Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Warum der Hass gegen Frauenfussball?

460 Beiträge, Schlüsselwörter: Fußball, Frauenfußball

Warum der Hass gegen Frauenfussball?

13.07.2019 um 17:47
@akim87

Bei Atlético Madrid weiß ich das nicht, ich bin kein Fan von denen (ganz im Gegenteil :{ :D ), bei meinem Lieblingsverein waren die Konditionen günstig, das stimmt. Als Vereinsmitglied und Fundación-Mitglied kam man umsonst rein beispielsweise. Trotzdem: Bei Heimspielen der Herrenmannschaft haben wir letzte Saison oftmals weniger ins Stadion bekommen (was wohl auch an den grottigen Leistungen gelegen haben könnte...).

Deine Aussage mag vielleicht in Deutschland nicht gänzlich falsch sein. In anderen Ländern, zumindest in Spanien, herrscht ein ganz anderer Blick auf den Frauenfußball.


melden
Anzeige

Warum der Hass gegen Frauenfussball?

13.07.2019 um 17:50
Xana schrieb:gewisse Männer haben ein Problem damit, dass auch die Männerbastion Fussball keine mehr ist.
Nein, es ist langweilig. Und die Forderungen nach gleicher Bezahlung verbessern die Situation nicht.


melden
akim87
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Warum der Hass gegen Frauenfussball?

13.07.2019 um 18:00
@AthleticBilbao
: Bei Heimspielen der Herrenmannschaft haben wir letzte Saison oftmals weniger ins Stadion bekommen (was wohl auch an den grottigen Leistungen gelegen haben könnte...).
Ich könnte wetten, das bei kostenfreien Eintritt auch die Stadionauslastung der Herrenmannschaft besser gewesen wäre. Irgendwas mit geschenkten Gaul usw.


melden

Warum der Hass gegen Frauenfussball?

13.07.2019 um 18:02
@akim87

Die Socio/as (Vereinsmitglieder) kommen sowieso umsonst rein (da man, wenn man Socio / Socia ist, eine Dauerkarte mit inklusive hat)... und dein "Argument" erklärt weiter auch nicht, wieso die gesamte Stadt (also Bilbao) die Meisterschaft der Frauen vor ein paar Jahren gefeiert hat.


melden

Warum der Hass gegen Frauenfussball?

13.07.2019 um 18:05
MahatmaGlück schrieb:Fussball ist so wie bisher praktiziert, mMn (und eben auch vieler anderer) nicht als Damensportart geeignet.
Nah der Aussage ist Fußball auch erst seit ca 20 Jahren für Männer geeignet.

Schau dir mal Spiele aus den 70er Jahren (oder noch früher) an, da waren die Männer auch nicht schneller oder dynamischer als die Damen heute.

Ehrlich gesagt - das ist natürlich Geschmackssache - gefällt mir gerade am Frauenfußball, dass er ein wenig langsamer als der Männerfußball ist. Der heutige Fußball ist mir persönlich viel zu athletisch.

Hier wird von einigen so getan, als wäre jedes Männerfußballspiel eine Augenweide und an Spannung nicht zu überbieten.

Für meinen Geschmack ist das Gegenteil der Fall


melden

Warum der Hass gegen Frauenfussball?

13.07.2019 um 18:10
groucho schrieb:Spiele aus den 70er Jahren (oder noch früher
Vielleicht ist da was dran, ja.
Aber auch damals wurden zentimetergenaue 40-Meterpaesse geschlagen von Beckenbauer, wie heute von Alaba und Thiago.

Solche Schmankerl fehlen im Frauenfussball. Leider.


melden
akim87
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Warum der Hass gegen Frauenfussball?

13.07.2019 um 18:13
@AthleticBilbao

Sorry, bin echt nicht in der Materie was Damenfussball angeht, vermute aber es ist wie bei meinem Herzensverein wo die Profiabteilung nichts gebacken bekommt und als polnischer Reckordmeister bald in Liga 4 kickt. Dann werden auch die Erfolge der U-Mannschaften von der ganzen Stadt gefeiert.


melden

Warum der Hass gegen Frauenfussball?

13.07.2019 um 18:20
MahatmaGlück schrieb:Solche Schmankerl fehlen im Frauenfussball. Leider.
Solche Schmankerl fehlen auch in ca 96% aller Männer Fußballspiele.
Bei der Quote müsstest du dann auch Männerfußball schlecht finden.

Die Schmankerlspiele mal ausgenommen. :D


melden

Warum der Hass gegen Frauenfussball?

13.07.2019 um 18:28
@groucho
Einverstanden ;)
Der Fussball hat sich qualitativ eindeutig verschlechtert, ohne Zweifel.
Wenn ein 18-jaehriges "Talent" zu einem Spitzenclub stoesst, dann hat er nach 3 Jahren, mit 21, theoretisch fuer sein Leben lang ausgesorgt. Das spornt die wenigsten an, sich noch weitere 10 Jahre den A...... aufzureissen.

Nun kommen aber auch die Damen und fordern mindestens die selben Gehaelter, wie die Maenner.
Das ist mMn realitaetsfern. Aber anyway.


melden

Warum der Hass gegen Frauenfussball?

13.07.2019 um 21:53
@akim87

Mein Lieblingsverein spielt nicht in Liga 4, sondern ist noch niemals aus der ersten Liga abgestiegen. In der Zeit, als die Frauen spanischer Meister wurden, hat die erste Herrenmannschaft den Superpokal gegen FC Barcelona gewonnen, also hatte man da genug zu feiern. Du darsft mir das ruhig glauben, dass es auch Fans gibt (und Vereine), denen der Erfolg der weiblichen Mannschaft sehr wichtig ist.

Was die Besoldung der Frauenmannschaften anbelangt, das ist ein ganz anderes Kapitel und da habe ich auch keine klare Meinung ehrlich gesagt. Ich finde die Besoldung allerdings allgemein etwas gesponnen, aber ich glaube, das sehen wohl die meisten so.


melden

Warum der Hass gegen Frauenfussball?

15.07.2019 um 09:57
MahatmaGlück schrieb:Solche Schmankerl fehlen im Frauenfussball. Leider.
Hast du denn Spiele der letzten Frauen WM gesehen? Mal ganze, nicht nur reinzappen, Augen verdrehen und umschalten.
Xana schrieb:Die Leistungen der top-sprinterinnen bewegen sich in etwa im Bereich von den top 16/17 jährigen Jungs. Auch nicht viel besser. Es geht nicht darum, dass Frauen schlechtere Leistung beim Sport als Männer erzielen, das ist klar. Die körperlichen Nachteile sind gravierend. Es geht darum, dass nur beim Fussball dieses so hochgehalten wird während es bei allem anderen Sportarten keine Sau interessiert.
Beitrag von Geisonik, Seite 12


melden

Warum der Hass gegen Frauenfussball?

15.07.2019 um 12:17
MokaEfti schrieb:Meine These, wenn weniger der Erfolg und dafür um so mehr Leidenschaft der Antrieb von uns Fans ist, wird zwangsläufig auch der Frauenfußball davon profitieren. Und nicht nur der.


Ich hoffe, es ist nun etwas verständlich(er) geworden.
Meine Kritik bezog sich auf die Definition nicht wie du es gemeint hast. Das wusste ich beim erstem mal aber nicht.
Und ich dachte du meintest es so, wie du geschrieben hast. Das hast du ja dann korriegiert.

Ich habs nur nochmal erwähnt, da groucho es wissen wollte, wie ich es gemeint habe.

Das ist wie wenn man sagt die Bezeichung Nigger stört mich nicht: Ich meine es ja nicht so, wie es andere meinen.
Egal ob es andere stört.

groucho stört das nicht selbst nachdem man es erklärt hat, was das eigentlich Schlimme ist, als wenn man es einfach nur falsch ausgedrückt hat. Denn dann meint man es nicht so.

Das ist das wirklich Ekelerregende. Jeder hat es verstanden nur du und @groucho hat es nicht verstanden.
MokaEfti schrieb:Ich schreibe es wirklich ungern. Aber wir schreiben seitenlang wirklich derart aneinander vorbei, dass ich jetzt mal die Notbremse ziehe. So ist mehr Platz für andere Meinungen.
Nein ich habe verstanden wie du es meinst. Du hast nicht verstanden, wie ich es meine. Und ich meine nicht dasselbe wie du.

Fußball ist aber eine Sportart in der man andere ausgrenzt, nämlich die Fans der anderen Mannschaft und das ist auch bei Homophobie der Fall. Dort grenzt man die Gruppe der Homosexuellen aus. Meist da man nicht homosexuell ist, manchmal auch da man selbst homosexuelle Neigungen hat und sie nicht zugeben will. Auf jedenfall grenzt man auch hier eine Gruppe aus. Das ist beides für mich fast dasselbe. Überall grenzt man eine Gruppe aus. Nur ist es bei Homophobie oft noch stärker als beim Fußball.


melden

Warum der Hass gegen Frauenfussball?

15.07.2019 um 12:44
@Geisonik

Du vergleichst Freizeit/Hobbysportler mit Spielern einer U- Auswahl. Auch besteht die jeweilige Profiliga nicht nur aus einem Ausnahmetalent sondern einigen mehr. Die heutigen U- Auswahl- Spieler sind die Profifußballer von morgen.

Um einen Vergleich zu den Niederlagen der Profifussballerinnen gegen eine U- Auswahl zu bekommen, müssten die Leistungen der Profisportlerinnen im Gesamten mit den Leistungen von männlichen Jugendlichen vergleichen werden, die das Zeug zum Profisportler haben und entsprechend trainiert werden. Oder zb die erbrachten Leistungen von den männl. Profisportlern aus ihrer Jugendzeit mit den aktuellen Ergebnissen der Profisportlerinnen vergleichen. Die Leistungen, die die Profisportlerinnen erbringen sind um einiges besser als die einer Hobby- Sportlerin, von der Couchpotato ganz zu schweigen. Das kennen die meißten Menschen an. Das gilt aber auch für Fussballfrauen, so sind deren Leistungen ebenso bedeutend besser als die einer Hobbysportlerin, von einer Couchpotato ganz zu schweigen. Sie werden trotzdem verlacht. Es wird auf Niederlagen gegen männl. U- Auswahlen hingewiesen um zu unterstreichen, dass sie bedeutend schlechter spielen als Männer. Aber nur beim Fussball werden die Leistungen der Frauen an denen der Männer gemessen, obwohl das Bild in anderen Sportarten nicht viel anders ist bzgl Leistung. Ob letztendlich das gro der Profischwimmerinnen langsamer Schwimmen als talentierte und trainierte männl. 15jährige oder ob es letztendlich talentierte 17jährige bedarf macht da auch keinen gravierenden Unterschied. Ist aber auch idR eh völlig Latte. Deswegen, die Leistungen der Fussballfrauen können gerne dazu führen, es nicht zu schauen. Aber die Frauen zu verlachen und verspotten, frauenfeindliche Sprüche usw. haben eine völlig andere Ursachen, sonst würde es Frauen in fast allen anderen Sportarten ähnlich ergehen, wenn die erbrachte Leistung der tatsächliche Grund wäre. Das ist nur ein vorgeschriebener Grund.

Was ist beim Fussball so anders? Es ist eine Männerbastion gewesen. Ähnliches Verhalten (inkl. Homophobie) hat man in so ziemlich allen, ehemaligen Mannerbastionen beobachten können. Zb bei Polizei und Feuerwehr (da scheint es schon um einiges besser geworden sein, es wurde aber auch sehr viel dafür getan) und in der Bundeswehr auch (da wird es laaaangsam besser und es wird ebenfalls sehr viel daran getan). @corky auch wenn es langweilig ist, die Ähnlichkeiten sind nicht zu verleugnen und über die Jahrhunderte verfestigte Rollenbilder, Diskriminierungen und Co lassen sich leider nicht per Knopfdruck ausschalten.

