Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie wird unsere Gesellschaft sein nach der Pandemie?

424 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Leben, Corona, Pandemie ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Wie wird unsere Gesellschaft sein nach der Pandemie?

25.01.2021 um 11:03
Zitat von MasterofarchMasterofarch schrieb:Herzlichen Dank für den Schenkelklopfer... Als ob man für so etwas jetzt noch "breite Zustimmungen" bräuchte...
Natürlich braucht man die. Nur weil Du das demokratische System nicht verstehst, heißt es nicht, dass es nicht grundsätzlich funktioniert.
Zitat von MasterofarchMasterofarch schrieb:Wie kurzfristig diese Nachteile sein werden wird sich noch zeigen.
Ja, das wird es.
Aber außer Prognosen kann man da nichts machen. Es gibt keine Hellseher.
Zitat von MasterofarchMasterofarch schrieb:China profitiert wirtschaftlich gerade massiv von jedem einzelnen Tag Lockdown in Europa, aber das nur so am Rande.
Und? Was ist die Alternative?
Man hätte es wie China machen können - aber wir sind hier langsamer mit allem, was Eingriffe in persönliche Freiheiten bedeutet.
Du mokierst Dich fälschlich darüber, es gäbe hier keine funktionierende Demokratie mehr und weist auf China.
Das ist ein Schenkeklopfer ....


1x zitiertmelden

Wie wird unsere Gesellschaft sein nach der Pandemie?

25.01.2021 um 11:49
Zitat von 3.143.14 schrieb:Verschieben? Dann ersparst du ihr die Tränen schenkst eine schöne pompöse Feier wenn dies alles wieder vereinbar mit dem allgemeinen Gewissen ist.

Sprich mal mit den Kindern deren Eltern in Folge einer Coronainfektion gestorben sind...

Sprich mal mit den Kindern die während des ersten Lockdowns abgeschmiert sind...
Ich glaube würde mein ältester Sohn deine Worte lesen er würde heulen.

Weißt du wie Kinder zu Anfang behandelt worden sind?
Mein Asthmatikerkind wurde von Rentnern angestarrt als wäre er ein Killer nur weil er auffällig geatmet hat. Mein großer hat sich geweigert ne Milch holen zu gehen weil die Leute ihn so böse anschauen weil Kinder gefälligst zuhause bleiben sollen.
Man hat mir bei Real bitterböse gesagt ich solle doch mein 5 jähriges Kind alleine daheim lassen... Kinder gehören nicht in die Öffentlichkeit!!!! "Mama warum sind die Menschen so böse, ich bin doch nicht das Virus ich bin ganz lieb"
Weißt du wie sich sowas anfühlt????
Meine Kinder sind seit Dezember zuhause... einer davon war nur ganz kurz in diesem Schuljahr in der Schule, vermisst seine Bande, sitzt täglich an seinen Aufgaben und macht dies anstandslos mit um Omi zu beschützen....

Du jammerst wegen auffallenden Reisen und Hochzeitsfeiern....

Von meinen Kinder kommen keine Klagen mehr... sie fügen sich dem und tun das was so viele immer noch nicht tun.

Danke meine Achtung vor meinem Nachwuchs ist in den letzten Minuten noch einmal rapide gestiegen. Ich ziehe meinen Hut vor diesen jungen Menschen die so viel reifer und selbstlos sind als diese ganzen Egoisten die flennen weil ihr Luxus reduziert wird.
Hammer hart.
Ist halt etwas schwierig, wenn man das eine Firma planen lässt. Da gibt es Verträge. So ganz einfach mit verschieben is nicht. Wir werden jetzt an die besagte Firma herantreten und darum bitten, dass ganze auf Mai 22 verlegen zu können. Und dann hoffen, dass es im Mai 22 vernünftige Standesamt Termine gibt. Denn, da sind wir uns einig, heiraten wir, wie geplant im August 21, wird es im Mai keine Feier mehr geben.

Zum Rest deines Posts, ja. Es ist halt wie gesagt meine Probleme. Musst du kein Verständnis für haben. Mich interessieren dafür deine Probleme mit deinen Kindern nicht. Es ist mir gelinde gesagt egal wie deine Kinder sich fühlen. So hat halt jeder sein Päckchen zu tragen.

Oder drehst du so frei, weil du keinen Luxus hattest, auf den du jetzt verzichten musst?!

Und ich sehe auch nicht, wo ich geklagt habe. ich habe lediglich meine Sicht der Dinge geteilt. Da kommst du an und polterst los wie sonst was. Tut mir leid, dass ich nicht in Kurzarbeit bin. Tut mir leid, dass ich nicht gekündigt bin. Tut mir leid, dass ich keine Kinder haben, die ja soooooo leiden. Tut mir leid, dass noch niemand meiner Familie gestorben ist. Es tut mir wirklich unendlich leid, dass ich persönliche Dinge habe, die mich in dieser Zeit bewegen. Und nicht fremdes Elend. Wie konnte ich mich nur erdreisten.


2x zitiertmelden

Wie wird unsere Gesellschaft sein nach der Pandemie?

25.01.2021 um 12:09
Zitat von V8TurboV8Turbo schrieb:Und ich sehe auch nicht, wo ich geklagt habe. ich habe lediglich meine Sicht der Dinge geteilt. Da kommst du an und polterst los wie sonst was. Tut mir leid, dass ich nicht in Kurzarbeit bin. Tut mir leid, dass ich nicht gekündigt bin. Tut mir leid, dass ich keine Kindern haben, die ja soooooo leiden. Tut mir leid, dass noch niemand meiner Familie gestorben ist. Es tut mir wirklich unendlich leid, dass ich persönliche Dinge habe, die mich in dieser Zeit bewegen. Und nicht fremdes Elend. Wie konnte ich mich nur erdreisten.
Ich glaube das ist ja das Hauptproblem in unserer Gesellschaft, vor und nach der Pandemie. (Kein Angriff gegen Dich, auch auf den Post bezogen auf den Du antwortest) Wir haben alle andere Auffassungen vom Leben, einen anderen sozialen Background und verstehen einige Probleme überhaupt nicht. Auf Kinder bezogen heißt das für mich, ich war gewohnt das meine Kinder (in den 90ern geboren) spätestens ab Mittag zu Hause waren. Meine Exfrau arbeitete nicht sondern lebte das klassische Familienmodell ... es wäre nicht schlimm gewesen die Schule wäre Monate ausgefallen. Das Kinder zur Belastung werden, für mich unvorstellbar, aber leider wohl inzwischen Lebensrealität wenn ein Gehalt nicht mehr ausreicht um die Familie zu ernähren.

Eine Hochzeit nicht richtig feiern zu können, bedauerlich, aber doch auch kein Weltuntergang. Man liebt sich mit oder ohne Feier, alles gut und verschmerzbar ... fehlende Umarmungen, eh nicht meine Welt die Bussi Bussi Gesellschaft, für mich ist der größte Unterschied zur Zeit niemanden mit Handschlag zu begrüßen, kann ich gut mit leben, auf Restaurantbesuche verzichten, nicht shoppen zu können, auch bedauerlich aber kein Weltuntergang.

Mir tun eher die Leute leid die auf jegliche soziale Kontakte verzichten müssen, Alte deren Kirchengruppen etc wegfallen, junge die keine Partys feiern können, Singles wie ich die jetzt nicht die Gelegenheit haben jemand zufällig kennen zu lernen. Aber das sind doch alles keine tiefen Einschnitte im Leben, alles verschmerzbar, wenn man mal vergleicht wie Leute Hunger leiden müssen, wie man voll Schmerzen im Krankenhaus liegt.

Die Frage nach der Pandemie ist die gleiche wie vor der Pandemie, bekommen wir noch mal ein WIR hin in der Gesellschaft wie in der Wirtschaftswunderzeit, oder werden es immer kleinere Grüppchen die ihre Bedürfnisse unbedingt auch im Vordergrund wahrgenommen sehen wollen. Natürlich soll auch die kleinste Gruppe ihrem gleichgestellten Platz in ihrer Gesellschaft haben, aber Zusammenhalt klappt nur richtig wenn man sich auf einige kleine Nenner einigt, mit denen sich alle identifizieren können. Einer davon sollte sein, andere eben nach Ihrer Façon glücklich werden zu lassen.

Schön wäre noch wenn verstanden werden könnte das Neid destruktiv ist, aber das würde ja voraussetzen das sich Menschen für sich selbst verantwortlich fühlen, daran mag ich nicht mehr so recht glauben.


2x zitiertmelden

Wie wird unsere Gesellschaft sein nach der Pandemie?

25.01.2021 um 12:21
Zitat von Fragender73Fragender73 schrieb:Eine Hochzeit nicht richtig feiern zu können, bedauerlich, aber doch auch kein Weltuntergang. Man liebt sich mit oder ohne Feier, alles gut und verschmerzbar ... fehlende Umarmungen, eh nicht meine Welt die Bussi Bussi Gesellschaft, für mich ist der größte Unterschied zur Zeit niemanden mit Handschlag zu begrüßen, kann ich gut mit leben, auf Restaurantbesuche verzichten, nicht shoppen zu können, auch bedauerlich aber kein Weltuntergang.

Mir tun eher die Leute leid die auf jegliche soziale Kontakte verzichten müssen, Alte deren Kirchengruppen etc wegfallen, junge die keine Partys feiern können, Singles wie ich die jetzt nicht die Gelegenheit haben jemand zufällig kennen zu lernen. Aber das sind doch alles keine tiefen Einschnitte im Leben, alles verschmerzbar, wenn man mal vergleicht wie Leute Hunger leiden müssen, wie man voll Schmerzen im Krankenhaus liegt.
Nur, das ist halt individuell. Mir ist diese Hochzeitsfeier auch nicht so wichtig. Meiner zukünftigen allerdings schon. Und zwar sehr wichtig. Es steht niemanden zu, darüber zu urteilen, was für einen, ob aktuell, oder generell wichtig zu sein hat, was einen zu bewegen hat, wofür man zu kämpfen hat, usw. Wenn für meine Dame wegen Corona eine Welt zusammenbricht, weil ein, hoffentlich einmaliges Erlebnis, nicht stattfinden kann. Dann ist das so.
Und dann kommt jemand und pöbelt rum , ich solle doch anstatt meine "Luxusprobleme" zu teilen, lieber an die Kinder von fremden denken. Öh, ja, alles klar.

Jeder hat in dieser Zeit mit seinen Problemen, Ängsten, etc zu tun. Und ehrlich gesagt ist es einfach nur respektlos, wenn dann jemand kommt und sagt, "ach sei ruhig. Du hast keine Probleme". DOCH! MEINE!


2x zitiertmelden

Wie wird unsere Gesellschaft sein nach der Pandemie?

25.01.2021 um 12:29
Zitat von V8TurboV8Turbo schrieb:Jeder hat in dieser Zeit mit seinen Problemen, Ängsten, etc zu tun.
Genau, und das sollte jeder akzeptieren. Daran krankt es, fast jeder möchte sein Problem vordergründig gelöst sehen, auch verständlich ... aber wenn sich dann jeder mal bewusst machen würde wie gut es uns doch allen eigentlich trotz der Widrigkeiten geht ist doch alles halbe Höhe.
Ein prinzipielles Problem, ist das Glas halbvoll oder schon halb leer. Wenn man Gesundheit mit einfüllt ist es bei den meisten immer zumindest halbvoll, meine bescheidene Meinung.


1x zitiertmelden

Wie wird unsere Gesellschaft sein nach der Pandemie?

25.01.2021 um 12:35
Zitat von Fragender73Fragender73 schrieb:Genau, und das sollte jeder akzeptieren. Daran krankt es, fast jeder möchte sein Problem vordergründig gelöst sehen, auch verständlich ... aber wenn sich dann jeder mal bewusst machen würde wie gut es uns doch allen eigentlich trotz der Widrigkeiten geht ist doch alles halbe Höhe.
Ein prinzipielles Problem, ist das Glas halbvoll oder schon halb leer. Wenn man Gesundheit mit einfüllt ist es bei den meisten immer zumindest halbvoll, meine bescheidene Meinung.
Zustimmung.
Mir ging es auch nie darum, meine Probleme in der Pandemie über die anderer zu stellen. Warum auch? Menschen und deren Leben sind verschieden. Und somit auch ihre Probleme und Gedanken.


1x zitiertmelden

Wie wird unsere Gesellschaft sein nach der Pandemie?

25.01.2021 um 12:39
Zitat von V8TurboV8Turbo schrieb:Mir ging es auch nie darum, meine Probleme in der Pandemie über die anderer zu stellen.
Das habe ich auch so verstanden das Dein Problem eines unter vielen ist. Wollte Dich auch nie angreifen. Dein Post bot sich gerade an weil Du Dich unberechtigterweise verteidigen solltest/musstest.


melden

Wie wird unsere Gesellschaft sein nach der Pandemie?

25.01.2021 um 13:19
Zitat von V8TurboV8Turbo schrieb:Oder drehst du so frei, weil du keinen Luxus hattest, auf den du jetzt verzichten musst?!
Luxus definiert jeder anders würde ich sagen.

Nicht nur ich alleine sehe das Bemängeln beschränkter Reisemöglichkeiten so, magst du diese Leute nicht auch @ten damit sie deine Meinung dazu lesen? Wäre nett. Im übrigen hast du wohl meinen Post überlesen wo ich mich über den verstanden Ton geäußert habe.
Zitat von Fragender73Fragender73 schrieb:Die Frage nach der Pandemie ist die gleiche wie vor der Pandemie, bekommen wir noch mal ein WIR hin in der Gesellschaft wie in der Wirtschaftswunderzeit, oder werden es immer kleinere Grüppchen die ihre Bedürfnisse unbedingt auch im Vordergrund wahrgenommen sehen wollen. Natürlich soll auch die kleinste Gruppe ihrem gleichgestellten Platz in ihrer Gesellschaft haben, aber Zusammenhalt klappt nur richtig wenn man sich auf einige kleine Nenner einigt, mit denen sich alle identifizieren können. Einer davon sollte sein, andere eben nach Ihrer Façon glücklich werden zu lassen.
Dafür geht's immer weiter auseinander.
Das wird sich auch so nicht mehr ändern.
Zitat von V8TurboV8Turbo schrieb:Und dann kommt jemand und pöbelt rum , ich solle doch anstatt meine "Luxusprobleme" zu teilen, lieber an die Kinder von fremden denken. Öh, ja, alles klar.
Nein um Gotteswillen sollst du nicht an meine Kinder denken.
Nett wäre es aber wenn man an die Gesellschaft denken würde dessen Teil man selber ist, auch die Dame die wegen ihrer Hochzeit Tränen vergießen wird wenn die sind gebührend gefeiert wird. Diese Tränen sind mir aber gelinde gesagt 💩-egal.
Ich drücke euch natürlich die Daumen dass es anders kommt und mit einem strahlenden Lächeln im Gesicht gefeiert werden kann.

Das geschriebe Wort... ja das ist immer ein Problem... wenn ich pöbeln würde dann würde ich GROßBUCHSTABEN und abnormal viele Satzzeichen dahinter setzen.

Have a nice day.


2x zitiertmelden

Wie wird unsere Gesellschaft sein nach der Pandemie?

25.01.2021 um 13:40
Zitat von 3.143.14 schrieb:Luxus definiert jeder anders würde ich sagen.

Nicht nur ich alleine sehe das Bemängeln beschränkter Reisemöglichkeiten so, magst du diese Leute nicht auch @ten damit sie deine Meinung dazu lesen? Wäre nett. Im übrigen hast du wohl meinen Post überlesen wo ich mich über den verstanden Ton geäußert habe.
Ich habe mich auf deine Antwort bezogen, deswegen @te ich hier gerade keine anderen User.
Zitat von 3.143.14 schrieb:Nein um Gotteswillen sollst du nicht an meine Kinder denken.
Nett wäre es aber wenn man an die Gesellschaft denken würde dessen Teil man selber ist, auch die Dame die wegen ihrer Hochzeit Tränen vergießen wird wenn die sind gebührend gefeiert wird. Diese Tränen sind mir aber gelinde gesagt 💩-egal.
Ich drücke euch natürlich die Daumen dass es anders kommt und mit einem strahlenden Lächeln im Gesicht gefeiert werden kann.

Das geschriebe Wort... ja das ist immer ein Problem... wenn ich pöbeln würde dann würde ich GROßBUCHSTABEN und abnormal viele Satzzeichen dahinter setzen.

Have a nice day.
Wer sagt, dass ich das nicht tue? Weil ich persönliche Sorgen in der Pandemie habe, ist mir selbstverständlich der Rest egal. Steile These. Jeder denkt nun mal vorrangig an sich, oder sein Umfeld. That´s it.
Du kannst dir nicht mal vorstellen, wie viel Geld wir seit März gespendet haben. Futter für Tierparks, bei der sch.. Tafel habe ich geholfen, als diese 2x eingestellt wurde.

Aber ich höre auf mit dir zu diskutieren. Erzähl uns noch ein paar herzerwärmende Geschichten deiner Kinder.


2x zitiertmelden

Wie wird unsere Gesellschaft sein nach der Pandemie?

25.01.2021 um 13:49
Hab noch mal drüber nachgedacht wie egal dir andere Menschen wie die Kinder anderer sind.
Diese Kinder sind die jenigen die später deine Rentenkasse mit füttern oder zahlst du so viel nur für euch auf die hohe Kante ein so dass du deinen und den Standard deiner Gattin voll und ganz halten kannst?

Ich mache mir hingegen Gedanken über die Psyche und Weltbild meiner Kinder denn sie sind ein Teil der Gesellschaft und sollen sie mit stützen statt als psychisch Kranke dem System auf der Tasche zu liegen.
Zitat von V8TurboV8Turbo schrieb:Jeder denkt nun mal vorrangig an sich, oder sein Umfeld. That´s it.
Das ist deine Einstellung, mir sind die anderen Mitmenschen nicht egal und dies bringe ich auch meinen Kindern bei. Mag ein Fehler sein bei dieser vorkommen Gesellschaft, aber ich kann nicht zu einem solchen Menschen werden.
Also bitte sprich nicht für andere Menschen, denn das steht dir nicht zu.
Zitat von V8TurboV8Turbo schrieb:ist mir selbstverständlich der Rest egal.
Zitat von V8TurboV8Turbo schrieb:Jeder denkt nun mal vorrangig an sich, oder sein Umfeld. That´s it.
Zitat von V8TurboV8Turbo schrieb:wie viel Geld wir seit März gespendet haben. Futter für Tierparks, bei der sch.. Tafel habe ich geholfen, als diese 2x eingestellt wurde.

Passt nicht so ganz zusammen. Merkst du selber ja? Aus welchem Beweggrund hast du es getan wenn dir andere Erdenbewohner so völlig gleich sind?


1x zitiertmelden

Wie wird unsere Gesellschaft sein nach der Pandemie?

25.01.2021 um 13:59
Zitat von 3.143.14 schrieb:Diese Kinder sind die jenigen die später deine Rentenkasse mit füttern oder zahlst du so viel nur für euch auf die hohe Kante ein so dass du deinen und den Standard deiner Gattin voll und ganz halten kannst?
Wir haben privat vorgesorgt und geerbt. Wir können mit Mitte 30 und mitte 20 auf Rente verzichten. Sorry.
Zitat von 3.143.14 schrieb:Passt nicht so ganz zusammen. Merkst du selber ja? Aus welchem Beweggrund hast du es getan wenn dir andere Erdenbewohner so völlig gleich sind?
Passt schon zusammen. oder hast du VORRANGIG überlesen? Vorrangig mache ich mir Gedanken über meine Hochzeit und Reisen.
Nachrangig über den Rest, welcher mich interessiert. Und dann komme ich durchaus zu dem Entschluss, auch hier und da helfen zu können.
Ich wüsste auch nicht, wo ich behauptet hätte, alle anderen Erdenbewohner sind mir völlig gleich. Aber lieferst du sicher gleich.
Zitat von V8TurboV8Turbo schrieb:ist mir selbstverständlich der Rest egal.
Lies den Satz nochmal. Dann fällt dir vllt auf, dass dies sarkastisch war.


melden

Wie wird unsere Gesellschaft sein nach der Pandemie?

25.01.2021 um 19:20
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Natürlich braucht man die. Nur weil Du das demokratische System nicht verstehst, heißt es nicht, dass es nicht grundsätzlich funktioniert.
Mach dich nicht lächerlich. Man kann gerade schön beobachten, wie vom Volk mandatierte Amtsträger komplett an eben diesem vorbei regieren. Oder glaubst du man fände eine Mehrheit im Volk um die Wirtschaft so an die Wand zu fahren? Ich glaube das kaum.
Massnahmen die teilweise ohne Evidenz sind, oder mehr Schaden anrichten als verhindern.

Und auf absehbare Zeit geht das so weiter.

Übrigens impliziere ich an keiner Stelle China sei als Vorbild zu sehen.


2x zitiertmelden

Wie wird unsere Gesellschaft sein nach der Pandemie?

25.01.2021 um 19:51
Zitat von MasterofarchMasterofarch schrieb:Oder glaubst du man fände eine Mehrheit im Volk um die Wirtschaft so an die Wand zu fahren? Ich glaube das kaum.
Laut Umfragen stimmen ca.70% zu, also eine deutliche Mehrheit. Googln hilft dabei, das man nicht glauben muß, sondern wissen kann ;)
https://www.zdf.de/nachrichten/politik/politbarometer-haertere-massnahmen-100.html


1x zitiertmelden

Wie wird unsere Gesellschaft sein nach der Pandemie?

26.01.2021 um 10:09
Zitat von Vomü62Vomü62 schrieb:Laut Umfragen stimmen ca.70% zu, also eine deutliche Mehrheit. Googln hilft dabei, das man nicht glauben muß, sondern wissen kann ;)
Doch wer gibt diese Stimmen ab? Wurden 100 Leute befragt? Wer macht diese Umfragen und in welchen GesellschaftsSchichten befinden sich diese befragten Personen?

Wenn man die Geschäfte in den Städten sieht die ihre Existenz aufgeben müssen, l
Lokale schließen müssen usw... selbst im C und A in Hamburg meinte die eine Dame dass wenn das so weiter geht würden selbst große Filialen geschlossen werden müssen. Dies war im glaube März/April der Fall. Wie es heute aussieht weiß ich nicht.
Dieser Zustand zieht große Kreise für viele.
Sind den Befragten die für noch härtere Maßnahmen sind diese Umstände bewusst?

Wer zahlt am Ende diese Schulden die seit Anfang letzten Jahres entstanden sind?


2x zitiertmelden

Wie wird unsere Gesellschaft sein nach der Pandemie?

26.01.2021 um 10:37
Zitat von 3.143.14 schrieb:Doch wer gibt diese Stimmen ab?
Das wundert mich allerdings auch oft ... obwohl ich einen dreiwöchigen harten Lockdown sinnvoller gefunden hätte.

Hinterher ist man immer schlauer, möchte persönlich nicht die Entscheidungen treffen müssen, da mein Wissen um Convid auch einfach nicht ausreicht.


melden

Wie wird unsere Gesellschaft sein nach der Pandemie?

26.01.2021 um 11:08
Zitat von 3.143.14 schrieb:Doch wer gibt diese Stimmen ab? Wurden 100 Leute befragt? Wer macht diese Umfragen und in welchen GesellschaftsSchichten befinden sich diese befragten Personen?
Steht im link:
Die Umfrage zum Politbarometer...

...wurde wie immer von der Mannheimer Forschungsgruppe Wahlen durchgeführt. Die Interviews wurden in der Zeit vom 07. bis 09. Dezember 2020 bei 1.246 zufällig ausgewählten Wahlberechtigten telefonisch erhoben. Dabei werden sowohl Festnetz- als auch Mobilfunknummern berücksichtigt.

Die Befragung ist repräsentativ für die wahlberechtigte Bevölkerung in Deutschland. Der Fehlerbereich beträgt bei einem Anteilswert von 40 Prozent rund +/- drei Prozentpunkte und bei einem Anteilswert von 10 Prozent rund +/-zwei Prozentpunkte.
Zitat von 3.143.14 schrieb:Sind den Befragten die für noch härtere Maßnahmen sind diese Umstände bewusst?

Wer zahlt am Ende diese Schulden die seit Anfang letzten Jahres entstanden sind?
Das darfst Du mich nicht fragen, ich hab nur auf Masterofarch geantwortet. ;)
Ich bin nicht befragt worden. Und wer bezahlt die Schulden, die seit Jahrzehnten immer größer werden, auch ohne Corona?


melden

Wie wird unsere Gesellschaft sein nach der Pandemie?

26.01.2021 um 16:17
Manche Menschen werden gewiss mehr Vorsicht aufweisen, andere sind widerrum froh, wenn sie mal wieder mit neuen Menschen in Kontakt geraten.


Dennoch bin ich glücklich, wenn das Leben wieder losgeht. In meinen Augen sind viele Maßnahmen extrem überzogen und passen nicht zusammen, aber das mag ja jeder halten wie er/sie will.


melden

Wie wird unsere Gesellschaft sein nach der Pandemie?

27.01.2021 um 08:56
Zitat von MasterofarchMasterofarch schrieb:Oder glaubst du man fände eine Mehrheit im Volk um die Wirtschaft so an die Wand zu fahren?
Doch, diese Mehrheit gibt es. Nicht, wie Du so polemisch sagst "an die Wand fahren". Aber belasten. Die Wirtschaft wird belastet, aber nicht vernichtet. Da sind sich Wirtschaftsexperten weitestgehend einig.
Zitat von MasterofarchMasterofarch schrieb:Massnahmen die teilweise ohne Evidenz sind, oder mehr Schaden anrichten als verhindern.
Da spricht der Experte in Volkswirtschaft, Virologie und Medizin aus Dir?
Oder ist das der "gesunde Menschenverstand", den man ja so hat, wenn es komplexe Themen an geht?
Zitat von MasterofarchMasterofarch schrieb:Übrigens impliziere ich an keiner Stelle China sei als Vorbild zu sehen.
Doch. Du bringst China als Beispiel. Du sagst, dass China uns wirtschaftlich davon läuft. Das mag zum teil auch stimmen - aber der Preis ist eben das dort herrschende System.


melden

Wie wird unsere Gesellschaft sein nach der Pandemie?

27.01.2021 um 14:51
Ich habe die Befürchtung, dass die Gesellschaft den richtig harten Schock, d. h. die wirtschaftliche Zeche, welche durch die Coronamaßnahmen zu Buche schlägt, in der Zeit nach der Bundestagswahl zu spüren bekommen wird. Somit habe ich bereits jetzt einen Bammel vor dem Jahresende 2021.


1x zitiertmelden

Wie wird unsere Gesellschaft sein nach der Pandemie?

27.01.2021 um 15:17
Hallo @Sampo , hallo @alle !
Zitat von SampoSampo schrieb:Somit habe ich bereits jetzt einen Bammel vor dem Jahresende 2021.
Du Optimist !
Ich fürchte die Nachbeben der Coronakrise werden noch Jahre anhalten und das daraus nahtlos eine Eurokrise werden könnte.


Gruß, Gildonus


melden