Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Zu jung um das Leben zu beenden?

383 Beiträge, Schlüsselwörter: Freitod, Sterbehilfe, Niederlande

Zu jung um das Leben zu beenden?

07.06.2019 um 14:35
Ist ihre Sache, und da hat ihr keiner reinzureden. Es ist ihr Leben, und sie müsste schließlich in ihren Schuhen laufen, und das kann ihr keiner abnehmen, außer sie bringt sich um.
Ich verstehe die Posts nicht, von wegen, sie "hätte sich zusammenreissen sollen" oder ähnliches. So ein kurzsichtiger Schwachsinn.
Um es mit Kafka zu sagen:

760f358b15e0e5285f4432b0046feaf7.779x334

Wer weiß schon, wie viel Leid sie ertragen musste.


melden
Anzeige

Zu jung um das Leben zu beenden?

07.06.2019 um 15:03
satansschuh schrieb:Ist ihre Sache, und da hat ihr keiner reinzureden. Es ist ihr Leben, und sie müsste schließlich in ihren Schuhen laufen, und das kann ihr keiner abnehmen, außer sie bringt sich um.
Ein Leben hat sie ja jetzt nicht mehr, auch nicht die Möglichkeit neue Erfahrungen zu sammeln, z.B. dass das Leben ein stetiger Wandel ist, im Außen, wie im Innen. Mit 17 ist man gerade erst in die Welt gestolpert.
Am Schluß bleibt, dass sie den Tätern geschenkt hat, was sie wollten. Ein beendetes Leben. Das sind sie einfach nicht wert. Ich finde, dass das 'Böse' nicht gewinnen darf.
Nichts ist alternativlos, außer der Tod.


melden

Zu jung um das Leben zu beenden?

07.06.2019 um 15:03
@satansschuh
:Y: Genau meine Rede. Man muss auch einfach jeden als Individuum sehen. Der eine würde es verkraften, der andere eben nicht. Klar ist das Leben lebenswert, aber eben auch nur bis zu einem gewissen Punkt.

Ich hatte Suizide im Umfeld und aktuell eine Person die sich um Sterbehilfe bemühen will. Ist recht schwierig weil keiner von uns irgendwie unterstützen oder irgend eine Art von Hilfe geben darf. Find ich scheiße. Man muss den Menschen komplett alleine lassen :(


melden

Zu jung um das Leben zu beenden?

07.06.2019 um 15:07
oBARBIEoCUEo schrieb:Am Schluß bleibt, dass sie den Tätern geschenkt hat, was sie wollten. Ein beendetes Leben. Das sind sie einfach nicht wert. Ich finde, dass das 'Böse' nicht gewinnen darf.
was die wollten? Die wollten ihre beschissene Befriedigung, Machtgefühl etc. Die hat das Opfer doch nicht interessiert. Außerdem lebt man nicht für so etwas, das sind Phrasen, nix weiter.
oBARBIEoCUEo schrieb:Ein Leben hat sie ja jetzt nicht mehr, auch nicht die Möglichkeit neue Erfahrungen zu sammeln, z.B. dass das Leben ein stetiger Wandel ist, im Außen, wie im Innen. Mit 17 ist man gerade erst in die Welt gestolpert.
ja und 1 Drittel des Lebens bisher war nur Leid. Aber man soll ja das Böse nicht gewinnen lassen.......lieber weiter leiden und hoffen, auch wenn keine Hoffnung mehr übrig ist, dass es einem vielleicht, vielleicht irgendwann besser geht......und so lange eben weiter leiden.....aber wenigstens gewinnt das Böse nicht


melden

Zu jung um das Leben zu beenden?

07.06.2019 um 15:12
@yong
yong schrieb:Bevor man solche Sätze raushaut, würde ich mich erst mal mit der Person befassen. Ich reiße mir seit Jahren im Tierschutz den Hintern auf . Was machst du denn so empathisches außer andere anzuprangern? ;)
Wow, ich bin beeindruckt. Gute Sache, für den Tierschutz etwas zu tun, aber mit Menschen scheinst du es wohl nicht so zu haben.
Großeltern bis zum Tod zu versorgen und jetzt für eine schwächer werdende Mutter da zu sein ist wohl für die Empathie doch sinnvoller.

——
Zurück zum Thema, warum nehmen eigentlich so viele hier an, dass psychische Erkrankungen sich nicht körperlich auswirken?
Das ist jenseits aller Erkenntnisse, die man darüber hat.

Erst kürzlich wurden Patienten erfolgreich mit dem Antibiotikum Minocyclin gegen Depressionen behandelt. Die Entzündungsmarker sind bei Depressiven erhöht. Somit liegt auch nahe, dass das Medikament positive Veränderungen gebracht hat.

http://www.optimd.de/?page_id=16

Von wegen nur im Kopf....da kann man nur mit dem Kopf schütteln...


melden

Zu jung um das Leben zu beenden?

07.06.2019 um 15:15
Tussinelda schrieb:Es ist eine verlogene, egoistische Sichtweise, wenn man leben muss, weil andere denken, dies besser entscheiden zu können,
Im Gegenteil: Ein Selbstmord ist endgültig, da kann man nichts mehr rückgängig machen. Man muss so was eben langfristig beobachten und analysieren. Es gibt kein Weg zurück.
Tussinelda schrieb:auch wenn keine Hoffnung mehr übrig ist,
Na ja, sowas kann ich bei Krebs oder bei chronischen Schmerzen nachvollziehen. Aber bei psychischen Dingen sollte man da viel resoluter vorgehen. Reden, reden, reden und helfen. Das Leben ist so kostbar und wertvoll und leider viel zu schnell weggeworfen.


melden

Zu jung um das Leben zu beenden?

07.06.2019 um 15:16
Aniara schrieb:Aber bei psychischen Dingen sollte man da viel resoluter vorgehen. Reden, reden, reden
Verzeih mir bitte, aber du hast so gar keine Ahnung :palm:


melden

Zu jung um das Leben zu beenden?

07.06.2019 um 15:17
Tussinelda schrieb:was die wollten? Die wollten ihre beschissene Befriedigung, Machtgefühl etc. Die hat das Opfer doch nicht interessiert. Außerdem lebt man nicht für so etwas, das sind Phrasen, nix weiter.
Natürlich interessiert sie das Opfer, sonst würden sie das nicht machen. Sie wollen Erniedrigung und Zerstörung. Ich habe doch nichts anderes geschrieben. Ich habe auch nicht geschrieben, gegen das Böse zu kämpfen, sondern sich vom Bösen nicht zerstören zu lassen. Du kannst es natürlich anders sehen, meine Meinung behalte ich trotzdem. :-)
Tussinelda schrieb:ja und 1 Drittel des Lebens bisher war nur Leid. Aber man soll ja das Böse nicht gewinnen lassen.......lieber weiter leiden und hoffen, auch wenn keine Hoffnung mehr übrig ist, dass es einem vielleicht, vielleicht irgendwann besser geht......und so lange eben weiter leiden.....aber wenigstens gewinnt das Böse nicht
Ja, ein Sechstel, oder ein Siebtel vom gesamten Leben. Es kommt immer auf den Standpunkt an. Man weiß nie, was das Leben bringt. Man kann es aber auch nicht wissen, wenn man den Schritt in die Richtung nicht wagt.
In diesem Fall ist es zu spät, aber vielleicht lassen sich andere davon inspirieren, dass man Chef seines Lebens werden kann. Was nicht heißt, dass das ein leichter Weg ist, bevor das auch wieder ins Negative gezogen wird.


melden

Zu jung um das Leben zu beenden?

07.06.2019 um 15:21
Mila_ schrieb:Verzeih mir bitte, aber du hast so gar keine Ahnung :palm:
Vollkommen richtig. Habe ihn/ sie eben schon mal zitiert und über die Unkenntnis von psychischen Krankheiten geschrieben, wie anmaßend es ist, da immer noch einen Unterschied in der Bedeutung zu physischen Dingen zu machen. Wurde aber gekonnt ignoriert. Ist nur schade, wenn dann immer wieder ohne jede Selbstreflexion dieser oberflächliche Unfug bei so einem ernsten Thema preisgegeben wird, wenn das Wissen über die Sachlage fehlt.


melden

Zu jung um das Leben zu beenden?

07.06.2019 um 15:22
@neonbible
Natürlich kommt da nix. Wer es selber nicht erlebt hat was die Psyche machen kann redet sich leicht. Ziemlich zum kotzen.


melden

Zu jung um das Leben zu beenden?

07.06.2019 um 15:23
Aniara schrieb:oder bei chronischen Schmerzen nachvollziehen
nicht nur der Körper erzeugt chronische Schmerzen. Auch die Seele.


melden

Zu jung um das Leben zu beenden?

07.06.2019 um 15:25
@Aniara
Das Problem ist, es geht nicht darum, was Du, ich oder sonst wer nachvollziehen kann.
@oBARBIEoCUEo
Es geht um das bisherige Leben, nicht darum, wie lange man theoretisch leben würde, das weiß nämlich niemand. Man weiß auch nicht, ob es je besser wird. Aber man soll weiter leben, aufgrund eines vielleicht einer Möglichkeit. Und das reale Leiden eben so lange, wie lang auch immer es dauert, falls es besser wird, stoisch ertragen.


melden

Zu jung um das Leben zu beenden?

07.06.2019 um 15:25
Kybela schrieb:nicht nur der Körper erzeugt chronische Schmerzen. Auch die Seele.
Und da sollte man bitte auch bedenken das man da nix wegschneiden kann. Die Schmerzen bleiben.


melden

Zu jung um das Leben zu beenden?

07.06.2019 um 15:26
Mila_ schrieb:Verzeih mir bitte, aber du hast so gar keine Ahnung
Joah, wenn du meinst, aber komm doch mal wieder, wenn du Argumente hast. Und den gesamten Zusammenhang meiner Beiträge erfasst hast. ;)


melden

Zu jung um das Leben zu beenden?

07.06.2019 um 15:27
Tussinelda schrieb:Es geht um das bisherige Leben, nicht darum, wie lange man theoretisch leben würde, das weiß nämlich niemand. Man weiß auch nicht, ob es je besser wird. Aber man soll weiter leben, aufgrund eines vielleicht einer Möglichkeit. Und das reale Leiden eben so lange, wie lang auch immer es dauert, falls es besser wird, stoisch ertragen.
Du ziehst alles ins Negative, positive Gedanken lässt Du und andere gar nicht zu. Ich finde es gefährlich was ihr hier treibt. Hier kann jeder mitlesen, auch depressive Menschen.


melden

Zu jung um das Leben zu beenden?

07.06.2019 um 15:29
@Aniara
Was möchtest du denn für Argumente? Ich habe nicht zurück gelesen, aber ich habe über Noas Fall gelesen und ich weiß was psychische Erkrankungen sind, auslösen und sich anfühlen. Was weißt du? Wie oft standest du schon an der Grenze des ertragbarem?


melden

Zu jung um das Leben zu beenden?

07.06.2019 um 15:32
oBARBIEoCUEo schrieb:Hier kann jeder mitlesen, auch depressive Menschen.
die sind das Unverständnis über das hier gesagte gewohnt.


melden

Zu jung um das Leben zu beenden?

07.06.2019 um 15:32
oBARBIEoCUEo schrieb:Du ziehst alles ins Negative, positive Gedanken lässt Du und andere gar nicht zu. Ich finde es gefährlich was ihr hier treibt. Hier kann jeder mitlesen, auch depressive Menschen.
@oBARBIEoCUEo
vielen dank, du hast den Nagel auf den Kopf getroffen. Unabhängig davon, ob bei solchen Fällen Sterbehilfe berechtigt ist oder nicht, muss man sehr sehr vorsichtig sein, dieses Thema zu verharmlosen. Hier kann jeder mitlesen und sich von Beiträgen beeindrucken lassen, die klingen, als ob es in jedem Fall okey wäre, wenn jemand aktiv sich das Leben nehmt, weil das "Leben gerade nicht so läuft" oder man schmerzhafte Erfahrungen gesammelt hat.


melden

Zu jung um das Leben zu beenden?

07.06.2019 um 15:35
filiz schrieb:weil das "Leben gerade nicht so läuft" oder man schmerzhafte Erfahrungen gesammelt hat.
das ist unangenehm. und oft auch Schei*. Aber kein Vergleich mit einer Depression.


melden
Anzeige

Zu jung um das Leben zu beenden?

07.06.2019 um 15:39
@Kybela


Auch bei Depressionen findet man fast immer ein Ausweg, klar jeder ist eine andere Persönlichkeit und Menschen haben unterschiedliche Eigenschaften, was hier von Leuten kritisiert wird ist eher, dass man mit 17 noch nicht wirklich die Reife hat, um zu entscheiden,ob man weitermachen will oder nicht. Sie hat definitiv sehr schlimme Dinge erlebt, allerdings finde ich sie zu jung, um beurteilen zu können, ob es noch Sinn macht dieses Leben zu leben


melden
463 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt