Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der große Aktien-Thread

1.435 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Geld, Aktien, Altersvorsorge ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der große Aktien-Thread

19.11.2021 um 14:11
Hallo @alle !


Ich versuche mich mal in der Kunst Tipps zu geben, ohne wirklich was zu sagen. :D :D :D

In den nächsten Jahren könnte Inflation ein beherrschendes Thema werden. Ich sehe nicht das die EZB bereit ist die Inflation wirkungsvoll zu bekämpfen, weil es die bequemste Art ist den Euro am Leben zu halten und die Schuldenberge etwas abzuschmelzen.

Corona ist gekommen um zu bleiben und unsere Politiker verhalten sich immer noch so wie eine Schar Hühner, in deren Stall der Fuchs eingedrungen ist. Ich sehe da kein Handlungskonzept, das den Dunstkreis der Tagespolitik verläßt und weiter in die Zukunft gerichtet ist als 2 bis 3 Monate.

Mit beiden Annahmen, die nicht richtig sein müssen weil sie von mir stammen, kann man auch an der Börse daddeln oder eine langfristig angelegte Strategie fahren.


Gruß, Gildonus


melden

Der große Aktien-Thread

19.11.2021 um 14:33
Ich hab für 5000 Alibaba, für 2000 Disney, für 2000 Nio und für 1000 Cronos gekauft.


melden

Der große Aktien-Thread

19.11.2021 um 17:24
Zitat von YoooYooo schrieb:Jeden der mich fragt sage ich für gewöhnlich: hol dir ETFs.
Dürfte auch bei der Rendite gut vorn mitspielen, die meisten Privatanleger haben afaik inflationsbereinigt ne negative Rendite, eben weil sie Stockpicking betreiben.
Hab’s bei mir kürzlich mal durchgerechnet und komme bei den liquiden Investitionen über 4 Jahre auf 6,82%p.a. nach Steuern und Gebühren und bin damit eigentlich ganz zufrieden. Das hätt ich wohl mit nem ETF Sparplan auch hinbekommen, hätt aber dann nich so viel Spaß gemacht. :)
Zitat von YoooYooo schrieb:Intel geht so
Intel hab ich auch mit in meinem Dividenden Wachstumsdepot. Irgendwie steh ich auf die „Oldtech“ Buden, hab auch noch Cisco und Texas Instruments mit drin. ;)

mfg
kuno


1x zitiertmelden

Der große Aktien-Thread

19.11.2021 um 17:35
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Dürfte auch bei der Rendite gut vorn mitspielen, die meisten Privatanleger haben afaik inflationsbereinigt ne negative Rendite, eben weil sie Stockpicking betreiben.
Ich hab ja (und mache es immer noch) auch etoro die letzten Monate ausprobiert.
Dort kann man zb auch Market Copy Portfolios die nur wenig verändert werden kaufen, eben für langfristige Markt abbildungen.
Meist Hauseigenes (wird sicher auch alles mögliche von random Leuten geben, wenn man sucht)

Ich muss sagen, gefällt mir wirklich auch sehr gut.
So kann ich die Märkte in die ich gehen will leicht selbst gewichten.

Nur, dass es in USD gehandelt wird, ist halt so eine Sache.
Ich mein, jetzt habe ich glück gehabt, Euro/USD sind auf meine Seite - hätte aber auch anders laufen können und wenn man das gesamte Depot dort hätte, würde 1% Euro/USD höher oder tiefer schon einen riesen Unterschied machen... das kann dann gut oder schlecht sein.


1x zitiertmelden

Der große Aktien-Thread

19.11.2021 um 17:44
Zitat von YoooYooo schrieb:Nur, dass es in USD gehandelt wird, ist halt so eine Sache.
Kannst ja die Währungsschwankungen raushedgen, kostet dann aber auch so umme 2% p.a.
Ich mach’s derzeit zwa er auch nich, könnte sich aber ändern, wenn ich dann in die Auszahlungsphase wechsle.

mfg
kuno


melden

Der große Aktien-Thread

24.11.2021 um 13:11
Wie steht ihr eigentlich zur PayPal-Aktie?
Die Korrektur in den letzten Monaten (von 260 auf 160) war ja enorm.
Da juckt es mir schon in den Fingern den Moment für den Einstieg zu ergreifen.


Der Grund für die starken Schwankungen sind wohl schlechte Quartalszahlen, die Beendigung der partnerschaftlichen Zusammenarbeit mit ebay und der potentiell mögliche Kauf von Pinterest (was für ZockerInnen durchaus auch ein Grund wäre auf Pinterest zu spekulieren.
Dem entgegen steht ein eingespieltes Geschäftsmodel und die enorme Marktbeherrschung (über 50 % der Onlinekäufe werden per Paypal bezahlt).


