Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der große Aktien-Thread

301 Beiträge, Schlüsselwörter: Geld, Aktien, Altersvorsorge, Investment, Vermögensplanung

Der große Aktien-Thread

10.01.2019 um 22:32
kuno7 schrieb:Irgendwie scheinen viele hier ihr Hauptaugenmerk nur auf DAX Werte zu haben. Hielte ich für einen Fehler.

mfg
kuno
Vom US-Markt würde mich als Einzelwert Altria reizen.
https://www.finanzen.net/aktien/Altria-Aktie

Die Aktie bzw. das Unternehmen dürfte ja wohlbekannt sein.


melden
Anzeige

Der große Aktien-Thread

10.01.2019 um 22:34
kuno7 schrieb:Irgendwie scheinen viele hier ihr Hauptaugenmerk nur auf DAX Werte zu haben. Hielte ich für einen Fehler.
Ich kauf hier schon am liebsten hat halt schlicht den Grund:
USA und China zb, keine Ahnung wie es da politisch und gesellschaftlich weiter geht.
Verfolge ich auch nicht all zu sehr.
Ich weiß wovon die Regierung hier ausgeht - was in 10 Jahren hier sein wird/soll.
Hier weiß ich halt bescheid.


melden

Der große Aktien-Thread

10.01.2019 um 22:41
Sherlock_Fuchs schrieb:Vom US-Markt würde mich als Einzelwert Altria reizen.
Jap, hab ich auch auf der Watchlist. Durch eine mögliche Cannabis Legalisierung in den USA gäbe es da auch wieder ordentliche Wachstumschancen.
Auch Microsoft oder Apple halte ich für sehr interessant, aber die Korrektur dürfte noch etwas weiter gehen.
Der eine oder andere REIT fehlt mir auch noch, in meinem Portfolio. :)

@Yooo

Ok, Ansichtssache. Außer das sie vom Preis her stark zurück gekommen sind, kann ich den meißten DAX Werten nich so viel abgewinnen, also als Investment. Traden kann man den einen oder anderen Wert sicher mal.

mfg
kuno


melden

Der große Aktien-Thread

11.01.2019 um 08:56
Sherlock_Fuchs schrieb:Ich habe in meinem Leben...

1.) durch einen spekulativen "Penny Stock" sehr viel relativ gewonnen, aber leider nicht absolut (als Student "gespielt")
2.) durch einen "Blue Chip" (Commerzbank) sehr viel relativ und ordentlich absolut verloren(glaube so 4.000 EUR)
3.) durch mehrere Mischfonds (Allianz Kapital A Plus, Carmignac Patrimoine) ordentlich relativ und absolut gewonnen (so 6.000 EUR)
Für ein ganzes Leben ist das aber echt nicht viel Rendite 🤨

6.000€ Rendite ist für mich schon in einem Jahr nicht zufriedenstellend 👎🏻


melden

Der große Aktien-Thread

11.01.2019 um 11:21
CMO schrieb:Für ein ganzes Leben ist das aber echt nicht viel Rendite 🤨

6.000€ Rendite ist für mich schon in einem Jahr nicht zufriedenstellend 👎🏻
kommt natürlich auch auf dein Lebensalter und deinen Kapitaleinsatz an.

Ich bin Mitte 30 und mein Fokus war: alles Geld in eine Eigentumswohnung zu setzen

Aber weiter viel Erfolg!

LG


melden

Der große Aktien-Thread

11.01.2019 um 16:17
Sherlock_Fuchs schrieb:kommt natürlich auch auf dein Lebensalter und deinen Kapitaleinsatz an.

Ich bin Mitte 30 und mein Fokus war: alles Geld in eine Eigentumswohnung zu setzen

Aber weiter viel Erfolg!

LG
Ich denke dass Du damit auch nichts falsch gemacht hast. Aber nach den Zahlen zu urteilen würde ich rein mathematisch schlussfolgern dass 10.000 € dann doch schon ein ganz ordentlicher Anteil deines Vermögens ist. Da würde ich mich ehrlich gesagt auch @kuno7 anschließen dass eine ausgewogene Diversifikation des Portfolios sinnvoll wäre.

Ich würde zum Beispiel überlegen ob ich nicht statt 10k BASF lieber mal 2k BASF + 1-1,5k Apple + 1k Sixt (finde ich nämlich nach wie vor einen der besten Tipps die ich hier bekommen habe), vielleicht noch 2k Physisches Gold und dann noch 40% bzw 4k als liquide Cash Reserve für den Fall dass sich noch mal irgendwo eine top Kaufmöglichkeit (Überreaktion der Märkte nach unten) bietet.

Fakt ist nämlich dass diese Überreaktionen garantiert wieder kommen werden. Und zwar auch mit Hinblick auf absolute Top Unternehmen wie Apple (ist vermutlich sogar aktuell der Fall), Microsoft (super Unternehmen mit guter Führung und Dividenden) etc pp.

Und da sollte man dann zuschlagen können denn das sind die Gelegenheiten wo man wirklich richtig verdienen kann.


melden

Der große Aktien-Thread

11.01.2019 um 16:40
@CMO

Schön, dass etwas Leben in den Thread kommt.

Gold habe ich ein bisschen in einem Banktresor. Als Anlageform halte ich nicht so viel davon. Ich habe ein paar "Minibarren" vererbt bekommen, die bleiben liegen, wo sie sind. (Sie sind mir erst eingefallen, als du "Gold" geschrieben hast).

In weitere finanzielle Details möchte ich nicht gehen, aber ein "erheblicher Teil" sind die 10k€ nicht.

Gegen Apple habe ich aus beruflichen Gründen eine Aversion ;)

Sixt kucke ich mal an.

Aber Danke für jeden weiteren Austausch hier.

LG


melden

Der große Aktien-Thread

11.01.2019 um 19:23
Sherlock_Fuchs schrieb:Gold habe ich ein bisschen in einem Banktresor. Als Anlageform halte ich nicht so viel davon. Ich habe ein paar "Minibarren" vererbt bekommen, die bleiben liegen, wo sie sind. (Sie sind mir erst eingefallen, als du "Gold" geschrieben hast).
Finde ich auch besser.
Wenn schon Gold, dann so, dass auch Krieg, Systemwechsel usw. kommen können. :D
Hat man wenigstens was, womit man sich seine Brötchen kaufen kann nach dem 3 WK


melden

Der große Aktien-Thread

11.01.2019 um 22:40
Yooo schrieb:Hat man wenigstens was, womit man sich seine Brötchen kaufen kann nach dem 3 WK
Mit nem Goldbarren? Das wöllt ich sehen. ;)

Gold in physischer form als Beimengung im Portfolio hat vor allem die Funktion als Inflationsschutz.
Wenn man mit Gold spekulieren möchte (hab ich grade erst durch, ca. 70% Gewinn auf den Einsatz in gut 3 Wochen :) ) gibts natürlich deutlich bessere Möglichkeiten als Goldbarren/Münzen.
CMO schrieb:Ich würde zum Beispiel überlegen ob ich nicht statt 10k BASF lieber mal 2k BASF + 1-1,5k Apple + 1k Sixt (finde ich nämlich nach wie vor einen der besten Tipps die ich hier bekommen habe), vielleicht noch 2k Physisches Gold und dann noch 40% bzw 4k als liquide Cash Reserve für den Fall dass sich noch mal irgendwo eine top Kaufmöglichkeit (Überreaktion der Märkte nach unten) bietet.
Unterschreib ich so, wobei die einzelnen Aktien Titel auch austauschbar wären, je nach der eigenen Vorliebe.

mfg
kuno


melden

Der große Aktien-Thread

11.01.2019 um 22:56
kuno7 schrieb:Mit nem Goldbarren? Das wöllt ich sehen. ;)
Da nimmt man ein Messer und schält sich immer was ab.
Yooos, survival Tips, hehe. :D


melden

Der große Aktien-Thread

11.01.2019 um 22:58
Yooo schrieb:Yooos, survival Tips, hehe.
Na also, wieder was gelernt. :D

mfg
kuno


melden

Der große Aktien-Thread

11.01.2019 um 23:12
Hallo,

ein weitere interessante Aktie finde ich - auch wegen der Dividendenrendite - den französischen TOTAL -Konzern (WKN: 850727 / ISIN: FR0000120271).

LG


melden

Der große Aktien-Thread

12.01.2019 um 07:32
Sherlock_Fuchs schrieb:Gold habe ich ein bisschen in einem Banktresor. Als Anlageform halte ich nicht so viel davon. Ich habe ein paar "Minibarren" vererbt bekommen, die bleiben liegen, wo sie sind. (Sie sind mir erst eingefallen, als du "Gold" geschrieben hast).
Wie @kuno7 in seinem Beitrag schon erwähnte, ist Gold als Kapitalanlage teilweise unter anderen Gesichtspunkten zu bewerten als klassische Anlageklassen (→ Anleihen, Aktien, Bargeld).

Für mich ist Gold ehrlich gesagt aber auch keine Alternative zu Aktien sondern eher eine zum Euro bzw. Bargeld.
Mit anderen Worten: Ich erwarte bei Gold keine Rendite sondern als eine Möglichkeit sein Geld so lange zu parken bis die Preise auf den Aktienmärkten niedrig genug sind um zu investieren.

Ich schaue aktuell wieder verstärkt auf den europäischen Markt und halte es auch für möglich dass ich im Laufe des Jahres auch noch das eine oder andere mal zuschlagen werde.

Auf der Watchliste habe ich derzeit:

- Unilever (Niederlande)
- SOMFY (Frankreich)
- BONDUELLE (Frankreich)
- Henkel (Deutschland)
- Sixt SE (Deutschland)
- Beiersdorfer (Deutschland)
- Zalando (Deutschland)

Das sind überwiegend Unternehmen die über weite Strecken eigentlich weltweit so gut wie konkurrenzlos sind. Außerdem sind sie überwiegend in Branchen mit Konsumgütern tätig. Das mag ich persönlich am liebsten.


melden

Der große Aktien-Thread

12.01.2019 um 12:11
Sherlock_Fuchs schrieb:ein weitere interessante Aktie finde ich - auch wegen der Dividendenrendite - den französischen TOTAL -Konzern
Jap, einer der interessanteren unter den Ölkonzernen, aber leider is es recht aufwändig und mit Kosten verbunden, die französische Quellensteuer zurück zu erhalten, was dann einiges von der schönen Dividendenrendite wieder auffrisst.

mfg
kuno


melden

Der große Aktien-Thread

12.01.2019 um 12:35
CMO schrieb:- Henkel (Deutschland)
wie ich sehe, bist du leider gesperrt ;)

Aber bestimmt nicht für immer.

Wenn ich mir jetzt den Chart von Henkel ansehe, wundere ich mich schon, wodurch der extreme Anstieg seit 2012 gerechtfertigt sein soll. Was lässt dich den Wert auf deiner Watchlist stehen lassen?


Henkel

@kuno7

danke wegen dem Hinweis mit der Quellensteuer. Bestimmt ein schöner Papierkrieg.


melden

Der große Aktien-Thread

12.01.2019 um 12:51
Sherlock_Fuchs schrieb:Bestimmt ein schöner Papierkrieg.
Kleine Kostprobe?
https://www.boerse-online.de/nachrichten/geld-und-vorsorge/weniger-steuern-auf-franzoesische-aktien-mehr-aerger-was-anle...
Aber mal sehen, vielleicht einigt man sich ja doch irgendwann wenigstens innerhalb der EU mal auf ein Anleger freundlicheres System.

mfg
kuno


melden

Der große Aktien-Thread

14.01.2019 um 01:39
@Sherlock_Fuchs
Ich schaue da weniger auf Kurse sondern in erster Linie auf das Unternehmen. Und da entspricht Henkel prinzipiell meinen Kriterien.

Watchlist bedeutet ja so viel wie: Das Unternehmen kommt das Investition in Frage. Deswegen beobachte ich den Kurs und schlage zu wenn der Preis attraktiv ist. Die gesamte Analyse des Unternehmens wäre wohl hier zu umfangreich (kann aber gerne genauer ausführen warum ich Henkel für ein qualitatives Unternehmen halte).


melden

Der große Aktien-Thread

14.01.2019 um 18:14
CMO schrieb:@Sherlock_Fuchs
Ich schaue da weniger auf Kurse sondern in erster Linie auf das Unternehmen. Und da entspricht Henkel prinzipiell meinen Kriterien.

Watchlist bedeutet ja so viel wie: Das Unternehmen kommt das Investition in Frage. Deswegen beobachte ich den Kurs und schlage zu wenn der Preis attraktiv ist. Die gesamte Analyse des Unternehmens wäre wohl hier zu umfangreich (kann aber gerne genauer ausführen warum ich Henkel für ein qualitatives Unternehmen halte).
alles klar, danke.

Klingt alles in allem ein bisschen nach Warren Buffett.

LG


melden

Der große Aktien-Thread

15.01.2019 um 01:59
@Sherlock_Fuchs
Du meinst im Hinblick auf den Contrarian Ansatz?

Wikipedia: Antizyklisches_Investieren


melden
Anzeige

Der große Aktien-Thread

15.01.2019 um 09:55
Sherlock_Fuchs schrieb:Klingt alles in allem ein bisschen nach Warren Buffett.
Ist ja nicht der schlechteste Ansatz.


melden
320 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden