Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Laut schreiende Nachbarin, uneinsichtig

104 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Menschen, Nachbarn, Ruhestörung ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Laut schreiende Nachbarin, uneinsichtig

02.01.2021 um 17:26
Zitat von AGirlInBlackAGirlInBlack schrieb:Ich weiß nicht, ob es bei mir laut genug ist, um es in einer Videoaufnahme zu hören. Es ist eher der negative schreiende Ton, der mir den Nerv raubt, da er sich über Stunden hinzieht. Nicht super laut aber anhaltend.
Falls du ein iPhone hast, würde ich mir an deiner Stelle die App Decibel X herunterladen und mal messen, wie laut die Geräusche sind. Grenzwerte sind üblicherweise 40 dB(A) tagsüber und 30 dB(A) nachts. Was darunter liegt, muss man einfach akzeptieren, auch wenn einem der "negative" Ton nicht behagt.


melden

Laut schreiende Nachbarin, uneinsichtig

02.01.2021 um 17:46
Zitat von AGirlInBlackAGirlInBlack schrieb:Welche Handhabe hat die Verwaltung, wenn es sich bei den Störern um Eigentümer handelt?
Die Gemeinschaftsordnung regelt so was und ist für alle Eigentümer verbindlich.


melden

Laut schreiende Nachbarin, uneinsichtig

02.01.2021 um 20:05
@emz
Ich glaube, selbt wenn er vor Panik wegen der Dunkelheit über die ganzen Bierflaschen stolpert, mit dem Gesicht ins heiße Bratenfett knallt, anschließend völlig orientierungslos übers Balkongeländer geht und an der Gerichtsverhandlung nicht teilnehmen kann, weil er im Gipsbett liegt, hätte ich bei so einem Lausbubenstreich wohl keine ernsthaften Konsequenzen zu befürchten.
Wenns dumm kommt, vielleicht ein Ordnungsgeld oder ein paar Sozialstunden in ner Wäscherei.

Die Sicherungskästen sind gesichert und die WaMa steht an ner Stelle wo es besser nicht durch die Decke tropft. So schön es also wäre, ich kanns nicht machen!
Leider :-(


1x zitiertmelden

Laut schreiende Nachbarin, uneinsichtig

02.01.2021 um 20:38
Zitat von AGirlInBlackAGirlInBlack schrieb:Dazu muss ich zugeben, dass ich es lange vor mir her geschoben habe, weil die lärmende Nachbarin eine dunkle Hautfarbe hat und ich mir nicht nachsagen lassen möchte, dass ich aus Rassismus agiere.
Jo, den Rassistenjoker schob man uns auch unter. Ich habe so mit das Härteste durch, was man mit Nachbarn haben kann, nachzulesen hier: Anhaltende Probleme mit den Nachbarn (Seite 8) (Beitrag von Coronerswife)


melden

Laut schreiende Nachbarin, uneinsichtig

02.01.2021 um 21:56
Zitat von trellatrella schrieb:Ich glaube, selbt wenn er vor Panik wegen der Dunkelheit über die ganzen Bierflaschen stolpert, mit dem Gesicht ins heiße Bratenfett knallt, anschließend völlig orientierungslos übers Balkongeländer geht und an der Gerichtsverhandlung nicht teilnehmen kann, weil er im Gipsbett liegt, hätte ich bei so einem Lausbubenstreich wohl keine ernsthaften Konsequenzen zu befürchten.
Das glaubst auch nur du. Dein Nachbar hat alles Recht der Welt, eine moderne, geräuscharme Waschmaschine über Nacht laufen zu lassen. Wozu sonst haben die Dinger Timer, wenn nicht, um billigen Nachtstrom nutzen zu können?

Sich deswegen in sadistischen Rachefantasien zu ergehen ist unterste Schublade, und bei mir als Vermieter hättest du wegen einem derartigen "Lausbubenstreich" sehr wohl ernsthafte Konsequenzen zu befürchten.


1x zitiertmelden

Laut schreiende Nachbarin, uneinsichtig

02.01.2021 um 22:51
Zitat von VanDusenVanDusen schrieb:sadistischen Rachefantasien
Dick und Doof ist auch eine ganz schlimme Sache.
Zitat von VanDusenVanDusen schrieb:als Vermieter hättest du wegen einem derartigen "Lausbubenstreich" sehr wohl ernsthafte Konsequenzen
Das nennt man Allmachtsphantasie!


melden

Laut schreiende Nachbarin, uneinsichtig

03.01.2021 um 16:05
@trella
Da hat@VanDusen recht. Es ist nicht verboten.


melden

Laut schreiende Nachbarin, uneinsichtig

03.01.2021 um 21:31
@Ninjadara
Naja, nicht alles was nicht verboten ist ist erlaubt.
Ich hör die Maschine ja, demnach kanns keine Zimmerlautstärke sein und da ist es auch völlig unerheblich wie leise die Maschine ist. Wenn das mal vorkommt keine Thema, aber wenn ein Mieter/Vermieter dauerhauf "Nachstrom" nutzen würde, d.h. es besteht Vorsatz und man deshalb in abgrenzenden Wohnungen die Maschine hört ...
Die Mietminderung würdest du vor jedem Gericht durchbekommen.


melden

Laut schreiende Nachbarin, uneinsichtig

03.01.2021 um 21:37
@trella
Ich empfehle Tante Google zu verwenden.


1x zitiertmelden

Laut schreiende Nachbarin, uneinsichtig

03.01.2021 um 22:02
Zitat von NinjadaraNinjadara schrieb:Ich empfehle Tante Google zu verwenden.
Genau, daher
Wie das LG Freiburg allerdings in einem Urteil aus dem Jahr 2013 berichtet, sollte folgendes gelten: "Geräusche von Haushaltsmaschinen, wie Waschmaschine oder Trockner, die ein Mieter unter Berücksichtigung der gebotenen Rücksichtnahme, gegebenenfalls konkretisiert durch Ruhezeiten in der Hausordnung, benutzt, sind von den Mitmietern als sozialadäquate Lärmbeeinträchtigung hinzunehmen."
Quelle: https://www.merkur.de/leben/wohnen/laermbelaestigung-darf-waschmaschine-nachts-laufen-lassen-zr-9867262.html

Nachts um eins ist wohl definitiv innerhalb der Ruhezeit einer zivilisierten Wohngegend. Daher ist eine Ruhestörung gegeben wenn eine Waschmaschine läuft. Sollte sich das laufend wiederholen ist eine Mietminderung gerechtfertigt und durchsetzbar.

Ich finde es schon sehr grenzwertig solch Verhalten als normal hinzustellen. Bin nur froh in einem EFH zu wohnen wenn ich so etwas lese.


melden

Laut schreiende Nachbarin, uneinsichtig

03.01.2021 um 22:03
@trella
Nachtstrom kann aber nur genutzt werden wenn es gesonderte Zähler dafür gibt.
Lässt sich also schnell überprüfen


melden

Laut schreiende Nachbarin, uneinsichtig

03.01.2021 um 22:11
@Fragender73
Für mich ist das auch kein normales Verhalten
Aber Recht haben und Recht bekommen ist leider nicht so einfach. Da kann man nur hoffen, nicht in einem solchen Haus zu wohnen


1x zitiertmelden

Laut schreiende Nachbarin, uneinsichtig

03.01.2021 um 22:17
Zitat von NinjadaraNinjadara schrieb:Da kann man nur hoffen, nicht in einem solchen Haus zu wohnen
Das stimmt. Schlimm ist ja immer das nur Einer die ganze Hausgemeinschaft durcheinanderbringen kann. Daher immer Augen auf bei der Mieterauswahl.


melden

Laut schreiende Nachbarin, uneinsichtig

04.01.2021 um 14:46
Gegen lärmende Mieter ist meistens ein Kraut gewachsen, viel schwieriger sind Mieter, die glauben, innerhalb ihrer vier Wände ein Anrecht auf absolute Stille zu haben und wie ein Luchs auf jede Lebensregung ihrer Nachbarn horchen. Ich hatte zum Beispiel mal einen Mieter, der sich wiederholt über eine angeblich zu laut tickende Wanduhr des Nachbarn beschwerte. Beim (vorerst) letzten Mal habe ich dann den Nachbarn gebeten, die Wanduhr auszuschalten. Siehe da, das Lärmopfer "hörte" das Ticken immer noch laut und deutlich, bis er schließlich vor der ausgeschalteten Uhr stand.


3x zitiertmelden

Laut schreiende Nachbarin, uneinsichtig

04.01.2021 um 15:33
Zitat von VanDusenVanDusen schrieb:viel schwieriger sind Mieter, die glauben, innerhalb ihrer vier Wände ein Anrecht auf absolute Stille zu haben und wie ein Luchs auf jede Lebensregung ihrer Nachbarn horchen.
Ist z.B. auch so ein Punkt, wo man sich mal ernsthaft fragen sollte, ob die Nachbarn die Waschmaschine echt laufen lassen, um sie zu ärgern oder wohl wirklich Wäsche waschen? Gibt so Leute, die beziehen einfach jeden Scheiß auf sich und sehen hören überall die Flöhe husten. Sich einzubilden, die Nachbarn duschen um sie zu ärgern, oder staubsaugen extra und absichtlich. Solche Spitzelnachbarn möchte man auch nicht haben - ich zumindest nicht. :Y: Zum Anliegen der TE - würde auch erstmal versuchen, das gütlich zu klären, statt diese Tipps hier zu befolgen, von wegen Sicherungen rausdrehen und solche Spielchen.


4x zitiertmelden

Laut schreiende Nachbarin, uneinsichtig

04.01.2021 um 15:52
Zitat von InterestedInterested schrieb:ob die Nachbarn die Waschmaschine echt laufen lassen, um sie zu ärgern oder wohl wirklich Wäsche waschen?
Lach, das sind wohl dann auch Unterschiede in den Wohngegenden. Es geht ja nicht ums Wäsche waschen, aber in etwas besseren Stadtteilen ist nachts um eins halt die gewünschte Ruhe. Das es in Brennpunkten oder Partymeilen anders aussieht, geschenkt.


2x zitiertmelden

Laut schreiende Nachbarin, uneinsichtig

04.01.2021 um 15:55
Zitat von Fragender73Fragender73 schrieb:. Das es in Brennpunkten oder Partymeilen anders aussieht, geschenkt.
Was denn für Brennpunkte? Wird schon nicht so häufig vorkommen, dass nachts die Waschmaschine angestellt wird. Eigentlich wollte ich damit aussagen, dass vielen nicht bewusst ist, dass sich die Geräusche so dermaßen in andere Wohnungen übertragen und das normale Leben inkl. Geräuschen nicht in der Absicht geschieht, andere abzunerven. Und weil es eben auch bauliche Mängel gibt, würde ich immer erstmal einen gütlichen Weg beschreiten wollen, statt immer gleich auf beef aus zu sein.


1x zitiertmelden

Laut schreiende Nachbarin, uneinsichtig

04.01.2021 um 16:00
Zitat von InterestedInterested schrieb:erstmal einen gütlichen Weg beschreiten wollen,
Das ist ja selbstverständlich, allerdings lief laut des Beitrages dort regelmäßig die Waschmaschine nach Mitternacht, ich finde schon das spätestens nach dem zweiten Beschweren schon mal Schluss mit lustig ist. Bis 22 Uhr ist ja alles kein Problem, aber zur nachtschlafenden Zeit sollte schon Ruhe herrschen. Viele müssen ja da schlafen da früh die Arbeit ruft.


1x zitiertmelden

Laut schreiende Nachbarin, uneinsichtig

04.01.2021 um 16:05
Zitat von Fragender73Fragender73 schrieb:Viele müssen ja da schlafen da früh die Arbeit ruft.
Vielleicht hat der mit der Waschmaschine ja ganz andere Arbeitszeiten?


1x zitiertmelden

Laut schreiende Nachbarin, uneinsichtig

04.01.2021 um 16:06
Zitat von InterestedInterested schrieb:statt diese Tipps hier zu befolgen, von wegen Sicherungen rausdrehen und solche Spielchen.
Das habe ich auch nicht vor. ;)
Zitat von VanDusenVanDusen schrieb:viel schwieriger sind Mieter, die glauben, innerhalb ihrer vier Wände ein Anrecht auf absolute Stille zu haben und wie ein Luchs auf jede Lebensregung ihrer Nachbarn horchen.
Ich muss aber leider nicht Mäuschen spielen, um die stundenlangen Streitereien und Gewaltausbrüche gegen Möbel oder Türen - oder gegen was auch immer - der lauten Nachbarin zu bemerken. Absolute Stille gibt es hier nicht und die erwarte ich auch gar nicht. Aber ein Grundlevel an Rücksichtnahme auf die Mitbewohner in einer Gemeinschaft sollte man erwarten können.

Wenn es in diesem Haus einfach so wäre, dass man Gespräche in normaler Lautstärke von nicht einmal direkt angrenzenden Nachbarn eben hören würde, würde ich das akzeptieren, bzw. hätten auch schon die anderen Bewohner sicher mal Beschwerden geäußert. Dem ist aber nicht so.


1x zitiertmelden