Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Freunde kommen und gehen ?

171 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Freundschaft, Freunde, Freundschaften ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Freunde kommen und gehen ?

01.06.2005 um 12:12
ja du hast recht wolfspirit......man opfert sich auch wenn einem des unangenehm wäre weil man zu schaden kommen könnte
ich hatte mal eine freundin...ein paar freunde haben immer ien wenig gelästert übe sie..ich nahm sie immer in schutz..ich hab mich für sie iengesetzt....natürlich stand ich dann oft blöd da..weil ich sie so verteiditg habe....ich dachte sie ist emien freundin aber nein...sie hat immer brav zugehört wenn um mich ging...und tat nicht...
der schluss ist sie hat viele freunde die falsch sind ich eine, die einzig richtige...
ich würde sagen ich bin gut davon gekommen
weil sie immer noch in eine scheinwelt lebt in der sie meint das sie viel viel freunde hat.........blöde kuh:)


melden

Freunde kommen und gehen ?

01.06.2005 um 13:31
"Wenn du dir eine Freundin suchst, dann suche dir die rechte,
denn unter 100 Freundinnen gibt es 99 schlechte."
Kennt eigentlich jeder, den spruch, oder?

Ich habe zwar recht viele Kumpels, in meiner Klasse und so, aber eine
Freundin, ne richtige, nur eine. Das beste ist, sie wohnt direkt neben mir,
und ist gleichalt. Wir sind auch schon zusammen rumgekrabbelt, waren zu-
sammen im Kindergarten und in der Grundschule, naja, dann ging sie aber
auf eine andere schule. Bei vielen hört es ja damit auf, wenn man (mal als
jugendlicher) nicht mehr in die gleiche schule oder klasse geht, aber bei uns...
Naja, halt ein vorteil, wenn man nebeneinander woht... ;)

Ich weiß nicht, aber der Unterschied zu meinen anderen "Freundinnen"...
Wir müssen keine Freundschaftsbänder knüpfen, um unsere Freundschaft zu
beweißen, richtigen Zoff hatten wir auch noch nie... vielleicht, weil wir auch einfach ehrlich zueinander sind, was für mich ein wichtiger Teil in einer Freund-
schaft ist, wenn wir eigentlich z.B ins Kino wollten, bin aber an dem Tag ver-
dammt schlecht drauf, dann sag ich zu ihr auch:" Sorry, aber ich hab grad so
kein Bock auf Kino," dann versteht sie dass, ohne großes "Es war so aber doch abgemacht!!!", und ich bei ihr auch.

Und toleranz. Sie steht zB voll auf dieses charmed- zeugs, dass ich nicht abhaben kann, aber na und? Wenns ihr gefällt, soll sie 's halt anschauen!!!
Viele meiner "Freundinnen" würden da wieder so "äh, du guckst das an, so
nen Schrott? Bist du nicht mehr ganz richtig?" loslassen. Sie sagt auch immer,
ich wär n' bissle verrückt, aber im positiven Sinn. (Ich weiß schon, was sie
meint... :D )

Sagen wir, es ist einfach nicht so oberflächlich wie andere Freundschaften von
mir. Ich versteh sie, sie versteht mich, Ich mag sie so, wie sie ist, sie mag
mich so, wie ich bin. Ich bin ehrlich zu ihr, sie ist ehrlich zu mir. Wenn ich mal
so richtig Probleme hab, hilft sie mir, und anderstrum. Wir haben auch
beide das gleiche Hobby, von dem ich meinen anderen "Freundinnen" nicht mal
was erzähle,... ( nein, nicht dass was ihr jetzt meint!!!! ;) ) und zusammen auch schon manche sch***e gebaut...

Kurz gesagt, dass ist für mich eine wahre Freundschaft, eine, die ich für
mein Leben lang behalten möchte.

Greeeetttttzzzzz, feney


melden

Freunde kommen und gehen ?

01.06.2005 um 13:51
Bei "richtigen" Freunden mußt du nicht verstellen, um bei ihnen angesagt zu sein. Das ist für mich das Wichtigste.
Richtige Freunde akzeptieren dich so wie du bist, mit all deinen Stärken und (das allerwichtigste) deinen Schwächen. Bin mit manchen sogenannten "Freunden" schon öfter auf die Nase geflogen.
Und Freunde erkennt man, daß sie nicht nur in guten Zeiten für dich da sind, sondern auch wenn es dir mal schlecht geht!

Liebe Grüße

Eos


melden

Freunde kommen und gehen ?

01.06.2005 um 17:07
moin

hat sich schon mal jemand gefragt
wessen freund er eigentlich selber ist ?
habt ihr menschen, die EUCH als freund bezeichnen ?
und was erwarten die von euch oder besser noch, wie wollt ihr den erwartungen
die ihr selbst an freundschaft stellt erfüllen ?

buddel


melden

Freunde kommen und gehen ?

01.06.2005 um 17:08
nicht "erfüllen" sondern "gerecht werden"


melden

Freunde kommen und gehen ?

01.06.2005 um 17:45
Ich glaube Freundschaft wächst sehr langsam. Bekannte kommen und gehen.

Sich biegen und wiegen wie ein Blatt im Winde


melden

Freunde kommen und gehen ?

01.06.2005 um 17:54
klar buddel, solche Menschen sind um mich bzw. mit mir. um das mal so unverfänglich auszudrücken. und dass das, was ich auf der ersten Seite erwähnt habe für mich genauso gilt wie für diejenigen, die ich FreundIn nennen will, versteht sich ebenfalls..

Irgendwie funktioniert es eh nur dann, wenn man ein zumindest sehr ähnliches Bild von Freundschaft hat. Und mit der Zeit kristallisiert sich dieses Freundschaftsbild heraus, bzw. lässt man einfach durch sein Verhalten die Freundschaft sprechen.


melden

Freunde kommen und gehen ?

01.06.2005 um 19:12
also meiner meinung , die ich hier auch schon gelesen hab, ist das man wenige richtige freunde, ein paar gute bekannte, und eventuell viele bekannte hat.

Ein freund erkennt man meines erachtens daran dass man immer auf ihn zählen kann in guten zeiten aber vorallem wenns einem mies geht.
und genau hier kristallieren sich die freunde raus.
desweitern erkennt man einen richtigen freund auch daran, wenn man sich z.b. monate oder jahre nicht gesehen hat und sich dann wieder begegnet miteinander spricht als ob man sich erst gestern das letzte mal gesehen hat. also ohne große anlaufzeit wie das mit manchen bekannte ist.
Ich kann von mir behaupten das ich 2 freunde und eine freundinn hab der rest sind eben nur bekannte auch wenn manche davon vielleicht an der "schwelle zum freund" stehen.

Von sich selbst zu behaupten ein Freund eines anderen zu sein ist vermessen, wobei wenn man es gesagt bekommt wohl eines der schönsten komplimente überhaupt ist.

In diesem Sinne

Ein Bluttag, ein Schwerttag!
Reitet, reitet nun zur Vernichtung und zum Ende der Welt!



melden

Freunde kommen und gehen ?

01.06.2005 um 20:00
Freundschaften sind ein unendliches Thema, finde ich! Jeder definiert es anders, jeder handelt anders im Umgang mit ihnen!
Da gibt es die, die ihre Freunde in Watte packen... darauf achten kein falsches Wort zu sagen, keinen Streit vom Zaun zu brechen.
Oder die die trotzdem weiter ohne Kompromisse ihr Ding durchziehen, ohne Rücksicht auf Verluste!
Meine Definition liegt irgendwo dazwischen! Aber ich habe beides schon erlebt/mitgekriegt!



“ICH BIN WICHTIG! ...schrie das Staubkörnchen.”
Oo.NWIO-WBIN.oO



melden

Freunde kommen und gehen ?

01.06.2005 um 20:19
@buddel

Logisch - sonst würde ich sie nicht als Freunde bezeichnen. ^^

Will man richtig leben,muss man sich immer vergegenwärtigen,dass wir nicht stehen,
sondern uns bewegen,und darf sich nicht an das klammern,was wir hinter uns lassen.



melden

Freunde kommen und gehen ?

02.06.2005 um 06:26
Mir ist in den letzten Jahren schon aufgefallen, dass viele Freunde kommen und gehen. Das tut auch immer weh. Ich hätte aber nie gedacht, dass alle gehen und nur noch Bekannte sind. Ich habe keinen einzigen langjährigen Freund!
Ich habe nur 2 Freunde, beides Männer. Den einen 1 1/2 Jahre, den anderen 2 1/2 Jahre.


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Sehe mit dem Herzen und du wirst fündig
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~



melden

Freunde kommen und gehen ?

02.06.2005 um 07:09
Freunde kommen und gehen. Ich find den Spruch angebracht.

Die Tatsache dass diese dann eh keine Freunde waren und "Freunde" eben nicht kommen und gehen sondern bleiben....kann den Spruch nicht entkräften. Weil letzlich weiss man halt nicht welcher "freund" bleibt und welcher geht.

Und wenn man pi mal daumen rechnet so überwiegt doch die Anzahl der gehenden "freunde" eben die der bleibenden. zumindest bei mir.



und die erde dreht sich doch..!


melden

Freunde kommen und gehen ?

02.06.2005 um 07:14
Freunde,
alles ist eins. Alles ist teil des Ganzen.
Deshalb sehe ich meine Freunde überall da, wo eine verwandte Seele ist,
ein Freud kann auch jemand sein, den ich kaum kenne. Aber bei dem ich eine gewisse Seelenverwandschaft spühre.

Alles im Leben kommt und geht. Nichts bleibt ewig denn alles ist immer im Wandel, und dagegen stemmen, kann man sich nicht, nur wenn man sich biegt wie ein Schilfrohr, besteht die Möglichkeit das man mit dem Wind des Wandels geht, wenn man verharrt , bricht der Wandeln einen.

Es ist schwer loszulassen, aber man muss es lernen,will man in dieser Welt bestehen.

Gruss

It's not that you're dreaming. You are a dream. [...]
Maybe you are the dream that will end our dreaming at last.



melden

Freunde kommen und gehen ?

02.06.2005 um 07:34
moin

es ist nur so,
wenn ich in gedanken meinen "weiteren freundeskreis" durchgehe,
frage ich mich tatsächlich
wer von denen mich als freund bezeichnen würde.

für mich sind das alles nur kumpels ( ich gehe einfach mal davon aus , daß es freundschaft sowieso nur im gleichen geschlecht gibt),
sehr gute und gute
und die , die ich noch nicht kennengelernt habe ;)

buddel


melden

Freunde kommen und gehen ?

02.06.2005 um 07:46
@buddel

Könnte es nicht sein das ein sehr guter Kumpel eigentlich das Gleiche meint wie: Freund? Nur weil man sich als Mann evtl. schwerer damit tut einen anderen als Freund zu bezeichnen?
Schwerer aus den Gründen , weil sich Männer mit emotionellen Dingen öfter schwerer tun , sie sich keine Blöße geben wollen den Kumpel als Freund zu bezeichnen, vielleicht auch, weil es sich evtl. schwul anhören könnte?


Sorry für das Kauderwelsch ^^
Ich bin noch nicht wach ;)


melden

Freunde kommen und gehen ?

02.06.2005 um 08:04
moin

mag sein,
höchstwahrscheinlich bin ich latent homosexuell ;)

wie dem auch sei,
ich hab jedenfalls keine "freunde" mehr aus meiner jugendzeit.
der kontakt bricht irgendwann ab, einfach so....
natürlich lernt man im gegenzug andere menschen kennen,
die mag man dann für einige jahre als seine freunde betrachten.
aber lebenslange freundschaft ?
wenn ich heute mal wieder einem sehr alten freund begegne, habe ich ein gutes gefühl, wie nach hause zu kommen.
freundschaft beinhaltet für mich aber auch gemeinsam seine freizeit zu gestalten und vor allem und überhaupt in kontakt zu stehen (nicht diese zufälligen begegnungen in der fussgängerzone).

und im sinne des wortes in seiner hehresten bedeutung
hab ich eben nun mal nur kumpels ;)

buddel


melden

Freunde kommen und gehen ?

02.06.2005 um 08:29
@buddel

>mag sein,
höchstwahrscheinlich bin ich latent homosexuell ;)

Du weißt, das wolte ich nicht sagen ^^ auch wenn es pupsegal wäre ;)


Aber ich verstehe was du meinst, mit letzterer Erklärung zur Definition des Wortes Freund.


melden

Freunde kommen und gehen ?

02.06.2005 um 08:33
Salü.

Ich glaube da sich unser aller Leben immer wandelt und auch unsere Interessen sich zumindest entwickeln kann mann immer nur sowas wie Weggefährten haben. Jemanden der ein Stück deinens Lebens mit dir geht und wenn sich die Wege wieder trennen muß mann ihn gehen lassen in der gewissheit das jemand neues kommen wird. Wir müssen uns einfach damit abfinden das wir in der heutigen Zeit alleine sind, jeder ist viel zu individuell um Lebenslange Freunde zu haben müsste sich das Leben dieser Personen fast Ident entwickeln und das ist nunmal fast unmöglich. Aber ich bin darüber nicht traurig weil ich auch glaube wenn wir immer die selben Freunde hätten würden wir weniger neue kennen lernen und somit einiges im Leben verpassen.

Abschliesend Freunde kommen und gehen, was immer bleibt ist die Familie.

Mfg


melden

Freunde kommen und gehen ?

02.06.2005 um 08:42
moin

bpm,
da ist was dran.
mit meinem bruder hab ich mittlerweile schon seit 10 jahren keinen kontakt mehr,
weil er ein arschloch ist.
sollte ich aber erfahren, daß er in ernsthaften schwierigkeiten steckt,
steh ich sofort auf der matte.

buddel


melden