Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der große Aktien-Thread

1.435 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Geld, Aktien, Altersvorsorge ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der große Aktien-Thread

15.08.2021 um 13:42
Zitat von ginnungagapginnungagap schrieb:Er ist jedoch ein Abstellgleis um Geldmenge zu parken und irgendwann mit einem Schlag zu vernichten.
Zum Parken von Geld fänd ich Bitcoin oder Kryptos allgemein für komplett ungeeignet, wegen der extrem hohen vola. Zum Geld parken möchte man doch lieber Assets die kaum schwanken und dabei möglichst die Inflation ausgleichen. Früher gabs dafür sichere Staatsanleihen, heute muss man dafür schon etwas kreativ werden.

mfg
kuno


1x zitiertmelden

Der große Aktien-Thread

16.08.2021 um 07:18
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Zum Geld parken möchte man doch lieber Assets die kaum schwanken und dabei möglichst die Inflation ausgleichen. Früher gabs dafür sichere Staatsanleihen, heute muss man dafür schon etwas kreativ werden.
Mittlerweile nicht nur die Inflation.
Ich musste lachen als ich gelesen habe, dass Leute teilweise einfach Baregeld horten um wenigstens NUR die Inflation zu haben. :D
Ob die Zentralbanken wirklich einen gefallen getan haben, wenn man die Leute zwingt immer "kreativer" zu werden, bleibt noch abzuwarten, wenn eine Zinswende kommt. Wenn es hingegen, warum auch immer, noch weiter nach unten gehen sollte... müsste man ja NOCH kreativer werden.

Momentan ist es ja schon so: Euro? Blos weg mit den Ramsch, egal wohin.

Aber ich sehe auch nicht wirklich eine Notwendigkeit zum parken.
Mach nur für kleinere Reperaturen.
Für alles andere bekommt man ja Kredite hinterher geschmissen.


1x zitiertmelden

Der große Aktien-Thread

16.08.2021 um 08:54
Zitat von YoooYooo schrieb:Mittlerweile nicht nur die Inflation.
Es is natürlich immer schön, wenn es noch nen Schnaps oben drauf gibt, aber das is dann Bonus.
Zitat von YoooYooo schrieb:Ob die Zentralbanken wirklich einen gefallen getan haben, wenn man die Leute zwingt immer "kreativer" zu werden, bleibt noch abzuwarten, wenn eine Zinswende kommt.
Die Zentralbanken senken ja nich die Zinsen, um "den Leuten" einen Gefallen zu tun, sondern um die Wirtschaft anzukurbeln oder den Staaten die Finanzierung zu erleichtern. An eine Zinswende glaube ich nich, die Konsequenzen wären wohl zu dramatisch. Die Zinsen können imho zwar steigen, werden aber stets unter der Inflationsrate bleiben.
Zitat von YoooYooo schrieb:Wenn es hingegen, warum auch immer, noch weiter nach unten gehen sollte... müsste man ja NOCH kreativer werden.
Is immer eine Frage der Alternativen, aber schon möglich, dass es irgendwann keine Rendite mehr ohne stärkere Volatilität gibt.
Zitat von YoooYooo schrieb:Momentan ist es ja schon so: Euro? Blos weg mit den Ramsch, egal wohin.
Wobei der Euro im Vergleich zu den anderen großen Währungen keine so schlechte Figur macht. Der Euro is besser als sein Ruf.
Zitat von YoooYooo schrieb:Aber ich sehe auch nicht wirklich eine Notwendigkeit zum parken.
Kommt immer auf die eigene Anlagestrategie an oder ob man bereits in der Entnahmephase is. Jemand der bereits von seinem angesparten ganz oder teilweise leben will/muss, der möchte verständlicherweise eher geringere Vola und konstanten Cashflow.

mfg
kuno


1x zitiertmelden

Der große Aktien-Thread

16.08.2021 um 16:04
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:An eine Zinswende glaube ich nich, die Konsequenzen wären wohl zu dramatisch. Die Zinsen können imho zwar steigen, werden aber stets unter der Inflationsrate bleiben.
Siehst du keine Gefahr, dass man sich damit ein viel größeres Grab schaufeln könnte?
Bis jetzt läuft ja alles wunderbar, wenn man an die Alternativen denkt - klar.
Aber eben nur bis jetzt.
Ich hab ehrlich gesagt aber auch kein Bild davon, was genau passieren könnte. (sonst hätte ich vielleicht schon längst darauf gewettet. :D)

Auf jeden Fall hab ich mir noch Grakas geholt, weil die Preise seit dem Bitcoin Crash (insofern das für Krypto Verhältnisse überhaupt als Crash zählt^^) ja runter gegangen sind.


Ethereum wird bald umgestellt.
Ich tippe ja darauf, dass man sich was neues suchen wird.
Bin gespannt.


1x zitiertmelden

Der große Aktien-Thread

16.08.2021 um 16:15
Wobei nach der bisherigen Logik zb bei Bitcoin, ist die kommende Umstellung auch nur eine Erhöhung der Schwierigkeit.
Was den Bitcoin dann vorher hat explodieren lassen.
Und tasächlich ist ETH bis jetzt ja überproportional zum Bitcoin gestiegen.


1x zitiertmelden

Der große Aktien-Thread

16.08.2021 um 17:24
Zitat von YoooYooo schrieb:Siehst du keine Gefahr, dass man sich damit ein viel größeres Grab schaufeln könnte?
Wirkliche Probleme mit dauerhaft niedrigem Zins bei Null und weniger haben doch nur die, die auf Anleihezinsen angewiesen sind, also vornehmlich Pensionsfonds, Fondgesellschaften, Versicherungen, Banken und natürlich der deutsche Kleinsparer. Imho werden die alle früher oder später ihre Anlagen Richtung Aktienmarkt verschieben müssen, vor allem bei weiter steigender Inflation.

Was das für den Aktienmarkt bedeutet, kann man sich leicht ausmalen.
Zitat von YoooYooo schrieb:Ich hab ehrlich gesagt aber auch kein Bild davon, was genau passieren könnte. (sonst hätte ich vielleicht schon längst darauf gewettet. :D)
Zu wissen was kommt is ja das eine, aber um davon profitieren zu können, müsste man auch (wenigstens so in etwa) wissen wann es kommt und da wirts schon arg schwierig. ;)
Zitat von YoooYooo schrieb:Wobei nach der bisherigen Logik zb bei Bitcoin, ist die kommende Umstellung auch nur eine Erhöhung der Schwierigkeit.
Was den Bitcoin dann vorher hat explodieren lassen.
Und tasächlich ist ETH bis jetzt ja überproportional zum Bitcoin gestiegen.
Ich glaub, dass is eher Kokolores. Meiner Meinung nach wird Bitcoin (alternativ auch andere Kryptos) so lange steigen, so lange genug Menschen glauben, dass der weiter steigt, so wie bei jeder Spekulation. War damals bei den holländischen Tulpenzwiebeln nich anders. :)
Bei den Tulpen hat es irgendwann aufgehört, bei Gold läuft das Spiel noch heute, aber wie lange noch weiß keiner.

mfg
kuno


1x zitiertmelden

Der große Aktien-Thread

16.08.2021 um 21:39
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Was das für den Aktienmarkt bedeutet, kann man sich leicht ausmalen.
Wenn die dann auf deutsche Aktien setzten... Das Problem ist ja hier, so kommt es mir zumindest vor, dass bei vielen Buden (natürlich längst nicht alle und ich meine nichtmal die Autobuden) einfach dieser Wachstumswille nicht da ist. Manchmal kommt es mir so vor, als wolle man sich nur seine Brötchen schmieren können und das wars und wird dann vom Wandel abgehängt - weil zu gemütlich gemacht.

Was ich persönlich gut verstehen kann, zumindest das gemütlich machen 😊 aber dann sollte man halt keine AG führen...🙄
Und dennoch dürfen die Gurken oft weiter machen, bisschen "dududu" und das wars - Aktionärsversammlung beendet.
So kommt man auch auf keinen grünen Zweig.🔪👨‍💼


melden

Der große Aktien-Thread

03.09.2021 um 20:19
Was haltet ihr eigentlich von Analysten Meinungen?😅

Hab leider nur etwas über die Meinungen ZUR DB gefunden:
https://www.manager-magazin.de/finanzen/boerse/deutsche-bank-so-irren-sich-analysten-seit-jahren-a-1304623.html

Aber das darin beschriebene Phänomen hatte ich auch bei Infineon besonders stark:
Die sagten immer verkaufen und ich hab gehalten und gehalten. 🙌

Als es schon lange Zeit bergauf ging und auch die schlechtesten Meinungen den Kurs nicht mehr stoppen konnten, sind die alle auf "Kaufen" gegangen.

Sind solche Meinungen eigentlich eher Kontraindikationen oder sollte man das besser als total random betrachten und am besten erst gar nicht lesen?


2x zitiertmelden

Der große Aktien-Thread

04.09.2021 um 10:54
Hallo @Yooo , hallo @alle !
Zitat von YoooYooo schrieb:Sind solche Meinungen eigentlich eher Kontraindikationen oder sollte man das besser als total random betrachten und am besten erst gar nicht lesen?
Andre Kostolany, den Älteren noch als Börsenlegende bekannt, vertrat folgenden Standpunkt :
Banken empfehlen bevorzug die Papiere zum Kauf, die sie selbst oder einer ihrer Großkunde los werden wollten.


Gruß, Gildonus


melden

Der große Aktien-Thread

04.09.2021 um 12:29
Zitat von YoooYooo schrieb:Was haltet ihr eigentlich von Analysten Meinungen?
Grundsätzlich muss man unterscheiden zwischen Sell-Side-Analyst und Buy-Side-Analyst.
Was man in der Öffentlichkeit präsentiert bekommt, sind die Ergebnisse der Sell-Side-Analysten und diese sind in der Regel dem Vertrieb von Unternehmen der Finanzbranche zuzuordnen, sprich ihre Aufgabe besteht eher darin den Umsatz anzukurbeln, als Anlegern wertvolle Tipps darzureichen.
Nutzen tu ich die "Analysen" dennoch hin und wieder als einen von mehreren Indikatoren. Wenn ich zum Beispiel nen Put auf ne Aktie verkaufen will, weil die grade nen kleinen Rücksetzer hingelegt haben und eine Mehrheit von Analysten zum Verkauf rät, dann würde ich das Unternehmen noch mal genauer unter die Lupe nehmen.

Allein das Ergebnis eines Analysten als Basis fürs Handeln zu nutzen scheint mir allerdings wenig sinnvoll.

mfg
kuno


melden

Der große Aktien-Thread

20.09.2021 um 15:49
Wenn jemand von euch Investitionen in China hat wäre jetzt ein guter Zeitpunkt diese genau zu beobachten und mit eventuellen Stop-Loss Prozeduren zu versehen.

Der Immobilienkonzern Evergrande der stark mit der chinesischen Wirtschaft verwoben ist und auf 300 Milliarden$ Verbindlichkeiten sitzt, könnte demnächst kollabieren und dabei eine Krise ähnlich der von 2008 auslösen allerdings mit klarem Epizentrum in China.


1x zitiertmelden

Der große Aktien-Thread

20.09.2021 um 22:27
Zitat von interpreterinterpreter schrieb:dabei eine Krise ähnlich der von 2008 auslösen
Die weltweite Finanzkrise 2008 konnte ja nur deshalb aus der US amerikanischen Immobilienkrise entstehen, weil die US Banken die faulen Immobilienkredite der US "subprime Schuldner" in Form von (durch die Rating Agenturen) "ein wenig" zu optimistisch eingestuften ( :D ) Derivaten über die gesamte westliche Welt verteilt hatten und diese so an der US Immobilienkriese beteiligt hatten.
Warum sollte der Zusammenbruch eines einzelnen Unternehmens vergleichbare Auswirkungen haben?

mfg
kuno


1x zitiertmelden

Der große Aktien-Thread

21.09.2021 um 00:30
Hey jungs..
Wer von euch könnte/würde mir helfen aus paar tausendern in eine hochrisiko aktie zu investieren mit max 6-12 mon laufzeit das maximum rauszuholen bzw klar es auch evt zu verlieren.

Wichtig ist aber dabei MIR vordergründig helfen zu wollen,mit dem eigenen wissen/teilen des Wissens einem Menschen einfach nur helfen.

Ich will kein vermögen machen,ich will nur endlich meine einige kleinschulden loswerden und für gemeinsame sorgerecht für meinen sohn kämpfen ,wozu mir das geld einfach fehlt da ich zu wenig verdiene.Ich brauch da einfach einen guten anwalt da väter in solchen sachen leider oft nicht ernst genommen werden.
Wer sich dafür bereit erklärt mag mir doch eine pn schicken und mir erklären für was er anlegen würde UND warum.
Eine erfolgsprämie kann gerne auch vereinbart werden


2x zitiertmelden

Der große Aktien-Thread

21.09.2021 um 05:36
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Die weltweite Finanzkrise 2008 konnte ja nur deshalb aus der US amerikanischen Immobilienkrise entstehen, weil die US Banken die faulen Immobilienkredite der US "subprime Schuldner" in Form von (durch die Rating Agenturen) "ein wenig" zu optimistisch eingestuften ( :D ) Derivaten über die gesamte westliche Welt verteilt hatten und diese so an der US Immobilienkriese beteiligt hatten.
Warum sollte der Zusammenbruch eines einzelnen Unternehmens vergleichbare Auswirkungen haben?
Sehe ich auch so.
Das war damals ja nur so krass wegen den "kreativen" Finanzinstrumenten.

Abher der "Markt" braucht wohl auch irgendwelche Meldungen um Luft ab zu lassen.
Lief ja auch zu gut.


melden

Der große Aktien-Thread

21.09.2021 um 05:48
Zitat von Freigeist38Freigeist38 schrieb:Hey jungs..
Wer von euch könnte/würde mir helfen aus paar tausendern in eine hochrisiko aktie zu investieren mit max 6-12 mon laufzeit das maximum rauszuholen bzw klar es auch evt zu verlieren.

Wichtig ist aber dabei MIR vordergründig helfen zu wollen,mit dem eigenen wissen/teilen des Wissens einem Menschen einfach nur helfen.

Ich will kein vermögen machen,ich will nur endlich meine einige kleinschulden loswerden und für gemeinsame sorgerecht für meinen sohn kämpfen ,wozu mir das geld einfach fehlt da ich zu wenig verdiene.Ich brauch da einfach einen guten anwalt da väter in solchen sachen leider oft nicht ernst genommen werden.
Wer sich dafür bereit erklärt mag mir doch eine pn schicken und mir erklären für was er anlegen würde UND warum.
Eine erfolgsprämie kann gerne auch vereinbart werden
Ist im Moment denke ich nicht die beste lage an der Börse für sowas auch rein zyklisch gesehen.
Wenn du das wirklich vor hast solltest du damit noch bis anfang nächsten Jahres oder wenigstens Novemeber warten, dann hast du wenigstens etwas bessere Chancen.


1x zitiertmelden

Der große Aktien-Thread

21.09.2021 um 09:28
Zitat von Freigeist38Freigeist38 schrieb:Wer von euch könnte/würde mir helfen aus paar tausendern in eine hochrisiko aktie zu investieren mit max 6-12 mon laufzeit das maximum rauszuholen bzw klar es auch evt zu verlieren.
Das is einfach, geh in ein Spielkasino deiner Wahl und setz den gesamten Betrag 3 mal nacheinander auf rot oder schwarz, entweder hast du dein Geld dann verachtfacht oder bist pleite.
Dieses Procedere dürfte etwa deinem Vorhaben entsprechen, geht aber deutlich schneller.

Und jetz noch mal ernsthaft. Nimm das Geld das du übrig hast und Zahl damit möglichst viel deiner Schulden, spare jeden Monat einen Betrag den du entbehren kannst um den Rest der Schulden zu tilgen und leg dir danach einen ETF Sparplan an, dann wirst du über viele Jahr Vermögen aufbauen können.

Versuch dich mit der Mutter deines Kindes außergerichtlich auf einen Kompromiss zu einigen, statt darauf zu hoffen das ein teurer Anwalt dir deine Wünsch erfüllt.

Niemand kann dir sagen welche Aktie kurzfristig steigt oder fällt, daher is dein Ansinnen hier völlig vergebens.
Zitat von YoooYooo schrieb:Ist im Moment denke ich nicht die beste lage an der Börse für sowas auch rein zyklisch gesehen.
Würde ich gar nich mal sagen, die Vola geht etwas hoch und der DAX zB. steht grade knapp über der 200 Tage Linie, da gibts durchaus schöne antizyklische Einstiegsmöglichkeiten in beide Richtungen. Man sollte allerdings wissen was man tut und ein ordentliches Risiko Management besitzen.

mfg
kuno


1x zitiertmelden

Der große Aktien-Thread

21.09.2021 um 11:35
@kuno7
@Yooo

Das Prinzip ist simpel, der Immobilienmarkt in China ist extrem gehebelt. Der Konzern steht über 300 Milliarden in der Kreide. Wenn er kolabiert könnte er durchaus die eine oder andere Bank mitreißen was ebenso eine Kettenreaktion erzeugen könnte.

Es ist ähnlich in der Hinsicht, dass ausfallende Kredite eine Bankenkrise auslösen die gleichen Ausmaße wird es wahrscheinlich nicht haben. Dennoch der Rat auf die Investitionen in China zu achten, weil der Immobilienmarkt da halt eine große Rolle spielt.


1x zitiertmelden

Der große Aktien-Thread

21.09.2021 um 12:44
Hallo @interpreter , hallo @alle !


Ich denke und hoffe das die Konzerpleite, die sich hier abzeichnet, erst einmal eine innerchinesische Angelegenheit bleibt.

Für Europäer ist es schwierig direkt auf dem chinesischen Markt zu investieren, so etwas geht meines Wissens nach nur über Umwege oder Fond. Aus diesem Grund sind nur wenige Anleger direkt betroffen. Eine Wirtschaftskrise in China wäre erst einmal für unsere Exportwirtschaft ein Problem und für unsere Börsen, wenn Ausländer Geld abziehen um ihre Schulden zu zahlen.

Hoffen wir das Beste.


Gruß, Gildonus


1x zitiertmelden

Der große Aktien-Thread

21.09.2021 um 13:02
Zitat von GildonusGildonus schrieb:Eine Wirtschaftskrise in China wäre erst einmal für unsere Exportwirtschaft ein Problem und für unsere Börsen, wenn Ausländer Geld abziehen um ihre Schulden zu zahlen.
Auf jeden Fall.
Allein wenn China nur stagniert wäre das für die Börsen schon nicht gut. :D
Eine deftige Krise eine Vollkatastrophe auch wenn die in China bleibt.
Dann wären die heutigen Indexstände ein Traumziel.


melden

Der große Aktien-Thread

21.09.2021 um 13:06
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Das is einfach, geh in ein Spielkasino deiner Wahl und setz den gesamten Betrag 3 mal nacheinander auf rot oder schwarz, entweder hast du dein Geld dann verachtfacht oder bist pleite.
Dieses Procedere dürfte etwa deinem Vorhaben entsprechen, geht aber deutlich schneller.
Oder man meldet sich auf Wallstreet Bets an und wartet bis ein neuer DD mit der Überschrift "Gamma Squeeze" kommt.
Verschwendet keine Zeit mit lesen sondern kauft sofort. :troll:


melden