Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Mensch der nächsten Evolutionsstufe

246 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Menschen, Mensch, Evolution ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der Mensch der nächsten Evolutionsstufe

18.01.2004 um 17:43
Oder vielleicht Mathematik oder Besserwisserei

Ich denke also bin ich


melden

Der Mensch der nächsten Evolutionsstufe

18.01.2004 um 17:44
Heul mal nicht rum, weil dir nichts mehr einfällt, informier dich über das Thema, dann kannst du auch mitreden. Oder gehörst du zu den schlechten Verlierern?


melden

Der Mensch der nächsten Evolutionsstufe

18.01.2004 um 17:45
Wie kannst du deine Theorie Beweisen ???

Ich denke also bin ich


melden

Der Mensch der nächsten Evolutionsstufe

18.01.2004 um 17:51
Das ist die Evolutionstheorie von Charles Darwin, die ist bewiesen und nicht von mir. Kannst du in etwa 100 000 Büchern nachlesen. Die einzigen anderen Theorien sind der Kreationismus und der Lamarckismus, die allerdings auch beide lange ausgeschlossen sind (Kreationismus, naja wie das so ist).
Falls es dich wirklich interessiert, nein ich träume nicht von Physik, mein Gebiet ist auch eher Biologie, wenn du einen Thread über Kern-Physik machst, hast du gute Chancen, dass ich nicht mitrede.


melden

Der Mensch der nächsten Evolutionsstufe

18.01.2004 um 18:30
@dragonmike

Stärker kann ich mir schlecht vorstellen (vielleicht unsere Fingerspitzen, vom vielem Keyboard tippen. ;)

@slash

Es gibt keine Evolution, weil es keine natürliche Selektion mehr gibt....

Bist Du Dir da so sicher, natürliche Selektion funktioniert immer, selbst jetzt ist dein Körper den Veränderungen unterworfen. Nur merkt man davon nicht viel, weil die "Schritte" zu gering sind, um sie mit unsere kurzen Lebensspanne wahrzunehmen !






ChH


Vielleicht ist das Universum nicht nur eigenartiger, als wir es uns vorstellen, sondern möglicherweise eigenartiger, als wir zu denken vermögen. (J.B.S. Haldane)



melden

Der Mensch der nächsten Evolutionsstufe

18.01.2004 um 18:35
@ Chaos

Also: Natürliche Selektion bedeutet nur, dass die Mutation einen Vorteil bringt, so sich das Individuum schneller vermehren kann und sich gegenüber den anderen durchsetzt. Das Problem ist, dass es keine veränderungen mehr gibt, die einen Vorteil in der Vermehrung bringen. Natürlich gibt es Mutationen, 6-Finger und sowas tauchen immer wieder auf, vielleicht sind die auch gar nicht schlecht, aber die werden bei uns nur als Behinderung erkannt und bringen sicher keinen Vorteil, deshalb wird sich diese Person auch nicht durchsetzten und deshalb gibt es keine Evolution beim Menschen. Einfach weil es keine Selektion (natürliche Bestenlese könnte man sagen) mehr gibt.


melden

Der Mensch der nächsten Evolutionsstufe

18.01.2004 um 18:51
@slash

Natürliche Auslese ist eigentlich noch ein Ausdruck dafür !

Jetzt sieh mal an, auf einmal könnten die Mutationen doch nützlich sein. Nur weil wir(Menschen), danke unserer Intelligenz, diese entweder operativ entfernen(6.Finger) oder durch frühzeitiger Erkennung Abtreiben lassen.

Würden wir der Natur freien Lauf lassen, und nicht durch irgendwelche Mittelchen oder sonstigen Substanzen eingreiffen, wäre schon lange was sichtbar geworden.

ChH


Vielleicht ist das Universum nicht nur eigenartiger, als wir es uns vorstellen, sondern möglicherweise eigenartiger, als wir zu denken vermögen. (J.B.S. Haldane)



melden

Der Mensch der nächsten Evolutionsstufe

18.01.2004 um 19:07
Jede Sekunde ist Evolution !

Niemals aufgeben !


melden

Der Mensch der nächsten Evolutionsstufe

18.01.2004 um 19:23
Natürlich, Mutationen passieren dauernd, aber Evolution bedeutet, dass sich diese auch durchsetzen und das ist beim Menschen ausgeschlossen.


melden

Der Mensch der nächsten Evolutionsstufe

18.01.2004 um 19:24
Natürlich, Mutationen passieren dauernd, aber Evolution bedeutet, dass sich diese auch durchsetzen und das ist beim Menschen ausgeschlossen.


melden

Der Mensch der nächsten Evolutionsstufe

18.01.2004 um 19:33
@slash
Einmal hätte auch gereicht ! ;)

Siehe Dir doch nur mal die Jugendlichen von heute an, werden immer größer und sehen älter aus !! Körpergröße ist schon immer von Vorteil gewesen, so kommt man an höher gelegene Sachen.

Was der "Sinn" dabei ist weiß nur die Natur, wir können nur vermuten was sie damit bezwecken will !


ChH


Vielleicht ist das Universum nicht nur eigenartiger, als wir es uns vorstellen, sondern möglicherweise eigenartiger, als wir zu denken vermögen. (J.B.S. Haldane)



melden

Der Mensch der nächsten Evolutionsstufe

18.01.2004 um 19:40
Ich kann nichts dafür, dass das jetzt zweimal da steht.

Ein Hauptgrund für die Körpergröße ist aber nachweislich die Ernährung und die Lebensweise der Mesnchen. Viele Asiaten, die vor 100 jahre nnach Europa kamen, haben heute viel größere Kinder, als ihre Verwandten in der Heimat, das hat dann aber nichts mit Evolution zu tun.


melden

Der Mensch der nächsten Evolutionsstufe

18.01.2004 um 20:05
@slash

Ja, sicher sind sie größer geworden, durch eine ihre andere Ernährung und Lebensweise, aber das wird mehr oder weniger wieder an die Kindes Kinder weiter gegeben und das ist doch Evolution.

ChH


Vielleicht ist das Universum nicht nur eigenartiger, als wir es uns vorstellen, sondern möglicherweise eigenartiger, als wir zu denken vermögen. (J.B.S. Haldane)



melden

Der Mensch der nächsten Evolutionsstufe

18.01.2004 um 20:05
@slash

Alles das ist Evolution, egal durch welche Einflüße es ausgelöst wurde !

Später kann man es vieleicht als Mutation einstufen aber zuerst einmal ist es Evolution, der Lauf der Dinge !

Niemals aufgeben !


melden

Der Mensch der nächsten Evolutionsstufe

18.01.2004 um 20:16
@cHaos
Das stimmt nicht.
Mutation bedeutet, dass sich Individuen mit einem Merkmal fortpflanzen, dass bedeutet, dass das Merkamal auch in den genen verankert ist und weitergegeben wird. Wenn du jetzt dein ganzes Leben lang isst, dann hat das keine Auswirkungewn auf dein Kind, weil deine dein Erbgut dadurch nicht verändert wird. Das ist keine Evolution, diese Art von Vererbung ist beinahe Lamarckismus und der ist schon lange widerlegt worden. Was du tust, oder wie du lebst, hat keine Auswirkungen auf deine Kinder oder Enkel oder sonst wen.

@ cruiser

Ich habe doch hinreichend erklärt, was Evolution ist. Veränderungen von Körpergrößen ist keine Evolution und wird auch nicht vererbt. Evolution ist die weitergabe zufälliger Mutationen, das hat nichts mit Ernährung oder Lebensumständen zu tun. Übrigens gibt es keine ,,Einflüsse'', die Mutationen auslösen, sie sind zufällig, alles andere ist lange widerlegt.


melden

Der Mensch der nächsten Evolutionsstufe

18.01.2004 um 21:42
@slash

Wer sagt denn, das die Art der Nahrung oder die Lebensweise nicht vererbbar sei.
Was wollen wir denn mit den paar Jahren(150 - 200), die wir meinen ernsthafte Wissenschaft zu betreiben, Beweisen ?


Der Mensch hat sein Fell verloren, als es wärmer wurde und er gelernt hatte sich Kleidung anzuferigen. Es hat zwar einige Generationen gedauert aber es ist passiert.

ChH


Vielleicht ist das Universum nicht nur eigenartiger, als wir es uns vorstellen, sondern möglicherweise eigenartiger, als wir zu denken vermögen. (J.B.S. Haldane)



melden

Der Mensch der nächsten Evolutionsstufe

18.01.2004 um 21:44
Gehört eigentlich noch zum letzten post !

Der Mensch hat sein Fell verloren, als es wärmer wurde und er gelernt hatte sich Kleidung anzuferigen. Es hat zwar einige Generationen gedauert aber es ist passiert.

ChH


Vielleicht ist das Universum nicht nur eigenartiger, als wir es uns vorstellen, sondern möglicherweise eigenartiger, als wir zu denken vermögen. (J.B.S. Haldane)



melden

Der Mensch der nächsten Evolutionsstufe

18.01.2004 um 22:23
fast jede lebensformt hat ein gleichgewicht mit seiner um gebung nur der mensch nicht das wird der grund sein weshalb nur die stärkeren überleben werden ich glaube das es wider in die richtung geht das man körperlich fiter sein muss um zu überleben


melden

Der Mensch der nächsten Evolutionsstufe

18.01.2004 um 22:56
@ chaos

,,Wer sagt denn, das die Art der Nahrung oder die Lebensweise nicht vererbbar .. [ist]''

Ich sage das! Und etwa alle, die sich jemals mit dem Thema befasst haben. Alle Paläontologen, alle Zoologen und alle Biologen. Vererbbar ist nur, was durch die Gene weitergegeben wird, also das, was auf den Chromosomen liegt. Und das, was auf den Chromosomen an Erbmaterial vorhanden ist, kann man nicht ändern, ganz egal was man tut oder in welcher Umgebung man lebt.

Und was soll das heißen ,, den paar Jahren'' ? Was meisnt du, wie lange man brauchen soll, um so etwas zu erforschen, das hat doch mit dem Ergebnis nichts zu tun.

@ insomnia

was heißt Gleichgewicht?

Auf der Erde ist es etwa 15 Grad im Schnitt, vor 10000 Jahren waren es -15 Grad. Das ist doch ein ziemlicher Unterschied und soviel Zeiut braucht Evolution schon. Und bei den Menschen ist es einfach nicht mehr so, dass nur die stärkeren überleben, oder kannst ud da auch nur ein Beispiel für nennen?


melden

Der Mensch der nächsten Evolutionsstufe

18.01.2004 um 23:12
@slash

Du sagst das ! Is ja Toll !
Mag ja sein das DU und alle Wissenschaftler recht haben, doch genau so kann es sein das es doch anders ist.
Ganz frei nach: "Erstens ist es anders und zweitens als man denkt !"

Tja, wie viel Zeit braucht man um so was zu erforschen, jedenfalls länger als es die Evolutionstheorie gibt.
Wie sagtest Du so schon:
Auf der Erde ist es etwa 15 Grad im Schnitt, vor 10000 Jahren waren es -15 Grad. Das ist doch ein ziemlicher Unterschied und soviel Zeiut braucht Evolution schon.

Überleg mal wann Darwin sein Evo-Theroie machte ! Logisch das wir da noch keinen Unterschied feststellen können !

ChH


Vielleicht ist das Universum nicht nur eigenartiger, als wir es uns vorstellen, sondern möglicherweise eigenartiger, als wir zu denken vermögen. (J.B.S. Haldane)



melden