Leider muss ich weg, auf die anderen Antworten auf meinen voran gegangen Kommentar gehe ich später oder morgen ein.


melden

Warum der Hass gegen Frauenfussball?

15.07.2019 um 12:51
Xana schrieb:@corky auch wenn es langweilig ist, die Ähnlichkeiten sind nicht zu verleugnen und über die Jahrhunderte verfestigte Rollenbilder, Diskriminierungen und Co lassen sich leider nicht per Knopfdruck ausschalten.
Wer diskriminiert Frauen im Frauenfußball? Frauenfußball ist keine Männerbastion.
Nochmal: es ist ein Sport der von Zuschauergelder lebt, also sind alleine die Frauen dafür verantwortlich dafür.
Ich habe viele Vorschläge gemacht, aber die interessieren irgendwie nicht:
corky schrieb am 03.07.2019:Vorschlag: ich bin der Meinung die Frauen sollten mit einem leichteren (50-80gr) und etwas kleinerem Ball spielen (2-3cm im Durchmesser), das würde die Dynamik erhöhen.
Ich habe es mir angeschaut und die bringen keine Geschwindigkeit in dem Ball...Kopfbälle wären auch leichter.
(zB Gr.4 anstatt Gr.5)
corky schrieb am 25.06.2019:Frauen sollen ihren Verband machen anstatt hier den Männer vorzuwerfen was die nicht für sie tun.
corky schrieb am 24.06.2019:Mein Vorschlag: wenn der DFB die Frauen ja so unterdrückt, warum spalten sie sich nicht ab? So können sie dann sogar 100% der FunktionärInnen Frauen sein, sie können selbst für eine gerechte(re) Bezahlung sorgen, die Prämien selbst festlegen, die Frauen fördern wie sie es für richtig halten etc.
Momentan hängen sie am finanziellen Tropf der Männer, das muss doch überhaupt nicht sein.
DFFB, auf geht's!


melden

Warum der Hass gegen Frauenfussball?

15.07.2019 um 14:41
blueavian schrieb:Du hast nicht verstanden, wie ich es meine
JEDER hat verstanden, was und wie du es meinst.

Was NIEMAND verstanden hat, was das mit dem Beitrag von @MokaEfti zu tun haben sollte.
Der Beitrag war eindeutig von DIR missverstanden oder absichtlich verdreht worden.
blueavian schrieb:Fußball ist aber eine Sportart in der man andere ausgrenzt, nämlich die Fans der anderen Mannschaft und das ist auch bei Homophobie der Fall. Dort grenzt man die Gruppe der Homosexuellen aus. Meist da man nicht homosexuell ist, manchmal auch da man selbst homosexuelle Neigungen hat und sie nicht zugeben will. Auf jedenfall grenzt man auch hier eine Gruppe aus. Das ist beides für mich fast dasselbe. Überall grenzt man eine Gruppe aus. Nur ist es bei Homophobie oft noch stärker als beim Fußball.
Einen Fußball-Fan mit einem Homophoben auf eine Stufe zu stellen......

Man fasst es nicht.
Und es macht bei deiner verqueren Weltsicht wohl kaum Sinn, mit dir darüber zu reden.


melden

Warum der Hass gegen Frauenfussball?

15.07.2019 um 14:52
Xana schrieb:Aber nur beim Fussball werden die Leistungen der Frauen an denen der Männer gemessen, obwohl das Bild in anderen Sportarten nicht viel anders ist bzgl Leistung.
Ich habs dir verlinkt, was ich dazu geschrieben habe.

Du wiederholst das gleiche wie Seitenweise vorher geschrieben wurde, anscheinend hast du nicht wirklich verstanden was ich dir verlinkt habe.


melden

Warum der Hass gegen Frauenfussball?

15.07.2019 um 15:05
MahatmaGlück schrieb:Der Fussball hat sich qualitativ eindeutig verschlechtert, ohne Zweifel.
Der Fussball hat sich qualitativ verschlechtert und das eindeutig und ohne Zweifel????? Da ist ja wohl eher das Gegenteil der Fall. Der Fussball ist athletischer und technisch besser geworden.


melden

Warum der Hass gegen Frauenfussball?

15.07.2019 um 15:09
gallagher schrieb:Der Fussball ist athletischer
Das ist wahr.
Die einen finden das gut, die anderen finden das schlecht
gallagher schrieb:und technisch besser geworden.
Hmm, ob das wirklich stimmt, da habe ich Zweifel.

Ob Ronaldo und Messie technisch wirklich besser sind als bspw. Beckenbauer und Pelé........


melden

Warum der Hass gegen Frauenfussball?

15.07.2019 um 15:47
groucho schrieb:JEDER hat verstanden, was und wie du es meinst.

Was NIEMAND verstanden hat, was das mit dem Beitrag von @MokaEfti zu tun haben sollte.
Der Beitrag war eindeutig von DIR missverstanden oder absichtlich verdreht worden.
Ja nachdem sie es erklärt hat. Trotzdem kann man den Spruch so nicht stehen lassen. Da er in sich falsch ist, da er nicht
jede Möglichkeit abdeckt. Das hat nun JEDER verstanden. Und warum du das verdrehst kann sich auch JEDER denken.
groucho schrieb:Einen Fußball-Fan mit einem Homophoben auf eine Stufe zu stellen......

Man fasst es nicht.
Und es macht bei deiner verqueren Weltsicht wohl kaum Sinn, mit dir darüber zu reden.
Nein auch hier hast du den Sinn wieder nicht verstanden. Was aber auch nicht sonderlich wundert.
blueavian schrieb:Das ist beides für mich fast dasselbe. Überall grenzt man eine Gruppe aus. Nur ist es bei Homophobie oft noch stärker als beim Fußball.
Du hast nicht verstanden was Intensität oder Stärke ist, was bei dir aber auch keine Überraschung ist.

Die Gruppenfeindlichkeit funktioniert bei jeder Gruppe gleich hormonell bedingt. Da wird kein Unterschied zwischen Fußball und Homophobie gemacht. Nur die Intensität unterscheidet sich meist. Aber es gibt auch Fußballfans, die mit größerer Intensität gegen die gegnerische Gruppe sind, aber nicht homophob. Da gibts sogar welche die sich prügeln, die prügeln aber keine Homosexuellen. Da muss man differenzieren, was auch JEDER außer dir verstanden hat.


Außerdem ist dein Denken sonst auch noch schwachsinnig. Wenn bei anderen nicht das, was dort geschrieben ist zählt, müsstest du nämlich auch zuerst bei mir annehmen.

Da du meinst ich würde Homophobe auf eine Stufe mit Fußballfans stellen. Du aber dort sofort ein Urteil gefällt hast, widersprichst du dir mal wieder. Unabhängig davon, dass du es auch noch falsch verstanden hast.

Das hat nämlich JEDER so verstanden nur du nicht.
groucho schrieb:Man fasst es nicht.
Und es macht bei deiner verqueren Weltsicht wohl kaum Sinn, mit dir darüber zu reden.
Man muss auch erst mal intelligent sein um was Intelligentes zu verstehen. Was bei deiner verqueren
Weltsicht und bei deinem Erfassungsvermögen wohl kaum Sinn macht, überhaupt mit dir zu reden.


melden
Anzeige

Warum der Hass gegen Frauenfussball?

15.07.2019 um 16:25
blueavian schrieb:Nein auch hier hast du den Sinn wieder nicht verstanden
Meine Güte, das ist so trivial, dass selbst ein Dreijähriger den Sinn verstanden hätte.
DAS ist doch nicht das Problem. Das Problem ist, dass es irgendwas zwischen Schwachsinn und Infamie ist, Fußball-Fans und Homophobe zu vergleichen...

Du solltest deine Verständnisprobleme nicht ständig externalisieren.
blueavian schrieb:. Da er in sich falsch ist, da er nicht
Der Text war gut, richtig und völlig verständlich, allein deine Interpretation war böswillig.


melden
173 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt