Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Suizid

108 Beiträge, Schlüsselwörter: Selbstmord, Suizid, Freitod, Selbsttötung
brocky
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Suizid

14.09.2005 um 22:54
Angehörige von Selbstmördern kämpfen oft gegen Vorurteile
Würzburg (dpa/gms) - Hat sich ein Mensch umgebracht, müssen seine Angehörigen laut Experten gegen viele Vorurteile kämpfen. So würden die Hinterbliebenen oft beschuldigt, nicht geholfen zu haben.
Für die Angehörigen ist ein Selbstmord eine große Belastung.
Das sagte Dietlind Marsch, Leiterin einer Selbsthilfegruppe für Angehörige um Suizid (AGUS) in Würzburg, zum internationalen Tag der Suizidprävention am 10. September. "Und es dauert eine Zeit, bis man einsieht, dass man meistens keine Schuld hat."
Viele Menschen, die sich umbringen, scheiterten vermutlich nicht an Ansprüchen von außen. Vielmehr setzten sie die Maßstäbe für sich selbst so hoch, dass sie daran zerbrechen, sagte Marsch, deren Mann sich vor fünf Jahren das Leben genommen hat. Eine Hilfe sei vor allem dann schwierig, wenn sich die Betroffenen vor dem Suizid nichts anmerken lassen, den Urlaub buchen und mit den Kindern spielen. "Da denkt man, man kennt jemanden, und abends kommt er nicht von der Arbeit zurück", sagte Marsch, die 41 Jahre mit ihrem Mann zusammen war. Für viele komme der Suizid aus heiterem Himmel.


Wenn ich darüber nachdenke, Suizid kommt für mich nicht in frage so sehr könnte ich niemals hassen,
das ich ihm persönlich, mit seinen Schmerzen zurückließe! Wenn man es sich Gedanken darüber macht, wenn
man alles zurückläßt, wenn man alles Schmerzen zufügt ! dann kommt Suizid niemals in Frage!

Wie denkt ihr darüber?


AB/brocky
Du mußt Dein Leben selbst in die Hand nehmen.
Es ist Die Freiheit die zählt!schön das man freunde hat!


melden
Anzeige
kathüüü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Suizid

14.09.2005 um 22:56
öhm..das thema is zum 1000ma hier.. aber ich tips gern nochma. ich bin suizid gefährdet un es hat nichts mit zurück lassen zu tuen sondern damit das man sich selber weh tun muss um die welt wieder zusehen

wer mich dick nicht mag hat mich schlank nicht verdient!


melden

Suizid

14.09.2005 um 23:05
Solange du niemanden anders weh tun musst um die Welt wieder zu sehen, ist das schon ok. Weiter so.

Wir brauchen keinen Dritten Weltkrieg. Wir haben den Kapitalismus.


melden
noldor2
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Suizid

14.09.2005 um 23:06
Suizid...

meiner Meinung nach Menschen, die mit der Welt nicht klar kommen.


melden

Suizid

14.09.2005 um 23:08
Ich kenne Leute, die Suizid begangen haben, ich wär auch schonmal fast draufgegangen, mehr oder weniger aus Absicht, aber trotzdem nicht mit dem absoluten Gedanken an Selbsttötung.

Eines muß man aber klar sehen: Leute, die sich selbst töten, sind so verzweifelt, daß sie keinen anderen Ausweg mehr sehen.
Sie haben also kapituliert vor den Aufgaben, welche das Leben an sie stellte.


Gr,


A.

Bedenkt ihr alle, daß das Dasein reine Freude ist; daß all die Sorgen nichts als
Schatten sind; sie ziehen vorbei & sind getan; aber da ist das, was bleibt.


melden

Suizid

14.09.2005 um 23:08
Hinterher hat sich jedenfalls noch keiner beschwert...daher Daumen hoch!

"I am the Right Hand of Vengeance, and the boot that is going to kick your sorry ass all the way back to Earth... I am Death Incarnate, and the last living thing that you are ever going to see. God sent me."


melden
experiment
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Suizid

14.09.2005 um 23:09
bei mir ist es nur die energieverlust und lustlosigkeit

Das Leben ist ein Krieg.
Wer nicht alles lieben kann, ist ein Loser!


melden
samcrowley
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Suizid

14.09.2005 um 23:09
Was heißt helfen.
Grad Suizidgefährdete wollen das ihnen nicht geholfen wird.Das geht meistens Schlag auf Schlag ohne das jemand was mitbekommt.
Alles andere ist eher ein Hilferuf.
So nach dem Motto wenn man jedem erzählt, "Ich bring mich um"


Das Schönste, was wir erleben können, ist das Mysteriöse.
Es ist die Quelle jeder wirklichen Kunst und Wissenschaft.
Albert Einstein, Oktober 1930


melden

Suizid

14.09.2005 um 23:12
Richtig Samael.

Wer`s unbedingt tun will, der wird das ohne große Vorankündigungen tun.
Alles andere wäre in der Sache auch kontraproduktiv.


Gr,


A.

Bedenkt ihr alle, daß das Dasein reine Freude ist; daß all die Sorgen nichts als
Schatten sind; sie ziehen vorbei & sind getan; aber da ist das, was bleibt.


melden

Suizid

14.09.2005 um 23:15
Na ja, wen ich mich so betrachte könnte ich sagen das ich Suizid gefährdet bin, was mich dennoch nicht wirklich stört ;)

Ich liebe mich mit all meinen Eigenschaften und Denkweisen, ich würde nicht mal eine davon Freiwillig ablegen wollen.

Sollte der Tag früher oder später kommen, werde ich ihr keinerlei Bedeutung schenken.


Wen du anfängst zu verstehen wer du bist, beginnst du zu erfahren, dass jeder Mensch eine Spieglung von dir selbst ist. Im Nachhinein stelzte dir dessen bewusst die frage wer Bin ich.


melden
noldor2
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Suizid

14.09.2005 um 23:17
ich bin schon überrascht, wie viele in diesem erst recht kurzem Beitrag, schoneinmal mit dem gedanken gespielt zu haben ...

Ich kann mich da voll und ganz ausschließen, selbst wenn mein Leben auch nicht immer rosig verlief...


melden
samcrowley
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Suizid

14.09.2005 um 23:18
Suizidgefährdet ist jeder.
Jeder kann einmal soweit abrutschen das er mit dem Gedanken spielt.
Aber allein das spielen mit diesem Gedanken ist keine große Gefahr.
Das tun ist das schwierige.Die Überwindung wirklich zu wissen das es nur noch diesen einen Ausweg gibt.Je länger man darüber nachdenkt um eher findet man Gründe gegen Selbstmord anstatt es zu tun.


Das Schönste, was wir erleben können, ist das Mysteriöse.
Es ist die Quelle jeder wirklichen Kunst und Wissenschaft.
Albert Einstein, Oktober 1930


melden
=quentin=
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Suizid

14.09.2005 um 23:19
Mir tun die Menschen leid, die einen Suzid im Drogenrausch verübten, weil ich denke, daß sie nicht Herr ihrer Sinne waren. Sie hätten eine zweite Chance verdient.
Andererseits: Ist nicht jeder Mensch in seinen Sinnen getrübt, nicht fähig, klar zu denken, der überhaupt einen Suizid verüben möchte?
Der freie Wille, sich zu töten, ist er überhaupt frei?

q.

No More Excuses.


melden
samcrowley
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Suizid

14.09.2005 um 23:21
@quentin

Ich mache mir auch manchmal Gedanken darüber inwieweit man allein z.B. durch Trauer besoffen sein kann oder das dadurch die Sinne getrübt sind.
Es heißt ja immer so schön "die Welt um sich herum vergessen" ,was auch ohne Drogen gehen mag, denk ich.


Das Schönste, was wir erleben können, ist das Mysteriöse.
Es ist die Quelle jeder wirklichen Kunst und Wissenschaft.
Albert Einstein, Oktober 1930


melden
noldor2
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Suizid

14.09.2005 um 23:23
ich denke immer so...

wer schlecht über sich selbst denkt (meinetwegen "ich bin häßlich" oder "die halten mich alle für bekloppt"), dann wirkt sich das auf deine Zukunft extrem Negativ aus... Man entwickelt sich immer so, wie man denkt...

Seid mit eurem Leben zufrieden, mit dem was ihr habt oder das ihr überhaupt lebt...

Anderen geht es schlechter... da gibt es genug...


melden
amun-re
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Suizid

14.09.2005 um 23:24
suizid: Die letzte und einzige freie Entscheidung und das Recht eines jeden auf jedem Fleck der Erde, sein Schicksal selbst zu bestimmen.

Wertlos, darüber zu diskutieren. Der Tod ist endgültig. Es gibt darüber nichts zu reden. Es ändert nichts



Avdi Vide Tace


melden

Suizid

14.09.2005 um 23:25
Es gibt nur eine Bewusste Selbstmord Variante und das die mit denn eigen Händen, die Restlichen sind Top oder Flop Entscheidungen.

In der man sich selbst in eine Lage bringt, die nicht Bewusst vollzogen wird.

Mfg


Wen du anfängst zu verstehen wer du bist, beginnst du zu erfahren, dass jeder Mensch eine Spieglung von dir selbst ist. Im Nachhinein stelzte dir dessen bewusst die frage wer Bin ich.


melden
noldor2
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Suizid

14.09.2005 um 23:26
Ausserdem...

nur durch den natürlichen Tod, kann eure Seele (inwiefern ihr das auch glauben mögt) ihre ruhe finden, und wieder ein Teil der Materie werden...


melden
=quentin=
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Suizid

14.09.2005 um 23:26
@SamaelCrowley
Ja, doch ist man dann wirklich "man selbst" ?
Ich denke dann immer, man hätte der Zeit einfach ihre heilende Wirkung entfalten lassen müssen.

No More Excuses.


melden
amun-re
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Suizid

14.09.2005 um 23:30
Hätte ich eine unheilbare Krankheit, die mich elendig dahinraffen würde, würde ich selbstverständlich suizid in Betracht ziehen. Und dabei niemanden um Erlaubnis fragen.

Avdi Vide Tace


melden
Anzeige
samcrowley
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Suizid

14.09.2005 um 23:31
@quentin

Grad in so einer Situation ist man mehr sich selbst als man denken mag.Grad das ganze "ich" kommt in einem hoch.

Denke das man einfach keine Zeit mehr will oder braucht.Wenn man genug herbe Rückschläge hinter sich hat, ist man selbst von der Zeit enttäuscht.


Das Schönste, was wir erleben können, ist das Mysteriöse.
Es ist die Quelle jeder wirklichen Kunst und Wissenschaft.
Albert Einstein, Oktober 1930


melden
311 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt