Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Öffentliche Tragen von Jogginghosen normal oder asozial?

816 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Menschen, Gesellschaft, Mode ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Öffentliche Tragen von Jogginghosen normal oder asozial?

05.03.2021 um 17:34
Zitat von XoneroXonero schrieb:Oder gehe in JH auf nen Elternabend in der Schule.
Naak naak!

Das kommt bestimmt sogar vor, da es einen nicht unerheblichen Anteil sehr junger Leute gibt, die Eltern werden und die sich öfter in JH bewegen, die gehen auch so zum Elternabend. Sollte das denn als Argument für was auch immer für eine Beurteilung herhalten, wenn es um die schulschen Erfolge, Probleme etc. der Schüler geht? Glaube nicht und pädagisch auch durchgefallen in dem Fall. Oder ein Elternteil in der Sportbranche arbeitet und direkt zum Elternabend hastet...and so on..
Zitat von XoneroXonero schrieb:Oder gehe in JH zu nem Date.
Auch das gibt es und die die sich daten, haben mitunter auch ähnliche Interessen. Gibt auch viele Frauen, die ziehen ne Leggins zu solchen Dates an. Muss man nicht gutfinden, gibt es aber.
Zitat von AgathaChristoAgathaChristo schrieb:bereichert das Leben durch Buntheit
Und auch das ist möglich. :D
Welt retten mit Jogginghosen
Außerdem hat die Jogginghose nun auch prominente Fürsprecher. Oder sagen wir besser: Vermarkter. Jane Fonda, Schauspielerin und vor vielen Jahrzehnten auch einmal Aerobic-Vorturnerin, hat sich dieser Vergangenheit besonnen und posierte auf Instagram mit einem Jogging-Zweiteiler, der sowohl mit regenbogenfarbenen Seitenstreifen als auch ihrem Namen verziert ist. Der kam so gut an, dass sie nun eine Kollektion verkauft. Wer würde nicht einmal von Jane Fonda eingekleidet herumgammeln wollen? Noch dazu hält man dann ein historisches Stück Mode in Händen, das einen immer daran erinnert, wie es war, als die Jogginghosen gesellschaftsfähig wurden.
Es wäre aber nicht Jane Fonda, die eben auch seit Jahrzehnten mit politischem und sozialem Engagement auffällt und die sich noch vor einigen Wochen bei Klima-Demos festnehmen ließ, wenn sie die Aktion nicht mit einer Botschaft verbinden würde. Die Einnahmen des Jogginghosen-Verkaufs spendet sie an eine Umweltorganisation und für Angestellte, die von den Auswirkungen der Corona-Pandemie betroffen sind. Das würde wohl sogar der große Karl akzeptieren.
Quelle: https://www.wienerzeitung.at/meinung/kommentare/2057352-Welt-retten-mit-Jogginghosen.html

Mode muss nicht jedem verständlich sein, das bedeutet aber noch lange nicht, dass eine bloße Jogginhose schon was über den background aussagt.

Wenn wir von den grauen, vor Dreck stehenden, versifften und ausgebeulten, kaputten Teilen reden, dann sind sie egal wo unangemessen. Aber ansonsten - I don't care.


1x zitiertmelden

Öffentliche Tragen von Jogginghosen normal oder asozial?

05.03.2021 um 18:23
Zitat von wepermädchenwepermädchen schrieb:ch verkaufe ihm übrigens das Auto - wenn er nicht bar zahlt, sondern finanziert, übernimmt die Schufa für mich Ablehnen wenn er nicht kreditwürdig ist.

Solche Sachen werden ja nicht per Augenschein entschieden, sondern von Algorithmen. Verdienstbescheinigungen, Schufa-Abfrage etc sind da ohne Vorurteil.
Ich verkaufe das Auto nicht, winke bereits vor der Standard-Kreditprüfung ab, weil der Kunde mit seinem Finanzierungswunsch die Richtlinien und Anforderungen der In-House Bank meiner Nobelmarke nicht erfüllt. Soll er doch in JH zu seiner Hausbank gehen, was sollen denn die anderen Kunden denken, wir sind doch kein Ramschladen.

Oder der Kunde macht einen überzeugenden Gesamteindruck, dann bemühe ich mich vllt. um eine Ausnahme, sicher entscheidet er sich auch für unser etwas teureres Versicherungspaket mit Vollkasko. Und da er auf Kleidung Wert legt, wird er garantiert auch Wert auf Zusatzservice und Sonderausstattung legen. Die Kreditprüfung ist nur Formsache, einen Moment bitte, Käffchen? :kaffee:
Zitat von InterestedInterested schrieb:Auch das gibt es und die die sich daten, haben mitunter auch ähnliche Interessen. Gibt auch viele Frauen, die ziehen ne Leggins zu solchen Dates an. Muss man nicht gutfinden, gibt es aber.
Klar gibt es das, hab nie was anderes behauptet, die Frage ist nur, wer ist im Schnitt erfolgreicher? Lt. forsa-Studie finden das 84% der Leute bei Dates inakzeptabel, 98% würden bei Dates keine JH anziehen. Mit gesellschaftsfähiger Kleidung wird man in der deutlich überwiegenden Anzahl an Dates demzufolge erfolgreicher sein, bei gleichem sonstigen Niveau, was Charakter, Mimik, Gestik, Intelligenz, Humor etc. angeht.

In der Gesamtheit meiner paar Beispiele wird man wohl erfassen können, was ich meine, kein Bock mir 100 andere Freizeit-Beispiele auszudenken, ganz abgesehen vom Kleidungsstil im Beruf mit JH und den damit verbundenen Erfolgsaussichten. :)


melden

Öffentliche Tragen von Jogginghosen normal oder asozial?

05.03.2021 um 19:00
Zitat von bone02943bone02943 schrieb:Stimmt, der Autohändler wird einem die 120.000€ Karre für den höchstmöglichen Preis verkaufen, während der Schlippsträger auf 95.000€ runterhandeln kann.
Umgedreht wird da für mich eher ein Schuh draus, da ein Schlippsträger eher nach Geld Aussieht. Ne, dem Schlippsträger dreht der Autohändler eher ein noch größeres Auto an und das zu einem sicher nicht reduzierten Preis.

Es liegt ja grundsätzlich bei Jogginghosenträger ja auch trotzdem daran, wie die Person aussieht. Sieht die Person nach Geld aus oder eben nicht.
Zitat von XoneroXonero schrieb:Die Gesellschaftsfähigkeit der JH lässt demnach noch etwas auf sich warten, auch wenn die Firma hinter WENZ den Trend ambitioniert verkauft, als Auftraggeber der Studie. ^^
Dann ist die Jogginghose wohl etwas Verrucht? Irgendwie lustig und auch etwas traurig wie schnell man unters Raster fallen kann.

Auch lustig, worüber es Studien gibt. Die Studie wurde wohl von Jogginganzugträgern iniziert, so überflüssig ist diese Studie.
Zitat von bone02943bone02943 schrieb:Es gibt schon JH die echt gut aussehen und nicht vermitteln man hätte sein Leben nicht mehr unter Kontrolle oder wäre iwie "Asi".
Die Kontrolle übers Leben verlieren? Warum denke ich grad an Saw Fallen?
Zitat von filizfiliz schrieb:Es kommt immer auch stark drauf an, was für ein Körper man hat, wenn man Pfunde zu viel hat, rettet die Jogginghose es auch nicht. Bei einem schönen Körper, wie bei mein besten Freund, der Kerl kann sich im wahrsten Sinne des Wortes ein Sack überziehen und er würde immer noch attraktiv erscheinen
Würde ich bei einem Nadelstreifananzug genauso sagen.


melden

Öffentliche Tragen von Jogginghosen normal oder asozial?

23.03.2021 um 17:42
Ich denke durch die Corona-Pandemie um die Tatsache, dass deswegen so viele nun im HomeOffice arbeiten, hat sich bezüglich von Jogginghose die Wahrnehmung in der Gesellschaft positiv verschoben.


melden

Öffentliche Tragen von Jogginghosen normal oder asozial?

23.03.2021 um 20:33
Ich finde es witzig, wie bei der Cosa Nostra zum Beispiel Jogginghosen und allgemein Jogging und Trainingsanzüge geduldet werden, aber Jeans, insbesondere mit helleren Farben, als absolutes No-Go anzusehen sind.

Ich trage ganz gerne Jogginghosen und eigentlich nur, wenn ich mal weggehen will, eine Jeans. Mir geht es in erster Linie nicht darum, gut auszusehen, sondern einfach aufgrund der Bequemlichkeit. warum sollte ich, vor allen Dingen jetzt, während des Lockdowns, wenn ich mal kurz zu Aldi was einkaufen muss, mich extra in eine unbequeme Jeans quetschen? Aber abgesehen davon haben Jeans auch heutzutage gar nicht mehr so einen schlechten Ruf, bei uns Jüngeren zumindest. Ganz im Gegenteil: Jogginghosen werden heutzutage sehr oft und sehr gut kombiniert und sind bei vielen Modetrends dabei.

Und diese typische ausgeleierte, weite, über die Schuhe hängende, graue Jogginghose, die viele dann immer gleich im Kopf haben, trage ich auch nicht gerne. Ich hab das Gefühl, dass deswegen dunkle Jogginghosen auch oftmals nicht wirklich als Jogginghose wahrgenommen werden.


1x zitiertmelden

Öffentliche Tragen von Jogginghosen normal oder asozial?

24.03.2021 um 00:01
Zitat von biggerthinkerbiggerthinker schrieb:einfach aufgrund der Bequemlichkeit.
Ich finde, dass Jeans auch bequem sind.
Ich trage diese immer, auch wenn ich zu Hause bin.
Nur zum Sport gibt's dann eine andere Hose.


melden

Öffentliche Tragen von Jogginghosen normal oder asozial?

24.03.2021 um 01:10
@Cherokeerose

Ja, es gibt bequemere und unbequemere Exemplare. Allerdings finde ich Jeans schon viel unbequemer im Vergleich zu Jogginghosen.

Das merke ich vor allem dann, wenn ich längere Zeit Jogginghosen getragen habe, wie jetzt in der Pandemie und mich dann wieder versuche in eine Jeans zu zwingen.


1x zitiertmelden

Öffentliche Tragen von Jogginghosen normal oder asozial?

24.03.2021 um 17:22
Zitat von biggerthinkerbiggerthinker schrieb:wie jetzt in der Pandemie und mich dann wieder versuche in eine Jeans zu zwingen.
Ja, Corona-Lockdown beschleunigt das Übergewicht durch die fatale Kombination aus Frustfressen und Bewegungsmangel. Bis zur Wiedereröffnung der Friseur-Läden konnte ich mich immer noch herausreden: "Das zusätzliche Gewicht kommt nur von den Haaren!" Jetzt sind zwar die Locken down, aber der Frontspoiler, der partout nicht in die Jeans will, ist irgendwie geblieben.


melden

Öffentliche Tragen von Jogginghosen normal oder asozial?

24.03.2021 um 19:02
@Doors
Ich habe Gott sei Dank so gut wie nicht zugenommen :) Versuche trotz des Lockdowns regelmäßig Sport zu machen und außerdem bin ich so ein klassischer Ektomorph, der essen kann, was er will, aber kaum zunimmt.

Und die Haare habe ich mir während des Lockdowns auch komplett abrasiert, sind jetzt wieder etwas nachgewachsen und bis die Clubs und Bars wieder auf machen, ist die Mähne hoffentlich wieder da und dann kann man sich auch wieder mal in eine Jeans zwingen :D


melden

Öffentliche Tragen von Jogginghosen normal oder asozial?

25.03.2021 um 12:43
Die Krönung ist ja: Es gibt Jogginghosen die eine Jeans imitieren.


1x zitiertmelden

Öffentliche Tragen von Jogginghosen normal oder asozial?

25.03.2021 um 15:31
Mir geht das leider auch so. Bin seit Monaten im HomeOffice und habe etwa 15 kg zugenommen in der Zeit, obwohl ich eigentlich sehr darauf achte, mich täglich zu bewegen. :(


melden

Öffentliche Tragen von Jogginghosen normal oder asozial?

25.03.2021 um 20:22
Zitat von TimCookTimCook schrieb:Die Krönung ist ja: Es gibt Jogginghosen die eine Jeans imitieren.
Das sind Stoffhosen und keine Jogginghosen 😉.


melden

Öffentliche Tragen von Jogginghosen normal oder asozial?

25.03.2021 um 22:44
Gemeint sind wahrscheinlich "Jeggins", eine modeschoepfung aus Presswurstpelle fuer Maedels (Legins) mit Jeansstoff Aufdruck incl. Faketaschen!

:mlp:


melden

Öffentliche Tragen von Jogginghosen normal oder asozial?

26.03.2021 um 17:16
Es gibt viele Dinge, die die Welt nicht braucht. Dazu gehören Jogginghosen und solche, die so tun, als wären sie was anderes.
Heute war ein externer Dienstleister im Büro (Handwerker), einer von denen ist auch mit Jogginghose rumgelaufen. So skurril, hier sind die meisten Leute relativ schick angezogen und der spaziert da mit Jogginghose rein ... Na ja, soll er halt, aber ich würde mich brutal unwohl fühlen.


2x zitiertmelden

Öffentliche Tragen von Jogginghosen normal oder asozial?

26.03.2021 um 17:24
Echt mal, wieso hat der denn keinen Anzug angehabt. Wirklich unfassbar..
Skurril find ich sich Gedanken über die Kleidung der Handwerker zu machen, auch so ein Ding was die Welt nicht braucht.


2x zitiertmelden

Öffentliche Tragen von Jogginghosen normal oder asozial?

26.03.2021 um 17:30
Zitat von MiloszMilosz schrieb:Echt mal, wieso hat der denn keinen Anzug angehabt. Wirklich unfassbar..
Na, weißte, der turnt da auf Leitern rum und mit Werkzeug und sonst was, und dann so eine lockere Hose, da kannst schon mal irgendwo hängen bleiben. Ich hab nicht gesagt, dass er einen Anzug anhaben sollte, aber der Kontrast war halt extrem.
Zitat von MiloszMilosz schrieb:Skurril find ich sich Gedanken über die Kleidung der Handwerker zu machen, auch so ein Ding was die Welt nicht braucht.
Ich werde deswegen nicht nachts nicht schlafen können, ich habs halt heute gesehen, mein Gott, was ist daran so schlimm?


1x zitiertmelden

Öffentliche Tragen von Jogginghosen normal oder asozial?

26.03.2021 um 17:46
Zitat von LuminitaLuminita schrieb:Na, weißte, der turnt da auf Leitern rum und mit Werkzeug und sonst was, und dann so eine lockere Hose, da kannst schon mal irgendwo hängen bleiben. Ich hab nicht gesagt, dass er einen Anzug anhaben sollte, aber der Kontrast war halt extrem.
Na gut unter dem Aspekt kann ichs verstehen.
Zitat von LuminitaLuminita schrieb:was ist daran so schlimm?
Schlimm ist daran nix, hat halt jeder seine eigene Wahrnehmung. Mir wäre es wohl gar nicht aufgefallen was er anhat, solange er nicht nackt ist.


melden

Öffentliche Tragen von Jogginghosen normal oder asozial?

26.03.2021 um 17:49
Zitat von LuminitaLuminita schrieb:Es gibt viele Dinge, die die Welt nicht braucht. Dazu gehören Jogginghosen und solche, die so tun, als wären sie was anderes.
Heute war ein externer Dienstleister im Büro (Handwerker), einer von denen ist auch mit Jogginghose rumgelaufen. So skurril, hier sind die meisten Leute relativ schick angezogen und der spaziert da mit Jogginghose rein ... Na ja, soll er halt, aber ich würde mich brutal unwohl fühlen.
Deine Erwartung das ein Handwerker sich kleidungstechnisch an seine Umgebung anpassen sollte, finde ich recht ungewöhnlich.
Handwerker tragen ihre Arbeitskleidung, unabhängig davon wo sie ihre Arbeit erledigen. Ob das nun eine Jogginghose ist oder eine andere Hose. Der Dresscode an einem Arbeitsplatz gilt für die Personen, die dort täglich arbeiten.
Aber vielleicht hätte er einfach vorher anrufen sollen und fragen sollen wie der Dresscode bei euch ist um dann ein paar Fenster zu putzen :D Sorry aber wie absurd.


1x zitiertmelden

Öffentliche Tragen von Jogginghosen normal oder asozial?

26.03.2021 um 17:52
Zitat von DwarfDwarf schrieb:Deine Erwartung das ein Handwerker sich kleidungstechnisch an seine Umgebung anpassen sollte, finde ich recht ungewöhnlich.
Handwerker tragen ihre Arbeitskleidung, unabhängig davon wo sie ihre Arbeit erledigen. Ob das nun eine Jogginghose ist oder eine andere Hose. Der Dresscode an einem Arbeitsplatz gilt für die Personen, die dort täglich arbeiten.
Aber vielleicht hätte er einfach vorher anrufen sollen und fragen sollen wie der Dresscode bei euch ist um dann ein paar Fenster zu putzen :D Sorry aber wie absurd.
Das habe ich nicht gesagt. Außerdem, eine Jogginghose als Arbeitskleidung für einen Handwerker halte ich für absolut ungeeignet, wie oben schon erklärt. Wie gesagt, natürlich sollte er keinen Anzug anhaben, aber eben durch den Kontrast ist es mir aufgefallen - und ich hab eben einige Male gedacht, Junge, fall bloß nicht von deiner Leiter, weil du mit dem Stoff irgendwo hängen bleibst. Ich würde mich auch beim Einkaufen mit Jogginghose unwohl fühlen, und das wird natürlich nocht verstärkt, wenn um dich rum alle gut angezogen sind und du eben nicht deine Arbeitskleidung anhast, sondern irgendwas ... was als Kleidung in der Öffentlichkeit und in der Arbeit unangebracht ist.


melden

Öffentliche Tragen von Jogginghosen normal oder asozial?

26.03.2021 um 17:56
@Luminita

Den Einwand mit der Gefahr auf der Leiter kann ich nachvollziehen. Aber ich würde mir wohl denken, er wird wissen was er tut.
Ich denke aber dennoch das es für den Handwerker keine Rolle spielt, wie der allgemeine Dresscode in eurem Büro ist. Vielleicht wusste er das nicht mal vorher? Ich kann mir vorstellen das so ein Handwerker täglich mehrere verschiedene Firmen besucht und sich vielleicht auch nicht unbedingt merkt wie die Angestellten dort gekleidet sind. Deshalb fühlt er sich vielleicht auch nicht unwohl.


1x zitiertmelden