicht so den Einblick.


melden
Anzeige
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es keine Jugendkultur mehr?

08.08.2018 um 09:09
@Nereide
Du bist rechtzeitig frühvergreist,das hat auch seine Vorteile


melden
335 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt