Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der große Aktien-Thread

385 Beiträge, Schlüsselwörter: Geld, Aktien, Altersvorsorge, Investment, Vermögensplanung

Der große Aktien-Thread

15.01.2019 um 19:31
@CMO
@Fedaykin

Ja ich hatte das jetzt daran festgemacht:

Buffett selbst fasst die Charakteristiken eines lohnenden Investitionszieles immer wie folgt zusammen:

„Wir investieren nur in ein Unternehmen, wenn wir (1) die Geschäfte verstehen, (2) die langfristigen Aussichten des Unternehmens gut sind (bewiesene Ertragskraft, gute Erträge auf das investierte Kapital, keine oder nur geringe Verschuldung, attraktives Geschäft), (3) das Unternehmen von kompetenten und ehrlichen Managern geleitet wird und (4) sehr attraktiv bewertet ist.“


Das passt ja ganz gut zu deinen Kriterien


melden
Anzeige

Der große Aktien-Thread

18.01.2019 um 18:48
@Sherlock_Fuchs
Ja. Das ist richtig.

Das ist generell der Ansatz dem Value Investoren folgen. Darunter auch Warren Buffett. 👍

Aber auch wenn das (in meinen Augen) der beste Ansatz ist kann ich natürlich mit dem Zahlen-Genie Warren Buffett wahrscheinlich trotzdem nicht mithalten. 😅

Btw kleines Update von mir: Allmählich scheinen sich mit dem guten Start ins neue Börsenjahr auch meine Risiko-Investitionen in die richtige Richtung zu entwickeln.

Bildschirmfoto 2019-01-18 um 18.43.10

OvaScience (heißt jetzt MILLENDO) hat jetzt den zweiten Tag in Folge zweistellig zugelegt. 👍
Mal sehen vielleicht wird aus meiner 1.000 EUR Wette ja doch noch eine Erfolgs-Story. 😅


melden

Der große Aktien-Thread

18.01.2019 um 18:51
heute war generell ein wunderschöner Tag für viele Aktionäre!

"Meine" BASF >4% im plus

Mal sehen, wie es weiter geht.

LG


melden

Der große Aktien-Thread

18.01.2019 um 18:55
@Sherlock_Fuchs
Ich denke entscheidend werden die nächsten Zahlen sein die von den Unternehmen veröffentlicht werden.

Da wird es gerade bei Apple sehr spannend werden. 😶


melden

Der große Aktien-Thread

18.01.2019 um 19:07
CMO schrieb:@Sherlock_Fuchs
Ich denke entscheidend werden die nächsten Zahlen sein die von den Unternehmen veröffentlicht werden.

Da wird es gerade bei Apple sehr spannend werden. 😶
Auf jeden Fall.

Meine Schätzung für Deutschland ist, dass sich die Wirtschaft abschwächt, dies jedoch im Dax großteils schon eingepreist wurde (der Brexit ebenfalls).

Aufgrund der Altersstruktur der Bevölkerung bleibt die Beschäftigtenzahl und somit die Inlandskaufkraft stabil, die Exporte werden natürlich schwächeln. Das Staatsäckel ist weitgehend prall gefüllt und es besteht weiterhin viel Investitionsbedarf. Sparzinsen sind quasi nicht existent, neben dem "Betongold" bleiben Aktien also attraktiv.

Ergo bleibt die Delle relativ klein. Vielleicht bin ich etwas zu früh eingestiegen. Aber der Titel ist solide und schon wegen der Dividende interessant.

Bei der Weltwirtschaft gibt es natürlich viele Fragezeichen. Trump ist zwar quasi ein "Verrückter", aber auch ein "Dealmaker" ohne jede Hemmungen; d.h. ich glaube die Märkte werden sehr volatil bleiben.

Was mir als einziges Angst macht ist der Zins der EZB, der in einer europäischen Krise nicht mehr gesenkt werden kann. Diesen Spielraum hat sich die FED wieder erarbeitet.

LG


melden

Der große Aktien-Thread

18.01.2019 um 21:11
CMO schrieb:Da wird es gerade bei Apple sehr spannend werden.
Apple kann man jetz ganz gut kaufen, die sind einigermaßen überverkauft und es gibt ne sehr starke Saisonalität im Februar für Apple.

Was mir bei dir aufgefallen is, du kaufst ja sehr viele US Aktien, tust dies allerdings bei Onvista. Da zahlste doch nen recht hohen Spread die Umsätze, gerade bei kleineren Titeln sind auch eher mau. Meinste nich, du wärst mit nem US Brocker besser bedient?
Sherlock_Fuchs schrieb:Was mir als einziges Angst macht ist der Zins der EZB, der in einer europäischen Krise nicht mehr gesenkt werden kann. Diesen Spielraum hat sich die FED wieder erarbeitet.
Wenn die Rezession los geht, dann gibt halt Helikopter-Geld. :)

mfg
kuno


melden

Der große Aktien-Thread

18.01.2019 um 21:25
kuno7 schrieb:Was mir bei dir aufgefallen is, du kaufst ja sehr viele US Aktien, tust dies allerdings bei Onvista. Da zahlste doch nen recht hohen Spread die Umsätze, gerade bei kleineren Titeln sind auch eher mau. Meinste nich, du wärst mit nem US Brocker besser bedient?
Du meinst wegen den Ordergebühren / Transaktionskosten?


melden

Der große Aktien-Thread

18.01.2019 um 21:34
@CMO

Vor allem wegen der Spreads. Ich hab auch ein Depot bei Onvista und hab mal den Wert von weiter oben gesucht und da liegt der Spread zwischen 0,35 bis über einem Euro pro Stück, an der Nasdaq direkt zahlste nur 3 US Cent und bei IB zB. nur 1 US Cent pro Stück.
Das macht ne Menge aus.

mfg
kuno


melden

Der große Aktien-Thread

18.01.2019 um 21:36
kuno7 schrieb:Vor allem wegen der Spreads. Ich hab auch ein Depot bei Onvista und hab mal den Wert von weiter oben gesucht und da liegt der Spread zwischen 0,35 bis über einem Euro pro Stück, an der Nasdaq direkt zahlste nur 3 US Cent und bei IB zB. nur 1 US Cent pro Stück.
Das macht ne Menge aus.
Ja was genau meinst Du mit "Spreads"?
Die Kursabweichungen zwischen den unterschiedlichen Währungen?


melden

Der große Aktien-Thread

18.01.2019 um 21:37
@CMO

Die Differenz zwischen Geldkurs und Briefkurs.

mfg
kuno


melden

Der große Aktien-Thread

18.01.2019 um 21:39
kuno7 schrieb:Die Differenz zwischen Geldkurs und Briefkurs.
Okay. 😦
Das habe ich ehrlich gesagt noch nie richtig verglichen.

Gilt das dann auch beim Verkauf?


melden

Der große Aktien-Thread

18.01.2019 um 21:47
@CMO

Kaufen tust du immer zum Briefkurs, verkaufen zum Geldkurs. Es stehen immer beide Werte da.
Bei der oben verlinkten Aktie steht als Börsenplatz Berlin/Bremen und da spukt mir Onvista grade ein Verhältnis Geld/Briefkurs von 9,46€ zu 10,11€ aus, das bedeutet, du bist nach dem Kauf erstmal 6,5% im Minus.
Andere Börsenplätze sind noch übler, Stuttgart zB. 8,13 zu 10,40€, da muss das Papier schon über 25% steigen, damit du keine Verluste mehr machst.
Die Transaktionsgebühren kommen da dann noch oben drauf.

mfg
kuno


melden

Der große Aktien-Thread

18.01.2019 um 21:49
@kuno7
Ja okay. Aber man ist bei onvista ja nicht an einen einzigen Börsenplatz gebunden beim Kauf.


melden

Der große Aktien-Thread

18.01.2019 um 21:54
@CMO

Natürlich nich, es gibt ja immer ne Liste börslicher und außerbörslicher Handelsplätze, aus der man wählen kann, aber wenn du in Europa US Titel kaufst, dann haste meist deutlich schlechtere Konditionen, als wenn du dierekt an der NYSE kaufst.
Bei großen Titeln, wie Apple oder Amazon gehts meist noch, aber bei kleineren Stocks kanns schon recht happig werden. einfach mal drauf achten. ;)

mfg
kuno


melden

Der große Aktien-Thread

18.01.2019 um 21:58
@kuno7
Vielen Dank für den Hinweis. 🙏

Aber wenn ich in meinem onvista Account einstelle dass ich einen Titel über die NYSE als Börsenplatz kaufen will dann macht das doch (außer der Ordergebühr) keinen Unterschied zu einem Amerikanischen Broker oder?


melden

Der große Aktien-Thread

18.01.2019 um 22:00
@CMO

Kannst du denn direkt an der NYSE (für das Papier oben wärs ja die NASDAQ) handeln? Bei mir gehts nich, ich bin aber auch nich direkt bei Onvista, sondern über einen Partner.

mfg
kuno


melden

Der große Aktien-Thread

18.01.2019 um 22:27
kuno7 schrieb:Kannst du denn direkt an der NYSE (für das Papier oben wärs ja die NASDAQ) handeln? Bei mir gehts nich, ich bin aber auch nich direkt bei Onvista, sondern über einen Partner.
Also so weit ich sehen kann geht es:


Bildschirmfoto 2019-01-18 um 22.26.54


melden

Der große Aktien-Thread

18.01.2019 um 22:37
@CMO

Immernin, bei mir gehts garnich. Aber auch hier sieht man ja den Spread, 54 US Cent bei Nike zB. Bei IB zB. zahlst du da nur 1 US Cent pro Stück. Bei kleineren Titeln kann es noch finsterer sein.
Ein weiterer Vorteil bei nem US Broker wäre auch der, dass die Abgeltungssteuer nich automatisch abgeführt wird, das bedeutet, dass Gewinne innerhalb eines Jahres erstmal ohne Steuerabzug wieder angelegt werden können.

Das Ganze is natürlich vorrangig für aktive Anleger interessant, wenn du im Normalfall die Aktien kaufst und die dann über Jahre hältst, is die Problematik weniger relevant.

mfg
kuno


melden

Der große Aktien-Thread

18.01.2019 um 23:04
kuno7 schrieb:Immernin, bei mir gehts garnich. Aber auch hier sieht man ja den Spread, 54 US Cent bei Nike zB. Bei IB zB. zahlst du da nur 1 US Cent pro Stück. Bei kleineren Titeln kann es noch finsterer sein.
Ein weiterer Vorteil bei nem US Broker wäre auch der, dass die Abgeltungssteuer nich automatisch abgeführt wird, das bedeutet, dass Gewinne innerhalb eines Jahres erstmal ohne Steuerabzug wieder angelegt werden können.
Der Vorteil bei onvista ist für mich ehrlich gesagt gerade auch dass dort KeSt + SoliZ automatisch verrechnet werden.

Auch wenn ich manchmal - wenn ich mir unsere Politiker und Beamten ansehe - nicht weiß wofür ich die Steuern eigentlich bezahle, ist es mir doch wichtig dass ich meinen steuerlichen Verpflichtungen gegenüber dem Deutschen Staat korrekt nachkomme.

Und einen signifikanten Unterschied macht es ja auch nicht wirklich, wann man die Steuern abführt.
kuno7 schrieb:Das Ganze is natürlich vorrangig für aktive Anleger interessant, wenn du im Normalfall die Aktien kaufst und die dann über Jahre hältst, is die Problematik weniger relevant.
Sehe ich auch so. Deshalb empfinde ich das wahrscheinlich auch weniger als ein Problem für mich. 😉


melden
Anzeige

Der große Aktien-Thread

18.01.2019 um 23:23
CMO schrieb:ist es mir doch wichtig dass ich meinen steuerlichen Verpflichtungen gegenüber dem Deutschen Staat korrekt nachkomme.
Na das sollte auch keine Animation zum Steuern hinterziehen sein. :)
Grade aber beim sehr aktiven Traden isses schon bemerkbar, wenn du von zB. 1000€ Gewinn auch 1000€ wieder investieren kannst, statt nur 750, vor allem wenn die Haltedauer nur ein paar Tage/Wochen beträgt.
Am Ende krigst du von denen einen Kontoauszug mit den angefallenen Gewinnen, die du dann auf deiner Steuererklärung angibst, so wie man es ja auch mit anderem Nebeneinkommen macht.

Wie gesagt, wenn du bei OVASCIENCE-INC nen Spread von 0,35€ bezahlt hast, sind das bei den 93 Stück immerhin über 30€.

Egal, trotzdem mal ganz gut, dass wir drüber geredet haben, vielleicht war dies dem einen oder anderen Mitleser ja auch so n ich bewusst.

mfg
kuno


melden
363 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Hassliebe?44 Beiträge
Anzeigen ausblenden