Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Zu jung um das Leben zu beenden?

368 Beiträge, Schlüsselwörter: Freitod, Sterbehilfe, Niederlande

Zu jung um das Leben zu beenden?

11.06.2019 um 09:56
sunshinelight schrieb:Sterbehilfe hat nur Vorteile.Es stützt das Selbstbestimmungsrecht.Wenn ich sterben möchte, wer soll mir das verbieten?Wenn jemand mir Sterbehilfe leistet, ist es kein Mord, sondern eben Hilfe zum selbstbestimmten Tod aus eigener Entscheidung. Zudem sorgt es dafür, dass man human abtreten kann.
Ich sehe das ähnlich … und das muss auch einfach mal gesagt sein, es ist einfach nur würdiger wenn man mit Hilfe einer Sterbehilfsorganisation aus dem Leben scheiden darf, als wenn man sich unter den Zug werfen oder von einer Brücke springen muss …


melden
Anzeige

Zu jung um das Leben zu beenden?

11.06.2019 um 10:04
Nikto schrieb:Ich sehe das ähnlich … und das muss auch einfach mal gesagt sein, es ist einfach nur würdiger wenn man mit Hilfe einer Sterbehilfsorganisation aus dem Leben scheiden darf, als wenn man sich unter den Zug werfen oder von einer Brücke springen muss …
Richtig, man stirbt zudem dann auch nicht allein, so heimlich.


melden

Zu jung um das Leben zu beenden?

11.06.2019 um 10:31
sunshinelight schrieb:Richtig, man stirbt zudem dann auch nicht allein, so heimlich.
Man bedenke auch der armen Menschen die dann die Überreste sehen, womöglich noch Kinder und der Menschen die das ganze dann … ehm … aufräumen müssen. Kein schöner Anblick.


melden

Zu jung um das Leben zu beenden?

11.06.2019 um 10:36
Bei Sterbehilfe hat man einfach, wie sonst auch oft, zu große Angst vor den Konsequenzen. Wobei ich es mir bei Sterbehilfe ja auch noch einreden lasse. Da gibt es dann für einige keinen Weg zurück mehr und man kann im Nachhinein nicht mehr viel ändern. Wenn da etwas schief geht, will sich den Schuh eben niemand umhängen.
Ich bin nicht gegen Sterbehilfe aber gerade bei dem Thema kann ich das Zaudern der Politik verstehen. Es ist etwas anderes Steuern von jemandem zu verlangen oder ihm zu erlauben sich umzubringen.


melden

Zu jung um das Leben zu beenden?

11.06.2019 um 10:50
Pacmys schrieb:Bei Sterbehilfe hat man einfach, wie sonst auch oft, zu große Angst vor den Konsequenzen. Wobei ich es mir bei Sterbehilfe ja auch noch einreden lasse. Da gibt es dann für einige keinen Weg zurück mehr und man kann im Nachhinein nicht mehr viel ändern.
Hä? Das musst du mal genauer erklären.

a) welche Konsequenzen?

b) Wer will im Nachhinein was verändern? Ein Toter ändert seine Meinung nicht.


melden

Zu jung um das Leben zu beenden?

11.06.2019 um 11:12
Wenn eine Steuerreform nicht gut läuft, reformiert man eben etwas. Vielleicht hat man Geld verloren. Wenn bei der Legalisierung der Sterbehilfe etwas nicht gut läuft, dann geht es um Menschenleben. Das sind dann ganz andere Konsequenzen für die Politik und die Politiker zu erwarten.
Eben der Tote kommt nicht mehr zurück, deshalb ist es da dann auch schwer noch was zu ändern. Das ist endgültig.
Menschen sollten frei wählen können ob sie in gewissen Situationen sterben wollen oder nicht. Wenn es dann aber zu Missbraucht kommt, wie auch immer, steht die Politik aber massiv unter Druck. Eben weil man da dann für einige Menschen nichts mehr rückgängig machen kann.
Ich beziehe mich da auf die Politik und nicht auf den Menschen, der sterben will.


melden

Zu jung um das Leben zu beenden?

