Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

#MeToo Was ist dran?

777 Beiträge, Schlüsselwörter: Menschen
Contenance
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

#MeToo Was ist dran?

26.12.2018 um 21:47
Dogmatix schrieb:ach herrje, in der filmgeschichte gibt es so viele geschichten, erkaufen ist da oft das falsche wort ...
Ach herrje, was ist denn deiner Meinung nach das richtige Wort? Zumal ich erkaufen ja in Anführungszeichen gesetzt hatte.


melden
Anzeige

#MeToo Was ist dran?

26.12.2018 um 21:56
MadamMim schrieb:Siehst du es nicht auch so, dass metoo eher (wirklichen) Opfern schadet?
Nein, das sehe ich nicht so.

Im Gegenteil. Metoo bringt das Thema einer breiten Öffentlichkeit zu Gehör.

Schädlich sind nur diejenigen, die falsche Anschuldigungen machen - aber die gab es auch schon vor metoo.

Schädlich sind diejenigen, die propagieren metoo wäre schädlich.

Metoo selbst ist nicht schädlich.

Metoo zeigt, dass es eben nicht ständig "Einzelfälle" sind, sondern dass sexuelle Belästigung ein breites gesellschaftliches Problem ist.


melden
MadamMim
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

#MeToo Was ist dran?

26.12.2018 um 22:07
@groucho
Aber was ist mit den "ganz normalen" Opfern aus der Nachbarschaft? Meetoo scheint nur für Menschen zu sein, die ohnehin im Rampenlicht stehen. Und ich habe nicht den Eindruck, dass es ganz normalen Leuten aus der Nachbarschaft hilft, es gibt nicht mehr niedrigschwellige Angebote für Opfer oder dergleichen. Eher wird ihnen noch weniger geglaubt als je zuvor; nun wird ihnen auch noch unterstellt, sie würden nur auf einen "Trend" aufspringen wollen. Ein Bärendienst...


melden

#MeToo Was ist dran?

27.12.2018 um 08:48
@MadamMim

Das habe ich doch schon alles im post vorher beantwortet:
Beitrag von groucho, Seite 4
MadamMim schrieb:es gibt nicht mehr niedrigschwellige Angebote für Opfer oder dergleichen.
Das ist doch nicht die Schuld von metoo.
MadamMim schrieb: Eher wird ihnen noch weniger geglaubt als je zuvor; nun wird ihnen auch noch unterstellt, sie würden nur auf einen "Trend" aufspringen wollen.
Auch das ist nicht die Schuld von metoo, sondern von Menschen wie dir.


melden
MadamMim
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

#MeToo Was ist dran?

27.12.2018 um 09:51
@groucho
Natürlich ist das meine Schuld. Ich habe mich als Kind schließlich damals auch selber belästigt.


melden

#MeToo Was ist dran?

27.12.2018 um 09:56
@MadamMim
es war so gemeint, dass die schädlich sind, die die Bewegung schädlich finden.


melden

#MeToo Was ist dran?

27.12.2018 um 11:42
Tussinelda schrieb:es war so gemeint, dass die schädlich sind, die die Bewegung schädlich finden.
Danke.
Ich weiß ehrlich gesagt nicht, wie man dies hier falsch verstehen kann:
groucho schrieb:Schädlich sind nur diejenigen, die falsche Anschuldigungen machen - aber die gab es auch schon vor metoo.

Schädlich sind diejenigen, die propagieren metoo wäre schädlich.

Metoo selbst ist nicht schädlich.

Metoo zeigt, dass es eben nicht ständig "Einzelfälle" sind, sondern dass sexuelle Belästigung ein breites gesellschaftliches Problem ist.


melden

#MeToo Was ist dran?

27.12.2018 um 12:27
groucho schrieb: Metoo zeigt, dass es eben nicht ständig "Einzelfälle" sind, sondern dass sexuelle Belästigung ein breites gesellschaftliches Problem ist.
Eben.

Ich fand es wirklich erschreckend, was da in Diskussionen im Bekanntenkreis etc. im Zuge von #metoo so rauskam und wie viele Frauen irgendwann in ihren Leben tats. sexuell belästigt wurden. Ich (und meine besten Freundinnen) hätte NIE erwartet, dass das so oft passiert - obwohl jede eine Geschichte dazu beitragen konnte.


melden

#MeToo Was ist dran?

27.12.2018 um 12:29
Also ich finde MeToo im Grunde eh gut.Mein Problem liegt darin,daß ich es nicht überprüfen kann,ob alle Anschuldigungen stimmen.
Ich schätze mal grob,daß bei einem Drittel die Anschuldigen nicht stimmen.
Wer Opfer einer Vergewaltigung oder schweren sexuellen Belästigung geworden ist,soll zur Polizei,nicht MeToo schreien wenn die Vorfälle verjährt sind oder der "Täter"nicht mehr lebt-wie im Falle Toni Sailer.
Sailer soll in den 70-ern eine polnische Prostituierte vergewaltigt haben(wo warscheinlich der polnische Geheimdienst involviert ist).Ist eingestellt worden,da es unter komischen Umständen passiert ist.
Dann Jahrzehnte später meldete sich eine Frau,Sailer soll das ganze bei ihr auch gemacht haben.Unter dem Vorwand eines Autogrammes lud er sie in sein Hotelzimmer,ging essen,sperrte sie ins Hotelzimmer ein und kam dann zurück und vergewaltigte sie.
Was mir daran komisch vorkommt,ist,daß die erste Geschichte von der Prostituierten nicht glaubwürdig ist und bei der zweiten Geschichte,daß er das "Opfer"im Hotelzimmer eingesperrt hat und essen ging.
Sailer ist seit 2009 tot.Er kann sich nicht mehr wehren.
Was denkt sich so ein "Opfer"wenn es nach fast 5 Jahrzehnten mit so einer Geschichte hausiert und es ist verjährt?

Genauso im Falle Michael Jackson waren es nur 2 "Opfer"und nicht mehr.

Für mich ist das unglaubwürdig!

Wenn dann eine Frau Kinder schützen möchte,wie die Freundin von Ian Watkins zur Polizei geht und sagt er will Kinder mißbrauchen,glaubt ihr keiner-da sie ja Callgirl war......und von 2008-2012 konnte er weiterhin Kinder schänden

Tja ,das ist eine ungerechte Welt!


melden

#MeToo Was ist dran?

27.12.2018 um 12:33
Josie321 schrieb:Tja ,das ist eine ungerechte Welt!
...und Du machst sie gerade nicht besser.


melden

#MeToo Was ist dran?

27.12.2018 um 12:34
@Dusk

Und warum?


melden

#MeToo Was ist dran?

27.12.2018 um 12:46
@JamieStarr
Durch Deine Einstellung, die aus Deinem Post hervorgeht.
Wer was wann tun sollte, wieviel Frauen zu glauben ist, was glaubwürdig ist, was nicht.


melden

#MeToo Was ist dran?

27.12.2018 um 12:51
Josie321 schrieb:Mein Problem liegt darin,daß ich es nicht überprüfen kann,ob alle Anschuldigungen stimmen.
das ist nun einmal der große Teil des "Belästigungs"problems.
Josie321 schrieb:Ich schätze mal grob,daß bei einem Drittel die Anschuldigen nicht stimmen.
das sollte man unterlassen, zu schätzen
Josie321 schrieb:Wer Opfer einer Vergewaltigung oder schweren sexuellen Belästigung geworden ist,soll zur Polizei,nicht MeToo schreien wenn die Vorfälle verjährt sind oder der "Täter"nicht mehr lebt-wie im Falle Toni Sailer.
wenn man damals nicht angezeigt hat, aus diversen Gründen, der Täter tot ist, dann hat man in beiden Fällen den Mund zu halten?
Josie321 schrieb:Was denkt sich so ein "Opfer"wenn es nach fast 5 Jahrzehnten mit so einer Geschichte hausiert und es ist verjährt?
es will darüber reden zum Beispiel, aber es muss ja den Mund halten.....entweder gleich zur Polizei oder Fresse halten für immer.....


melden

#MeToo Was ist dran?

27.12.2018 um 13:00
Dusk schrieb:Durch Deine Einstellung, die aus Deinem Post hervorgeht.
Wer was wann tun sollte, wieviel Frauen zu glauben ist, was glaubwürdig ist, was nicht.
Ich habe meine Gründe,so zu denken.Denn ich habe zu oft in meinen Leben Rufschädigung erlebt.Bei anderen Leuten oder bei mir selbst.
Sachen,die aus der Luft gegriffen sind!
Tussinelda schrieb:wenn man damals nicht angezeigt hat, aus diversen Gründen, der Täter tot ist, dann hat man in beiden Fällen den Mund zu halten?
Freunden,Familienmitgliedern kann man es erzählen,aber in der Öffentlichkeit?Nein,da sich der Täter nicht mehr rechtfertigen kann und auch nicht mehr zur Verantwortung gezogen werden kann.
Tussinelda schrieb:es will darüber reden zum Beispiel, aber es muss ja den Mund halten.....entweder gleich zur Polizei oder Fresse halten für immer.....
Warum hat dann das Opfer nicht schon vor Jahren geredet,das Opfer redet erst,wenn der Täter tot ist?
Somit steht eine Rufschädigung im Raum,was nicht dementiert oder bestätigt werden kann.....


melden

#MeToo Was ist dran?

27.12.2018 um 13:05
Josie321 schrieb:Freunden,Familienmitgliedern kann man es erzählen,aber in der Öffentlichkeit?Nein,da sich der Täter nicht mehr rechtfertigen kann und auch nicht mehr zur Verantwortung gezogen werden kann.
Josie321 schrieb:Warum hat dann das Opfer nicht schon vor Jahren geredet,das Opfer redet erst,wenn der Täter tot ist?
Somit steht eine Rufschädigung im Raum,was nicht dementiert oder bestätigt werden kann.....
es hat sich vorher vielleicht nicht getraut? Hat den Mut erst dann gefunden oder durch #MeToo?
Kannste Dir alles nicht vorstellen? Ich schon.


melden

#MeToo Was ist dran?

27.12.2018 um 13:08
Tussinelda schrieb:Hat den Mut erst dann gefunden oder durch #MeToo?
Genau das.


melden

#MeToo Was ist dran?

27.12.2018 um 13:08
Tussinelda schrieb:es hat sich vorher vielleicht nicht getraut? Hat den Mut erst dann gefunden oder durch #MeToo?
Kann sein.Ist aber traurig,daß man erst eine Kampagne wie MeToo braucht,um reden zu können.
Nur wo ist der Sinn jemanden zu beschuldigen,der tot ist-ich meine in der Öffentlichkeit?
Der Täter kann nicht zur Verantwortung gezogen werden,verjährt ist es auch.
Also beschuldige ich einen Promi,nur um von der Presse Geld zu bekommen.

DAS kann ich mir vorstellen!


melden

#MeToo Was ist dran?

27.12.2018 um 13:11
Josie321 schrieb:Kann sein.Ist aber traurig,daß man erst eine Kampagne wie MeToo braucht,um reden zu können.
Nur wo ist der Sinn jemanden zu beschuldigen,der tot ist-ich meine in der Öffentlichkeit?
Der Täter kann nicht zur Verantwortung gezogen werden,verjährt ist es auch.
Also beschuldige ich einen Promi,nur um von der Presse Geld zu bekommen.
ja, DAS scheint Dir deutlich leichter zu fallen. Ist jetzt die Frage, was dies über Dich aussagt und nicht, was es über das mögliche Opfer aussagt ;)


melden

#MeToo Was ist dran?

27.12.2018 um 13:17
Tussinelda schrieb:ja, DAS scheint Dir deutlich leichter zu fallen. Ist jetzt die Frage, was dies über Dich aussagt und nicht, was es über das mögliche Opfer aussagt ;)
Nein,so ein Mensch bin ich nicht,ich traue es aber anderen Leuten zu.

Z.B es war das erste Mal,daß ich Opfer einer Lüge wurde,da war ich 12.Mir wurde unterstellt,ich hätte erzählt,die damalige Boyband New Kids on the Block war bei mir zu Hause.2 Jahre darauf wurde ich Opfer von Mobbing nur aufgrund einer Lüge,von dem ich heute nicht weiß,von wem sie ausgeht......

Es war alles nur ein Vorwand,mich zu schädigen.Da hat jemand zwanghaft was an mir finden wollen,was nicht der Realität entsprach.
Und da erfuhr ich erstmals wozu Hass die Leute treibt.

Sage mir nicht,wie ich denken soll!


melden
Anzeige

#MeToo Was ist dran?

27.12.2018 um 13:28
@Josie321
Ok, Du wirst schon wieder hysterisch, gehst nur von Dir und Deinen Erfahrungen aus, es geht mal wieder nur um Dich, ich verstehe


melden
201 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Eine Nacht krank?79 Beiträge