Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Der große Aktien-Thread

470 Beiträge, Schlüsselwörter: Geld, Aktien, Altersvorsorge, Investment, Vermögensplanung

Der große Aktien-Thread

07.03.2019 um 21:53
@Sherlock_Fuchs

Ok, Beispiel. Aktie X is am Tag der Dividenden Ausschüttung mit 100€ bewertet, die Dividende möge 5% betragen, die Aktie wird kurz vom Handel ausgesetzt, dann geht die Dividende raus und wenn der Handel wieder öffnet, is die Aktie X dann ca. 95€ wert. Denn schließlich wissen ja alle Marktteilnehmer, dass 5€ ausgeschüttet wurden und passen die Bewertung entsprechend an.

Du hast also vor der Dividendenzahlung eine Aktie, die 100€ wert is und nach der Dividendenzahlung ne Aktie die 95€ wert is plus 5€ Dividende. Wo also liegt die Absicherung?

mfg
kuno


melden
Anzeige

Der große Aktien-Thread

08.03.2019 um 06:37
kuno7 schrieb:@Sherlock_Fuchs

Ok, Beispiel. Aktie X is am Tag der Dividenden Ausschüttung mit 100€ bewertet, die Dividende möge 5% betragen, die Aktie wird kurz vom Handel ausgesetzt, dann geht die Dividende raus und wenn der Handel wieder öffnet, is die Aktie X dann ca. 95€ wert. Denn schließlich wissen ja alle Marktteilnehmer, dass 5€ ausgeschüttet wurden und passen die Bewertung entsprechend an.

Du hast also vor der Dividendenzahlung eine Aktie, die 100€ wert is und nach der Dividendenzahlung ne Aktie die 95€ wert is plus 5€ Dividende. Wo also liegt die Absicherung?

mfg
kuno
Beide Aktien die ich habe, weisen generell eine hohe Dividendenrendite auf und sind bekannt dafür, dass Sie die Dividende regelmäßig erhöhen bzw. seltenst abgesenkt haben. Beide haben letztes Jahr gelitten, so das die Dividendenrendite bei 5-6% war. Diese beiden Tatsachen sind eine gewisse Absicherung nach unten, da spätestens dann Dividendenjäger einsteigen. Genauso ist es jetzt offenbar gekommen.


melden

Der große Aktien-Thread

08.03.2019 um 08:37
Sherlock_Fuchs schrieb:Genauso ist es jetzt offenbar gekommen.
Naja, sie sind gestiegen, ob dies an den attraktiven Dividenden Renditen lag, kann man nur spekulieren. SAP zB. hat ne wesentlich kleinere Dividenden Rendite als BASF, is aber sogar stärker gestiegen.

mfg
kuno


melden

Der große Aktien-Thread

12.03.2019 um 16:07
Kleines Update von mir.

Unsere Anlagestrategie ist im Prinzip auf Kurs. Meine größte Position Apple hat sich wie erwartet nach der kleinen Schwächephase in Q4 2018 wieder erholt und wirft nun plangemäß Dividende + Kursgewinne ab.

Bildschirmfoto 2019-03-12 um 15.26.37

Akkumuliert werden es im Jahr 2019 voraussichtlich Dividendenausschüttungen von knapp 1.300 EUR als liquide Mittel dazu kommen. Je nach dem wie der Markt sich entwickelt & welche Investitionschancen sich eröffnen plane ich außerdem einen Teil meiner Workday Aktien zu veräußern um die Gewinne zusammen mit den Dividenden zu reinvestieren.

Bildschirmfoto 2019-03-12 um 15.27.59

Momentan liegt Workday bei +36% (entspricht 827 EUR Gewinn). Da die Cloud Branche am wachsen ist sind da allerdings noch einige Prozentpunkte mehr möglich. Insofern bleibt erst einmal zu beobachten wie sich der Wert weiter entwickelt. Da ist sicherlich noch einiges mehr drin und ich will nicht wieder den Fehler machen zu früh zu verkaufen weil mir die Dividende fehlt. 😅

Es ist natürlich immer schön über seine Erfolge zu berichten. Was jedoch einen wirklich guten und v.a. glaubwürdigen Investor ausmacht ist mMn auch die Fähigkeit seine vermeintlichen Misserfolge zu erwähnen. Auch um interessierten Laien ein realistisches Bild von den Chancen und Risiken an der Börse zu vermitteln.

Ich bin beileibe kein Spekulant und informiere mich stets gründlichst über die Unternehmen an denen ich mich beteilige. In diesem Zusammenhang ist auch meine Beteiligung an der dänischen Juwelier-Kette Pandora zu sehen.

Nach meiner Analyse von Anfang an ein absolut hervorragendes Unternehmen. Die zugrunde liegende betriebswirtschaftliche Analyse habe ich mal als grafische Zusammenfassung für Euch dargestellt.