1x zitiertmelden

Der große Aktien-Thread

24.11.2021 um 20:30
Also ich hab gestern mein halbes Depot glatt gestellt.
Selbst meine goldene Gans Infineon habe ich geschlachtet gehabt. 😭
Weiß nicht, ob ich das noch bereuen werde, die Rohrkrepierer trauer ich aber nicht hinterher.

Geblieben sind nur dividenden starke Titel und bei etoro hab ich nix gemacht, da bin ich glaub in ganz robuste Märkte flächendeckend drin.

Der letzte Impuls kam plötzlich bei der Arbeit, weil die mal wieder so spannend war, dass ich die ganze Zeit nur an Aktien gedacht habe.
Habs teils lange durchgehalten über Corona hinweg einfach gehalten usw. aber ich spekuliere (bzw hoffe) auf Korrektur aufgrund der Nachrichtenlage. Irgendwann muss der Optimismus doch mal wenigstens kurzzeitig gebrochen werden - so zumindest die Theorie.🤔^^

Jetzt hab ichs endlich gemacht und hocke auf der Kohle, wie eine Henne auf ihren Eiern - mal schauen wie lange ich das durchhalte.
Hab mir natürlich schon potenzielle Ziele ausgesucht zb BASF aber die ist halt schon so lange im Abwärtsmodus - gefällt mir nicht, wenn ich die nicht für immer halten will.
Man kennt es ja: hat sich eine Richtung erstmal eingespielt, bleibt es sehr lange so, kommen dann noch schlechte Nachrichten dazu, sind 5% schneller weg als man blinzeln kann.
Und an sich, ist die China Abhängigkeit recht hoch, in China bin ich aber schon über etoro reichlich drin - daher eher suboptimal.

Telekom - alle Jahre wieder. :D
Wenig divi und eher mäßiges Wachstum.

Finde ich alles schwierig im Moment.🤔
Zitat von bettmanbettman schrieb:Wie steht ihr eigentlich zur PayPal-Aktie?
Bin eher abgeschreckt in einen geplatzten Luftballon zu investieren.
WENN die in Serie gehen sollten, mit negativ News ist das Geld verbrannt.
Würde ich nur mit SL dran gehen.
Das ist immer das Problem mit solch hoch bewerteten Aktien find ich.
Es ist immer und immer wieder gut gegangen, dadurch sammelt sich eine enorme Erwartungshaltung mit hohen Bewertungen.
Aber wehe wenn das mal dreht... dann wird es unberechnbar.
Ich glaube dieser psychologische Effekt hat auch einen Namen (den ich vergessen habe) :D.


1x zitiertmelden

Der große Aktien-Thread

25.11.2021 um 09:54
Zitat von YoooYooo schrieb:Irgendwann muss der Optimismus doch mal wenigstens kurzzeitig gebrochen werden - so zumindest die Theorie.
Die Frage is ja auch die, wo soll (vor allem das große) Geld denn hin, wenn Aktien verkauft werden und wann soll man wieder rein?
Momentan wird doch quasi jeder Rücksetzer direkt gekauft und das Geld in Anleihen parken is auch durchaus riskant, denn wenn die Notenbanken wegen anhaltender Inflation dann doch mal leicht aufs Gas bei den Zinsen treten, dann schmieren die eh schon negativ rentierenden Anleihen auch noch im Kurs ab.
Zitat von YoooYooo schrieb:Hab mir natürlich schon potenzielle Ziele ausgesucht zb BASF aber die ist halt schon so lange im Abwärtsmodus - gefällt mir nicht,
Wie wärs denn mit ner OHI? Zukunftsträchtiges Geschäftsmodell und momentan gut 9% Dividendenrendite, ich hab jedenfalls nachgekauft.

mfg
kuno


2x zitiertmelden

Der große Aktien-Thread

25.11.2021 um 16:24
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Wie wärs denn mit ner OHI
Sieht gut aus.
Wenn man annimmt, dass der Euro im freien Fall bleibt, bekommt man sogar noch mehr Divi.

Werd aber noch mal drüber schlafen, habs gerade nicht eilig.^^


melden

Der große Aktien-Thread

25.11.2021 um 20:04
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Die Frage is ja auch die, wo soll (vor allem das große) Geld denn hin, wenn Aktien verkauft werden und wann soll man wieder rein?
Momentan wird doch quasi jeder Rücksetzer direkt gekauft und das Geld in Anleihen parken is auch durchaus riskant, denn wenn die Notenbanken wegen anhaltender Inflation dann doch mal leicht aufs Gas bei den Zinsen treten, dann schmieren die eh schon negativ rentierenden Anleihen auch noch im Kurs ab.
Ich denke mal, beim Wurst Käse Fall schmiert einfach alles ab und das Geld verbrennt einfach.🤔
Steht man im Cash - verbrennt es.
Hält man Anleihen - verbrennt es auch.
Hält man Aktien - verbrennt man es ebenfalls... wenn die Panik erstmal los geht und man das Geld braucht, ist schluss mit lustig...

Bei Aktien kommt es dann eben auf die richtige Positionierung an um halbwegs bei weg zu kommen.🤔
Natürlich wäre dann Gold usw. auch eine Alternative.
War ich auch schon am überlegen.


Meine Güte, werde noch zum Untergangspropheten bzw Gold Bullen.
Soll sich bitte keiner von beeinflussen lassen.😅


1x zitiertmelden

Der große Aktien-Thread

25.11.2021 um 20:37
Hab mir diese Rede mal rein gezogen:
https://www.ecb.europa.eu/press/key/date/2021/html/ecb.sp210913~031462fe79.de.html

Ist vom 13.09.2021
Kurzfassung: es wird zunehmend wahrscheinlicher, dass die Inflation bis tief ins nächste Jahr anhält und - das war also noch vor der neuen Welle.

Grund zur Panik gibt es aber natürlich nicht. (ein anderes Statement ist iwi auch nicht zu erwarten :D warte auf den Tag an dem so eine/r sagt "es gibt Grund zur Panik! Wir haben keine Kontrolle mehr!" :D)

Kann ja auch gut und schön möglich sein, dass wir uns bis Ende nächstes Jahr wieder erholen.
Dauert aber noch ein wenig und bis dahin, ist alles drin und mit jedem Monat wo die Inflation steigt und die EZB (oder auch FED) gegenhält, wird das Misstrauen steigen.


melden

Der große Aktien-Thread

25.11.2021 um 21:04
Zitat von YoooYooo schrieb:Ich denke mal, beim Wurst Käse Fall schmiert einfach alles ab und das Geld verbrennt einfach.
Aktien schmieren aber nur ab, wenn viele gleichzeitig verkaufen, allerdings werden Aktien nur verkauft (zumindest beim großen Geld), wenn andere Optionen besser erscheinen oder wenn sie durch ihr Regelwerk zum Verkauf genötigt werden.
Kann man zwar nich ausschließen, aber es wird sicher keinen Crach geben, nur weil die Kurse stark gestiegen sind.

Grundsätzlich isses aber immer ganz gut ne Investitionsreserve zu haben, mehr als 30% scheinen mir aber nich sinnvoll.

mfg
kuno


2x zitiertmelden

Der große Aktien-Thread

25.11.2021 um 21:34
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Aktien schmieren aber nur ab, wenn viele gleichzeitig verkaufen, allerdings werden Aktien nur verkauft (zumindest beim großen Geld), wenn andere Optionen besser erscheinen oder wenn sie durch ihr Regelwerk zum Verkauf genötigt werden.
Die können ja auch halten und die Aktien dennoch fallen - wenn die einfach nach unten getradet werden.
Auch die kleinen können die Kurse machen.🤷‍♂️

Aber ganz besonder wären natürlich Wachstumsaktien gefährdet, wenn so ein Szenario dann mit Rezession einher ginge, würde das dann nämlich auch bei denen zur Umschichtung führen - die Kettenreaktion in Kombination mit Notenbanken, die Zinsen anheben müssten wären brachial.^^👀

Aber im Moment gibt nicht wirklich irgendwas Handfestes das darauf hindeutet außer meine Fantasie.:bier: 😅


melden

Der große Aktien-Thread

26.11.2021 um 17:20
Was für ein Blutbad. 🙈

Und schon steht man vor der Frage:
Nur schwarzer Freitag oder schwarzer Montag, Dienstag, Mittwoch usw. auch noch?🤔🙈
Jetzt schon rein grätschen... die minus Prozente hab ich dann schon mal "gespart".^^

Die neue Variante wird wohl kaum wesentlich schlimmer sein als die alte, denke ich mal, allerdings könnte das jetzt zum Anlass genommen werden, die Zukunft deutlich pessimistischer zu sehen - als der berühmte Tropfen... Was ja auch auf keinen Fall unrealistisch wäre.🤔


2x zitiertmelden

Der große Aktien-Thread

26.11.2021 um 18:43
Wie passend am Black Friday, da jauchzt der Crash Prophet. Na mir solls recht sein, umso tiefer die Kurse fallen, desto günstiger kann ich nachkaufen. :)

mfg
kuno


1x zitiertmelden

Der große Aktien-Thread

27.11.2021 um 11:06
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Aktien schmieren aber nur ab, wenn viele gleichzeitig verkaufen, allerdings werden Aktien nur verkauft (zumindest beim großen Geld), wenn andere Optionen besser erscheinen
Was auch irgendwie der springende Punkt ist. Keiner weiß so richtig wie die bessere Option aussehen soll.
Zitat von YoooYooo schrieb:Was für ein Blutbad.
Ich muss demnächst wieder mal tanken. Da hab ich wenigstens etwas von den gefallenen Ölpreisen.

Biontech prüft derzeit wie sehr Corminaty gegen Omikron schützt. Das wäre eine Gelegenheit eine BuyOrder auf steigende Biontechaktien zu setzen. Der Kurs wird bei guten Nachrichten auf jeden Fall erstmal nach oben schnellen. Bei zeitnahem Verkauf wäre das ein relativ sicherer Gewinn. Bei schlechten Nachrichten wird die Order nicht ausgelöst.


melden

Der große Aktien-Thread

27.11.2021 um 11:38
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Wie passend am Black Friday, da jauchzt der Crash Prophet. Na mir solls recht sein, umso tiefer die Kurse fallen, desto günstiger kann ich nachkaufen. :)
Da ich ja (außer kleine Giro reserve, die steht ja eh außer Frage) 100% investiere, hätte ich das gar nicht können.
Ich bin da immer noch etwas eigen, auch was Absicherungen usw. angeht.
Ich wette nicht gegen mich selbst um etwas abzusichern, entweder wanke ich, dann stoße ich ab, schichte um oder eben nicht, dann halte ich.

Allein nur 50% zu verkaufen hat mich daher schon Überwindung gekostet.^^

Aber davon abgesehen, hat auch noch ein ganz anderer Grund eine wichtige Rolle gespielt: Ich kann es mir nicht leisten, etwas 3 Jahre auszusitzen, weil ich die Kohle nächstes Jahr möglicherweise Brauche um mich in einer GmbH einzukaufen.


melden

Der große Aktien-Thread

27.11.2021 um 14:53
Hallo @Yooo , hallo @alle !
Zitat von YoooYooo schrieb:Und schon steht man vor der Frage:
Nur schwarzer Freitag oder schwarzer Montag, Dienstag, Mittwoch usw. auch noch?🤔🙈
Jetzt schon rein grätschen... die minus Prozente hab ich dann schon mal "gespart".^^
"Buy the Dip" war in den letzten Jahren ein guter Ratschlag, leider gibt es keine Garantie das es auch in Zukunft so ist. Wer jetzt Aktien von Airbus oder Lufthansa kaufen will, bekommt die 10 % billiger als noch am Donnerstag, dabei hat sich nichts Grundsätzliches geändert.

Es deutet sich an das die neue Coronavariante schon länger in Afrika umgeht und, was ich für wahrscheinlich halte, auch in Europa.
So betrachtet gibt es nicht wirklich was Neues an der Coronafront.

Wer zum "Daddeln" neigt, könnte versuchen am Montag zu Abstauberkursen zu kaufen, gerne mit Hebelpapieren, um dann wenige Tage später in Coronaaktien wie Zalanda zu gehen, die bei einer fälligen Markberuhigung dann gefallen sein sollten. Solange es schlechte Nachrichten von der Coronafront gibt, kann man das noch einige Male wiederholen.

Der Dip bei Coronagewinnern ist das Top der Coronaverlierer und umgedreht.
Das Spiel ist aber nur etwas für Leute, die gerne an der Börse daddeln und keine Schmerzen kennen.


Gruß, Gildonus


1x zitiertmelden

Der große Aktien-Thread

27.11.2021 um 17:18
Zitat von GildonusGildonus schrieb:Der Dip bei Coronagewinnern ist das Top der Coronaverlierer und umgedreht.
Das Spiel ist aber nur etwas für Leute, die gerne an der Börse daddeln und keine Schmerzen kennen.
Ist nicht so mein Fall, vor allem da ich gerade eher im RL Investitionen im Blick habe.^^
Vorteil: Da hat man mehr in der eigenen Hand.


Wenn dann mache ich nur noch halbwegs sichere Dinger. (sagte er vorm finanziellen ruin^^ :bier: )


melden

Der große Aktien-Thread

30.11.2021 um 18:56
FED hat schon mal vorgelegt: https://www.spiegel.de/wirtschaft/inflation-fed-chef-jerome-powell-sieht-wegen-omikron-weiteres-risiko-fuer-teuerung-a-e36af78a-b3cc-445d-8e36-f163f60579d5

Nun, die EZB bleibt bei ihrer Linie.
Folgendes Problem: Heißt für mich der Euro wird weiter fallen heiß: sind deutsche export/value Aktien also genau jetzt der Pick?

Auf der anderen Seite, würde der schwache Euro aber potenziell auch die Rohstoffe teurer machen, daher mehr Kosten verursachen.🤔
Da muss man dann genau hinschauen.
Alles schwierig.😭


melden