Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie wird unsere Gesellschaft sein nach der Pandemie?

424 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Leben, Corona, Pandemie ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Wie wird unsere Gesellschaft sein nach der Pandemie?

28.01.2021 um 11:51
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Nope, es gibt kein steuerelemente.
das weißt du doch gar nicht. niemand weiß es genau. dualität ist quasi naturgesetzt und irgendetwas, irgendeine geheimnisvoller kraft regelt das alles...

je nach größenordnung geht es von heut auf morgen, oder es dauert seine zeit, bis das gegengewicht etabliert ist.

nach ww2 bildete die usa die stärkste kraft und nun ist china langsam aber sicher gegengewicht. hat also ca. 70 jahre gedauert, bis in dieser größenordnung (staaten) ein gegengewicht enstand.

vor nicht allzu langer zeit traten plötzlich die salafisten aus dem nichts auf, eine woche später gabs dann die hogesa...

neulich sogar beim online zocken bei cod. wir haben als 4 mann gang mit schildern die map aufgemischt. am nächsten tag waren vermehrt 4 mann teams mit schildern unterwegs, das gab es vorher so nicht.

erfinde heute irgendetwas neues, was es so noch nicht gab und spätestens nächste woche gibt es da einen gegenpart dazu...
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Eben, und spiritualitat hat mit der Pandemie mal gar nichts zu tun, noch obskure Gleichgewichte
ohh ja doch, mehr als du denkst bzw. in der lage bist zu erkennen.


1x zitiertmelden

Wie wird unsere Gesellschaft sein nach der Pandemie?

28.01.2021 um 11:51
@Fedaykin
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Es ging mir um den Gaia Unsinn
Gaia die Welt naja die betrifft es halt auch mit der Pandemie :)
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Eben, und spiritualitat hat mit der Pandemie mal gar nichts zu tun, noch obskure Gleichgewichte
Nun ja Spiritualität ist eins mit allem .Spirit ( Geist ) .
Was wird aus Geist gemacht ?
gedanken die zu Handlungen führen .
Selbstdisziplin war schon immer ein guter Geschmack des Anstands :) Um das zu erreichen da gebe ich dir braucht man Anfangs noch
kein Gleichgewicht .Das kommt erst mir der einkehrenden Erkenntnis und derer Handlung
Das wohl extrem gelebt wurde .
Und ja Pandemie oder nicht sie ist nun mal da .Machen wir doch das Beste draus .
Anders geht es eh nicht .Und positive Gedanken führen schon mal da hin .
Auch wenn es noch so beschissen ist im moment .Und sehr Lehrreich .


1x zitiertmelden

Wie wird unsere Gesellschaft sein nach der Pandemie?

28.01.2021 um 12:00
Zitat von EZTerraEZTerra schrieb:das weißt du doch gar nicht. niemand weiß es genau. dualität ist quasi naturgesetzt und irgendetwas, irgendeine geheimnisvoller kraft regelt das alles...
Deutet nicht drauf hin

Und nein Dualität benutz du falsch..

Egal

Mit esoterischen Unsinn und Co wird man hier nicht weiter kommen.
Zitat von EZTerraEZTerra schrieb:ohh ja doch, mehr als du denkst bzw. in der lage bist zu erkennen.
Nope, lass mich raten es braucht zur Erkenntnis "Mittel"

Yo Thema durch. Ansonsten kläre Wissenschaft hier... Wir sind in ne ersteren Rubrik
Zitat von BlauerSternBlauerStern schrieb:Gaia die Welt naja die betrifft es halt auch mit der Pandemie
Nein, denn es gibt nicht die Welt als Entinität


melden

Wie wird unsere Gesellschaft sein nach der Pandemie?

28.01.2021 um 13:17
Zitat von Vomü62Vomü62 schrieb:das es eine sowohl sehr ansteckende, als auch viel tödlichere Mutation gibt? (nur mal hypothetisch)
Die Wahrscheinlichkeit einer erhöhten Lethalität einer Mutation ist doch äußerst gering. Da ist es schon wahrscheinicher, dass uns ein Komet auf den Kopf fällt.


1x zitiertmelden

Wie wird unsere Gesellschaft sein nach der Pandemie?

28.01.2021 um 13:35
Zitat von SampoSampo schrieb:Die Wahrscheinlichkeit einer erhöhten Lethalität einer Mutation ist doch äußerst gering. Da ist es schon wahrscheinicher, dass uns ein Komet auf den Kopf fällt.
Ich wollte damit nur zum Ausdruck bringen, das man, wenn sich die Umstände ändern, anpassen muß, und es keinen Zweck hat, stur irgendwelche Langfristpläne abzuarbeiten, bloß um sich nicht vorwerfen lassen zu müssen, man wäre zu blöd.


melden

Wie wird unsere Gesellschaft sein nach der Pandemie?

07.02.2021 um 08:58
Wie wird unsere Gesellschaft sein nach der Pandemie!?
Ich denke so wie sie zuvor auch schon gewesen ist. Ändert sich nichts, der Mensch kommt und geht. Ist so eine Lebensweisheit. Und die Menschen die einen vorher schon mies behandelt haben. Werden es nach der Pandemie genauso tun. Ich denke das es eine gute Sache ist. In jeder Zeit. Sich mit Menschen zu umgeben. Die einen lieben Freunde, Familie what ever.
Hauptsache ist man steht zu sich selbst. Und ist mit sich im reinen!
.


melden

Wie wird unsere Gesellschaft sein nach der Pandemie?

07.02.2021 um 11:34
Ich denke auch, dass sich nicht viel ändern wird. Quasi zurück zum alten Verhalten.
Jedoch denke ich, werden Leute egoistischer werden - durch Corona hat sich das "networking" meines Erachtens verstärkt - öfter und länger im Imternet, etc. Menschen leben vermehrt in Netzwerken anstelle von Communities und in der echten Welt.


melden

Wie wird unsere Gesellschaft sein nach der Pandemie?

07.02.2021 um 15:33
@greenlion

Könnte sein - muss aber nicht zwingend. Eben eine Doku geschaut, wo z.B. die Reeperbahn und der Hamburger Kiez vor enormen Problemen stehen. Zugleich entwickelt sich eine noch stärkere Solidarität, tägliche Essens- und Güterausgabe z.B. im Elbschlosskeller, organisiert durch den Besitzer und Freiwillige, etc. pp.

"Kommt halt drauf an". Wo, wann, wer, was, etc. Wo eine Tür zugeht, geht eine andere auf.


melden

Wie wird unsere Gesellschaft sein nach der Pandemie?

28.02.2021 um 11:23
@Warden
Selbst die Hamburger Clubs um die Sternebrücke sammeln fleißig Güter für Obdachlose. Hab hier einige Taschen voll mit Kinderdecken für Hunde und große für ihrer Besitzer und warmer Kleidung die mir nicht mehr passt zusammen gepackt. Werde meinen Lieblingsclub anschreiben wann man diese dort hin bringen könnte.
Finds echt gut dass sie helfen wenn Not am Mann ist.


melden

Wie wird unsere Gesellschaft sein nach der Pandemie?

28.02.2021 um 13:49
@rhapsody3004

Ja ich muss mindestens 3 mal im jahr auf urlaub und ja ich muss die ganze welt bereisen!!
Warum ist dieser Wunsch immer was schlechtes???

Das ist sas wichtigste in meinem Leben und fertig

Irgendwann lebe ich dann am Strand


2x zitiertmelden

Wie wird unsere Gesellschaft sein nach der Pandemie?

28.02.2021 um 14:08
@Vomü62

Weil mein Leben nicht langweilig sein soll!


1x zitiertmelden

Wie wird unsere Gesellschaft sein nach der Pandemie?

28.02.2021 um 14:19
Zitat von londonlondon schrieb:Weil mein Leben nicht langweilig sein soll!
Kann ich ja nachvollziehen, würde auch gern 5x im Jahr Urlaub machen und alles Mögliche sehen wollen.
Der Punkt ist halt, ob man das mit seinem "Umwelt-Gewissen" vereinbaren kann, so man eines hat.
(Vom nötigen "Kleingeld" mal ganz abgesehen)

Andererseits sollte man sich fragen, ob "Weltreisen machen" nicht irgendwie auch langweilig ist. Ist das das einzige Interesse oder Hobby, dann finde ich das schon irgendwie armselig...
Ich finds auch Scheiße, nicht mal den einen Jahresurlaub am Mittelmeer machen zu können, aber dann suche ich mir eben irgend was anderes, gehe z.B. in der "Umgebung" wandern, was ich früher nie gemacht habe, und auch da kann man Neues entdecken und/oder ausprobieren. Ein Weltuntergang, wie das bei manchen anscheinend ist, wenn man nicht um die Welt jetten kann, ist es jedenfalls nicht, wohl eher ein Luxusproblem...


2x zitiertmelden

Wie wird unsere Gesellschaft sein nach der Pandemie?

28.02.2021 um 14:31
Zitat von Vomü62Vomü62 schrieb:Kann ich ja nachvollziehen, würde auch gern 5x im Jahr Urlaub machen und alles Mögliche sehen wollen.
Der Punkt ist halt, ob man das mit seinem "Umwelt-Gewissen" vereinbaren kann, so man eines hat.
(Vom nötigen "Kleingeld" mal ganz abgesehen)

Andererseits sollte man sich fragen, ob "Weltreisen machen" nicht irgendwie auch langweilig ist. Ist das das einzige Interesse oder Hobby, dann finde ich das schon irgendwie armselig...
Ich finds auch Scheiße, nicht mal den einen Jahresurlaub am Mittelmeer machen zu können, aber dann suche ich mir eben irgend was anderes, gehe z.B. in der "Umgebung" wandern, was ich früher nie gemacht habe, und auch da kann man Neues entdecken und/oder ausprobieren. Ein Weltuntergang, wie das bei manchen anscheinend ist, wenn man nicht um die Welt jetten kann, ist es jedenfalls nicht, wohl eher ein Luxusproblem...
Auch wenn du mich nicht ansprichst, fühle ich mich gemüßigt zu antworten.
Ich und meine Partnerin verreisen, im Normalfall so alle 8 Wochen bis 2 Monate. Viel 3-5 Tage, 2x Im Jahr Fernreise, dementsprechend länger.
Und wir können es mit unserem umweltgewissen vereinbaren. Wir kompensieren das viele fliegen, zum Teil zumindest, durch andere Dinge.

Und nein, es wird nicht langweilig. Zumindest nicht ernsthaft. Ich war in 54 Ländern und brenne darauf, endlich weiter machen zu können. Es ist einfach das geilste der Welt! Und das muss nicht der Strand sein. Das kann auch eine „abgef...“ Stadt wie Plowdiw sein.

Und natürlich ist es ein Luxusproblem. Aber wenn man sonst keine anderen hat, belastet es trotzdem. Mich auf jeden Fall.


1x zitiertmelden

Wie wird unsere Gesellschaft sein nach der Pandemie?

28.02.2021 um 17:52
Zitat von V8TurboV8Turbo schrieb:Und natürlich ist es ein Luxusproblem. Aber wenn man sonst keine anderen hat, belastet es trotzdem. Mich auf jeden Fall.
Herzliches Beileid! Dieses Problem hätte ich auch gern, im Tausch gegen andere...
Zitat von V8TurboV8Turbo schrieb:2x Im Jahr Fernreise
Wie man das kompensiert, ohne den Rest des Jahres in ner ungeheizten Holzhütte und von selbst angebauten Kartoffeln zu leben und zur Fortbewegung nur die eigenen Füße zu benutzen, hätte ich gern mal vorgerechnet bekommen...
Aber eigentlich ist es auch egal, das Kind ist sowieso schon in den Brunnen gefallen, man hört nur noch nicht den Aufprall.
Mir ist es mittlerweile auch egal, ob die Menschheit sich zu Tode amüsiert. Sie hats nicht anders verdient, also: Weitermachen!


1x zitiertmelden

Wie wird unsere Gesellschaft sein nach der Pandemie?

28.02.2021 um 18:08
Zitat von Vomü62Vomü62 schrieb:Herzliches Beileid! Dieses Problem hätte ich auch gern, im Tausch gegen andere...
Nur keinen Neid. Übrigens auch ein Problem unserer ach so tollen Gesellschaft. Dem gegenüber nicht den Dreck unter den Nägeln gönnen. Da wird sich aber auch nichts ändern. Wird höchstens noch schlimmer.
Zitat von Vomü62Vomü62 schrieb:Wie man das kompensiert, ohne den Rest des Jahres in ner ungeheizten Holzhütte und von selbst angebauten Kartoffeln zu leben und zur Fortbewegung nur die eigenen Füße zu benutzen, hätte ich gern mal vorgerechnet bekommen...
Aber eigentlich ist es auch egal, das Kind ist sowieso schon in den Brunnen gefallen, man hört nur noch nicht den Aufprall.
Mir ist es mittlerweile auch egal, ob die Menschheit sich zu Tode amüsiert. Sie hats nicht anders verdient, also: Weitermachen!
Ganz einfach: Und das klingt jetzt wirklich verrückt und ist eigentlich auch noch ein echter Geheimtipp! Arbeit.
Partnerin und ich verdienen gut. Vllt sehr gut. Ich weiß, in D ein Grund sich zu schämen. Tue ich mich aber nicht.

Bei Interesse rechne ich dir das via Pn gerne vor.


1x zitiertmelden

Wie wird unsere Gesellschaft sein nach der Pandemie?

28.02.2021 um 18:45
Zitat von V8TurboV8Turbo schrieb:Bei Interesse rechne ich dir das via Pn gerne vor.
Mich interessieren keine Einkommensverhältnisse. Mir gings darum, wie man ständige Fernreisen, die ja ein totaler Klima-Killer sind, kompensiert, ohne sich den Rest des Jahres in einem selbstgezimmerten Hüttchen am Lagerfeuer zu wärmen und von selbstgesammelten Eicheln zu ernähren. Selbst Leute, die ganz normal üblich leben, ohne extrem viel zu reisen oder sonstwie konsumsüchtig sind, verursachen systembedingt 3-4x mehr CO2 Ausstoß als "tolerabel" wäre.


1x zitiertmelden

Wie wird unsere Gesellschaft sein nach der Pandemie?

28.02.2021 um 19:03
Zitat von Vomü62Vomü62 schrieb:Mich interessieren keine Einkommensverhältnisse. Mir gings darum, wie man ständige Fernreisen, die ja ein totaler Klima-Killer sind, kompensiert, ohne sich den Rest des Jahres in einem selbstgezimmerten Hüttchen am Lagerfeuer zu wärmen und von selbstgesammelten Eicheln zu ernähren. Selbst Leute, die ganz normal üblich leben, ohne extrem viel zu reisen oder sonstwie konsumsüchtig sind, verursachen systembedingt 3-4x mehr CO2 Ausstoß als "tolerabel" wäre.
In Gänze gar nicht. Aber CO2 Ausgleich für Flüge zahlen, in einem Passivhaus wohnen, eins von zwei Autos ist ein elektrisches, überall da wo es irgendwie geht auf Plastik verzichten, sie ist Vegetarierin, keinen sinnlosen und ständigen Konsum von zum beispiel Technik und fastfashion, zuhause wo möglich Energie sparen, usw.
Bin ich beim CO2 trotzdem deutlichst über dem Soll, keine Frage. Aber die Alternative, Wandern im Harz oder Urlaub an der Ostsee, kommt für mich nicht infrage.
Zumal ich dort ja dann bitte auch mit dem Rad hinfahren sollte.
Wird aber nun auch reichlich OT.


melden

Wie wird unsere Gesellschaft sein nach der Pandemie?

28.02.2021 um 20:33
@V8Turbo
Traurig das man sich rechtfertigen muss das nan sich öfter Urlaub leisten kann

Naja wir arbeiten halt auch dafür
Ich verdiene zwar nicht soo gut aber trotzdem kann ich öfter im jahr reisen, dafür hab ich keine kinder oder kein haus:)


1x zitiertmelden

Wie wird unsere Gesellschaft sein nach der Pandemie?

28.02.2021 um 20:37
Zitat von Vomü62Vomü62 schrieb:Ich finds auch Scheiße, nicht mal den einen Jahresurlaub am Mittelmeer machen zu können
Dann fährst du bestimmt einmal im Jahr mit dem Fahrrad ans Mittelmeer?


1x zitiertmelden

Wie wird unsere Gesellschaft sein nach der Pandemie?

28.02.2021 um 20:37
@Vomü62
Was willst du mit seinem Klima!

Man fährt halt im Sommer mit dem Rad statt mit dem Auto gönn doch den Leuten das reisen, du kannst ja daheim hocken interessiert keinen

Da werd ich so aggro


2x zitiertmelden