weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Dank

98 Beiträge, Schlüsselwörter: Psyche, Verhalten
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Dank

06.06.2006 um 23:23
@fafnir: Dann ist doch genau so, wie ich es beschrieben habe, man gibt "selbstlos"um
dafür eine ebenso selbstlose Gegenleistung zu erhalten


Willst du esnicht
verstehen oder stellst du dich absichtlich dumm?
"Selbstlos" bedingt dochein
nicht-Erwarten!


melden
Anzeige
fafnir
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Dank

06.06.2006 um 23:40
Sicher, aber kann es jemals ein nciht Erwarten geben?
Jeder hat irgendwelcheErwartungen, und sei es nur eine kleine Aufmerkssamkeit, wie eben der schon so ofterwähnte Dank, oder bei religiösen Menschen, die Erwartung, in ihrem jeweiligenTotenreich dafür belohnt zu werden, und auch wenn letzteres vielleicht nie eintreffenwird, so ist doch die Erwartung an sich vorhanden. Davon auszugehen, ein Mensch könnehandeln, ohne eine Erwartungen über Folgen und Gegenleistungen von Anderen zu hegen, istrein illusorisch.
Selbst jemand wie eine Mutter Theresa hat solche Erwartungen, wieetwa nach dem Tod in das Christliche Paradies zu gelangen.


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Dank

06.06.2006 um 23:42
@fafnir: Stell' dir mal vor, ein Mensch den du sehr liebst, kommt urplötzlich als dudabei bist, in eine Gefahrensituation, wird vielleicht sogar verletzt. Sicher würdest du,das hoffe ich jedenfalls, aus reinem Instinkt heraus sofort zu ihm hineilen ohneüberhaupt darüber nachzudenken, aus reinem Wollensimpuls heraus.
DAS ist selbstlos,nun müßte es klar sein.


melden
kleingeist_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Dank

06.06.2006 um 23:47
hinneilen und überprüfen was lost ist,da Ungewissheit unerträglich sein kann.
Manwill sich also auch nur dadurch vergewissern was los ist,um eventuel später ruhigschlafen zu können.
Dies wäre wieder nicht so selbstlos...


melden

Dank

07.06.2006 um 00:04
Wenn sich mein Gegenüber über eine Gefälligkeit oder eine Sache sehr freut und mir dasauch ehrlich zum Ausdruck bringt, so ist mir das viel wichtiger als es in einem Wort zusagen. Leuchtende Augen sind für mich der Indikator, so dass ich es voraussetze, dass mirdiese Person dankbar ist.
Habe in der Vergangenheit leider auch schon superschlechte Erfahrung gemacht, als ich in meiner Kindheit vergass jemandem zu danken, bindann vor versammelter Mannschaft (ich war gerade ganz neu im Internat) der Undankbarkeitangeklagt worden (und so was nennt sich dann katholische Schule).....


melden
benni_f
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Dank

07.06.2006 um 12:15
Oft hab ich es schon gesagt
und nie so ernst gemeint wie jetzt

Denn wo wärich heute ohne dich
weiter als zuletzt???

das ist die erste Strophe von nemgedicht das ich meiner Freundin dann als dank geschrieben habe... und sie hat sich riesiggefreut...auch eine schöne art danke zu sagen


melden
milkyway
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Dank

07.06.2006 um 12:16
@Mystique


So seh ich das auch.

Augen sagen mehr als 1000 Worte!!!


melden
anonymus88
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Dank

07.06.2006 um 12:20
@benni_f

dank kann man vielseitig ausdrücken, eine derartige art danke zu sagen,wie es deine freundin tat, finde ich besonders schön, da man sich sicher sein kann, dasses ernst gemeint ist

sie hat sich mühe gegeben um ihren dank auszudrücken undnicht einfach nur danke gesagt, und außerdem noch ein geständnis ;) "Oft hab ich es schongesagt
und nie so ernst gemeint wie jetzt"

viele merken garnicht, wiegleichgültig sie danken, aber es festzustellen und in einer solchen weise zu danken findeich echt schön


melden
benni_f
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Dank

07.06.2006 um 12:30
@anonymus das gedicht habe ich ihr geschrieben nachdem sie mich überracht hatte mit ihremdanke schön....


melden
anonymus88
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Dank

07.06.2006 um 12:33
@benni_f

hupps, hab ich mich verlesen ;)

dennoch gilt meine aussage vompost darüber noch


melden

Dank

07.06.2006 um 13:20
wenn ich danke, dann mein ich das auch ehrlich.
wem danke ich?
unterschiedlich,aber einer person danke ich von herzen, weil sie da ist.


melden
benni_f
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Dank

07.06.2006 um 14:22
@ Lillie das ist schön...


melden
benni_f
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Dank

07.06.2006 um 14:26
Hier mal der ganze Text, ich habe meine damalige Freundin in einer Zeit kennegelernt inder ich grade ein mir sehr wichtiges Familien Mitglied verloren habe....
Danke
Oft hab ich es schon gesagt,
doch nie so ernst gemeint wie jetzt.
Denn wowär' ich heute ohne dich
weiter als zuletzt?

Du ließest mich nie im Regenstehn,
auch wenn ich es verdient.
Hattest Einsicht und Geduld,
warst desÖfteren bedient.
(steh tief in deiner Schuld
und das bis zu den Knien)

Jemanden wie dich, das wünsch ich jedem
weil du die Hände nach mir streckst,
danke möchte ich dir dafür sagen
denn ohne dich wär' ich verreckt.

byBenni_f


melden

Dank

07.06.2006 um 14:27
ein dankeschön zu sagen zeigt auch, das man die person respektiert und achtung vor ihrhat.


melden

Dank

07.06.2006 um 14:31
Ein Dank kann auch seine Dankbarkeit verlieren, wenn man es dauernt und ohne ehrlichkeitsagt.


melden
rappelkiste
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Dank

07.06.2006 um 17:40
@Lilie


Dazu reicht aber auch schon ein einmaliges unehrliches Danke.


melden
=quentin=
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Dank

07.06.2006 um 18:22
@ Snowblower

Gern geschehen ;)

Gruß,
q.


melden
yajoi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Dank

07.06.2006 um 18:30
Wem ich danken könnte? Meiner Chefin, da sie mir die Ausbildungsstelle gegeben hat(obwohl ich so alt bin!^^)

Aber am meißten danke ich Menschen, die michaufmuntern, wenn ich einen schlimmen Tag habe.... das ist das wichtigste für mich...


melden
=quentin=
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Dank

07.06.2006 um 18:45
@ Fafnir

Es liegt nicht in der Natur des Menschen oder irgendeines Wesens,selbstlos zu geben, das würde ja einen evolutionären Nachteil gegenüber denjenigen mitsich bringen, welche nur nehmen, die es leider auch sehr zahlreich gibt. / kann es jemalsein nciht Erwarten geben? ...<


Die Natur des Menschen ist für Dich wohlsehr leicht zu begreifen, hat es den Anschein.

Sicherlich wird es Menschengeben, die einfach nur geben umd des Gebens Willen,
zumindest wenn sie so denken unddanach handeln,
schwierig wird es, wenn man die Philosophie nicht ausschließt, nachder niemand
schlussendlich gibt, ohne etwas dafür bekommen zu wollen, oder damit zurechnen, denn am Ego führt nur der Weg der Selbstaufgabe vorbei, und wer diese Form derSelbstaufgabe derart beherrscht, daß er sich Selbst dabei nicht ganz verliert, istwahrlich ein Meister der "Selbst"kontrolle. Das Wissen des Ichs darüber, was manleistete, will vergessen sein. Wenn möglich als Prinzip schon von vornherein.

Gruß,
q.


melden
Anzeige
nornia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Dank

07.06.2006 um 19:05
Zum Thema "Dank" fällt mir als erstes ein, dass dies bei vielen Menschen in der heutigenZeit ein wenig in Vergessenheit geraten zu sein scheint, wenn es darum geht die Formender Höflichkeit zu wahren.

Doch was den tiefen Dank der über die reineHöflichkeit hinaus geht anbetrifft, so kann ich für mich nichts weiter sagen, als dassich jedem Menschen danke, der mir einen Teil seiner Zeit geschenkt hat.

Eineweitere Art des Dankes jedoch zeigt sich mir manchmal auch, wenn ich den Wert von etwaswiederentdecke, was mir zuvor wie selbstverständlich erschien und dieses erst durch denVerlust seine tragende Bedeutung bekommt. Ein banales aber prägnantes Beispiel hierfürist die Gesundheit, die ich erst nachdem ich krank gewesen bin, wieder zu schätzen lerne,ansonsten aber als normalen Zustand einfach hinnehme...

...ja, oftmals bekommeich den Eindruck, dass die Menschen sich lieber mit irgendwelchen kleinlichen Problemenherum schlagen und dabei in Selbstmitleid zerfließen, anstatt sich in Dankbarkeit auf dieunerschöpflich vielen wunderbaren Dinge und Begebenheiten zu besinnen, die diese Welt zubieten hat. Wahrscheinlich geht es ihnen dann im Grunde sogar "zu Gut".

Gruß

Nornia


melden
269 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Selbstmord42 Beiträge
Anzeigen ausblenden