Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Zwangsvaterschaft - Warum machen Frauen das?

846 Beiträge, Schlüsselwörter: Kinder, Partnerschaft, Verhütung, Vaterschaft

Zwangsvaterschaft - Warum machen Frauen das?

18.06.2020 um 12:46
Wenn man als Mann keine Kinder möchte sollte man auf Nummer sicher gehen und sich sterilisieren lassen, dann kann das nicht passieren. Ansonsten gilt: Würde eine Frau solch eine Nummer mit mir durchziehen würde ich mich sofort trennen und scheiden lassen.


melden

Zwangsvaterschaft - Warum machen Frauen das?

18.06.2020 um 13:03
DerDoctor11 schrieb:as ist auch so eine Sache die mich stört.
Wenn eine Frau schwanger wird kann sie sich entscheiden ob sie das Kind will oder nicht.
Und alle sagen man muss die Entscheidung der Frau respektieren.

Was ist mit dem Mann der ungefragt Vater wird?
Er wird nicht gefragt ob er das Kind auch will.
Wir sind nur die deppen die dann zahlen müssen.
@DerDoctor11

Das sehe ich doch erst mal als die Natur der Dinge an, weil halt die Mutter das Kind in sich trägt.

Wie wollte man das denn ändern?

Zwangsabtreibungen gegen der erklärten Willen der werdenden Mutter kann doch wohl niemand in einem Rechtsstaat wünschen. Das wäre unter anderem ein sehr schwerer Eingriff in die körperliche Unversehrtheit.
Zyklotrop schrieb:Sich da aufs Zahlen zu beschränken ist in meinen Augen schon eine Sauerei.
Dabei muss man aber berücksichtigen dass es auch viele Väter gibt, die gegen ihren Willen zum ausschließlichen Zahlvater degradiert werden. Und es gibt durchaus Frauen, die den Kontakt vom Vater zum Kind zu 100% blockieren, aber dennoch in ihrem Umfeld lieber die Geschichte erzählen: Er kümmert sich nicht - um Zuwendung und Mitleid zu erheischen.
Zyklotrop schrieb:Hier ist der "mechanische" Eingriff aus meiner Sicht, unter den genannten Kautelen (Kinderwusch abgeschlossen, Eingriff durch einen Fachmann), dem hormonellen klar vorzuziehen.
Ich verstehe schon auch die Idee, vor dem Eingriff zurückzuschrecken. Eine Pille kann man absetzen, eine Refertilisierung gelingt aber recht selten und auch ein Mann weiss, dass sich Lebensverhältnisse ändern können. Daher kann aus 'kein Kinderwunsch' auch wieder 'Kinderwunsch' werden.

Ansonsten habe ich auber auch nicht viel übrig für Gejammer über die simple Tatsache dass vaginaler Geschlechtsverkehr nun mal zu Kindern führen kann. Und wenn eins da ist, muss man sich drum kümmern und das mit ganzer Kraft. Es gibt aber auch viele Männer, die das wirklich tun.


melden

Zwangsvaterschaft - Warum machen Frauen das?

18.06.2020 um 13:05
@-VOLLSTRECKER-
-VOLLSTRECKER- schrieb:Wenn man als Mann keine Kinder möchte sollte man auf Nummer sicher gehen und sich sterilisieren lassen, dann kann das nicht passieren.
Das vereinfacht auch ein bißchen stark. Als ich mit 15 Jahren auf Schüleraustausch war, wollte ich auch Genuss ohne Reue. Ist auch gutgegangen. Aber eine Sterilisation hätte ich zu dem Zeitpunkt und auch im Rückblick als etwas zu viel verlangt angesehen. Es geht ja beim Sex nicht nur um alte Säcke, die ihre letzte Patrone verschießen wollen.


melden

Zwangsvaterschaft - Warum machen Frauen das?

18.06.2020 um 13:06
sacredheart schrieb:Ich verstehe schon auch die Idee, vor dem Eingriff zurückzuschrecken. Eine Pille kann man absetzen, eine Refertilisierung gelingt aber recht selten und auch ein Mann weiss, dass sich Lebensverhältnisse ändern können. Daher kann aus 'kein Kinderwunsch' auch wieder 'Kinderwunsch' werden.
Man(n) kann Sperma doch recht einfach einfrieren, für den Fall der Fälle, dass man die Möglichkeit sieht, dass sich die Einstellung zu Kindern nochmal ändert. Oder muss das Kind unbedingt durch Geschlechtsverkehr gezeugt sein, um es lieben zu können?


melden

Zwangsvaterschaft - Warum machen Frauen das?

18.06.2020 um 13:19
@BeverlyMarsh

So einfach ist es dann doch nicht mit dem Einfrieren. Die Chance, Nachwuchs zu bekommen sinkt nach einer Sterilisation jedenfalls unter Verwendung aller Möglichkeiten signifikant ab. Kinderwunschbehandlungen mit Gefriersperma haben eine nicht mit natürlicher Zeugung vergleichbare Erfolgsrate. Insofern würde ich die Forderung, sich möglichst schon in jungen Jahren sterlisieren zu lassen, auch als sehr extrem ansehen.

Man darf auch nicht ganz vergessen, dass eine Asservierung von Sperma und eine damit durchgeführte (in aller Regel mehrere Versuche erforderliche) Insemination auch horrende Kosten verursachen, die gerne auch mal mittlere 5stellige Beträge erfordern. Weiterhin wird zur Steigerung der Erfolgsrate oft eine sehr heftige Hormonbehandlung der Frau erforderlich, die nun auch nicht gesundheitsförderlich ist.

Späteren Kinderwunsch voraussetzend verlagert man dann bloß die relativ begrenzten Risiken der Pille auf die Frau, mit der Kinderwunsch besteht, deren Hormonbehandlung dann wesentlich größere Risiken birgt.

Man muss einfach einkalkulieren, dass Nachwuchs die Folge von Sex sein kann. Wenn jemand davon völlig überrascht ist, ist das einfach saudoof. Und wenn man Nachwuchs hat, muss man sich um ihn kümmern.


melden

Zwangsvaterschaft - Warum machen Frauen das?

18.06.2020 um 13:26
sacredheart schrieb:Man darf auch nicht ganz vergessen, dass eine Asservierung von Sperma und eine damit durchgeführte (in aller Regel mehrere Versuche erforderliche) Insemination auch horrende Kosten verursachen, die gerne auch mal mittlere 5stellige Beträge erfordern. Weiterhin wird zur Steigerung der Erfolgsrate oft eine sehr heftige Hormonbehandlung der Frau erforderlich, die nun auch nicht gesundheitsförderlich ist.

Späteren Kinderwunsch voraussetzend verlagert man dann bloß die relativ begrenzten Risiken der Pille auf die Frau, mit der Kinderwunsch besteht, deren Hormonbehandlung dann wesentlich größere Risiken birgt.
Über die Risiken der sehr heftigen Hormonbehandlung bin ich mir bewusst, da ich zu diesem Thema bereits Aufklärungsgespräche hatte und mich dagegen entschieden habe, da sie sich (sehr) negativ auf meine chronische Krankheit auswirken würde.

Das bedeutet aber nicht, dass man deshalb die Risiken oder Nebenwirkungen der Pille als begrenzt herunterspielen sollte. Sooo toll sind Bluthochdruck, Schlaganfälle, Lebertumore oder Migräneattacke auch nicht, von den möglichen und gar nicht so seltenen psychischen Auswirkungen fange ich jetzt nicht an.
sacredheart schrieb:Man muss einfach einkalkulieren, dass Nachwuchs die Folge von Sex sein kann. Wenn jemand davon völlig überrascht ist, ist das einfach saudoof. Und wenn man Nachwuchs hat, muss man sich um ihn kümmern.
Hierbei muss ich dir allerdings recht geben.


melden

Zwangsvaterschaft - Warum machen Frauen das?

18.06.2020 um 13:26
DerDoctor11 schrieb:Was ist mit dem Mann der ungefragt Vater wird?
Er wird nicht gefragt ob er das Kind auch will.
Wir sind nur die deppen die dann zahlen müssen.
Hier überwiegt natürlich wieder der Schutz der Frau. Sie soll ja nicht als "Gebär-Maschine" missbraucht werden, nur weil der Mann der Abtreibung nicht zugestimmt hat.


melden

Zwangsvaterschaft - Warum machen Frauen das?

18.06.2020 um 13:32
Da ich annehme, dass die Schwangerschaft durch ganz gewöhnlichen Geschlechtsverkehr entstanden ist, hält sich mein Mitleid in Grenzen. Gut, die Dame scheint nicht wirklich aufrichtig gewesen zu sein, aber hier haben schon einige User geschrieben, was Mann hätte tun können, wenn er absolut keinen Nachwuchs haben will (oder eher gesagt: keinen Unterhalt etc. zahlen will)


melden

Zwangsvaterschaft - Warum machen Frauen das?

18.06.2020 um 13:40
Also ich kapier es auch nicht....gibt ja da nicht nur Fälle in einer Partnerschaft, sondern noch viel skurilere Dinge wie sowas dass das Kondom aus dem Müll geholt wurde und sich "eingeflößt" usw... oder Löcher vorher rein usw..
Halt in ner losen Beziehung. Das Ergebnis ist stets dass der Mann selbstverständlich den Unterhalt zahlen muss...vermutlich auch das vorrangige Ziel dieser Frauen.
Die Verlockung wenn er ein hohen Einkommen hat, und die Frau es mitbekommt muss einfach zu groß sein, anders kann ich mir es nicht erklären.
Ich finde hier sollte der Gesetzgeber evt. doch mal rangehen und die Rechte des Vaters stärken, von mir aus auch so dass er bei solchen Fällen vom Unterhalt befreit wird.
Würd aber natürlich n riesen Aufschrei von Frauenrechtlerinnen usw.. geben "rückständig" und "zurück in die 50er" usw.......gerade in diesen Zeiten wohl nicht zu machen.
Aber konsequent wäre es.
DerDoctor11 schrieb:Er ging damals zu einem Anwalt er konnte ihm auch nicht helfen.
Und auch wenn es in dieser Sache ganz klar ein Betrug war hat es niemanden interessiert es kam nicht mal vor Gericht.
Er muss jetzt für ein Kind was er nicht kennt zahlen nur, weil diese Frau so egoistisch war und unbedingt ein Kind wollte.
Hat es wohl auch vorher bei anderen Männer auch versucht.
jo...grade den Post entdeckt. Sag ich ja.
Die Gesetzeslage ist hier halt eindeutig. Die Mutter bekommt selbstverständlich recht. Ist ein schwieriges Thema, da halt immer Aussage gegen Aussage steht.


melden

Zwangsvaterschaft - Warum machen Frauen das?

18.06.2020 um 13:43
knopper schrieb:Ich finde hier sollte der Gesetzgeber evt. doch mal rangehen und die Rechte des Vaters stärken, von mir aus auch so dass er bei solchen Fällen vom Unterhalt befreit wird.
Würd aber natürlich n riesen Aufschrei von Frauenrechtlerinnen usw.. geben "rückständig" und "zurück in die 50er" usw.......gerade in diesen Zeiten wohl nicht zu machen.
Das hat mit den Frauenrechtlerinnen gar nichts zu tun. Der Gesetzgeber kann hier gar nichts aendern, weil der Unterhalt naemlich nicht fuer die Frau ist, sondern fuer's Kind, das ja nichts dafuer kann!

Ausserdem - wie willst Du sowas bitte beweisen, wenn Du's nicht grad aufgenommen hast? Da koennte jeder Hanswurst, der nicht zahlen will, ankommen und behaupten, er sei reingelegt worden, auch wenn es nicht stimmt.
knopper schrieb:Die Gesetzeslage ist hier halt eindeutig. Die Mutter bekommt selbstverständlich recht. Ist ein schwieriges Thema, da halt immer Aussage gegen Aussage steht.
Wieder falsch aus oben genannten Gruenden!


melden

Zwangsvaterschaft - Warum machen Frauen das?

18.06.2020 um 13:44
knopper schrieb:von mir aus auch so dass er bei solchen Fällen vom Unterhalt befreit wird.
Interessante Einstellung, das Kind bestrafen und den Unterhalt streichen weil die Mutter Löcher in das Kondom gemacht hat.


melden

Zwangsvaterschaft - Warum machen Frauen das?

18.06.2020 um 13:46
Es gibt zig Ungerechtigkeiten, die zu Lasten der Frauen gehen. Jetzt hat es mal EINE zu Lasten der Männer. Reißt euch mal zusammen Jungs. Mimimi.
Sorgt selber vor, oder lasst den Brennstab stecken.


melden

Zwangsvaterschaft - Warum machen Frauen das?

18.06.2020 um 13:56
Alarmi schrieb:Ausserdem - wie willst Du sowas bitte beweisen, wenn Du's nicht grad aufgenommen hast? Da koennte jeder Hanswurst, der nicht zahlen will, ankommen und behaupten, er sei reingelegt worden, auch wenn es nicht stimmt.
ja das stimmt....Missbrauch wäre quasi vorprogrammiert.
Und eben dieser existiert, in oben genannten Begebenheiten eben auch andersrum. Hier wird von der Frau das Recht auf Unterhalt quasi missbraucht bzw. die Vorkehrungen des Mannes mutwillig umgangen.
itsnat schrieb:Interessante Einstellung, das Kind bestrafen und den Unterhalt streichen weil die Mutter Löcher in das Kondom gemacht hat.
ja vollkommen richtig, letztendlich ist es das Kind für das eben auch das Geld bestimmt ist. Das ist vielen dieser Frauen aber offenbar nicht klar.
und...das Geld ist ja längst nicht alles, denn die Frau muss das Kind ja großziehen sich drum kümmern und vieles mehr... deshalb verstehe ich es ja eben nicht, was da im Kopf so vor sich geht.
allmotlEY schrieb:Sorgt selber vor, oder lasst den Brennstab stecken.
macht man ja in der Regel wenn man ein Gummi benutzt...und sterilisieren ist ja nun auch ein schritt den wohl erstmal nicht jeder in Erwägung zieht.


melden

Zwangsvaterschaft - Warum machen Frauen das?

18.06.2020 um 13:56
knopper schrieb:Ich finde hier sollte der Gesetzgeber evt. doch mal rangehen und die Rechte des Vaters stärken, von mir aus auch so dass er bei solchen Fällen vom Unterhalt befreit wird.
@knopper

Da hat sogar unser Gesetzgeber mal recht. Warum sollte denn das Kind nicht wenigstens in halbwegs abgesicherten Verhältnissen aufwachsen.

Selbst wenn im Vorfeld die Mutter so etwas gemacht hätte, wäre das Kind daran völlig unschuldig.

@allmotlEY
allmotlEY schrieb:Sorgt selber vor, oder lasst den Brennstab stecken.
Was meintest Du denn damit? Das soll helfen, keine Kinder zu bekommen? Hm, isch weiss nisch

@allmotlEY
Aniara schrieb:Hier überwiegt natürlich wieder der Schutz der Frau. Sie soll ja nicht als "Gebär-Maschine" missbraucht werden, nur weil der Mann der Abtreibung nicht zugestimmt hat.
Allerdings würde ich den umgekehrten Fall noch viel schlimmer finden, nämlich einen Schwangerschaftsabbruch auf Antrag des Vaters gegen den Willen der Mutter.
allmotlEY schrieb:Es gibt zig Ungerechtigkeiten, die zu Lasten der Frauen gehen. Jetzt hat es mal EINE zu Lasten der Männer.
ZB überstehen ja die meisten Väter die Geburt ohne wesentliche körperliche Schmerzen.


melden

Zwangsvaterschaft - Warum machen Frauen das?

18.06.2020 um 13:58
Alarmi schrieb:Das hat mit den Frauenrechtlerinnen gar nichts zu tun. Der Gesetzgeber kann hier gar nichts aendern, weil der Unterhalt naemlich nicht fuer die Frau ist, sondern fuer's Kind, das ja nichts dafuer kann!
Richtig, denn wenn ein Kind da ist, dann muss man sich auch darum kümmern.
sacredheart schrieb:Allerdings würde ich den umgekehrten Fall noch viel schlimmer finden, nämlich einen Schwangerschaftsabbruch auf Antrag des Vaters gegen den Willen der Mutter.
An sowas will ich gar nicht denken. Daher ist diese Entscheidung, zu Recht, alleinig bei der Frau.


melden

Zwangsvaterschaft - Warum machen Frauen das?

18.06.2020 um 14:00
allmotlEY schrieb:Es gibt zig Ungerechtigkeiten, die zu Lasten der Frauen gehen. Jetzt hat es mal EINE zu Lasten der Männer. Reißt euch mal zusammen Jungs.
sacredheart schrieb:Man muss einfach einkalkulieren, dass Nachwuchs die Folge von Sex sein kann.
So ist es. Was ergibt sich daraus? Mache nur Sex ( in einer heterosexuellen Beziehung und mit einer gebährfähigen Frau oder mit zeugungsfähigem Mann,) wenn du dir mit genau dieser/diesem ein Kind vorstellen kannst. Da sind/waren meine Maßstäbe schon sehr hoch angelegt. Und wenn die Qualifikation für eine Elternschaft reicht, steht es doch für eine, meinetwegen auch sexuell ausgerichtete Partnerschaft, garnicht so schlecht.

Klar in Zeiten der Gleichberechtigung, wittert gleich jeder eine Benachteiligung. Ja die Männer sind benachteiligt, weil sie die Kinder nicht austragen. Die Folge ist aber, naturgegeben, dass sie auch nicht über das sein und werden entscheiden können. Das sich manche Männer heute wie ausgenommene Weihnachtsgänse fühlen, ist auf gesetzliche Regelungen zurückzuführen, über die es sich lohnt zu diskutieren.

Ein Aufschrei geht durch die Menge?
Dann müssen wir unsere Reproduktion vom Sex entkoppeln.
knopper schrieb:Ich finde hier sollte der Gesetzgeber evt. doch mal rangehen und die Rechte des Vaters stärken, von mir aus auch so dass er bei solchen Fällen vom Unterhalt befreit wird.
Es könnte dazu führen, dass es vermehrt Partnerschaftsverträge geben wird, wo solche Dinge geregelt werden. Will Mann das? Haftungsausschlußklauseln, Mülleimerkontrollen, Kameras im Badezimmer, führen/kontrolieren des Menstruationskalenders der Frau?


melden

Zwangsvaterschaft - Warum machen Frauen das?

18.06.2020 um 14:00
Alarmi schrieb:Das hat mit den Frauenrechtlerinnen gar nichts zu tun. Der Gesetzgeber kann hier gar nichts aendern, weil der Unterhalt naemlich nicht fuer die Frau ist, sondern fuer's Kind, das ja nichts dafuer kann!
Die einzige Möglichkeit, die mir hier einfällt, ist, dass der Staat in solchen Fällen den Unterhalt übernimmt. Immerhin sollte das Opfer nicht noch dafür bestraft werden, dass es betrogen wurde. Die Konsequenzen sind natürlich schwierig abzusehen.


melden

Zwangsvaterschaft - Warum machen Frauen das?

18.06.2020 um 14:00
knopper schrieb:die Vorkehrungen des Mannes mutwillig umgangen.
Ich behaupte mal, dass solche Faelle die absolute Ausnahme sind. Und im Zweifelsfall gilt, man kann nicht zu misstrauisch sein. Nur eigene Kondome verwenden, die nach Moeglichkeit nicht aus den Augen lassen, weder vor noch nach dem Sex.
knopper schrieb:Das ist vielen dieser Frauen aber offenbar nicht klar.
Inwiefern? Das Kind aufziehen mit allen Kosten muss sie ja auf jeden Fall!


melden

Zwangsvaterschaft - Warum machen Frauen das?

18.06.2020 um 14:02
Jorkis schrieb:Die einzige Möglichkeit, die mir hier ein fällt, ist, dass der Staat in solchen Fällen den Unterhalt übernimmt. Immerhin sollte das Opfer nicht noch dafür bestraft werden, dass es betrogen wurde.
Wobei wir wieder zurueck beim Beweisproblem waeren. Ich stelle es mir extrem schwierig vor, zu beweisen, dass einem das so passiert ist. Du nicht?


melden

Zwangsvaterschaft - Warum machen Frauen das?

18.06.2020 um 14:03
sacredheart schrieb:Was meintest Du denn damit? Das soll helfen, keine Kinder zu bekommen? Hm, isch weiss nisch
Natürlich. Zumindest du zeugst dann keine.

Sonst nimm zwei Lümmeltüten oder lass dich sterilisieren. Warum soll alles die Frau tragen? Wenn sie schon austrägt.


melden
359 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt