Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Zu jung um das Leben zu beenden?

368 Beiträge, Schlüsselwörter: Freitod, Sterbehilfe, Niederlande

Zu jung um das Leben zu beenden?

12.06.2019 um 13:42
knopper schrieb:hm also ich verstehe den Unterschied zum Fall Robert Enke immer noch nicht so ganz...Wo waren da die vielen Menschen die seinen Schritt alle gut geheißen haben, so wie jetzt bei der jungen Frau? Wo waren die die wirklich gesagt haben "hat er richtig gemacht!"?...Im Gegenteil, keiner hat es verstanden und alle waren schockiert über seinen Freitod. "er hätte sich doch Hilfe suchen können" usw... hieß es immer wieder.Warum höre ich das bei dem Fall hier nicht, sondern offenbar genau das Gegenteil? Ich meine beiden waren psychisch schwer krank....
Von Enke wissen wir sowieso nur was die Medien hinterher geschrieben haben wie BILD ect. … nicht gerade die beste Quelle.

Von diesem Mädchen wissen wir auch aus den Medien, aber aus ihrem eigenen Mund.
Es gibt einige Interviews mit ihr und sie hat ein eigenes Buch über ihr Schicksal geschrieben.

Man sollte Äpfel nicht mit Birnen vergleichen wollen.


melden
Anzeige

Zu jung um das Leben zu beenden?

12.06.2019 um 13:59
Missandei schrieb:Ah, der ist ja nun auch nicht mehr da um zu denken. Wäre aber durchaus nett gewesen evtl. vorher daran zu denken, dass man nicht alleine auf der Welt ist und durch sein Handeln anderen Schmerz zufügt. Nach mir die Sintflut, oder wie? Nichts für ungut, jeder hat seine Meinung. Und das ist halt die Meine :)
Liest sich ja ganz so, als ob du nicht ein eigenes Leben führst, sondern eines für die anderen, oder wie?
DU bist für DICH selbst verantwortlich, niemand anders.


melden

Zu jung um das Leben zu beenden?

12.06.2019 um 14:03
Missandei schrieb:Ah, der ist ja nun auch nicht mehr da um zu denken. Wäre aber durchaus nett gewesen evtl. vorher daran zu denken, dass man nicht alleine auf der Welt ist und durch sein Handeln anderen Schmerz zufügt. Nach mir die Sintflut, oder wie?
Sorry aber in der Prioritätenliste sollte man selbst immer relativ weit oben stehen.
Ich lebe mein Leben nicht für andere sondern für mich.


melden

Zu jung um das Leben zu beenden?

12.06.2019 um 14:25
@Nerok
@Nikto
Ich lebe tatsächlich in einer sozialen Gemeinschaft mit anderen Menschen.


melden

Zu jung um das Leben zu beenden?

12.06.2019 um 14:42
@Missandei
Jeder ist für sich selbst verantwortlich und vor allem führt das Leben für sich. Nucht für andere. Wenn jemand sein Leben beenden will, soll er das tun. Keiner schuldet der Gesellschaft etwas.

Mit deienr Einstellung führst du ein Leben für andere.


melden

Zu jung um das Leben zu beenden?

12.06.2019 um 14:46
@Beerus
Und wenn's mir dabei gut geht ist das doch ok. Ich leb halt so und hab halt diese Meinung. So what!
Und so wirklich zum Thema passt es mMn nicht ob ich nun für mich oder für die evangelische Hundebadeanstalt lebe.


melden

Zu jung um das Leben zu beenden?

12.06.2019 um 16:11
@knopper
Am fall Robert Enke ist der Unterschied der, dass er bekannt war als Sportler bzw. Fussballer und das er nach aussen hin keinen grund hatte so unglücklich zu sein. Mal davon abgesehen dass die Menschen bei Sportlern immer 10 mal schockierter sind, wenn sie schwäche zeigen oder wenn rauskommt, dass sie nicht fair waren, weil viele leute glauben dass Sportler so eine art übermenschen sind.

Kommt mir zumindest so vor.


melden

Zu jung um das Leben zu beenden?

12.06.2019 um 16:28
Missandei schrieb:Und wenn's mir dabei gut geht ist das doch ok. Ich leb halt so und hab halt diese Meinung. So what!
Und so wirklich zum Thema passt es mMn nicht ob ich nun für mich oder für die evangelische Hundebadeanstalt lebe.
Richtig, du darfst dein Leben gestalten, so wie du es möchtest. Aber andere eben auch. Warum willst du andere also verurteilen?


melden

Zu jung um das Leben zu beenden?

12.06.2019 um 16:33
Missandei schrieb:Nur dass wir hier vom gleichen reden. Ob jemand sich morgen zum Freitod entscheidet oder zum Mond fliegt, ist mir völlig Banane. Nur ICH helf demjenigen definitiv NICHT dabei. Noch werde ich seine Entscheidung befürworten oder unterstützen.
Für mich ist das Leben ein Geschenk. Wenn's ein anderer anders sieht: seine Sache.
Ich zitiere mich einfach mal selbst. @sunshinelight


melden

Zu jung um das Leben zu beenden?

12.06.2019 um 16:40
@Missandei

Naja... Zu diesem Beitrag habe ich ja schon was geschrieben, es ging jetzt auch explizit um diese Worte:
Missandei schrieb:Wäre aber durchaus nett gewesen evtl. vorher daran zu denken, dass man nicht alleine auf der Welt ist und durch sein Handeln anderen Schmerz zufügt.
Du verurteilst.


melden

Zu jung um das Leben zu beenden?

12.06.2019 um 16:46
Na also, hast du ja schon geschrieben. Ich hab das sogar beim ersten Mal verstanden. Trotzdem hab ich meine Meinung. Du hast halt deine. Und wenn du es noch fünf Mal erörterst wird es trotzdem nicht meine. Und meine nicht deine. Muss doch möglich sein das einfach so stehen zu lassen.


melden

Zu jung um das Leben zu beenden?

12.06.2019 um 16:57
@Missandei
Wenn es um sowas geht wie andere Menschen und deren Leben oder die Qualität eben dieser, möchte ich wenigstens versuchen, Andersdenkende in diesem Thema zu überzeugen.


melden

Zu jung um das Leben zu beenden?

12.06.2019 um 17:45
Finde @sunshinelight hat völlig recht. Niemand muss Selbstmord gut finden. Ich finde es auch blödsinm, weil das Leben wunderschön ist, selbst wenn man nichts hat, kann man in der Sonne liegen oder im See/Meer schwimmen gehen. Aber wenn jemand das Leben nicht schön findet und sterben möchte, sollte man ihn nicht verurteilen oder als Egoist zu bezeichnen. Jeder hat das Recht über sich selber zu entscheiden. Und weder der Staat, Religion noch Familie haben das Recht über das Leben eines Menschens zu entscheiden.


melden

Zu jung um das Leben zu beenden?

13.06.2019 um 01:18
Beerus schrieb:Nach dem durchlesen des Thread muss ich meine Meinung zu gewissen Leute hier sagen. wie zB @yong
Mimimi... und jetzt? Soll mich das nun irgendwie von meiner Meinung abbringen? Nö, die habe ich trotzdem. Junge Menschen sollten erst einmal ihr Leben leben und dann entscheiden.
sunshinelight schrieb:Du kannst gar nicht wissen, ob ihr Tod ihr was bringt. Wieso solltest das gerade du entscheiden?
Dass sie nicht gesund ist, ist wohl klar und deutlich zu vernehmen,
...und weshalb maßen sich andere nun an darüber zu urteilen? Verstehe, wer dagegen redet darf nichts sagen, wer dafür ist und mit der Meute heult, hat Recht. Ist ja fast so einfach wie in der Politik. Dann setzen wir uns doch alle mal in den Kreis und klatschen in die Hände. ;)

Ansonsten finde ich das was Du beschreibt ganz ok, nur vertrete ich eben wie einige andere hier, eine andere Meinung.


melden

Zu jung um das Leben zu beenden?

13.06.2019 um 01:33
yong schrieb:und weshalb maßen sich andere nun an darüber zu urteilen? Verstehe, wer dagegen redet darf nichts sagen, wer dafür ist und mit der Meute heult, hat Recht. Ist ja fast so einfach wie in der Politik. Dann setzen wir uns doch alle mal in den Kreis und klatschen in die Hände. ;)

Ansonsten finde ich das was Du beschreibt ganz ok, nur vertrete ich eben wie einige andere hier, eine andere Meinung.
Bevor ich antworte, will ich dir verdeutlichen, dass du deine Rhetorik gründlich überdenken solltest.

Wo heule ich mit der Meute, wenn
yong schrieb:nur vertrete ich eben wie einige andere hier, eine andere Meinung.
?
Und heulst du dann also mit der Meute?
yong schrieb:und weshalb maßen sich andere nun an darüber zu urteilen?
Das musst du dich halt dann mal fragen.
yong schrieb:Verstehe, wer dagegen redet darf nichts sagen
Naja, sie hat entschieden, dass der Tod für sie das Richtige ist.
Dann aber davon zu reden, dass ihr Tod ihr nichts bringt, ist anmaßend. Denn das kannst du für sie schlecht beurteilen.
yong schrieb:Dann setzen wir uns doch alle mal in den Kreis und klatschen in die Hände. ;)
Man könnte jetzt ewig darüber diskutieren, ob ein solches Niveau nun angebracht ist...
yong schrieb:nur vertrete ich eben wie einige andere hier, eine andere Meinung.
Vertretest du nicht, denn ich sehe hier keine Argumentation, sondern mehr Facebookniveau.


melden
filiz
Diskussionsleiter
beschäftigt
dabei seit 2017

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Zu jung um das Leben zu beenden?

13.06.2019 um 01:40
@sunshinelight
Ganz ehrlich, ich und @yong haben eine ähnliche Meinung, wenn auch nicht exakt den selben, wenn du ein bisschen zuruckblatterst wirst du sehen, dass wir hier dermaßen attackiert worden sind, dass ich für mich persönlich entschieden habe, obwohl ich das hier gestartet habe, mich zu enthalten. So läuft nämlich keine vernünftige solide Diskussion ab.

Ich will noch zum Thema sagen, ich habe vorher geschrieben, dass man von dem Mädchen, was sie erlebt hat, auf keinster Weise kleinreden kann, allerdings hätte man nie wissen können, ob irgendwann in paar Jahren im Leben für sie die "Sonne gestrahlt " hätte. Ich finde sie war einfach zu jung für diesen Schritt.
Zugegebenermaßen bin ich kein Freund von Sterbehilfe, aber das hat religiöse Grunde, was hier nicht hingehört


melden

Zu jung um das Leben zu beenden?

13.06.2019 um 01:46
@filiz Hier wurden depressive und traumatisierte Menschen als "Jammerlappen" hingestellt, die sich "mal zusammenreißen" sollten anstatt in "Selbstmitleid zu versinken". Wundert es dich wirklich, dass solche Aussagen auf Empörung stoßen? Das ist anmaßend und beleidigend. Was glaubst du, wie sich Menschen fühlen, die selbst mit dem Leben zu kämpfen haben, und dann solche Sachen lesen müssen? Psychische Krankheiten kann man nicht mit Änderung der eigenen Einstellung heilen und nicht für jeden hat das Leben auch schöne Seiten. Anzunehmen, dass jeder sein Glück finden oder sich an Kleinigkeiten wie zB einem Sonnenuntergang erfreuen kann, ist recht naiv.


melden

Zu jung um das Leben zu beenden?

13.06.2019 um 01:52
filiz schrieb:Ganz ehrlich, ich und @yong haben eine ähnliche Meinung, wenn auch nicht exakt den selben, wenn du ein bisschen zuruckblatterst wirst du sehen, dass wir hier dermaßen attackiert worden sind, dass ich für mich persönlich entschieden habe, obwohl ich das hier gestartet habe, mich zu enthalten. So läuft nämlich keine vernünftige solide Diskussion ab.
So funktioniert eher keine solide Diskussion:
Applesauce schrieb:Hier wurden depressive und traumatisierte Menschen als "Jammerlappen" hingestellt, die sich "mal zusammenreißen" sollten anstatt in "Selbstmitleid zu versinken".
Du brauchst dich da nicht wundern, dass da Empörung zurückkommt.

@Applesauce
Danke.


melden

Zu jung um das Leben zu beenden?

13.06.2019 um 02:09
filiz schrieb:Zugegebenermaßen bin ich kein Freund von Sterbehilfe, aber das hat religiöse Grunde, was hier nicht hingehört
Wenn man gesund ist, noch keinen Menschen (Angehörigen) hat leiden sehen, trifft man vermutlich so Aussagen.

Für mich wären "religiöse Gründe" keinesfalls ausschlaggebend, das ein totgeweihter Mensch seine Krankheit u. Elend bis zum bitteren Ende ertragen muss, nicht zu vergessen die Angehörigen, für die es teilweise auch grausam ist.

Wenn er dies wünscht, ist es natürlich was Anderes.


melden
Anzeige
filiz
Diskussionsleiter
beschäftigt
dabei seit 2017

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Zu jung um das Leben zu beenden?

13.06.2019 um 03:50
@Applesauce
@sunshinelight
Ich möchte erst einmal klarstellen, dass ich persönlich nicht Bezeichnungen wie "Jammerlappen" benutzt habe. Ich habe vorhin auch erwähnt, dass wir eine ähnliche Meinung haben, allerdings nicht diesselbe. Ich glaube nicht, dass ich bei diesem Thema irgendwas geschrieben habe, was irgendjemanden verbal auf irgendeiner Weise angreift. Aber trotzdem, wurde ich "attackiert" , da ich nicht diesselbe Meinung vertrete wie die Mehrheit hier. Ich habe meine Ansicht begründet und habe auch auf keinster Weise hier, die Situation des Mädchens verharmlost und auch nicht die Situation von anderen depressiven Menschen. Ich habe viele Menschen kennengelernt, die in einer "psychisch labilen Zustand" waren und werde ein Teufel tun, die zu attackieren, weil sie Probleme haben. Ich bin sogar der Meinung, dass es immer noch wenige zielführende Therapien im Angebot sind. Ich habe mal von einer Bekannten gehört, die oft stationär in einer Psychiatrie war aufgrund ihrer Depressionen, dass viele Menschen nur mit irgendwelchen Medikamenten, oft sind es Neuroleptika, "voll gepumpt werden", die sehr starke Nebenwirkungen haben. Zusätzlich hat sie auch erwähnt, dass andere Therapien wie Gesprächstherapie sehr kurz kommen. Meiner Ansicht nach muss sich gravierend an diesem Punkt was ändern.


melden
416 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt