Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was brauche ich im Leben?

123 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Leben, Liebe, Glück ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Was brauche ich im Leben?

13.01.2020 um 19:26
@Meggie
Deinen Optimismus hätte ich auch gerne. Mein Verlust ist mittlerweile über 7 Jahre her und ich denke trotz gelegentlicher Beziehungen immer wieder an sie, träume von ihr oder Situationen in denen ich ihr begegne usw.


melden

Was brauche ich im Leben?

13.01.2020 um 19:29
@Algrimm
Ich versuche positiv zu denken,kann ich auch nicht immer,aber ist doch besser.
Mein Handy hat da auch gerade Müll geschrieben sollte heissen....vor über 20 zig Jahren.
Ich hab die Hoffnung nie aufgegeben und werde ich auch nicht.


melden

Was brauche ich im Leben?

13.01.2020 um 19:31
@Algrim

Hallo. Danke, für Deinen Respekt. Ja, ich wollte immer, dass man meine Probleme nicht als "Gejammer" abtut. Lol, "die Eier auf den Tisch gepackt" :-D, klingt lustig. Y - Reisen kenne ich nicht.

Ich weiß, so eine Frage wie "Was brauche ich im Leben?" ist nicht schnell beantwortet. Mir war klar, dass das ein laaanger Prozess sein könnte. Aber ich wollte nicht einfach weiter machen und "wie blöde" studieren obwohl ich nicht mal ein konkretes Ziel hatte. Das habe ich richtig satt immer nur zu schuften ohne richtige Klarheit was eigentlich wirklich noch möglich ist für mich. Hm, von solchen Gelegenheitsbeziehungen habe ich oft mal bei Freunden gehört. Diese waren ziemlich ähnlich unzufrieden damit und wünschen sich, denke ich, auch am liebsten eine für eine lange Zeit. Ja, mit Glück verband ich auch oft, dass es schon mal schön ist ein Dach über dem Kopf zu haben und ein gemütliches Bett in das man Abends dann kriechen kann (z. B.). Haustiere hatte ich nie. Aber ich hab ab und zu mal darüber nachgedacht wie es wohl wäre eine Katze oder einen Hund (vielleicht im Alter) zu haben. Wer weiß. Nur eine Hand voll Freunde habe ich auch grob. Auch viele Kollegen kennengelernt, die ich gut wert schätzen und gerade auch ihre Gesellschaft gerne geschätzt habe (früher habe ich das Wort Kollege immer komisch gefunden :-D). Ja, ich dachte mir für meine Zukunft auch, dass ich nicht mehr auf kosten meiner Gesundheit "hoch hinaus" will und dann lieber ganz ruhig Jobs machen möchte, die ich relativ leicht ausüben kann. Von mir aus kann sich die Welt ruhig ein wenig langsamer entwickeln. Geht sowieso vieles viel zu schnell :-D.

Dir auch Glück ab, Kollege Kamerad :-)


melden

Was brauche ich im Leben?

13.01.2020 um 19:32
@Meggie
Dachte ich mir. Ich hatte das "Zigaretten" überlesen 🤓 ich habe zwar nicht aufgegeben, aber ich nehme die Gegebenheiten so hin und warte ehrlich gesagt auch nicht darauf..


melden

Was brauche ich im Leben?

13.01.2020 um 19:32
@Algrimm
Ich habe in der letzten Beziehung,bin noch verheiratet genug erlebt und das kann einfach nicht sein,das das in meinem Leben so bleibt.5 Jahre festgehalten,5 Jahre verschwendet.


melden

Was brauche ich im Leben?

13.01.2020 um 19:35
Das mit warten hab ich jetzt auch nicht so gemeint,das ich da sitze und warte,aber die Zeit wird was neues bringen.Das ist Hoffnung und Hoffnung stirbt zuletzt.Ich bin schon älter und hoffe mein Leben lang.


melden

Was brauche ich im Leben?

13.01.2020 um 19:37
@Thurston
Y - Reisen ist die Bundeswehr 😉
Wenn du noch nie ein eigenes Haustier hattest und über Hund oder Katze nachdenkst, empfehle ich als erstes die Katze. Die sind als Haustiere relativ einfach zu handeln. Zumindest meine 2 Kater. Wenn die etwas zu mampfen bekommen und ihre Streicheleinheiten wenn ihnen grade danach ist, sind sie glücklich (als Freigänger). Ich würde die beiden Chaoten nie wieder hergeben, aber der Hund war wirklich ein Lebenstraum und eine absolute Bereicherung.


melden

Was brauche ich im Leben?

13.01.2020 um 19:38
@Meggie
@Algrim

Danke Euch, für Euer Mitteilen. Das klingt bei Euch auch ehrlich und offen. Das finde ich irgendwie gut, auch wenn ich immer noch nicht weiß, was für eine Art von Umgang jetzt die beste wäre. Ich denke bloß "Es müsste doch eigentlich wirklich sinnvoller sein, sich selbst und seine Umstände möglichst gut zu kennen. Weil ja eben unter anderem "nur Selbsterkenntnis der erste Schritt..." u.s.w. ist.

Es ist wirklich schon Wahnsinn, welche "Macht" hinter einer zärtlichen Berührung stecken kann und was sie in einem auslöst.


melden

Was brauche ich im Leben?

13.01.2020 um 19:42
@Thurston
Natürlich steckt Macht hinter einer Berührung, aber diese Macht konnte bisher bei mir bloß diese eine Person entfesseln, die ich vermutlich in meinem Leben nie wieder sehen werde und sie war nicht meine erste Beziehung, dass man sagen könnte, dahinter liegt der Frosch begraben. Es war einfach diese eine Person, die man nur einmal im Leben trifft.

@Meggie
Das mit dem hoffen habe ich mir abgeschminkt. Ich habe meine große Liebe durch eigene Dummheit verloren und denke, dass ist meine Bestrafung dafür.


melden

Was brauche ich im Leben?

13.01.2020 um 19:43
@Algrim

Achso, Y - Reisen :-D Ich war nur fünf Monate offiziell und tatsächlich zwei Wochen bei der Bundeswehr, weil bei mir halt vom Truppenarzt PTBS diagnostiziert wurde. Schon ein abgefahrener Verein, die Bundeswehr :-D
Das klingt schon immer wieder schön, wenn sich Menschen mit Tieren so gut verstehen und es ihnen dann auch gut geht. Mir haben schon viele immer wieder geraten ich solle mir eine Katze oder einen Hund anschaffen. Vielleicht mache ich das wirklich mal.


melden

Was brauche ich im Leben?

13.01.2020 um 19:46
@Thurston
Achso, ich dachte du warst aktiv dabei. D.h. du bist mit einer PTBS durch die Musterung gekommen?

Man darf nie vergessen, dass ein Tier eine immense Verantwortung bedeutet und man auch Die Zeit dazu haben muss um ihm gerecht zu werden. Das schöne an Tieren ist, sie verurteilen dich für nichts. Dein Tier liebt dich und vertraut dir.


melden

Was brauche ich im Leben?

13.01.2020 um 19:49
@Thurston
Das hast du vollkommen recht,das ist Wahnsinn mit der Macht von Berührungen.
Wie gesagt ich habec5 Jahre festgehalten und vor kurzem einen Menschen wieder getroffen der in mir vor 2 Jahren irgendetwas berührt hat.Ich weiss nicht was es war,seine Augen,seine Art,ich hatte ihn verloren und dann vor ein paar Wochen wiedergefunden.Ich weiss nicht was es wird,ob es richtig ist oder nicht,aber es fühlt sich so richtig an.
Deshalb bin ich auch der Meinung einfach nur warten,irgendwann stehen wir mal vor der richtigen Person die uns nimmt wie wir sind.


melden

Was brauche ich im Leben?

13.01.2020 um 20:01
@Algrim

Ich empfand ihre Berührungen auch immer unbeschreibbar schön.

Ja, nach zwei Wochen während der Grundausbildung bemerkten die Ausbilder bei mir eine Depression und der Truppenarzt befragte mich dann nach meiner Kindheit und ob ich mal besonders schlimme Erlebnisse erlebt habe. Und dazu fiel mir halt der fast-Amoklauf meines Stiefvaters ein. Dann kam erstmal ein paar Monate Traumatherapie.

Ja, ich glaube ich hätte nicht immer die Kraft für ein Tier da zu sein. Und es soll bei mir ja nicht verloren sein.

@Meggie

Ich denke auch oft, dass man viele Menschen mehrmals im Leben trifft. Ist jedenfalls oft schon so passiert - wie halt das Sprichwort auch schon sagt. Oft habe ich auch gedacht, dass ich mal sie wieder treffe und wie ich dann wohl reagieren würde. und da dachte ich, dass ich ihr wahrscheinlich wie so oft schon auch, wieder verzeihen würde. ich würde sie ansehen und denken "Verdammt, eigentlich siehst Du doch immer noch unfassbar süß aus. Ich kann Dir nicht so böse sein! Ich will Dich nicht traurig sehen! Du hast auch viel schlimmes erlebt und hast auch nur dieses eine Leben! Ich hab Dich immer noch lieb!". Wobei ich wieder dabei wäre, wahrscheinlich nie richtig "loslassen" und "abschließen" zu können.

Vielleicht sind gute Umgänge mit sowas einfach: Sich möglichst neue Ziele setzen; über die alte Flamme nicht weiter nachdenken, auch wenn man plötzlich wieder an eine Situation denken muss und einem wieder was klarer wird; wirklich auch "sich offen halten" neue Beziehungspartner in sein Leben zu lassen (keine Ahnung, die Menschen können so unterschiedlich sein); und irgendwie versuchen trotz allem schöne Momente im Leben zu haben und sich zu schaffen.

Das fand ich damals auch so fantastisch: Da war dieser wahnsinnig süße, liebe Mensch mit diesen süßen Worten und der (also sie) wollte MICH küssen und mit MIR kuscheln und Zärtlichkeiten austauschen. Das war so neu und es fühlte sich so an als würde plötzlich jede Körperzelle anfangen zu leben und sich frei entfalten, wie es die Natur einfach vorgesehen hatte.


melden

Was brauche ich im Leben?

13.01.2020 um 21:12
@Thurston
Ich kenne das nur zu gut mit Ängsten und Depressionen,ist nicht einfach damit klarzukommen.Man wird eingeengt,kann nicht mehr das tun was man gerne möchte.
Nachdem ich von dem alten Abstand genommen habe und offen für neues bin,geht es besser und ich hoffe wieder,so wie ich es immer getan habe.
Klar bringen zwischenmenschliche Beziehungen und Zärtlichkeiten einen weiter,insofern sie dann auch ehrlich sind.


melden

Was brauche ich im Leben?

13.01.2020 um 21:25
@Meggie

Ja. Mit Depressionen hatte ich, glaube ich, mehr und öfter zu kämpfen als mit Ängsten. Und gerade glaube ich, dass Du mit beidem schon sehr viel mehr zu kämpfen hattest als ich und aus noch mehr gründen, als ich selbst kennengelernt habe. Hoffentlich hast Du für die Verarbeitung all dieser Päckchen genug Raum und Zeit und was sonst noch nötig ist, damit Du wieder leben und genießen kannst. Hoffentlich trifft Du auch die richtigen Menschen auf Deinen weiteren Wegen.


melden

Was brauche ich im Leben?

14.01.2020 um 05:21
@ Thurston
Da magst du recht haben,darum ist auch Hoffnung sehr wichtig für mich,genauso wie Träume die ich gelegentlich verwirklichen kann.


melden

Was brauche ich im Leben?

19.01.2020 um 19:47
Sinn des Lebens. da gehen die Menschen auseinander von ganz links bis ganz rechts


1x zitiertmelden

Was brauche ich im Leben?

21.01.2020 um 11:05
Woher soll ich wissen, was andere Menschen in ihrem Leben brauchen? Wenn sie es nicht wissen, was sie mit ihrem Leben anfangen können oder wollen, woher soll ich es dann wissen? Ich bin doch nicht der Lebensplaner für andere Menschen. Wer selbst keinen Plan hat und sich von anderen durchs Leben navigieren lässt, der weiss nie, wo er ankommt. Wie auch, wenn er schon nicht weiss, wo er hin will.
Der Vorteil dabei ist allerdings, dass der Pilot dem Navigator die Schuld geben kann, wenn man eine Bruchlandung hinlegt oder sich komplett verfranzt hat. "Hättest die Karte ja auch mal richtig herum halten können!"


melden

Was brauche ich im Leben?

21.01.2020 um 13:36
@Doors

Entschuldigen Sie mal! Ich bin halt leider traumatisiert und schwerbehindert und diese Welt ist halt vorwiegend für Menschen ohne Behinderungen gemacht worden, was alles eben auch somit komplizierter macht. Da kann ich nun mal nichts für. Aber trotzdem habe ich verdammt viele Sorgen und auch oft Ängste. Soll ich mich denn weitere zehn, 20 oder 30 Jahre in mir selbst verkriechen und einfach mit niemandem mehr sprechen? Oft hilft mir halt auch schon mal das drüber reden. Ich weiß das sieht immer komisch aus, wenn ein wildfremder und bei mir halt jetzt auch fast 40-jähriger plötzlich über seine Gefühle reden will und um Hilfe bittet. Aber mir fällt halt kaum eine bessere Alternative ein (außer vielleicht mit Selbstmord). Ich habe auch nie verlangt, dass andere Menschen MIR persönlich einen Wegweise bieten! Das ist doch absoluter Schwachsinn! Aber ich bin trotzdem davon überzeugt, dass alle meine entstandenen Gefühle natürliche Ursachen bin. Und weil ich kein Asozialer bin finde ich es auch ok mir das "Recht" herausnehmen zu können möglichst diskret über all diese Gefühle in entsprechend dafür geeigneten Kreisen reden zu können. Ich stoße doch auch somit immer wieder auf Menschen mit sehr ähnlichen Erfahrungen und wir entdecken doch auch so (eben durch's Hinterfragen) sehr vieles neue. Daran ist doch nichts falsch dran! Auch habe ich nie jemanden die Schuld für all mein Handeln gegeben! So ein Mensch war ich nie und werde es auch nie sein! Aber nichts tun ist auch keine Lösung. Und somit ist sowas hier besser als Selbstmord. Wo kämen wir denn hin, wenn wir alle nur noch nach Gesetzen leben würden und das menschliche dabei kategorisch ignorieren! Die Menschheit ist nicht perfekt und es gibt halt keine Lösungen für alle Probleme! Aber wir besitzen diese abgefahrene Gabe der Kommunikation, die wir auch schon mal gut nutzen können (Ja, Kommunikation kann ein Knotenpunkt in einer Kette einer Problemlösungskonzeption sein!). Sie müssen ja nicht darauf antworten, wenn es Sie und Ihren Intellekt so sehr beleidigt! SIE kenne ich im übrigen auch gar nicht! Ich habe ein Thema (dieses hier) erstellt für mich und die Allgemeinheit und hoffte auf neue Perspektiven oder auf irgendetwas was mir mehr die Augen öffnen könnte (was es auch in einigen Punkten tat!). Ich fühle mich halt oft sehr verloren - möchte dies aber auch nicht! Deswegen tue ich was dagegen! Es ist auch nicht so, dass ich mich von anderen "navigieren" lasse! Ich informiere mich eben gerne über Optionen! So etwas ähnliches hatte ich aber auch schon einige Seiten vorher erwähnt!

Die Rubrik heißt halt "Menschen & Gesellschaft".

Schönen Tag noch, der Herr!


melden

Was brauche ich im Leben?

21.01.2020 um 15:59
@Thurston

Mein Beitrag bezog sich auf den vorherigen mit dem
Zitat von WIR12WIR12 schrieb:Sinn des Lebens
Seinem Leben "einen Sinn geben", wenn es denn unbedingt einen haben muss, kann man nur selbst. "Sinn" kann man sich nicht von anderen geben lassen - höchstens Blödsinn, Irrsinn, Wahnsinn - und die braucht nun wirklich niemand.

Mein Rat: Wenn einem die persönlichen Probleme über den Kopf wachsen, oder man zumindest das Gefühl hat, dann ist es keine Schande, sich Hilfe zu holen - allerdings für konkrete Einzelschritte - nicht für den gesamten Lebensplan. Den muss man, siehe das Beispiel mit der Navigation, schon selbst entwerfen. Da kann professionelle Hilfe oder ein Angebot einer Selbsthilfegruppe einem höchstens die Landkarte verkaufen - das Ziel festlegen muss man schon selbst. Gehen sowieso.


melden