Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Retroboom

84 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Zeit, Phänomen, Retro ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Retroboom

23.09.2019 um 09:22
@Bauli
Der internationale Frühschoppen... das waren doch lauter ältere Herren, die diskutiert und alles zugequalmt haben... 😁


3x zitiertmelden

Retroboom

23.09.2019 um 09:29
@abberline


Ja. Hatte auch was menschliches. :)

Ich meine aber Franz-Josef-Strauß der immer mit mathematischen Berechnungen argumentiert hat, wo keiner etwas entgegensetzten konnte. Der Knabe war so ausgefuchst, so manch einer war sprachlos.

War zwar nicht mein Landesvater. ( Ernst Albrecht war es) Aber Strauß war einfach genial.


1x zitiertmelden

Retroboom

23.09.2019 um 10:23
Zitat von EDGARallanPOEEDGARallanPOE schrieb:Ja...die Fernsehzeitungen, waren früher relativ dünn. ARD...ZDF...und das dritte Programm. Wobei man aber hinzufügen muss, dass es früher technisch nur möglich war, dass dritte Programm zu empfangen in dessen Einzugsbereich man wohnte. Der Norddeutsche, konnte also nicht das 3 Programm des Bayern schauen...als Beispiel.
richtig. Wir hatten halt nur NDR, bzw. "N3" da Einzugsgebiet... aber im Östlichen Teil halt :D An das Walross Antje (Wikipedia: Antje (Walross)) erinnere ich mich noch sehr gut....
…ginge heutzutage auch nicht mehr, da würden irgendwelche Tierschutzaktivisten sofort auf die Barrikaden gehen…. :D
Zitat von BauliBauli schrieb:Ich meine aber Franz-Josef-Strauß der immer mit mathematischen Berechnungen argumentiert hat, wo keiner etwas entgegensetzten konnte. Der Knabe war so ausgefuchst, so manch einer war sprachlos.
ja :D auch legendär "dann haltens doch ma s Maul, "Depp"!" :D :D hat er wohl mal zu einem auf ner Wahlkampfveranstaltung geschrien :D

heutzutage undenkbar, dass das ein Politiker macht....


melden

Retroboom

23.09.2019 um 15:56
Zitat von EDGARallanPOEEDGARallanPOE schrieb:Die breite Masse, hatte das mausgraue...
Ach? Das kenne ich überhaupt nicht. In meiner Familie waren Orange und Grün vorherrschend :)
Zitat von EDGARallanPOEEDGARallanPOE schrieb:Den habe ich so gemocht...und war riesig enttäuscht, als die Rezeptur geändert wurde. Muss irgendwann zwischen 1980-1990 gewesen sein.
Auf Fanta bekam ich immer nen flauen Magen... viele Dinge wurden verschlimmbessert... dazu gehört auch Miracoli.


melden

Retroboom

24.09.2019 um 10:34
Zitat von abberlineabberline schrieb:Der internationale Frühschoppen... das waren doch lauter ältere Herren, die diskutiert und alles zugequalmt haben... 😁
Und gesoffen wurde unter Anleitung von NSDAP-Mitgliedsnummer 2.129.383 auch noch wie blöde. Ja, die gute alte Zeit.


melden

Retroboom

24.09.2019 um 10:47
@Doors

...ich glaube sie meinte eher die Nachkriegszeit :D


melden

Retroboom

24.09.2019 um 10:50
@knopper

Werner Höfer ist nie aus der NSDAP ausgetreten.

Mehr zu ihm:

Wikipedia: Werner Höfer


melden

Retroboom

24.09.2019 um 10:51
@Doors wollte damit ausdrücken, das Werner Höfer erst lange nach beginn seiner tätigkeit als moderator des frühschoppens eingestehen mußte, das er mitglied der nsdap war.


melden

Retroboom

24.09.2019 um 11:42
@Doors
Ist doch egal, Derrick und Grass waren auch in dem Verein. Trotzdem war der Frühschoppen kultig. Sonntag Morgen und lauter trinkende und rauchende Herren im TV die diskutieren. Da kam die Dorfkneipe noch nach Hause 😊Heute undenkbar


1x zitiertmelden

Retroboom

24.09.2019 um 16:59
Zitat von abberlineabberline schrieb:Ist doch egal, Derrick und Grass waren auch in dem Verein.
@abberline
meinst du jetzt die Rolle des "Derrik" oder Horst Tappert?


melden

Retroboom

24.09.2019 um 17:58
@F.Einstoff
Horst Tappert ist doch nur das Pseudonym von Derrick, wenn ihn niemand erkennen soll😊


melden

Retroboom

25.09.2019 um 11:38
@abberline

Kommissar Triefauge war immer und überall zu erkennen.


melden

Retroboom

25.09.2019 um 11:53
@Doors
Allein schon an seiner schwungvollen Art.
Den gab es sogar als Actionfigur


melden

Retroboom

25.09.2019 um 16:40
@EDGARallanPOE
Zitat von EDGARallanPOEEDGARallanPOE schrieb:Die breite Masse, hatte das mausgraue...
Also, ich kenne nur das grüne und das beige.


melden

Retroboom

27.09.2019 um 19:33
Retro, ja kann man durchaus mal geniessen, aber bitte nicht einen ganzen Boom draus machen.
Ich weiß nicht ob ich das soo toll finde eine Zeit meines Lebens die meine Kindheit/Jugend geprägt hat
in der Gegenwart noch mal in einem wesentlich schlechterem Aufguss erleben zu müssen.


Klar hört man die Mucke von damals immer mal wieder gerne, zieht sich Filme seiner Zeit rein (wenn auch nicht
immer in voller Länge) oder hadert mit der gestrigen Mode.
Aber hier einen Hype zu inszenieren der hofft materiell erfolgreich zu sein fühlt sich für mich eher
als kreativlos an.

Ich bin (auch als knapp 50 Jähriger) eher offen für Neues, kreatives im Rahmen dessen was heutzutage
möglich ist, als das ich ewig in altem schwelgen muss.

Hab ich ja alles schon gesehen/erlebt, also wozu nochmal ?


melden

Retroboom

04.10.2019 um 19:27
Ich weiss nicht, wie es euch geht, aber ich finde die "drohende" Zukunft, und auch schon die durchgeknallte Gegenwart so bedrückend, dass ich mich in die Vergangenheit flüchte.

Einige Sonnenscheins unter euch werden das nicht verstehen, aber mir persönlich gibt das halt Trost, und ich finde auch das Kino und die Serienlandschaft heute so unkreativ und Strunzlangweilig, dass ich mir lieber alle Staffeln Magnum nochmal angucke, als eine neue Serie anzufangen, die vielleicht sowieso wieder in der hälfte der ersten Staffel gekillt wird.

Vom Kino und seiner nervigen PC und Pre-Sequel-Remake-Wahn fang ich gar nicht erst an. Das widert mich nur noch an.

Hört euch mal das Album "Lair of the Dragon" von Wolf and Raven an. Eine herrliche Mischung aus Retro und moderne.


1x zitiertmelden

Retroboom

04.10.2019 um 20:11
Retrowellen gabs in der Vergangenhei immer wieder und wird auch wieder geben. Vor einigen Jahren waren es die 70er, nun sinds die 80er.
Die 90er sind aberschon in Sichtweite. In der Mode ist Retro üblich, kein Wunder bei mindestens 2 Kollektionen im Jahr läßt man sich dann irgendwann von früher inspirieren.

Wenn eine bestimmte Generation ein gewissen Alter erreicht, erinnert man sich an die Jugend und sowas fördert dann auch die Retro-Revivals. Als die Babyboomer diesen Zeitpunkt erreicht hatten, gabs nur Retroboom zu den 60er, war glaub ich irgendwie Anfang Mitte 90er (glaub ich)


1x zitiertmelden

Retroboom

04.10.2019 um 20:51
Zitat von DaemonarchDaemonarch schrieb:Vom Kino und seiner nervigen PC und Pre-Sequel-Remake-Wahn fang ich gar nicht erst an. Das widert mich nur noch an.
Dann bin ich ja nicht der einzige, den das anwidert.
Zitat von DaemonarchDaemonarch schrieb:Einige Sonnenscheins
Warum Sonnenschein? Die Vergangenheit war ziemlich verbesserungswürdig, es kann nur besser werden.
Selbst ich hab dinge und zeiten, die ich mir wieder zurück wünsche, aber so viel ist es jetzt auch wieder nicht, was ich mir zurück wünsche.
Zitat von bobo schrieb:Retrowellen gabs in der Vergangenhei immer wieder und wird auch wieder geben.
Die erste Popmusikalische Retrowelle gab es in den muttleren 70ern, als es ein Rock and Roll Revival gab. Gutes beispiel dafür ist Elton Johns Crokodile Rock oder der Juckbox Jive von glaube ich den Rubettes
Zitat von bobo schrieb:Wenn eine bestimmte Generation ein gewissen Alter erreicht, erinnert man sich an die Jugend und sowas fördert dann auch die Retro-Revivals.
Oft genug gehen Retro Trends auch von leuten aus, die etwas nicht miterlebt haben. Ich steh zum beispiel auf Neo Soul bzw. Retro Soul, eine Musikrichtung aus den späten 90 ern die uch nur am Rande miterlebt hab, die auf dem Soul und Funk der 70 er basiert, was ich nicht miterleben konnten.

Natürlich gibt es auch Retro Trends, die von leuten getragen werden, die etwas miterlebt haben, was auch ein großer teil ist.


melden

Retroboom

04.10.2019 um 22:07
Retro hat was mit Gefühlen zu tun. Man wird älter, die Dinge der Jugend sind längst von anderen Sachen und Moden abgelöst und man erinnert sich nostalgisch-wehmütig. Die Menschen vom Marketing sind keine Dummköpfe und versuchen einem was auf dieser Schiene zu verkaufen.
Warum auch nicht? Aber es hat seine Grenzen. Ich habe 5000 Langspielplatten, weil es in meiner Jugend tatsächlich nichts anderes gab. Aber ich weiß auch die alten Fernsehauftritte von Beatles, Stones und Co auf Youtube zu schätzen, wo man die Jungs nicht nur hören, sondern auch sehen kann und die Angelegenheit nicht nach vier oder 25 Minuten (Venyl-Single bzw -LP) beendet ist. Und das auch noch für umsonst. Anno ´68 war mit den fünf Mark für ne Single das halbe Wochen-Taschengeld dahin.
Überhaupt die ganze moderne Aufzeichnungstechnik - ein Segen. Die alten Fotoapparate hatten keinerlei Automatik. Wie oft waren die teuren Fotos unbrauchbar, weil falsch belichtet oder unscharf. Und das merkte man erst, wenn die Aufnahmen entwickelt und bezahlt waren.
Und wer Musik aufzeichnen wollte, brauchte dafür ein sauteures Tonbandgerät (so um 500, 700 Mark, vom Wert her weit über tausend Euro). Umständlich zu bedienen und störanfällig. Für den schmalen Geldbeutel gab es auch Billiggeräte mit Mono-Aufzeichnung und geringer Dynanik und ab den späten 60ern auch die praktischenen Kassettengeräte. Aber die waren zumindest in der Anfangszeit mehr was zum Dudeln wegen technischer Einschränkungen. Da lob ich mir die modernen Speicherstifte. Voller Frequenzumfang und Dynanik, kein Jaulen und die tausendste Kopie wie die Erste. Vor 50 Jahren noch nicht mal mit Studiotechnik zu erreichen. Wir wären in Tränen ausgebrochen, wenn uns das damals jemand vorgeführt hätte.

Waran ich mich nie gewöhnen konnte, ist die hektische und zappelige Schnittfolge, die zur Zeit der ersten MTV-Videos auf den Bildschirm kam und inzwischen Standard geworden ist. Da warte ich heftig darauf, dass das mal wieder unmodern wird.
Und über den Wohnzimmerschrank in Eicheimmitat aus Pressholz den ich 1981 ins Wohnzimmer gestellt hat kann ich heute nur den Kopf schütteln.


melden

Retroboom

07.10.2019 um 22:03
Zitat von geisterhandgeisterhand schrieb am 22.09.2019:Z.B. die James Bond Filme. Hatte neulich einen Bond aus den 80ern gesehen, das war ein welten Unterschied. Da war wirklich noch Spannung im Film. Die letzten Bond Filme waren mir schon zu Action reich, und haben irgendwie den Flair eines klassischen Agenten Film verloren. Den letzten Film habe ich schon gar nicht mehr angesehen.
"Kingsman" ist der neue Bond. Der erste Teil war noch eine liebevoll gemachte Hommage mit viel lustiger Selbstironie, aber spätestens Teil 2 hat dem Original den Rang abgelaufen, da findet man noch alles, was dem ausgenudelten Bond inzwischen leider abgeht.

Witzig an Retro ist auch das Aufleben von Richtungen, die es "real" nie gegeben hat, insbesondere Steampunk. Eine Fantasy-Version des 19. Jahrhunderts, angereichert mit aberwitziger Dampf-Technologie und Luftschiffen, die per "Aether"-Power sogar ins Weltall fliegen können. Oder ganze Sonnensysteme, die als riesige Modelle, die auf Metallschienen um die Sonne laufen, konzipiert sind. Schräg!


melden