Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Suizid

108 Beiträge, Schlüsselwörter: Selbstmord, Suizid, Freitod, Selbsttötung
=quentin=
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Suizid

14.09.2005 um 23:32
@amun-re
Ich befürchte, es werden immer mehr Mensch so denken, wie Du.


No More Excuses.


melden
Anzeige
noldor2
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Suizid

14.09.2005 um 23:32
@Amun

du wirst vielleicht anders darüber denken, wenn es einmal so weit ist...

dann wirst du merken, wieviel dir dein Leben bedeutet und diese entscheidung gar nicht so leicht ist, wie du jetzt annimmst...


melden
decider
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Suizid

14.09.2005 um 23:36
eine mir nahestehende person hat sich auch das leben genommen, aber das war die endlösung. diese person hatte depressionen aber hatte mit niemandem darüber geredet. nach seinem selbstmord wurde meine mutter für seinen tot verantwortlich gemacht und bekam dadurch auch selbst depressionen.
es wusste niemand wie es um ihn steht es drang nichts durch alles schien normal zu sein und ohne vorwarnung passierte es einfach...

mit dem gedanken spielt wahrscheinlich jeder mal, aber man muss wirklich nervlich am ende sein wenn man meint suizid ist der letzte ausweg.


Let the living die, let the living die....


melden
noldor2
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Suizid

14.09.2005 um 23:46
viele denken aber auch schon bei "kleinen Problemen" an Selbstmord...
Würden alle so denken, dann gäbe es nicht mehr viele Menschen auf der Welt...

Selbstmord ist keine Lösung... Das Leben zu meistern, darin besteht die schwierigkeit des Lebens...

Nur wer sein Leben meistert, hat hochachtung verdient...
Ein Selbstmörder verdient dies nicht... denn... umbringen kann sich jeder (wenn er will)


melden

Suizid

14.09.2005 um 23:46
Wer nicht in Würde leben kann, kann auch nicht erwarten, erfolgreich zu sterben.

"I am the Right Hand of Vengeance, and the boot that is going to kick your sorry ass all the way back to Earth... I am Death Incarnate, and the last living thing that you are ever going to see. God sent me."


melden
noldor2
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Suizid

14.09.2005 um 23:49
@Glorian

...stimmt... er kann nicht erwarten im "Jenseits" mit offenen Armen aufgenommen zu werden....

Ein Mensch muss kämpfen... das beginnt schon bei der Geburt...


melden
fnord23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Suizid

14.09.2005 um 23:51
das leben ist zuu geil um es herzugeben...
ausserdem: einen geschenkten gaul schaut man nicht ins maul!

Der nächste Satz ist wahr!
Der vorrige Satz ist falsch!

glaube nichts was du liest!


melden
samcrowley
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Suizid

14.09.2005 um 23:52
"Wer nicht in Würde leben kann, kann auch nicht erwarten, erfolgreich zu sterben."

Das ist Blödsinn.
Denk doch mal an die Helden die jemanden retten ohne an ihr eigenes Leben zu denke, wo man selber denkt, man müßte Selbstmörder um sich so einer Gefahr auszusetzen.


Das Schönste, was wir erleben können, ist das Mysteriöse.
Es ist die Quelle jeder wirklichen Kunst und Wissenschaft.
Albert Einstein, Oktober 1930


melden
decider
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Suizid

14.09.2005 um 23:59
das man nach seinem selbstmord im jenseits nicht mit offenen armen empfangen wird ist wohl wieder son kirchliches zeug, right?
Stell dir dochmal vor ein mensch leidet wirklich unter depressionen oder steht unter einfluss von drogen, ist das nicht eher eine art scheinwelt in der einem eine innere stimme immer mehr und mehr dazu drängt endlich aufzugeben bis man einfach nichtmehr wiederstehen kann und diesem druck nachgiebt? dann ist es wohl eher eine krankheit.... also auf bezug von depressionen.

Let the living die, let the living die....


melden
experiment
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Suizid

15.09.2005 um 00:00
Ich entwickle gerade ein neues Prototyp aus Gedanken auf, die mir verdammt viel Energie versorgen soll. Also stärker als ein Atomkraftwerk. Der Körper soll auch nach außen Energieströme schicken können wie etwa Laser, Railgun, Telekinese, Manifestationswerkzeuge usw... Nur dauert es noch ein paar Tage bis es fertig wird, dann kann ich sie endlich mal antesten. Hoffentlich ist da nix mehr mit Depression. Hurra!

Das Leben ist ein Krieg.
Wer nicht alles lieben kann, ist ein Loser!


melden
samcrowley
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Suizid

15.09.2005 um 00:04
@experiment

Geh zurück in deinen Keller ;)

Das Schönste, was wir erleben können, ist das Mysteriöse.
Es ist die Quelle jeder wirklichen Kunst und Wissenschaft.
Albert Einstein, Oktober 1930


melden
=quentin=
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Suizid

15.09.2005 um 00:09
Ich glaube, es gibt nur wenige, die sich bei klarem Verstand das Leben nehmen.
Klar insofern, als daß sie sie selbst sind.
Eine Depression ist eine ernstzunehmende Krankheit, die auch Persönlichkeitsstörungen hervorrufen kann. Drogen können nicht nur das Bewußtsein erweitern, sie können einen Menschen komplett verändern.
So oder so, es wäre hier zu definieren, ob diese Menschen an dem Punkt der Entscheidung zum Suizid, noch als zurechnungsfähig gelten.

q.


No More Excuses.


melden
noldor2
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Suizid

15.09.2005 um 00:11
@ decider...

ich bin absolut nicht Kirchlich... und war es nie... man kann mich schon als Antichrist beschreiben... (nicht in verbindung mit Satanist bringen)

ich bin aber überzeugt, das mit unserer seele was passiert... sie kommt meines erachtens nicht in den Himmel, sondern wird wieder ein Teil der Materie der Erde werden...


melden

Suizid

15.09.2005 um 00:18
@ Quentin

Kommt drauf an- in einem umnebelten Zustand ist man sicher nicht mehr zur Gänze zurechnungsfähig.

Allerdings gibt es auch andere, welche es in einem Zustand eiskalter Emotionslosigkeit tun. Sicherlich die wenigsten, aber es gibt solche.

Bis man an den Punkt kommt, überhaupt darüber nachzudenken, muß sicher schon vorher einiges im Argen gewesen sein. Die meisten sind m.E. nur bedingt zurechnungsfähig.


Gr,


A.

Bedenkt ihr alle, daß das Dasein reine Freude ist; daß all die Sorgen nichts als
Schatten sind; sie ziehen vorbei & sind getan; aber da ist das, was bleibt.


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Suizid

15.09.2005 um 00:18
@amun-re: suizid: Die letzte und einzige freie Entscheidung und das Recht eines jeden auf jedem Fleck der Erde, sein Schicksal selbst zu bestimmen.

Diese Denkweise habe ich schon bei vielen Menschen gesehen und es scheint mir, als würde ihre Zahl steigen.
Was du aber behauptest, stimmt nicht, was wäre das für eine Welt, in der wir nur vor uns hinlebten, ohne eigene Entscheidungen zu treffen?! Dann könnte man sich tatsächlich gleich das Leben nehmen -aber wir haben jeden Tag auf's Neue die Möglichkeit, Entscheidungen zu treffen, die, wie sie auch immer aussehen mögen, unser Leben beeinflussen, so dass wir damit unser persönliches Schicksal formen können.



Wer nur Stroh im Kopf hat, sollte sich vor dem Funken der Wahrheit in Acht nehmen.


melden
samcrowley
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Suizid

15.09.2005 um 00:23
"Bis man an den Punkt kommt, überhaupt darüber nachzudenken, muß sicher schon vorher einiges im Argen gewesen sein. Die meisten sind m.E. nur bedingt zurechnungsfähig."

Darüber kann man streiten, denn eine Antwort wird man nie bekommen.
Für mich war Trauer selber schon mal eine Art Rauschzustand.

Das Schönste, was wir erleben können, ist das Mysteriöse.
Es ist die Quelle jeder wirklichen Kunst und Wissenschaft.
Albert Einstein, Oktober 1930


melden
amun-re
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Suizid

15.09.2005 um 00:24
"@Amun

du wirst vielleicht anders darüber denken, wenn es einmal so weit ist...

dann wirst du merken, wieviel dir dein Leben bedeutet und diese entscheidung gar nicht so leicht ist, wie du jetzt annimmst..."


Jede Kreatur fürchtet sich vor ihrer Vernichtung... das ist ein natürlicher Urtrieb. Habe nicht behauptet, daß es eine leichte Entscheidung wäre. Und auch nur, daß ich drüber nachdenken würde.

Wieviel mir mein Leben bedeutet ist sehr dehnbar.... in welchem Zusammenhang denn ? Inidividuell ? Allumfassend ?

Mein Leben bedeutet allumfassend nicht die Bohne..... Sollte ich es individuell als eine Aneinanderreihung von qualvollen Ereignissen und unendlichen Leiden empfinden, warum dies aufrechterhalten ? Ihr wißt nichts von mir. Viele von euch reden, als wären sie noch in der Schule und hätten noch jugendliche Ideale (die hatte ich vor 20 Jahren auch noch).

Das Leben kann eine einzige Qual sein. Wofür und für wen weitermachen ? Für einen selbst ? Warum sich selbst weiterhin Qualen aussetzen ? Nennt mir nur einen Grund. Wer kennt schon echte Verzweiflung und Todessehnsucht ??? Wer kann das von sich behaupten ?

ich höre (lese)........



Avdi Vide Tace


melden
samcrowley
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Suizid

15.09.2005 um 00:27
@Amun

Stichwort Zukunft.
Für einen selber kämpfen heißt für seine Zukunft kämpfen wo man heute nicht weiß wie es später aussehen wird.

Das Schönste, was wir erleben können, ist das Mysteriöse.
Es ist die Quelle jeder wirklichen Kunst und Wissenschaft.
Albert Einstein, Oktober 1930


melden
amun-re
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Suizid

15.09.2005 um 00:30
Kämpfen kostet Kraft. Diese erschöpft sich aber eines Tages

Avdi Vide Tace


melden
Anzeige
=quentin=
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Suizid

15.09.2005 um 00:37
@amun-re
Vielleicht ist es keine Schwäche, kein Verlust einer Kraft.
Vielleicht ist es nur eine tragische, abwendungspflichtige Angelegenheit.
Zumindest aus der Sicht von Menschen, die sich als Fürsorger allen Lebens sehen.

q.

No More Excuses.


melden
296 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt