Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

#MeToo Was ist dran?

777 Beiträge, Schlüsselwörter: Menschen
Contenance
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

#MeToo Was ist dran?

26.12.2018 um 12:51
JamieStarr schrieb:Erst twittert sie alle 5 Minuten, wie schlecht die Männer im Showbiz sind, steigt zur prominenten Wortführerin der Kampagne auf und dann kommt raus, daß sie den damals 17jährigen Jimmy Bennet im Hotelzimmer, sagen wir, ausgezogen hat.
Im Showbiz war/ist es doch gang und gäbe und ein offenes Geheimnis, dass man sich quasi mal Vorteile durch ein Techtelmechtel "erkauft" hat. Das einig diese Machtposition ausgenutzt haben, ist natürlich nicht richtig. Allerdings hätten diejenigen, die urplötzlich im Jahr 2018 dies anprangern, viel früher ihren Mund aufmachen können. Mir ist das alles zu scheinheilig und hysterisch übertrieben.


melden
Anzeige

#MeToo Was ist dran?

26.12.2018 um 13:38
Contenance schrieb:Im Showbiz war/ist es doch gang und gäbe und ein offenes Geheimnis, dass man sich quasi mal Vorteile durch ein Techtelmechtel "erkauft" hat.
Ja, die sog. "Besetzungscouch".

Früher wurde das allerdings eher denjenigen angekreidet, die eine Rolle angeblich nur bekommen haben, weil sie mit Regisseur oder Produzent geschlafen haben sollen.


melden

#MeToo Was ist dran?

26.12.2018 um 14:16
Ford schrieb:Das Problem hierbei ist, dass viele Opfer sich nicht trauen, sofort Anzeige zu erstatten. Sie sind durch die Vergewaltigung so eingeschüchtert und traumatisiert, dass sie es sein lassen und versuchen zu verdrängen. Oft kommt erst nach langer Zeit der Mut, sich bei der Polizei zu melden. Dann gibt es natürlich nur wenige oder kaum Beweise.
So ist es. Nicht nur das Trauma, auch die Scham und Schuldgefühle spielen hier oft eine Rolle. Viele Opfer geben sich selbst die Schuld, oder schämen sich mitzuteilen was passiert ist, manche möchten es auch einfach verdrängen um der Tat kein Gewicht und keine Macht zu geben ihr Leben zu beeinflussen.


melden

#MeToo Was ist dran?

26.12.2018 um 14:17
groucho schrieb:Früher wurde das allerdings eher denjenigen angekreidet, die eine Rolle angeblich nur bekommen haben, weil sie mit Regisseur oder Produzent geschlafen haben sollen
Früher waren eher die Stars frech. Und haben sich rangeschmissen wie Marlene Dietrich in den 30ern. So schnell konnten die Produzenten gar nicht flüchten, wie ein Kleid ausgezogen wurde. Die Dietrich bei Probeaufnahmen.

Youtube: Marlene Dietrich Blue Angel screentest 1930


melden

#MeToo Was ist dran?

26.12.2018 um 14:19
Ford schrieb:Zum Glück gibt es ja viele Anlaufstellen für Opfer sexueller Gewalt. Aber leider noch nicht für Opfer falscher Anschuldigungen.
Auch hier sollte dringend etwas getan werden. Denn wie du so treffend geschrieben hast, der Unterschied besteht nur darin dass derjenige nicht im Knast saß, die Laufbahn sowie Familie und Freundeskreis werden das immer im Hinterkopf haben, was eine unheimliche psychische Belastung für falsch Verdächtigte nach sich ziehen kann.


melden

#MeToo Was ist dran?

26.12.2018 um 14:25
JamieStarr schrieb:Nehmen wir Asia Argento.
Zu dem was Du geschrieben hast, kommt noch, dass sie damals auf der Pro-Polanski-Liste (!) unterschrieben hat.
Argento ist eine ganz spezielle Katastrophe. Aus meiner Sicht nämlich ein Wendehals und eine ganz, ganz üble Opportunistin und nur auf ihren eigenen Nutzen aus, wie der Wind gerade weht.
Natürlich schadet das der kompletten Kampagne, weil jeder eben genau damit ums Eck kommen kann.


melden

#MeToo Was ist dran?

26.12.2018 um 14:28
Für mich hat die Meetoo-Debatte eindeutig mit Harvey Weinstein begonnen.
Ich finde sie richtig und wichtig.
Da es bei allen Debatten Ausreisser gibt, sollte man nicht den gleichen Denkfehler begehen und wegen ein paar Ausnahmen wichtige Debatten ad absurdum zu führen. :-)


melden

#MeToo Was ist dran?

26.12.2018 um 14:34
JamieStarr schrieb:Und haben sich rangeschmissen wie Marlene Dietrich in den 30ern.
??? Was meinst Du? Wo schmeisst sie sich ran?
Und denkst Du nicht, dass ihr sonsteiges Verhalten zu den Probeaufnahmen gehört?
Sie entschuldigt sich doch sogar direkt als die Szene fertig ist.


melden
Dogmatix
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

#MeToo Was ist dran?

26.12.2018 um 14:49
Contenance schrieb:Vorteile durch ein Techtelmechtel "erkauft" hat
ach herrje, in der filmgeschichte gibt es so viele geschichten, erkaufen ist da oft das falsche wort ...

aus dem film "persona", ein meisterwerk der filmgeschichte


Bibi Andersson Liv Ullmann Persona

Bibi Andersson und Liv Ullmann

Der Regisseur, Ingmar Bergman:


Bibi Andersson  Liv Ullmann  Bergman 2


Bibi Andersson  Liv Ullmann  Bergman


hat mit beiden geschlafen ;)


melden

#MeToo Was ist dran?

26.12.2018 um 16:18
groucho schrieb:Ist völlig unlogisch, was du sagst.

Einerseits wird angeblich den Lügnern geglaubt, aber den echten Opfern nicht?
Nein, nicht das. Sicherlich gibt es Opfer, die mitbekommen, dass Verfahren wegen mangelnden Beweisen eingestellt werden oder weil sich herausstellt, dass die beschuldigende Person nur gelogen hat.
Da kommen dann sicher bei dem ein oder anderen Befürchtungen auf, dass der eigene Fall ebenfalls nicht genug Beweise liefert und versuchen es erst garnicht.
Außerdem hat es Winterella gut beschrieben:
Winterella schrieb:So ist es. Nicht nur das Trauma, auch die Scham und Schuldgefühle spielen hier oft eine Rolle. Viele Opfer geben sich selbst die Schuld, oder schämen sich mitzuteilen was passiert ist, manche möchten es auch einfach verdrängen um der Tat kein Gewicht und keine Macht zu geben ihr Leben zu beeinflussen.
MadamMim schrieb:Richtig, aber wo siehst du den Unterschied zu irgendwelchen Stars und Sternchen, die Anschuldigungen öffentlich aussprechen und die Vorkommnisse Jahre und Jahrzehnte in der Vergangenheit liegen?
Na siehst du, da haben wir doch jetzt das Problem. Es gab so viele Fälle von Lügereien und Übertreibungen, dass man mittlerweile bei solchen Anschuldigungen nicht ausschließt, dass das nur ausgedacht ist.


melden
MadamMim
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

#MeToo Was ist dran?

26.12.2018 um 16:42
@Ford
Das Problem gab es aber auch schon vor metoo. Nichtsdestotrotz denke ich, dass entsprechend geschulte PolizistInnen, Ärztinnen/Ärzte, PsychologInnen usw ein (wirklich traumatisiertes) Opfer erkennen können. Du oder ich können das allerdings eher nicht.

Allerdings halte ich metoo nicht für den richtigen Weg. Damit meine ich nicht, dass Opfer schweigen sollten, ganz und gar nicht, aber der Weg in die Öffentlichkeit wird ihnen evtl eher nicht helfen, sondern damit sollten sich fachkundige Leute befassen, um dann ggfs die Täter aus dem Verkehr ziehen zu können und künftige Opfer bzw Fälle zu verhindern.


melden

#MeToo Was ist dran?

26.12.2018 um 16:56
@MadamMim
Klar gab es das Problem schon vor MeToo. Aber mit MeToo ist meinem Eindruck nach die Hemmschwelle gefallen, jeden Fliegenschiss als sexuelle Belästigung abzutun. Das wertet diese Straftat ab und setzt dumme Sprüche mit Vergewaltigungen gleich.

Es ist richtig, mächtige Leute vom Thron zu stoßen und aufzuzeigen, wie sie zum Beispiel im Showgeschäft mit jungen Schauspielern umgehen. Doch ich habe so das Gefühl, dass manche MeToo nur für sich selbst ausnutzen.


melden

#MeToo Was ist dran?

26.12.2018 um 17:27
Ford schrieb:Na siehst du, da haben wir doch jetzt das Problem. Es gab so viele Fälle von Lügereien und Übertreibungen, dass man mittlerweile bei solchen Anschuldigungen nicht ausschließt, dass das nur ausgedacht ist.
Dass man Frauen nicht glaubt, liegt nicht nur daran, dass es Lügen und Übertreibungen gab/gibt - es liegt auch schlicht daran, dass man...Frauen nicht glaubt.

Man kann dabei das Wort Frauen auch einfach durch Opfer ersetzen. Für Kinder und Männer gilt das schliesslich auch.
Dogmatix schrieb:Der Regisseur, Ingmar Bergman:
Dogmatix schrieb:hat mit beiden geschlafen ;)
Haben die Frauen sich beklagt? Ist da was Unrechtes passiert? Weil wenn nicht...


melden

#MeToo Was ist dran?

26.12.2018 um 17:40
Dusk schrieb:Dass man Frauen nicht glaubt, liegt nicht nur daran, dass es Lügen und Übertreibungen gab/gibt - es liegt auch schlicht daran, dass man...Frauen nicht glaubt.

Man kann dabei das Wort Frauen auch einfach durch Opfer ersetzen. Für Kinder und Männer gilt das schliesslich auch.
Sorry, aber da musst du mir jetzt auf die Sprünge helfen. Ich hab ehrlich gesagt nicht ganz verstanden, was du damit sagen willst.
In meinen Beiträgen habe ich bewusst "Opfer" geschrieben (sofern ich überall dran gedacht habe), weil es, wie du schon sagst, auch Männer und Kinder betrifft.


melden
MadamMim
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

#MeToo Was ist dran?

26.12.2018 um 17:56
Ford schrieb:Es ist richtig, mächtige Leute vom Thron zu stoßen und aufzuzeigen...
Etwas anderes habe ich nie behauptet. Allerdings geht es dabei nicht nur um mächtige Leute, auch der ganz normale Nachbar kann ein Täter sein.


melden

#MeToo Was ist dran?

26.12.2018 um 18:46
JamieStarr schrieb:Früher waren eher die Stars frech.
pars pro toto?

Nicht wirklich.
Ford schrieb:Sicherlich gibt es Opfer, die mitbekommen, dass Verfahren wegen mangelnden Beweisen eingestellt werden oder weil sich herausstellt, dass die beschuldigende Person nur gelogen hat.
Ja, aber das war auch schon vor metoo so.

Lass es mich anders formulieren: Du machst es denen doch schwer, mit deiner Aussage.
Du unterstellst doch, dass mehrheitlich bei metoo gelogen wird (jedenfalls implizieren deine Aussagen das). Da sind doch eher deine Aussagen das Problem als metoo.


melden

#MeToo Was ist dran?

26.12.2018 um 19:01
@Ford
Ich schrieb das, damit nicht jmd kommt und meint, es betreffe schliesslich nicht nur Frauen, um vom Thema abzulenken. Hat aber wohl nichts geholfen, weil:
Es ging in erster Linie den ersten Teil meines Posts^^


melden
MadamMim
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

#MeToo Was ist dran?

26.12.2018 um 20:35
@groucho
Siehst du es nicht auch so, dass metoo eher (wirklichen) Opfern schadet? Metoo scheint eher einem nicht zu vernachlässigbaren Anteil eher PR-Zwecken zu dienen. Wirkliche Opfer "aus der Nachbarstadt" gehen auch dort eher unter


melden
MadamMim
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

#MeToo Was ist dran?

26.12.2018 um 20:48
Mist, ich meinte Nachbarschaft, nicht Nachbarstadt


melden
Anzeige

#MeToo Was ist dran?

26.12.2018 um 21:05
Ford schrieb:Klar gab es das Problem schon vor MeToo. Aber mit MeToo ist meinem Eindruck nach die Hemmschwelle gefallen, jeden Fliegenschiss als sexuelle Belästigung abzutun. Das wertet diese Straftat ab und setzt dumme Sprüche mit Vergewaltigungen gleich.

Es ist richtig, mächtige Leute vom Thron zu stoßen und aufzuzeigen, wie sie zum Beispiel im Showgeschäft mit jungen Schauspielern umgehen. Doch ich habe so das Gefühl, dass manche MeToo nur für sich selbst ausnutzen.
Genauso sehe ich das auch, somit wäre von meiner Seite hierzu auch alles erklärt. Auch muss ich zugeben dass ich nicht jedem glaube der MeToo schreibt auch wirklich betroffen zu sein. Da fängt es schon an, da jeder in einer Masse mitschwimmen und ggf. Mitleid möchte. Daher und wegen den von Ford (gute Marke!) beschriebenen Gründen ist metoo für mich total kontraproduktiv.


melden
186 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt