Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Warum der Hass gegen Frauenfussball?

460 Beiträge, Schlüsselwörter: Fußball, Frauenfußball

Warum der Hass gegen Frauenfussball?

17.07.2019 um 14:56
@MokaEfti
Ich sehe eher wie es ist, du eher woran es liegt.
MokaEfti schrieb:Schnell würden wesentlich mehr Mädels schon früh kicken lernen. Am Ende wäre der Pool an begabten Kickerinnen größer und man hätte mehr qualitative Auswahl ... u.s.w.
Darauf bin ich auch schon eingegangen:
Geisonik schrieb:Ich kenne aber auch Frauen die von klein auf sehr viel gekickt haben. Was ich dann aber als Problem akzeptiere ist, dass die Mädels irgendwann nicht mehr bei den Jungs mitspielen durften und da wird es außerhalb der größeren Städte dann schwer mit der Mannschaftssuche und dem verbundenen Aufwand. Da ist dann wahrscheinlich für viele Mädels erstmal Schluss.
Das sehe ich als Problem an. Ich weiß nicht wie es heute in den Jugendmannschaften ist (vielleicht kann da mal jemand der es weiß aufklären) aber zu meiner Jugendzeit durften die Mädels irgendwann nicht mehr mit im Team spielen, sondern mussten in eine Frauenmannschaft wechseln. Und die gab es nicht in jedem Ort, so waren Strecken von 20km zum Training keine Seltenheit. Dazu kamen dann die Fahrten zu den Auswärtsspielen, die sich schon mal im Radius von 150km abgespielt haben. Das ist für ein Mädel mit zB 12 Jahren einfach nicht so leicht zu machen und eben auch mit viel mehr Abstrichen verbunden als es bei den Jungs war.
Die Frauenmannschaften waren dann eben ziemlich schnell nahe den Regionalligen und dennoch in einer unteren Liga, weil es wenige Mannschaften gab.


melden
Anzeige

Warum der Hass gegen Frauenfussball?

17.07.2019 um 15:06
Dann sind wir uns "schon" einig, dass Frauen beim Fußball strukturelle Nachteile haben.
Das führt wiederum zu Qualitätseinbußen, mehr Ressentiments.
Geisonik schrieb:Ich sehe eher wie es ist, du eher woran es liegt.
Deal! ;)


melden

Warum der Hass gegen Frauenfussball?

17.07.2019 um 15:37
keiner verlangt, dass Frauen in allen bereichen mit den Männern mithalten.
es ist nun mal so, dass es kleine unterschiede gibt.
daran ändern auch Leute nix, denen sowas nicht passt.

:D


melden

Warum der Hass gegen Frauenfussball?

18.07.2019 um 04:01
Frauen, die dauernd versuchen, die besseren Männer zu sein, sind nervig. Auf diesem Konkurenzniveau gibt es keine erotische Spannung. Das ein Großteil aller weiblichen Balltreter lesbisch ist, ist überhaupt nicht verwunderlich. Ich bin kein Sportevent Fetischist, aber die können von mir aus fünfmal im Jahr Weltmeister werden, da kräht kein Hahn nach. Man versucht das zwanghaft zu etablieren, aber es wird wieder versickern, wenn der Wind der aktuellen Mode abflaut und die Verhältnisse sich normalisieren.


melden

Warum der Hass gegen Frauenfussball?

18.07.2019 um 04:05
herrscholz schrieb:Das ein Großteil aller weiblichen Balltreter lesbisch ist, ist überhaupt nicht verwunderlich.
Kannst Du das belegen?


melden

Warum der Hass gegen Frauenfussball?

18.07.2019 um 07:59
Hmm.
Mir war nicht bekannt, dass Frauenfußball "verhasst" wäre.
Vielleicht ein wenig verpönt weil wohl einige sagen "Frauen können nix", aber das ist in meinen Augen kein Hass.
Es ist wie die Paralympics. Die sind halt eher "Zweitrangig" weil jeder eher die "normalen olympischen Spiele" anschaun wollen (Sorry für den Vergleich soll nix gegen Menschen mit Handycap sein).
Ich denke bei manchen Sportarten denkt man halt, das wäre eher eine "typische Männersportart".

Daher würde ich meinen:
Frauenfußball ist belächelt und/oder verpönt, aber nicht verhasst.

So sehe ich das zumindest.


melden

Warum der Hass gegen Frauenfussball?

18.07.2019 um 08:05
CICADA3301 schrieb:Es ist wie die Paralympics
Hut ab, zweimal ausgeteilt mit 5 Wörtern :Y:


melden

Warum der Hass gegen Frauenfussball?

18.07.2019 um 08:19
@Geisonik
Ich wollte nur einen Vergleich ziehen.

Paralympics -> Olympische Spiele
Frauenfußball -> Männerfußball

Mehr nicht.


melden

Warum der Hass gegen Frauenfussball?

18.07.2019 um 12:33
herrscholz schrieb:Auf diesem Konkurenzniveau gibt es keine erotische Spannung. Das ein Großteil aller weiblichen Balltreter lesbisch ist, ist überhaupt nicht verwunderlich.
herrscholz schrieb:Man versucht das zwanghaft zu etablieren, aber es wird wieder versickern, wenn der Wind der aktuellen Mode abflaut und die Verhältnisse sich normalisieren.
Unschön, dass ein derart diskriminierender Off - Topic Müll hier stehen bleiben kann.
Auf der anderen Seite ist das auch wieder guter Anschauungsunterricht, wie hirnbefreit und anonym es sich online pöbeln lässt. Kann man letztlich auch nur belächeln ...
Geisonik schrieb:Hut ab, zweimal ausgeteilt mit 5 Wörtern :Y:
Das du da sofort anspringst, lässt auch tief blicken. Hut ab! ;)


melden

Warum der Hass gegen Frauenfussball?

18.07.2019 um 12:59
MokaEfti schrieb:Das du da sofort anspringst, lässt auch tief blicken. Hut ab!
Danke :Y:


melden

Warum der Hass gegen Frauenfussball?

18.07.2019 um 12:59
MokaEfti schrieb:Unschön, dass ein derart diskriminierender Off - Topic Müll hier stehen bleiben kann.
Unschön? Ja.

Off-topic? Nein.

Das ist doch genau dass, was man auch dezent mit Hass bezeichnen könnte, gut, Hass ist vielleicht immer noch übertrieben zu sagen, aber hier wird so übel verleumdet und diskreditiert, dass man zumindest von tiefem Abscheu reden kann.

Insofern, vielen Dank für den häßlichen Anschauungsunterricht @herrscholz :D
herrscholz schrieb:Frauen, die dauernd versuchen, die besseren Männer zu sein, sind nervig. Auf diesem Konkurenzniveau gibt es keine erotische Spannung. Das ein Großteil aller weiblichen Balltreter lesbisch ist, ist überhaupt nicht verwunderlich. Ich bin kein Sportevent Fetischist, aber die können von mir aus fünfmal im Jahr Weltmeister werden, da kräht kein Hahn nach. Man versucht das zwanghaft zu etablieren, aber es wird wieder versickern, wenn der Wind der aktuellen Mode abflaut und die Verhältnisse sich normalisieren.


melden

Warum der Hass gegen Frauenfussball?

18.07.2019 um 14:50
herrscholz schrieb:Frauen, die dauernd versuchen, die besseren Männer zu sein, sind nervig. Auf diesem Konkurenzniveau gibt es keine erotische Spannung. Das ein Großteil aller weiblichen Balltreter lesbisch ist, ist überhaupt nicht verwunderlich.

Zur Theorie kommen praktische Beispiele....
------------
CICADA3301 schrieb:Daher würde ich meinen:
Frauenfußball ist belächelt und/oder verpönt, aber nicht verhasst.
Vielleicht magst dir Mal die Links anschauen. welche ich hier: Beitrag von Xana, Seite 22 verlinkt habe

Zum Wort "Hass" und das es unglücklich formuliert ist, darüber sind wir uns so ziemlich einig. Aber mit etwas belächelt und verpönt wird man der Sache bei weiten nicht gerecht. Es ist ja eben nicht auf die Leistungen der Profispielerinnen bzw Frauenfussballerinnen beschränkt. Es geht querbeet durch den gesamten Fußball. Und das ist traurig.
-----------
Vielleicht wäre es ganz gut, den Blickwinkel ein Stück weit zu erweitern. Das Problem geht ja deutlich über Frauenfussball hinaus. Es betrifft ja bei weiten nicht nur Profifußballerinnen. Anfeindungen jeglicher Art betreffen ebenso weibl. Fans von Männer- Fussball, Kommentatorinnen von Männer- Fussball, die Homophobie ist auffällig im Männer- Fussball.
MokaEfti schrieb:Anstatt das mal zusammen an einem Strang gezogen wird, damit die Bedingungen für alle Beteiligten besser werden.
Und vielleicht voneinander lernen. Die Männer spielen zb besser Fußball, die Frauen sind zb in gelebter Toleranz besser. Bei den Profifrauen ist ein männlicher Kommentator genauso gerne gesehen wie ein weiblicher, männliche Fans genauso willkommen wie die weiblichen, Lesben und Heteras spielen zusammen. Es macht das Team nicht kaputt, sie können sich beim Jubeln umarmen und keiner bricht unter der Gemeinschaftsdusche der Angstschweiß aus. Die Heteras dürfen sogar ihren Mann mitbringen wenn sich das Team abends inkl Anhang zum Grillen trifft. Der Fussball ist so groß, die Stadien sind es auch, da sollte doch Platz für ALLE sein. Niemanden wird etwas genommen. und spätestens wenn der weibl. Fan mit voller Kraft "Alez, Alez, Alez St. Pauli" gröhlt, der Schwule wütend über die Schwalbe des gegnerischen Stürmers schimpft und die Drag Queen ihre Highheels nach dem Schiri wirft dürfte auch den letzten Ignoranten klar werden....so verschieden sind wir gar nich! Dann steht auch nicht mehr im Wege, gemeinsam die Stadien buchstäblich zum Beben zu bringen und gemeinsam den Fussball zu besingen


melden

Warum der Hass gegen Frauenfussball?

19.07.2019 um 09:58
Xana schrieb:und die Drag Queen ihre Highheels nach dem Schiri wirft
Nee, dafür sind die Schühchen auch wieder zu schade ...
Danke für deine versöhnlichen Worte, auch ich wenn ich denke, dass Frauen ein wenig Intoleranz ganz gut zu Gesicht steht. Dafür dürfen Männer auch gerne zwei linke Füße haben. ;)


melden

Warum der Hass gegen Frauenfussball?

23.07.2019 um 23:56
@Hayura
Wahrscheinlich ist es so, dass selbst der unterentwickelste Dulli heutzutage über die "sozialen Medien" seine dümmliche Meinung verbreiten kann und muss, weil es immer gleich Wellen schlägt und Hater wiederum Hate-Hater auf den Plan rufen und überhaupt alles bemerkenswert hoch stilisiert wird. Aus jedem Scheiß wird gleich eine Religion gemacht, Fleischesser und Vegetarier, Homos und Heteros, FC Bayern und BVB, Raucher und Nichtraucher, Christ und Moslem, und eben auch Männer und Frauen. Dazwischen ist kein Platz für Konsens, Akzeptanz,
Kompromiss-Bereitschaft. Jede zwei voneinander abweichende Weltanschauungen werden zum verbalen Kriegsschauplatz ausgebaut. Warum? Weiß wohl keiner so genau. Frag mal bei denen nach, die ihre Weltanschauung aus der BILD haben. Wohlgemerkt, derer, die noch nicht mal ne Zeitung kaufen, sondern sich am Kiosk ihre Meinung aus der oberen sichtbaren Hälfte des Blätterwaldes generieren: da stehen nämlich die feisten Schlagzeilen. Hintergründe? Egal. Hauptsache druff auf den Gegenüber.


melden

Warum der Hass gegen Frauenfussball?

24.07.2019 um 14:37
MokaEfti schrieb am 17.07.2019:Treffender wäre in meinen Augen die Definition "Diskriminierung". Das wurde aber schon oft erwähnt, dass die Bezeichnung "Hass" hier nicht unbedingt eine sinnvolle Diskussionsgrundlage darstellt, weswegen es kontraproduktiv ist, sich immer wieder darauf rückzubeziehen. Der Frauenfußball hat bezüglich Diskriminierung eine lange unrühmliche Geschichte
Das Problem kann leicht gelöst werden. Die Frauen, die sich nur über ihr Frau-Sein definieren, konnten jedes Wochenende ein Frauen-Bundesliga Spiel besuchen, um die Stadien des Frauenfußballs zu füllen. Volle Stadien sorgen dafür, dass der Frauenfußball mehr Aufmerksamkeit erhält. Mehr Aufmerksamkeit sorgt dafür, dass der Frauenfußball mehr Geld bekommt. Mehr Geld sorgt dafür, dass die Spielerinnen mehr Geld erhalten. Dies könnte das Problem endlich an der Wurzel behandeln und alle Feministinnen, die sich angeblich für Fußball interessieren sollen, würden nicht nur zur WM in Erscheinung treten. Bevor das nicht passiert, möchte ich nicht hören, dass der Frauenfußball diskriminiert wird. Aber es ist natürlich einfacher, ein paar Woke-Posts in den sozialen Medien zu veröffentlichen, als die richtigen Probleme zu beheben.


melden

Warum der Hass gegen Frauenfussball?

24.07.2019 um 16:23
Weil du also den Frauenfußball nicht gut findest, sollen gefälligst Frauen, die für ihre Rechte kämpfen (und nur die), den Frauenfußball unterstützen. Stimmts? Es gibt Männer, die supporten auch ganz freiwillig. Stell dir vor!
Ich hab mal gehört, dass heutzutage selbst beim Männerfußball Frauen und Menschen mit Behinderungen, den vollen Eintritt zahlen müssen. Nicht wie früher, nur die Hälfte, oder umsonst. Irgendwie musste die Hütte halt halbwegs voll werden ... Vielleicht sollte man deinen Vorschlag wirklich umsetzen und Männer dürfen bei den Frauen für die Hälfte rin ...
Aber hey, bevor du hier sinnfrei herumtönst und Menschen sagst, was sie zu tun haben, erkläre doch erstmal, was dein "Text" mit dem von dir Zitierten zu schaffen hat. Der Bezug erscheint mir am Thema vorbei. Danke.


melden

Warum der Hass gegen Frauenfussball?

24.07.2019 um 16:49
MokaEfti schrieb:Weil du also den Frauenfußball nicht gut findest, sollen gefälligst Frauen, die für ihre Rechte kämpfen (und nur die), den Frauenfußball unterstützen. Stimmts?
Ich habe nicht gesagt, dass ich Frauenfußball nicht mag. Ich bin nur jemand, der keinen Frauenfußball verfolgt. Darum sollte es aber überhaupt nicht gehen. In meinem Beitrag ging es um Menschen, die sich nicht für Frauenfußball interessieren, die aber während einer Weltmeisterschaft plötzlich große Fans des Frauenfußballs werden, um daraus einen Geschlechterkampf zu machen. Und wenn diese Leute nicht nur in den sozialen Medien auftauchen würden, sondern die Ursache des Problems angehen und das bedeutet, die Stadien der Frauenliga zu füllen, dann könnte ich diese Leute ernst nehmen. Und bevor das nicht passiert, kann ich mich nicht darüber beklagen, dass Frauen weniger verdienen. Die Grundlage für das Einkommen des Fußballs sind hauptsächlich die Fans. Die Frauen-Bundesliga, die die Basis der Nationalmannschaft darstellt, hat durchschnittlich keine 1000 Zuschauer. Es gibt sogar einige Amateurspiele der Männer, die mehr Zuschauer haben. Daher, und dies muss wiederholt werden, können Frauen- und Männerfußball nicht gleich behandelt werden.


melden

Warum der Hass gegen Frauenfussball?

25.07.2019 um 11:10
Jebneet schrieb:In meinem Beitrag ging es um Menschen, die sich nicht für Frauenfußball interessieren, die aber während einer Weltmeisterschaft plötzlich große Fans des Frauenfußballs werden, um daraus einen Geschlechterkampf zu machen.
Vllt bildest du dich freiwillig weiter und informierst dich über die Geschichte des Frauenfußballs. Dann lässt es sich besser urteilen.
Hast du schon davon gehört, dass es Zeiten gab, in welchen Frauen das Wahlrecht verwehrt wurde? Ab 1919 durften sie in Deutschland wählen. Vor genau 100 Jahren! Was denkst du welche gesellschaftlichen Kräfte dafür verantwortlich waren? Warum ich das schreibe? Weil ich dir sagen möchte, dass der "Geschlechterkampf" von Männern geführt wurde, und Frauen bis heute darunter leiden. Es geht um Chancengleichheit. Statt einen ungleichen Konkurenzkampf weiter zu befördern, sollten Männer den Frauenfußball unterstützen.
Jebneet schrieb:dann könnte ich diese Leute ernst nehmen.
Die Frauen WM ist ein großes Event und einer der wenigen Gelegenheiten, der Welt zu beweisen was der Frauenfußball zu bieten hat. Es ist doch nur zu logisch, dass entsprechend versucht wird, Werbung zu machen oder Mißstände aufzuzeigen.
Statt also Schwanzvergleiche und flotte Sprüche in die Welt zu posaunen, a la "Alta, wir sind besser", einfach den Frauenball unterstützen und gemeinsam Freude haben.


melden

Warum der Hass gegen Frauenfussball?

25.07.2019 um 12:37
@MokaEfti
Aber wieso willst Du @Jebneet und andere Männer dazu zwingen sie zu unterstützen? Ich finde den Ansatz von Jebneet genau richtig. Ohne wachsende Fancommunity kann da nie eine Gleichheit in der Bezahlung stattfinden. Wäre ja auch kompletter Quatsch -> Angebot und Nachfrage bestimmen den Preis im Markt.


melden
Anzeige

Warum der Hass gegen Frauenfussball?

25.07.2019 um 17:59
MokaEfti schrieb:Dann lässt es sich besser urteilen.
Hast du schon davon gehört, dass es Zeiten gab, in welchen Frauen das Wahlrecht verwehrt wurde?
Das ist ein ganz anderes Thema. Niemand unterdrückt den Frauenfußball. Frauenfußball leidet darunter, dass er nur wenige Fans hat. Aber ich habe schon zweimal versucht zu erklären, dass die Fans die Basis des Fußballs sind und in erster Linie dafür verantwortlich sind, dass Männer so viel verdienen. Und wenn ich als selbsternannter Frauenfußballfan nicht jedes Wochenende zu einem Frauenfußballspiel in der Bundesliga gehe, muss ich mich nicht wundern, warum Frauen weniger verdienen. Und da Frauen in diesem Zeitalter nach eigener Aussage frei, stark und unabhängig sind, könnten diese Frauen einfach eine ähnliche Fan-Kultur aufbauen wie Männer im Männerfußball. Dafür werden keine Männer benötigt, sondern nur starke und selbstbewusste Frauen. Wo ist das Problem?
MokaEfti schrieb:Statt also Schwanzvergleiche und flotte Sprüche in die Welt zu posaunen
Ich habe auch keine Schwanzvergleiche angestellt oder "flotte Sprüche" raus gehauen, ich habe einfach darauf hingewiesen, wie der Frauenfußball mehr Aufmerksamkeit erregen könnte. Dies sind sehr einfache Fakten, aber natürlich passen die Fakten nicht zu dem emotional aufgeladenen Thema, das hauptsächlich für Menschen interessant ist, die sich in den sozialen Medien profilieren möchten. Woher soll das Einkommen der Frauen kommen, wenn ein durchschnittliches Spiel in der Frauen-Bundesliga keine 1000 Zuschauer anzieht? Es ist einfach völlig unrealistisch, dass Frauen und Männer im Fußball gleich viel verdienen. Ebenso auf Nationalmannschaftsebene.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

229 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt