Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Laut schreiende Nachbarin, uneinsichtig

104 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Menschen, Nachbarn, Ruhestörung ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Laut schreiende Nachbarin, uneinsichtig

01.01.2021 um 22:28
Hallo zusammen, frohes Neues euch! Ich lese hier meistens nur mit, habe noch nie einen eigenen Thread erstellt, ich hoffe, ihr habt vielleicht etwas Input für mich, in jedem Fall wollte ich mir das hier mal von der Seele schreiben:

Ich habe eine Nachbarin, die nicht über oder neben mir, sondern schräg über mir in einem Mehrparteienhaus wohnt, die häufig abends, nicht selten auch nach 22 Uhr laut auf Fremdsprache rumschreit, es ist meistens ein wütend klingendes Schreien (ich sollte Fremdsprache lernen ;)). Manchmal schreit auch eine weitere Person, die zu Besuch ist. Außerdem knallt sie mit Türen oder verursacht anders Knallgeräusche, die sich über die Decke zu mir übertragen.
Ich wohne in meiner Eigentumswohnung, ob sie zur Miete wohnt oder die Wohnung ihr gehört, weiß ich nicht, fürchte aber, sie gehört ihr oder ihrem Ex-Mann, der schon vor einiger Zeit ausgezogen ist.

Heute habe ich mich (in einem Akt der Selbstliebe :fuyeah: / new year's resolution ) überwunden, um 20:30 Uhr bei ihr geklingelt, als es wieder einmal sehr laut war, Schreien und Knallen mit was auch immer.
Es öffnete ein alter Mann mit Hörgerät (nein, ich denke nicht, dass die Frau deshalb so schreit), der mich nicht verstanden hat, da er wohl wenig Deutsch spricht. Er rief dann die Frau an die Tür und ich wünschte ihr erst mal ein frohes neues Jahr.

Dann habe ich gesagt, dass ich mir auch für MICH etwas wünsche, nämlich, dass sie nicht so laut schreit, dass ich es bis in meinem Schlafzimmer am anderen Ende des Hauses noch höre. Sie war komplett uneinsichtig und meinte, es ist ja nicht nach 22:00 Uhr. Ich sagte ihr dann, dass es ja auch oft nach 22:00 sehr laut bei ihr ist. Da sie auch sehr laut im Flur war, kam die Nachbarin (Mieterin), die direkt unter ihr wohnt, hoch zu uns. Sie bestätigte, dass der Lärm bei ihnen oft abends und nachts sehr störend sei, sie haben einen Säugling, der Probleme habe, bei dem Lärm einzuschlafen und auch das Elternpaar würde im Schlaf gestört. Die lärmende Frau wurde immer lauter und beschuldigte nun die Nachbarin unter ihr, sie hätten laut Musik gehört und gebohrt.
Ich habe von meinen direkten Nachbarn noch nie etwas in meiner Wohnung gehört, was über ein paar Mal bei deren Einzug Bohrgeräusche tagsüber und ein ganz leises Weinen des Kindes hinausging.

Ich habe mit der noch stärker betroffenen Nachbarin also ausgemacht, dass wir beim nächsten Mal gleich zusammen hoch gehen, um vielleicht langfristig ein Einsehen bei der Frau zu erreichen. Aber ich habe wenig Hoffnung, dass diese Frau sich zusammenreißen kann, und bin mir nicht sicher, was ich tun kann, wenn sich ihr Lärmpegel nicht ändert.

Danke für das Lesen dieses Romans. :P:
Habt ihr Ideen, was ich tun kann, um die Frau einsichtiger zu machen?


2x zitiertmelden

Laut schreiende Nachbarin, uneinsichtig

01.01.2021 um 22:34
Zitat von AGirlInBlackAGirlInBlack schrieb:Danke für das Lesen dieses Romans. :P:
Habt ihr Ideen, was ich tun kann, um die Frau einsichtiger zu machen?
Die Wohnungsverwaltung informieren.
Wir hatten das gleiche Problem.
Mehrere Nachbarn haben es gemeldet.
Die besagte Person bekam einen Brief von der Hausverwaltung und danach war Ruhe.
1 Jahr später auch ausgezogen.


1x zitiertmelden

Laut schreiende Nachbarin, uneinsichtig

01.01.2021 um 22:38
Zitat von Interesse_01Interesse_01 schrieb:Die Wohnungsverwaltung informieren.
Danke @Interesse_01
Welche Handhabe hat die Verwaltung, wenn es sich bei den Störern um Eigentümer handelt?


1x zitiertmelden

Laut schreiende Nachbarin, uneinsichtig

01.01.2021 um 22:38
Ganz einfache Kiste. Daher du nun bereits einmal bei ihr warst, würde ich es noch ein zweites Mal versuchen und bringt das auch nichts, würde ich konsequent bei Lärm nach 22 Uhr die Polizei rufen.


melden

Laut schreiende Nachbarin, uneinsichtig

01.01.2021 um 22:39
Unbedingt die Lärmbelästigungen detailliert protokollieren (Uhrzeit, Datum, Art der Belästigung, Dauer, etc.). Wie die Gegenpartei agiert hast Du ja schon mitbekommen ("Nein, das war gar nicht so"). Sehr gut, das Du jetzt schon eine Mitstreiterin hast.


2x zitiertmelden

Laut schreiende Nachbarin, uneinsichtig

01.01.2021 um 22:42
Zitat von TheirSlaveTheirSlave schrieb:Unbedingt die Lärmbelästigungen detailliert protokollieren (Uhrzeit, Datum, Art der Belästigung, Dauer, etc.). Wie die Gegenpartei agiert hast Du ja schon mitbekommen ("Nein, das war gar nicht so"). Sehr gut, das Du jetzt schon eine Mitstreiterin hast.
Danke. Das mit dem Protokoll dachte ich mir schon, ich werde damit jetzt beginnen. Hätte ich schon früher machen sollen.

Du glaubst gar nicht, wie laut das in dem Flur geschallt hat, diese Frau hat wirklich ein sehr lautes Organ, ich fürchte, sie selbst empfindet es als normal.


melden

Laut schreiende Nachbarin, uneinsichtig

01.01.2021 um 22:45
Die Verwaltung ist neben der Polizei der richtige Ansprechpartner. Und ein Merkheftchen anschaffen, obwohl es pingelig erscheint. Dort immer alles Störende eintragen, das wird als Beweis vor Gericht herangezogen. Hatte auch mal so ein Problem mit einer Mieterin die alle anderen noch dort wohnenden Miteigentümer mit Lärm fast terrorisiert hat. Das geführte Merkheftchen der dort wohnenden war dann der Punkt nachdem sie die Kündigung akzeptieren musste. Lärmbeeinträchtigungen können auch zu Mietminderung der Betroffenen führen, daher würde eine Hausverwaltung auch bei Eigentümern einschreiten.
Und auf der Eigentümerversammlung auf die Tagesordnung setzen lassen.


1x zitiertmelden

Laut schreiende Nachbarin, uneinsichtig

01.01.2021 um 22:45
Zitat von TheirSlaveTheirSlave schrieb:Unbedingt die Lärmbelästigungen detailliert protokollieren (Uhrzeit, Datum, Art der Belästigung, Dauer, etc.). Wie die Gegenpartei agiert hast Du ja schon mitbekommen ("Nein, das war gar nicht so"). Sehr gut, das Du jetzt schon eine Mitstreiterin hast
Genau

Wir haben damals den Lärm per Video aufgenommen. Und alles zeitlich dokumentiert.
Bei uns ist die Hausverwaltung zum Glück sehr kooperativ. Was im besagten Brief drinnen stand weiß ich aber leider nicht.


1x zitiertmelden

Laut schreiende Nachbarin, uneinsichtig

01.01.2021 um 22:48
Willkommen im Club.

Das Schlimmste am Krach meiner Nachbar ist, ist das er eben nicht vorhersehbar ist. Mal ist 2 Tage Ruhe dann läuft um 2:00 Uhr die WaMa, die Rollen des Bürostuhls werden eingehend überprüft, aus einer anderen Richtung stimmen dann die Hunde ein usw.

Wohnst du im Altbau?


2x zitiertmelden

Laut schreiende Nachbarin, uneinsichtig

01.01.2021 um 22:49
Zitat von trellatrella schrieb:Wohnst du im Altbau?
Nein, es ist ein Neubau aus dem Jahr 2015.


1x zitiertmelden

Laut schreiende Nachbarin, uneinsichtig

01.01.2021 um 22:51
Zitat von AGirlInBlackAGirlInBlack schrieb:Nein, es ist ein Neubau aus dem Jahr 2015.
Riecht aber schon ein bisschen nach Baumangel?


1x zitiertmelden

Laut schreiende Nachbarin, uneinsichtig

01.01.2021 um 22:54
Zitat von trellatrella schrieb:Das Schlimmste am Krach meiner Nachbar ist, ist das er eben nicht vorhersehbar ist. Mal ist 2 Tage Ruhe dann läuft um 2:00 Uhr die WaMa, die Rollen des Bürostuhls werden eingehend überprüft, aus einer anderen Richtung stimmen dann die Hunde ein usw.
Zitat von trellatrella schrieb:Riecht aber schon ein bisschen nach Baumangel?
Normale Geräusche nehme ich von Nachbarn kaum wahr. Mal ein etwas energischerer Schritt direkt über mir. Ein Geräusch, wo ich nicht weiß ob es Trommelübung oder Fitnessgerät ist. Alles nichts so Schlimmes und vor allem nicht dauerhaft über Stunden und nachts. Ich denke schon, dass die Decken zwischen den Wohnungen ganz gut Schall übertragen, sonst würde ich nicht den Lärm von schräg über mir hören. Ob das schon ein Baumangel ist, weiß ich nicht.


melden

Laut schreiende Nachbarin, uneinsichtig

01.01.2021 um 22:57
Zitat von Interesse_01Interesse_01 schrieb:Wir haben damals den Lärm per Video aufgenommen.
Das werde ich meinen stärker betroffenen Nachbarn vorschlagen. Ich weiß nicht, ob es bei mir laut genug ist, um es in einer Videoaufnahme zu hören. Es ist eher der negative schreiende Ton, der mir den Nerv raubt, da er sich über Stunden hinzieht. Nicht super laut aber anhaltend.


1x zitiertmelden

Laut schreiende Nachbarin, uneinsichtig

01.01.2021 um 23:01
Du könntest ja mal deine Nachbarin bitten den Fernseher so lange aufzudrehen, bis du ihn hörst, dann kannst das vielleicht abschätzen?


1x zitiertmelden

Laut schreiende Nachbarin, uneinsichtig

01.01.2021 um 23:02
Zitat von trellatrella schrieb:Du könntest ja mal deine Nachbarin bitten den Fernseher so lange aufzudrehen, bis du ihn hörst, dann kannst das vielleicht abschätzen?
Ja, das könnte ich machen, danke!
Gehört habe ich diesen tatsächlich noch nie. Kann aber auch daran liegen, dass sie eben wie gesagt ein Kleinkind haben und solchen Lärm eventuell vermeiden.


melden

Laut schreiende Nachbarin, uneinsichtig

01.01.2021 um 23:03
Zitat von Fragender73Fragender73 schrieb:Lärmbeeinträchtigungen können auch zu Mietminderung der Betroffenen führen, daher würde eine Hausverwaltung auch bei Eigentümern einschreiten.
Die Verwaltung ist nicht der Vermieter der Wohnung der vom Lärm gestörten Nachbarn, die die Mietminderung durchsetzen müssten. Müsste dann deren Vermieter sich an den Eigentümer der Wohnung mit der lärmenden Frau (die eventuell selbst die Eigentümerin ist), wenden?


melden

Laut schreiende Nachbarin, uneinsichtig

01.01.2021 um 23:12
Bei mir war es so das sich erst andere Eigentümer direkt bei mir beschwerten. Da ich inzwischen über 500 km von meiner Wohnung entfernt lebe habe ich die Mieterin erst telefonisch um Ruhe gebeten, als es nicht besser wurde schriftlich. Dann kam es zur Eigentümerversammlung wo ein Beschluss herbeigeführt wurde mich zu bitten dieser Dame zu kündigen. Der Bitte kam ich selbstverständlich nach, sie wehrte sich gegen die fristlose und natürlich fristgemäße Kündigung. Die fristgemäße musste sie akzeptieren da es die Protokolle gab.
Langwierige Sache aber jetzt ist wieder Ruhe im Haus.


1x zitiertmelden

Laut schreiende Nachbarin, uneinsichtig

01.01.2021 um 23:14
Zitat von Fragender73Fragender73 schrieb:Langwierige Sache
Das klingt wirklich mühevoll. Gut, dass du das lösen konntest!
Aber was, wenn die Störer selbst die Eigentümer sind?


melden

Laut schreiende Nachbarin, uneinsichtig

01.01.2021 um 23:20
@AGirlInBlack
Ich würde es bei sowas immer mit Kommunikation versuchen, auf die freundliche Tour. Kontakt aufbauen, erklären, erläutern, um Verständnis bitten. Ohne Schuldzuweisung. Erst wenn ich davon überzeugt wäre, dass das nichts bringt, würde ich andere Mittel ergreifen. Und da hätte ich einige Ausdauer. Hat man zu einem etwas schwierigeren Menschen in der Nachbarschaft nämlich erstmal einen guten Draht aufgebaut, kann das Gold wert sein.
Allerdings, die meisten Menschen mögen mich sowieso auf Anhieb, weiß nicht warum, aber das macht mir solche Dinge natürlich deutlich einfacher.


1x zitiertmelden

Laut schreiende Nachbarin, uneinsichtig

01.01.2021 um 23:30
Auch dann müssen sie sich den Miteigentümern beugen. Es gilt ja der Mehrheitsbeschluss der z. Bsp. die Hausordnung festlegt die von allen zu befolgen ist.
Meistens ist ja nach einem klärenden Gespräch in der Eigentümerversammlung Ruhe. Es weiß ja jeder das man nicht gegen die Mehrheit durchkommt. Wenn sie Stress macht muss eben die Hausverwaltung nach einem Votum den Klageweg gehen. Aber die Maßnahme dürfte selten sein. gerade Eigentümer sind doch auch finanziell in der Verantwortung. Die müssen dann alles bezahlen können nicht wie Hartz 4 Bezieher einfach eine eidesstattliche Versicherung abgeben.


1x zitiertmelden