Bildschirmfoto 2019-03-12 um 15.50.54

Von den Fundamentals her ergibt sich das Bild eines aussichtsreichen Unternehmens.
Ausgezeichnete operative sowie Netto-Margen, Return on Equity & Return on Assets.
Besonders wichtig finde ich auch den ROIC (Return on invested capital) der gerade bei einem Unternehmen dessen Investitionen mit Fremdkapital (Schulden/Debt) gedeckt sind entscheidend ist.

Mit einer Dividendenrendite von 5,52% und einem KGV < 10 meiner Meinung nach auf Basis der Fundamentalanalyse nach wie vor ein durchweg investitionswürdiges Unternehmen.

Aber jetzt mal zur Performance. 😂

Bildschirmfoto 2019-03-12 um 15.39.57

Seit meinem Kauf letztes Jahr -54,44% und in absoluten Zahlen 750,75 EUR Kursverlust. 🤷‍♂️


melden

Der große Aktien-Thread

12.03.2019 um 16:44
kuno7 schrieb am 08.03.2019:Naja, sie sind gestiegen, ob dies an den attraktiven Dividenden Renditen lag, kann man nur spekulieren. SAP zB. hat ne wesentlich kleinere Dividenden Rendite als BASF, is aber sogar stärker gestiegen.
Ich würd mal sagen, das mit der Dividende ist aber recht einfach und genau darum attraktiv.
Solange ein Unternehmen nicht so ab kackt, dass es die Dividende kürzen muss ist das eigentlich ein einfacher Indikator.
Ich glaube zumindest nicht, dass es jemals ein Dax Unternehmen geben wird, dass auf Dauer auf über 10% Dividende kommt. :D

Aber, dass man mit der Telekom langfristig (auch wenn man nicht am katastrophen Release gekauft hat) nicht gut gefahren wäre ist auch klar.

Wie auch immer.
Für mich stellt sich halt die Frage ob man nicht einfach lieber auf einen Index setzt.
Das hat ja auch Warren Buffett angeraten.
Das ist vermutlich das aller einfachste.
Ich glaub im DAX werden die Dividenden sogar mit gezählt hab ich mal gelesen?

Andererseitzs so eine Nummer wie bei Wirecard ist natürlich nicht drin oder bei Infinion damals...
Leider hab ich Infineon viel zu früh verkauft... (passiert mir bei Wirecard aber nicht mehr :D)
Unterhaltsamer ist aber jedenfalls Aktien zu kaufen und nicht auf einen Index zu setzen. :D


melden

Der große Aktien-Thread

12.03.2019 um 17:09
CMO schrieb:Mit einer Dividendenrendite von 5,52% und einem KGV < 10 meiner Meinung nach auf Basis der Fundamentalanalyse nach wie vor ein durchweg investitionswürdiges Unternehmen.
Da juckt es mir jetzt schon in den Fingern. :D
Muss ich mal drüber meditieren.
Aber warum der Kursverlust?

Grundsätzlich hat Luxus denke ich aber Zukunft.
Solange die Weltwirtschaft aufwärts geht, gibts immer mehr Snobs. :D
Da muss man kein Orakel von Delphi ähh Omaha für sein.


melden

Der große Aktien-Thread

12.03.2019 um 17:12
Yooo schrieb:Grundsätzlich hat Luxus denke ich aber Zukunft.
Solange die Weltwirtschaft aufwärts geht, gibts immer mehr Snobs. :D
Da muss man kein Orakel von Delphi ähh Omaha für sein.
Gibt verschiedene Erklärungsansätze.
Eine Möglichkeit ist etwa dass Pandora ja als Franchise angefangen hat und mit dieser Strategie nach anfänglichem Erfolg gescheitert ist. Jetzt machen sie hauptsächlich eigene Filialen auf und erholen sich hoffentlich allmählich davon.


melden

Der große Aktien-Thread

12.03.2019 um 20:03
...ich bin momentan auch zufrieden.

Mein kleines Depot (oben: ALTRIA; mitte: BASF; unten: Summe - Kauf Anfang / Mitte Januar) läuft ganz gut.

Altria zahlt Quartalsdividenden; die letzte wurde festgelegt auf 0,80$ pro Aktie. BASF ist erst im Mai so weit.

Auf meiner Watchlist steht Sanofi Aventis; halte ich für interessant.

Denn katastrophalen Papierkrieg mit den Dividenden / der Quellensteuer französischer Aktien muss ich mir dann halt antun.

actual

LG


melden

Der große Aktien-Thread

12.03.2019 um 21:46
Yooo schrieb:Ich würd mal sagen, das mit der Dividende ist aber recht einfach und genau darum attraktiv.
Ich würde eher sagen, es scheint einfach zu sein und deshalb scheint es für viele attraktiv, die Realität kann ganz anders aussehen.
Schönes Beispiel Kraft Heinz: 2017 noch gut 9 Dollar Gewinn pro Aktie waren es 2018 über 8 Dollar Verlust pro Aktie, dennoch wurde die Dividende mal wieder erhöht, allerdings aus der Substanz bezahlt! Sowas macht sich dann natürlich beim Kurs bemerkbar.
Am Ende stehen dann 5.xx% Dividendenrendite kmapp 50% Kursverlust gegenüber.
Yooo schrieb:Ich glaube zumindest nicht, dass es jemals ein Dax Unternehmen geben wird, dass auf Dauer auf über 10% Dividende kommt.
Auf Dauer kann das doch gar kein Unternehmen schaffen, denn wenn die jedes Jahr so viel ausschütten, steigt der Kurs und die Dividendenrendite sinkt auf ein normales Niveau.
2-stellige Dividendenrenditen über längere Zeit schaffen nur Unternehmen, bei denen der Kurs schneller fällt als die Dividende.
Yooo schrieb:Für mich stellt sich halt die Frage ob man nicht einfach lieber auf einen Index setzt.
Ja, ein zwei ETF sind vor allem für denjenigen die beste Wahl, der sich nich ständig mit der Börse beschäftigen will, aber dennoch vom Aktienmarkt profitieren will, also eigentlich für die große Masse.
Yooo schrieb:Andererseitzs so eine Nummer wie bei Wirecard ist natürlich nicht drin oder bei Infinion damals...
Kommt drauf an wie man nen Index handelt. Mit Futures oder Zertifikaten kannste locker 100% in ein paar Stunden schaffen, nach oben oder nach unten, da kommen Aktien in der Regel nich mit. ;)
Yooo schrieb:Unterhaltsamer ist aber jedenfalls Aktien zu kaufen und nicht auf einen Index zu setzen.
Wie gesagt, nich zwingend. :)
Yooo schrieb:Aber warum der Kursverlust?
Dürfte wie bei quasi allen anderen Einzelhandelsketten an der Online Konkurrenz liegen.
Sherlock_Fuchs schrieb:Denn katastrophalen Papierkrieg mit den Dividenden / der Quellensteuer französischer Aktien muss ich mir dann halt antun.
Falls du bei Sanofi in ähnlicher Größenordnung wie bei den anderen beiten Titeln investieren willst, dann brauchste dir um das zurück holen der Quellensteuer wohl keine Gedanken machen, da die Gebühren recht sicher die Rückerstattungen übersteigen dürften. Das lohnt erst ab etwa 5-stelliger Investitionssumme.

mfg
kuno


melden

Der große Aktien-Thread

12.03.2019 um 21:50
@kuno7

Naja, aber dass man damit gut fahren kann ist ja mit der Dogs of the Dow Strategie erwiesen.

also betonung auf können
Ich halte mich ja selbst auch nicht immer dran.


melden

Der große Aktien-Thread

12.03.2019 um 21:55
@Yooo

Erwiesen isses eher nich. Es hat über einen Zeitraum in der Vergangenheit gut funktioniert, kann in Zukunft aber auch schlechter sein.
Ich mag ja auch Dividenden Titel ganz gern, allerdings aus anderen Gründen.

mfg
kuno


melden

Der große Aktien-Thread

12.03.2019 um 21:57
kuno7 schrieb:Ich mag ja auch Dividenden Titel ganz gern, allerdings aus anderen Gründen.
Die würden mich mal interessieren tun.
Da bekommst du auch... ähm... einen Smiley für. :D


melden

Der große Aktien-Thread

12.03.2019 um 22:05
@Yooo

Der Grund is einfach der, dass ich mein Aktienportfolio nur aus dem Grund der Aufbesserung meiner Rente aufbaue und wenn es dann mal soweit is, dann entnehme ich einzig die Dividenden aus dem Depot. Somit is dann gesichert, dass die Zahlungen recht konstant über die Jahre steigen und somit die Inflation ausgleichen, die Substanz aber im Schnitt zumindest nich kleiner wird.
Nach meinem ableben darf dann ein mein Erbe auch noch davon zehren, wenn er sich vorher anständig genug benommen hat.

mfg
kuno


melden

Der große Aktien-Thread

12.03.2019 um 22:09
kuno7 schrieb:Der Grund is einfach der, dass ich mein Aktienportfolio nur aus dem Grund der Aufbesserung meiner Rente aufbaue und wenn es dann mal soweit is, dann entnehme ich einzig die Dividenden aus dem Depot. Somit is dann gesichert, dass die Zahlungen recht konstant über die Jahre steigen und somit die Inflation ausgleichen, die Substanz aber im Schnitt zumindest nich kleiner wird.
Nach meinem ableben darf dann ein mein Erbe auch noch davon zehren, wenn er sich vorher anständig genug benommen hat.

mfg
kuno
Hmhmmm, aber das sind ja auch Gründe, warum das dann gekauft wird und der Wert der Aktie steigt.

Ich finde btw. das Hebel Zeug aber auch interessant aber im Endeffekt ist da auch meine Meinung:
Ob ich jetzt wenig mit Hebel setze oder verdammt viel ohne Hebel und dafür weniger prozente ist halt relativ.

10 % können schon ein Vermögen sein, etwas wo man ein Jahr oder länger für arbeiten muss.
Das kommt ganz drauf an, von was 10%.

Aber es ist ja immer schön andere Meingungen und Ideen ein zu holen.


melden

Der große Aktien-Thread

12.03.2019 um 22:20
Yooo schrieb:Ob ich jetzt wenig mit Hebel setze oder verdammt viel ohne Hebel und dafür weniger prozente ist halt relativ.
Ich seh es schon deutlich differenzierter. Grundsätzlich unterscheiden muss man zwischen Anlage, also ob ich mich an einem Unternehmen beteiligen will, weil ich glaube, dass die mit ihrem Geschäftsmodell langfristig Geld verdienen werden und Spekulation, wo es mir völlig Schnuppe is, was das Unternehmen macht, hauptsache der Kurs entwickelt sich in meine Richtung.
Dadurch is natürlich auch die Auswahl völlig verschieden. Ein Unternehmen an dem ich mich mich beteiligen will werde ich ausschließlich Fundamental beurteilen, bei einer Spekulation interessiert mich eigentlich nur der Chart. Wenn es liquide Futures auf Kuhfladen gäbe, würde ich auch die handeln, aber ich glaub nich, dass ich in Kuhfladen investieren würde. :D

mfg
kuno


melden

Der große Aktien-Thread

13.03.2019 um 00:30
Meine Strategie basiert prinzipiell auch auf Dividenden Reinvestition bzw. Compound Interest growth. Ich selbst habe auch Kraft Heinz im Portfolio und werde die auch weiterhin halten auch wenn 2018 natürlich ein Katastrophenjahr war. Ich denke allerdings dass da jetzt der Tiefpunkt erreicht sein dürfte. Die Dividenden werden jetzt gekürzt und das Unternehmen kann sich strategisch neu ausrichten bzw. erholen. Dies geschieht in einer Phase, in der die globale Wirtschaft generell Probleme entwickelt.

In so einer Phase kann man sich wunderbar gesund schrumpfen um dann anschließend wieder voll mit dem Aufschwung durchstarten zu können. Dazu braucht man ein fähiges Management und ich denke dass Kraft Heinz ein solches hat.


melden

Der große Aktien-Thread

13.03.2019 um 19:05
CMO schrieb:Ich selbst habe auch Kraft Heinz im Portfolio und werde die auch weiterhin halten auch wenn 2018 natürlich ein Katastrophenjahr war.
auf jeden Fall eine interessante Aktie, die wurde ja extremst von Markt geprügelt.

Mal beobachten.

LG


melden

Der große Aktien-Thread

13.03.2019 um 19:18
@Sherlock_Fuchs
Interessant sicherlich. Aber ich gebe @kuno7 schon Recht: Dividende ist nicht das einzige worauf man schauen sollte. Das Gesamtkonzept muss passen. Den Fehler habe ich bei KH nämlich auch gemacht. Man sollte bei Dividendentiteln zumindest ein gutes Gefühl haben was die Zukunftsfähigkeit eines Geschäftsmodells anbetrifft.

Das ist in meinen Augen derzeit bei dem italienischen Energiegiganten Enel der Fall. Wenn man sich auf dem Deutschen Markt umblickt könnte auch noch Fresenius Medical Care ein interessanter Kandidat sein. Bei Henkel bin ich mir da ehrlich gesagt noch nicht wirklich sicher.


melden

Der große Aktien-Thread

13.03.2019 um 20:08
CMO schrieb:Dazu braucht man ein fähiges Management und ich denke dass Kraft Heinz ein solches hat.
Die Frage stell ich mir dann auch immer.
Bei manchen Unternehmen schlafen die einfach weiter.
Da hat man dann glück, wenn die getauscht werden.

K+S ist für mich so eine Bude, wo ich theoretisch zwar gerne kaufen würde, ich aber 0 Vertrauen in die Manager habe.
Dafür haben die zu viele Fehler gemacht.


melden
Anzeige

Der große Aktien-Thread

13.03.2019 um 20:24
@Yooo
Zu diesem Unternehmen kann ich jetzt leider nicht viel sagen.

Aber prinzipiell sollte es in meinen Augen auch Aufgabe und btw auch im eigenen Interesse der Investoren sein ein fähiges Management einzusetzen 🤷‍♂️


melden
719 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
stress36 Beiträge