11.06.2019 um 11:22
Pacmys schrieb:Wenn bei der Legalisierung der Sterbehilfe etwas nicht gut läuft, dann geht es um Menschenleben.
Was soll denn da nicht gut laufen? Wenn man Bedenken hat, soll man die auch ganz konkret ausführen können.

Natürlich geht es um Menschenleben. Um Menschen, die nicht mehr leben wollen. Es geht ja darum, dass sie am Ende tot sind.


melden

Zu jung um das Leben zu beenden?

11.06.2019 um 11:32
So blauäugig darf man da jedenfalls nicht hineingehen. Vieles was gut gemeint ist, wird irgendwann ausgenutzt. Dagegen gilt es sich abzusichern - eben weil man da dann nicht so einfach etwas rückgängig machen kann ohne Konsequenzen, sprich verlorene Menschenleben.
Einen Missbrauch gibt es ja überall und wenn das Enkerl jetzt eben nicht mehr auf das Erbe warten will und dann von der Sterbehilfe gebrauch gemacht wird, will ich nicht wissen was passiert wenn das herauskommt. Dann sind auch die dran, die es zugelassen haben. Dann kann ich zumindest verstehen wieso es dennoch Bedenken gegen die Sterbehilfe gibt.


melden

Zu jung um das Leben zu beenden?

11.06.2019 um 11:36
@Pacmys
Deine Bedenken sind nicht ganz nachvollziehbar.
Pacmys schrieb:Einen Missbrauch gibt es ja überall und wenn das Enkerl jetzt eben nicht mehr auf das Erbe warten will und dann von der Sterbehilfe gebrauch gemacht wird,
Wie kommst du in einem Satz von Missbrauch auf einen Enkel, der das Erbe von Opa will?
Außerdem kann der Enkel keine Entscheidung für den Opa treffen. Sterbehilfe kann man nur selbst beim Arzt durchführen lassen. Oder in einer Sterbehilfeklinik.


melden

Zu jung um das Leben zu beenden?

11.06.2019 um 11:43
Ein System kann immer Missbraucht werden wenn man genug kriminelle Energie hat. Und wenn der Opa ein bisschen mehr auf der Kante hat, dann wird man auch einen Arzt finden, der irgendwas unterschreibt gegen einen kleinen Obulus.

Und daher sage ich nichts weiteres als, ich kann bei der Sterbehilfe verstehen warum man hier nicht schneller etwas dafür tut. Eben weil es hier um Menschenleben geht und um den Tod des Menschen. Hier wird nicht verziehen wenn man mal pfuscht bei einem Gesetz.


melden

Zu jung um das Leben zu beenden?

11.06.2019 um 11:50
Pacmys schrieb:Ein System kann immer Missbraucht werden wenn man genug kriminelle Energie hat. Und wenn der Opa ein bisschen mehr auf der Kante hat, dann wird man auch einen Arzt finden, der irgendwas unterschreibt gegen einen kleinen Obulus.
Wird man nicht. Weil alkoholisiert und zweitens mal eben so läuft gar nichts.

Ich sehe hier absolut keine Möglichkeit, eine Sterbehilfe kriminell missbrauchen zu können.


melden

Zu jung um das Leben zu beenden?

11.06.2019 um 11:55
Ok, wenn du eben nicht siehst, dass es immer Möglichkeiten gibt ein System zu missbrauchen, dann kann ich verstehen, dass du es auch hier nicht wahrhaben willst.
Unterm Strich bleibt es dabei, wenn jemand Steuern hinterzieht ok, hat man eben Steuern verloren. Wenn jemand bei der Sterbehilfe trickst, ist ein Mensch Tod. Das fällt dann viel mehr auf die Politik zurück - ergo kann ich verstehen wieso man hier nicht von selbst tätig wird. Wozu auch, man macht sich dabei nur Probleme über kurz oder lang.


melden

Zu jung um das Leben zu beenden?

11.06.2019 um 12:00
Pacmys schrieb:Wenn es dann aber zu Missbraucht kommt, wie auch immer, steht die Politik aber massiv unter Druck.
Wie soll es da zum Missbrauch kommen? Denkst Du man geht einfach zur Sterbehilfe und sagt: "Bitte lasst mich sterben." … und die sagen einem: " Ja klar, geht sofort, selbstverständlich?" …

Da muss man eine unheilbare Krankheit haben die nie mehr weg geht.
Mindestens zwei Ärzte müssen das ganze dann unabhängig voneinander bestätigen.
Das ganze geht dann vor einer Ethnik Kommission die dann den Freitod absegnet oder ablehnt.

Es ist mitnichten so einfach wie viele glauben und Missbrauch ist so gut wie ausgeschlossen.
Pacmys schrieb:o blauäugig darf man da jedenfalls nicht hineingehen. Vieles was gut gemeint ist, wird irgendwann ausgenutzt. Dagegen gilt es sich abzusichern - eben weil man da dann nicht so einfach etwas rückgängig machen kann ohne Konsequenzen, sprich verlorene Menschenleben. Einen Missbrauch gibt es ja überall und wenn das Enkerl jetzt eben nicht mehr auf das Erbe warten will und dann von der Sterbehilfe gebrauch gemacht wird, will ich nicht wissen was passiert wenn das herauskommt. Dann sind auch die dran, die es zugelassen haben. Dann kann ich zumindest verstehen wieso es dennoch Bedenken gegen die Sterbehilfe gibt.
Ich bin mir zwar nicht sicher, aber ich glaube du hast echt keine Ahnung von den heutigen Sterbehilfeorganisationen wie es sie auch in anderen Ländern, wie zb. der Schweiz gibt.
Pacmys schrieb:Ein System kann immer Missbraucht werden wenn man genug kriminelle Energie hat. Und wenn der Opa ein bisschen mehr auf der Kante hat, dann wird man auch einen Arzt finden, der irgendwas unterschreibt gegen einen kleinen Obulus.
Selten so was absurdes gelesen, lies dich bitte oben noch mal durch damit auch du verstehst das es beim sterben mit Hilfe einer Sterbehilfsorganisation, doch nicht so einfach ist wie du hier schreibst.
sunshinelight schrieb:Ich sehe hier absolut keine Möglichkeit, eine Sterbehilfe kriminell missbrauchen zu können.
Ich auch nicht.
Und ich verstehe auch nicht wo Pacmys diese Halbwahrheiten und komische Geschichten herhat, dass grenzt schon an VT …


melden

Zu jung um das Leben zu beenden?

11.06.2019 um 12:04
Pacmys schrieb:Wenn jemand bei der Sterbehilfe trickst, ist ein Mensch Tod.
Und jetzt erklärst du uns bitte mal ganz genau, wie man bei der Sterbehilfe trickst.


melden

Zu jung um das Leben zu beenden?

11.06.2019 um 14:12
Natürlich kann man bei Sterbehilfe tricksen. Wir Pacmys bereits schrieb
-Bestechung der Ärzte
- Beeinflussung des Patienten (... “hast ja recht“ “hat eh keinen Sinn“ anstatt Mut zu machen)
- und bei “Selbstmord“ kann man durchaus “nachhelfen“, vor allem wenn das entsprechende Medikament.bereits in Reichweite ist.
Ich persönlich bin froh, dass es keine Sterbehilfe gibt. Menschen machen Fehler, sind manchmal Idioten und sollten nicht die Macht über Leben und Tod haben.
Für religiöse Personen stellt sich bei Sterbehilfe auch noch die ;Schuldfrage“. Ist es richtig einem anderen das Leben zu nehmen oder dabei zu helfen.
Auch wenn der Betreffende die Voraussetzung zur Sterbehilfe erfüllt, könnte er sich zum Beispiel zum Sterben entscheiden um der Familie nicht mehr zur Last zu fallen.
Bei manchen Krankeiten lässt sich die Lebenserwartung gar nicht prognostizieren. Wenn der Patient lange genug lebt, gibt es vielleicht Chancen. Mit neuen Medikamenten, die sie heilen oder zumindest ein erträgliches Leben ermöglichen.
Bei schweren psychischen Erkrankungen ist in einigen Ländern, wie etwa der Schweiz, auch Sterbehilfe möglich. Der Todeswunsch ist aber Folge der Depression und behandelbar. Damit schickt man Menschen unnötigerweise in den Tod.


melden

Zu jung um das Leben zu beenden?

11.06.2019 um 14:22
Missandei schrieb:Natürlich kann man bei Sterbehilfe tricksen. Wir Pacmys bereits schrieb-Bestechung der Ärzte - Beeinflussung des Patienten (... “hast ja recht“ “hat eh keinen Sinn“ anstatt Mut zu machen)- und bei “Selbstmord“ kann man durchaus “nachhelfen“, vor allem wenn das entsprechende Medikament.bereits in Reichweite ist.
Reden wir hier von Sterbehilfe, oder von Sterbehilfsorganisationen wie zb. EXIT in der Schweiz?


melden

Zu jung um das Leben zu beenden?

11.06.2019 um 14:29
@Nikto
Der politisch korrekte Ausdruck dessen, von dem ich spreche lautet wohl “Beihilfe zur Selbsttötung“.
Die Begrifflichkeit ist wohl weit gefächert. :)


melden

Zu jung um das Leben zu beenden?

11.06.2019 um 14:42
Missandei schrieb:sind manchmal Idioten und sollten nicht die Macht über Leben und Tod haben.
das denk ich mir auf den Straßen.


melden

Zu jung um das Leben zu beenden?

11.06.2019 um 14:46
Missandei schrieb:Bestechung der Ärzte
- Beeinflussung des Patienten (... “hast ja recht“ “hat eh keinen Sinn“ anstatt Mut zu machen)
Der Haken beginnt bereits hier.

Jemand, der selbstmordgefährdet ist, kann auch beeinflusst werden. Da kann aber niemand kontrollieren, woher der Wunsch kommt, wenn jemand vor den Zug springt.
Da ist dann auch ein Mensch tot. Kann man das rückgängig machen?

Übrigens, jemand der zur Sterbehilfe geht, bestellt sich keine Brötchen. Das mal am Rande.

Besser ist es doch, da man den einen oder anderen Selbstmord eh nicht verhindern kann, es human zu lösen. Und nebenbei (oder gar aktiv) denen zu helfen, die es brauchen. Und wollen.

Für manche ist das Leben eine Last und wir strafen sie, in dem wir sie zwingen, weiterzuleben oder qualvoll zu sterben, weil andere über einen hinweg entscheiden wollen.

Und das darf einfach nicht sein.


melden
Anzeige

Zu jung um das Leben zu beenden?

11.06.2019 um 16:34
Ich schlage vor, bevor hier weiter abenteuerliche Märchengeschichten die an VT grenzen die Runde machen, lieber mal hier diesen Link anzuklicken und sich zu informieren. Ich schreibe jetzt hier von Sterbehilfsorganisationen und nicht irgend ein Räubermärchen von möglichen Erben die ihren Erbonkel unter der Erde sehen wollen.
Es besteht da mMn ein sehr grosser Unterschied!

https://exit.ch/was-bietet-exit/

Und nein, dass ist keine Aufforderung sein Leben zu beenden, sondern ich möchte aufzeigen wie schwer die Hürden tatsächlich sind, wenn jemand seinem Leben mit Hilfe einer Sterbehilfsorganisation beenden möchte.


melden
129 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt