Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der große Aktien-Thread

328 Beiträge, Schlüsselwörter: Geld, Aktien, Altersvorsorge, Investment, Vermögensplanung

Der große Aktien-Thread

10.12.2018 um 19:06
Hallo @alle !


Die Dividendenstrategie nennt man auch "Dogs of Dow".

Wikipedia: Dogs_of_the_Dow

Der Vorzug ist, das sie simpel ist und im langfristigen Vergleich erfolgreich.


Gruß, Gildonus


melden
Anzeige

Der große Aktien-Thread

11.12.2018 um 18:31
kuno7 schrieb:Eine "Dividendenstrategie" is im eigentlichen Sinne gar keine wirkliche Strategie, da eine hohe Dividendenrendite kein Qualitätsmerkmal is. Für ein Unternehmen is es nur dann sinnvoll Teile des Gewinns als Dividende auszuschütten, wenn es keine gute Möglichkeit gibt, den Gewinn ins Unternehmen zu reinvestieren.
Diese Argumentation lasse ich ehrlich gesagt nur in bestimmten Fällen durchgehen.

Also Ja. Einerseits stimmt es schon dass man als Aktionär bereit sein sollte auf Dividenden zu verzichten wenn die Mittel zum Zweck des Unternehmenswachstums während einer kritischen Phase benötigt werden.

Damit meine ich
1️⃣ Junge (Pionier-)Unternehmen die einen neuen Markt erschließen
2️⃣ Unternehmen in der Aufbauphase die sich in einem offenen Markt mit hohem Potenzial etablieren wollen und zunächst noch keine Gewinne erwirtschaften
3️⃣ Unternehmen in einem Markt dessen Wettbewerbsbedingungen sich verschärft haben und dadurch zentrale strategische Investitionen erfordern, um seine langfristige Wettbewerbsfähigkeit zu erhalten oder - besser noch - zu optimieren.

Gutes Beispiel dafür Fall ist in meinen Augen der Einzelhandel - darunter vor allem der Textil/Bekleidungs-Einzelhandel. Dieser Markt hat sich durch die unberechenbare Entwicklung der E-Commerce Branche im Zeitraum von wenigen Jahren grundlegend verändert. Mit der Folge dass auf dem Markt plötzlich Internet-/Technologie-Unternehmen als neue Wettbewerber auftauchten. Oftmals zudem ganz ohne Vorwarnung - also sprich: Internet-/Tech-Unternehmen die entweder ganz neu gegründet wurden oder die vorher nie einen Bezug zum Einzelhandel hatten, und nun plötzlich aus der IT-Branche in den (Online-)Einzelhandel über siedelten.

Dass sich dadurch der Wettbewerb im Einzelhandels-Markt deutlich verändert hat ist ja bekannt.
Mit den neuen Wettbewerbern aus der Tech-Industrie wurde die Entwicklung neuer Handelsstrategien und Prozesse erforderlich. Alleine schon nur um nicht völlig die Bedeutung im Markt zu verlieren.
Unter solchen Umständen kann es also durchaus auch ein Zeichen guten Managements sein wenn Gewinne nicht als Bar-Dividende ausgeschüttet, sondern für strategische Investitionen verwendet werden.


So. Jetzt zurück zur "Dividendenstrategie".
kuno7 schrieb:Wenn es aber eine solche Möglichkeit gibt, wäre diese eine Dividendenzahlung vorzuziehen, denn wenn die Investition Früchte trägt, steigt der Gewinn und damit der Wert und eben auch der Kurs, während bei eine Dividendenzahlung der Kurs eben um diese sinkt, die Dividende aber vor dem möglichen reinvestieren noch versteuert werden muss.
Das Argument mit der Versteuerung lasse ich nur teilweise durchgehen. Denn wenn Du die Aktien mit Gewinn verkaufst fällt ja auch Kapitalertragssteuer an.

Trotzdem guter Gedanke. Funktioniert aber nur dann wenn man die Aktien nie verkauft. Für den Laien-Investor ist das meiner Meinung nach eher ungeeignet. Aber wenn man sich auskennt kann man das durchaus machen. Zum Beispiel indem man die Aktien als Sicherheit für einen Immobilienkredit hinterlegt. Dann hat man Cash und muss trotzdem keine Steuern zahlen. 😉

Also mein Fazit: Ja. Ich habe auch einige Werte im Portfolio wo ich keine Dividende bekomme. Das sind i.d.R. Wachstumswerte. Trotzdem spricht für mich vieles dafür auch einige Einkommenstitel zu halten. Natürlich müssen die Dividendenrenditen nicht unbedingt 6% sein. Aber es gibt starke Evidenz die belegt dass eine rationale Dividendenausschüttung keinesfalls das Unternehmenswachstum negativ beeinflusst.


melden

Der große Aktien-Thread

11.12.2018 um 23:27
CMO schrieb:Einerseits stimmt es schon dass man als Aktionär bereit sein sollte auf Dividenden zu verzichten wenn die Mittel zum Zweck des Unternehmenswachstums während einer kritischen Phase benötigt werden.
Warum die Einschränkung auf kritische Phasen? Wenn ein Unternehmen den Gewinn sinnvoll so reinvestieren kann, dass das reinvestierte Kapital zB. eine Rendite von sagen wir 10% erwirtschaften kann, dann is dies imho immer einer einer Dividendenauszahlung vorzuziehen, gerade im Interesse der Aktionäre. Beispiel:
Ein Aktie is mit 100€ bewertet und das Unternehmen könnte 5€ Dividende ausschütten. Alternativ könnten die mit den 5€/Aktie auch die eigenen Produktionsanlagen modernisieren oder erweitern, wodurch der Gewinn im nächsten Jahr steigt. Im Jahr darauf wäre das Unternehmen dann durch den höheren Gewinn in der Lage 6% Dividende zu zahlen.
Bedeutet: Bei sofortiger Auszahlung der Dividende wäre die Aktie nur noch 95€ wert und wenn du die 5€ Dividende nach Steuern wieder reinvestierst, hast du Aktien im Wert von 98,75€.
Bei Reinvestition bleibt die Aktie zunächst bei 100€, denn das Kapital verbleibt ja im Unternehmen, sollte aber auf Grund der zu erwartenden höheren Gewinne durch die Investitionen im Kurs steigen.
Es stehen also am Ende 98,75 gegen 100+X im Raum, da sollte die Entscheidung doch leicht fallen. :)
CMO schrieb:Das Argument mit der Versteuerung lasse ich nur teilweise durchgehen. Denn wenn Du die Aktien mit Gewinn verkaufst fällt ja auch Kapitalertragssteuer an.
Na die fällt aber auch für Aktien an, die Dividenden ausschütten, wenn du die mit Gewinn verkaufst. Von daher...
CMO schrieb:Für den Laien-Investor ist das meiner Meinung nach eher ungeeignet.
Die Dividenden Variante is vor allem psychologisch für den unerfahrenen Anleger von Vorteil, imho.

Was zum Beispiel einigermaßen bescheuert is, is wenn ein Unternehmen Dividende ausschüttet und gleichzeitig die Fremdkapitalquote erhöht. Beispiel Procter&Gamble, die haben in 2018 ne Dividende von 2,79$ rausgehauen und im selben Jahr die Fremdkapitalquote um 800Mio Dollar erhöht oder anders ausgedrückt, sie haben einen Teil der Dividende auf Pump finanziert. Hätten sie einfach 32 Cent weniger Dividende ausgezahlt, hätten sie sich die Anleihen klemmen können.
Mir is zwar klar, warum die das machen und ich halte P&G auch für eine recht ordentliche Aktie, aber solch eine Vorgehensweise is total Gaga.

mfg
kuno


melden

Der große Aktien-Thread

14.12.2018 um 00:25
@CMO

Hier mal noch ergänzend ein recht informatives Video zum Thema Dividenden- gegen Wachstumsaktien.

mfg
kuno


melden

Der große Aktien-Thread

15.12.2018 um 14:16
Eins steht jedenfalls fest:
Für falsche Analysen, werden an der Börse nicht etwa die Analysten bestraft, sondern die Unternehmen. :D


melden

Der große Aktien-Thread

15.12.2018 um 16:21
@Yooo

Warum die Unternehmen, denen kann es doch egal sein, was Analysten von ihnen halten.

mfg
kuno


melden

Der große Aktien-Thread

15.12.2018 um 16:34
kuno7 schrieb:Warum die Unternehmen, denen kann es doch egal sein, was Analysten von ihnen halten.
Es kann einem auch egal sein ob man stirbt oder nicht.
Es geht darum wer bestraft bzw. belohnt wird, wenn eine Analyse falsch ist.
Zugegeben, kann es für das Unternehmen auch positiv sein, wenn eine Analyse falsch war.


melden

Der große Aktien-Thread

15.12.2018 um 18:45
@kuno7

Was ich meine is, dass Analysten wenn dann den Aktienkurs beeinflussen, was die Unternehmen selbst eher weniger trifft als die Aktionäre.

mfg
kuno


melden

Der große Aktien-Thread

10.01.2019 um 20:39
Ich habe heute für ca. 10.000 EUR BASF-Aktien gekauft.

Überlegung hierzu war relativ kurz.

Relativ hohe Dividendenrendite, ich finde die Aktie ist relativ niedrig bewertet.

Mal abwarten, der Start war schon Mal gut.


melden

Der große Aktien-Thread

10.01.2019 um 20:58
Sherlock_Fuchs schrieb:Relativ hohe Dividendenrendite, ich finde die Aktie ist relativ niedrig bewertet.
Recht gute Wahl. Die sind Wirklich günstig und vermutlich unterbewertet, viel einfluss durch den trockenen Sommer

sollte der Handelsstreit zwischen USA und China beigelegt werden dürft auch das positiv wirken.


melden

Der große Aktien-Thread

10.01.2019 um 21:01
Hallo @alle !

Die derzeitigen Kurs laden zu einer "Schnäppchenjagt" ein. BASF ist da keine schlechte Wahl.

Gruß, Gildonus


melden

Der große Aktien-Thread

10.01.2019 um 21:38
Ich glaub nich, dass wir schon die Tiefstkurse gesehen haben. Erstmal sollte es aber ne kleine Erholung geben.
Sherlock_Fuchs schrieb:Ich habe heute für ca. 10.000 EUR BASF-Aktien gekauft.
Ich hoffe, du setzt nich alles auf ein Pferd, obwohl BASF sicher ein gutes Unternehmen is.

mfg
kuno


melden

Der große Aktien-Thread

10.01.2019 um 21:43
kuno7 schrieb:Ich glaub nich, dass wir schon die Tiefstkurse gesehen haben. Erstmal sollte es aber ne kleine Erholung geben.
Sherlock_Fuchs schrieb:
Ich habe heute für ca. 10.000 EUR BASF-Aktien gekauft.
Ich hoffe, du setzt nich alles auf ein Pferd, obwohl BASF sicher ein gutes Unternehmen is.

mfg
kuno
Nee, ich bin sogar Ökonom. Arbeite aber nicht in der Finanzbranche.

Meine Altersabsicherung besteht aus anderen Dingen ;)


melden

Der große Aktien-Thread

10.01.2019 um 21:48
Sherlock_Fuchs schrieb:Meine Altersabsicherung besteht aus anderen Dingen ;)
Eine gute Diversifikation is auch mit der wichtigste Punkt, bei der langfristigen Vermögensanlage und Sachwerte sind höher zu bewerten als Geldwerte. Nich das ich dir unterstellen wöllte, du wüsstest dies nich, ich find es aber wichtig sowas immer wieder anzumerken. ;)

mfg
kuno


melden

Der große Aktien-Thread

10.01.2019 um 22:06
kuno7 schrieb:Sherlock_Fuchs schrieb:
Meine Altersabsicherung besteht aus anderen Dingen ;)
Eine gute Diversifikation is auch mit der wichtigste Punkt, bei der langfristigen Vermögensanlage und Sachwerte sind höher zu bewerten als Geldwerte. Nich das ich dir unterstellen wöllte, du wüsstest dies nich, ich find es aber wichtig sowas immer wieder anzumerken. ;)

mfg
kuno
Ja, ich wollte mit meinem Post auch niemand dazu verleiten^^

Der wichtigste Baustein ist m.E. die eigenen vier Wände, diese Baustelle ist bei mir geschlossen, Betriebsrente / Pensionskasse wird fleißig eingezahlt, Tagesgeldkonto ist gut gefüllt, Auto ist neu etc.

"Spielgeld" wäre jetzt übertrieben, aber ein (unwahrscheinlicher) Totalverlust würde mich natürlich nicht aus der Bahn werfen.

Gereizt hat mich die Dividendenrendite und die niedrige Bewertung.

Ich habe in meinem Leben...

1.) durch einen spekulativen "Penny Stock" sehr viel relativ gewonnen, aber leider nicht absolut (als Student "gespielt")
2.) durch einen "Blue Chip" (Commerzbank) sehr viel relativ und ordentlich absolut verloren(glaube so 4.000 EUR)
3.) durch mehrere Mischfonds (Allianz Kapital A Plus, Carmignac Patrimoine) ordentlich relativ und absolut gewonnen (so 6.000 EUR)

Jetzt schauen wir mal :)


melden

Der große Aktien-Thread

10.01.2019 um 22:14
@Sherlock_Fuchs

Na dann, viel Glück! Würde mich freuen, wenns klappt, habe nämlich auch ein paar Stücke BASF. ;)

mfg
kuno


melden

Der große Aktien-Thread

10.01.2019 um 22:17
BASF auch noch mal nachgekauft gehabt.
Bin jetzt so bei 64,8 und ein paar Zerquetschte als Einstieg.
Ich hab aber irgendwie das Gefühl, ich hätte doch lieber Daimler nehmen sollen beim nachkaufen.
No risk no fun. :D


melden

Der große Aktien-Thread

10.01.2019 um 22:20
hallo @Yooo , hallo @alle !
Yooo schrieb:Ich hab aber irgendwie das Gefühl, ich hätte doch lieber Daimler nehmen sollen beim nachkaufen.
Warum nicht beide ? :D :D :D

Gruß, Gildonus


melden

Der große Aktien-Thread

10.01.2019 um 22:20
Gildonus schrieb:Warum nicht beide ? :D :D :D

Gruß, Gildonus
Kein Geld mehr. :D
Muss erst wieder arbeiten. :D


melden
Anzeige

Der große Aktien-Thread

10.01.2019 um 22:22
Irgendwie scheinen viele hier ihr Hauptaugenmerk nur auf DAX Werte zu haben. Hielte ich für einen Fehler.

mfg
kuno


melden
188 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden