Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Verfall der deutschen Sprache?!

230 Beiträge, Schlüsselwörter: Menschen, Sprache

Verfall der deutschen Sprache?!

15.10.2020 um 15:23
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Deine Schlussfolgerung, englische Ausdrücke würden eine Sprache "banalisieren" ist eigentlich nicht haltbar.
Und eine einfache Sprache ist grundsätzlich etwas gutes. Wenn man einen Sachverhalt möglichst einfach ausdrücken kann, ist das ideal.
Wo findest du eine solche Schlussfolgerung?
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Und grundsätzlich ist es gut, wenn sich Sprache vereinheitlicht. Weil sich dann Menschen besser verstehen. Sprache ist auch immer eine Abgrenzung.
Das sehe ich genau gegenteilig. Die Sprache ist das Herz einer Kultur. Wenn diese durch bestimmt Einflüsse verändert wird, leidet auch immer die Kultur darunter.


2x zitiertmelden

Verfall der deutschen Sprache?!

15.10.2020 um 15:24
Zitat von gucky87gucky87 schrieb:Eben drum. Genau so falsch habe ich das auch zunächst verstanden.
Ich habe das halt als normale Veränderung des Sprachgebrauchs wahrgenommen, wie es sie immer gegeben hat. Ich denke, dass es auch früher schon ähnliche Beobachtungen gegeben hat, dass sich plötzlich Bedeutungen verschoben haben. Die Sprache ist eben doch einer dynamischen Entwicklung unterworfen, und seit dem digitalen Zusammenwachsen der Welt dürfte sich der Prozess beschleunigt haben.


melden

Verfall der deutschen Sprache?!

15.10.2020 um 15:24
Zitat von abberlineabberline schrieb:Komplexität macht eine schöne Sprache doch oft aus.
Natürlich. Und ich bin auch ein Freud schöner Sprache.

Aber das ist eben der künstlerische Aspekt. Sprache dient ja primär der Verständigung.

Und es schadet dem Künstler oder Konsumenten dieser Kunst nicht, wenn andere einfach sprechen. Oder?


1x zitiertmelden

Verfall der deutschen Sprache?!

15.10.2020 um 15:25
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Aber das ist eben der künstlerische Aspekt. Sprache dient ja primär der Verständigung.
Das hat nichts mit Kunst zu tun. Umso größer mein Wortschatz, desto besser und präziser kann ich mich ausdrücken.


2x zitiertmelden

Verfall der deutschen Sprache?!

15.10.2020 um 15:26
Zitat von NachthauchNachthauch schrieb:in der die Sprache noch stärker vereinfacht, primitivisiert und banalisiert wird?
Hier unter Betrachtung des Kontext Deines Beitrages:
Zitat von NachthauchNachthauch schrieb:Wo findest du eine solche Schlussfolgerung?
Du hast Dich über die Anglizismen beschwert und sprichst dann von "weiterem Verfall". Das muss sich doch mangels gegenteiliger Anhaltspunkte aufeinander beziehen?


1x zitiertmelden

Verfall der deutschen Sprache?!

15.10.2020 um 15:29
Zitat von NachthauchNachthauch schrieb:Das hat nichts mit Kunst zu tun. Umso größer mein Wortschatz, desto besser und präziser kann ich mich ausdrücken.
Na ja, eher: In desto mehr unterschiedlichen Themen kannst Du Dich präzise ausdrücken.

Wenn einer "Digga" sagt und der andere versteht, was damit gemeint ist, stellt auch dieser in den Ohren schmerzende Begriff ein probates und präzises Mittel der Kommunikation dar.


1x zitiertmelden

Verfall der deutschen Sprache?!

15.10.2020 um 15:30
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Du hast Dich über die Anglizismen beschwert und sprichst dann von "weiterem Verfall". Das muss sich doch mangels gegenteiliger Anhaltspunkte aufeinander beziehen?
Ich habe mich nicht beschwert, sondern meine Meinung zum Ausdruck gebracht und auf mögliche Gefahren dieser Entwicklung hingewiesen. Die Wörter aus dem Jungendwort-des-Jahres-Wettbewerb stehen beispielhaft für den sprachlichen Verfall. Alternativ könnte ich auch gossensprachliche Äußerungen wie "Ey Brudda, alles klar?" anführen.


1x zitiertmelden

Verfall der deutschen Sprache?!

15.10.2020 um 15:31
Zitat von NachthauchNachthauch schrieb:Wenn diese durch bestimmt Einflüsse veränder wird, leidet auch immer die Kultur darunter.
Wie gesagt, das war schon immer so. Eine festgetackerte Sprache mit immergleichen Bedeutungen und über einen langen Zeitraum unveränderten Wortschatz gibt es wahrscheinlich kaum. Schon früher sind lateinische Begriffe ins Deutsche eingewandert. Wenn man Kultur an einer fixen Sprachform festmacht, dann hat diese darunter schon immer gelitten - ist aber auch bereichert worden.


melden

Verfall der deutschen Sprache?!

15.10.2020 um 15:31
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Na ja, eher: In desto mehr unterschiedlichen Themen kannst Du Dich präzise ausdrücken.
Nein. Das hat etwas mit Allgemeinwissen und Intelligenz zu tun. Nicht jedoch mit Redegewandtheit.


1x zitiertmelden

Verfall der deutschen Sprache?!

15.10.2020 um 15:31
Zitat von NachthauchNachthauch schrieb:Heute ist das Jugendwort des Jahres gewählt worden. Dabei hat sich das Wort "Lost" knapp durchgesetzt. Auf den zweiten und dritten Rang schafften es "Cringe" und "Wild". Für mich ist das ein Spiegel des sprachlichen Verfalls, der seit mehreren Jahren zu beobachten ist.
Tja, vielleicht wäre "Rüben", "Erbsensuppe", "Gebratener Tofu" und "Rosinen auf Stangenporee" (was auch immer das sein soll) besser gewesen. Das Allmy Wort des Jahres. :D Ich hab dich. Oder auch nicht, ist ja alles deutsch. Mist. Auch wenn sich mir nicht erschließt, warum man diese kulinarischen Leckereien an Beiträge dranhängt. Verzweiflung?

Sprache verändert sich. Das ist nun mal so. Ich hab meine Kinder auch manchmal nicht verstanden. Dann fragt man halt nach und gut ist.


melden

Verfall der deutschen Sprache?!

15.10.2020 um 15:32
Zitat von NachthauchNachthauch schrieb:Ich habe mich nicht beschwert
Eigentlich schon. Oder formulieren wir präziser: "Du hast Deinen Missmut zum Ausdruck gebracht". Bedeutet aber letztlich das selbe.

Wie auch immer, der Text enthält eben diese Schlussfolgerung, nach deren Quelle Du mich fragtest.


melden

Verfall der deutschen Sprache?!

15.10.2020 um 15:35
Zitat von NachthauchNachthauch schrieb:Das hat etwas mit Allgemeinwissen und Intelligenz zu tun. Nicht jedoch mit Redegewandtheit.
Das hat weder etwas mit Allgemeinbildung noch mit Intelligenz zu tun. Man kann sehr intelligent und breit gebildet sein und ein schlechtes Sprachgefühl haben.

Im Kontext "Intelligenz" wird Sprache allerdings häufig als Abgrenzungskriterium benutzt. Also eine Ausgrenzung anderer durch die Nutzung eines elaborierten Sprachcodes.

Funktioniert aber auch in die andere Richtung. Jugendliche nutzen ja gerade eine eigene Sprache, um sich von älteren Generationen abzugrenzen.


1x zitiertmelden

Verfall der deutschen Sprache?!

15.10.2020 um 15:37
Zitat von NachthauchNachthauch schrieb:Umso größer mein Wortschatz, desto besser und präziser kann ich mich ausdrücken.
Aber ist nicht der Wortschatz bzw. Sprachumfang des Deutschen im Lauf der Zeit durch Importe aus anderen Sprachen größer geworden? Eigentlich führt das doch zu einer Bereicherung der Sprache....


2x zitiertmelden

Verfall der deutschen Sprache?!

15.10.2020 um 15:41
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Das hat weder etwas mit Allgemeinbildung noch mit Intelligenz zu tun. Man kann sehr intelligent und breit gebildet sein und ein schlechtes Sprachgefühl haben.
Meine Aussage war auf deinen vorherigen Beitrag bezogen, wie du an dem angeführten Zitat siehst. Wenn ich mich in unterschiedlichen Themen präzise ausdrücken kann, dann benötigte ich natürlich auch ein entsprechendes Allgemeinwissen und die entsprechenden Begriffe, die innerhalb dieses Themas benutzt werden. Das geht miteinander einher.


melden

Verfall der deutschen Sprache?!

15.10.2020 um 15:42
Zitat von martenotmartenot schrieb:Aber ist nicht der Wortschatz bzw. Sprachumfang des Deutschen im Lauf der Zeit durch Importe aus anderen Sprachen größer geworden? Eigentlich führt das doch zu einer Bereicherung der Sprache....
Ich habe nichts gegen Importe aus anderen Sprachen, wenn sie eine Verbesserung zum deutschen Wort darstellen. Was ich nicht begrüße ist, wenn sich Sinngebungen ändern. Beispiel: "Ich mag das sehr gerne." wird zu "Ich feier das total."


1x zitiertmelden

Verfall der deutschen Sprache?!

15.10.2020 um 15:43
Zitat von martenotmartenot schrieb:Aber ist nicht der Wortschatz bzw. Sprachumfang des Deutschen im Lauf der Zeit durch Importe aus anderen Sprachen größer geworden? Eigentlich führt das doch zu einer Bereicherung der Sprache....
Eben.

Da werden auch zwei Dinge vermischt:
1. Anglizismen generell
2. Eine Vereinfachung der Sprache

Der Einstieg in das Thema war, dass drei Anglizismen "gewonnen" haben (ich gehe mal davon aus, mit "Wild" sind nicht die Tiere des Waldes gemeint.
Das kann man nu gut oder schlecht finden. Geschmackssache.

Aber die Schlussfolgerung daraus, die Sprache würde dadurch banalisiert, stimmt nicht. Das wäre eine zweite Aussage, die man teilen kann oder nicht, aber eben keine Folge.


melden

Verfall der deutschen Sprache?!

15.10.2020 um 15:44
Zitat von NachthauchNachthauch schrieb:Was ich nicht begrüße ist, wenn sich Sinngebungen ändern. Beispiel: "Ich mag das sehr gerne." wird zu "Ich feier das total."
Auch Bedeutungsverschiebungen hat es immer gegeben. Für unsereins, der mit der bisherigen Bedeutung aufgewachsen ist, ist das irritierend, aber eine Generation später fällt das niemandem mehr auf, falls sich die Veränderung bis dahin gehalten hat.


melden

Verfall der deutschen Sprache?!

15.10.2020 um 15:45
Sprache ist dem stetigen Wandel unterworfen.

Früher war das Wort Geil noch verpönt und provokativ,heute nichts mehr besonderes ,sogar ältere Herrschaften habe ich das schon sagen hören.

Sprache heißt nun mal Anpassung und Veränderung, und ich gehe mit der Veränderung mit.


2x zitiertmelden

Verfall der deutschen Sprache?!

15.10.2020 um 15:48
Zitat von KAALAELKAALAEL schrieb:Früher war das Wort Geil noch verpönt und provokativ,heute nichts mehr besonderes ,sogar ältere Herrschaften habe ich das schon sagen hören.
Das Wort hat meines Wissens eine mehrfache Wandlung mitgemacht. Ursprünglich war es wohl schon einmal ein harmloses Wort gewesen, im Sinne von "üppig wuchernd" (auf Pflanzen bezogen). Dann wurde ein sexuell konnotierter Begriff daraus, der zeitweise verpönt und sexuell aufgeladen war, und jetzt entwickelt es sich wieder zu einem allgemein verwendbaren Ausdruck, diesmal signalisiert er Begeisterung.


melden

Verfall der deutschen Sprache?!

15.10.2020 um 15:49
@kleinundgrün
Viele bekommen heute aber nicht einmal mehr einen richtigen Satz zusammen und scheitern garantiert, wenn sie etwas vernünftig schreiben oder erklären sollen, zb beruflich einen Text schreiben


1x zitiertmelden