Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Mensch der nächsten Evolutionsstufe

245 Beiträge, Schlüsselwörter: Menschen, Mensch, Evolution
slash
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mensch der nächsten Evolutionsstufe

19.01.2004 um 00:01
Ok was hast du denn jetzt nicht verstanden?
Die Evolution und die Gesetze, nach sie abläuft ist doch lange schon eine tatsache, willst du jetzt wirklich daran rütteln? Wie meinst du das, es kann sein, dass es anders ist? Was glaubst du denn, was Evolution ist? Hast du denn mehr Ahnung, als Leute, die die Biologie studiert haben. Ich komme doch auch nicht einfach daher und meine, ich könnte auf einmal, alleine aufgrund meiner Intuition alle wissenschaftlichen Fakten widerlegen. Außerdem frage ich nochmal, was die Länge der Untersuchungen zur Evolution mit den Ergebnissen zu tun hat. Und was sagt es denn aus, von wann die Darwinistische Theorie ist, wichtig ist, dass sie heute anerkannt und bewiesen ist. Und von wlechem Unterschied redest du?


melden
Anzeige

Der Mensch der nächsten Evolutionsstufe

19.01.2004 um 00:28
Ich will nirgends dran rütteln ! Es kann sein, das es anders ist, hab ich nie geschrieben.

Hast du denn mehr Ahnung.....
Bestimmt nicht !

Es geht hier nicht um die Länge der Untersuchung, sondern darum das bei dem Menschen auch noch die Evolution im gange ist ! Und das ist der Unterschied denn ich meine. Diesen wird man erst in einigen Hundert Jahren sehen, dann heißt es vielleicht auch, "unsere Vorfahren hatten aber eine seltsame Kopfform"

Falls Du Bio Studieren solltest, mach weiter ! Und immer schön am Buch festhalten, warum selbst denken wenn es andere schon getan haben.

Das die darwinistische Theorie anerkannt ist nehm ich Dir ab, aber bewiesen ?

ChH


Vielleicht ist das Universum nicht nur eigenartiger, als wir es uns vorstellen, sondern möglicherweise eigenartiger, als wir zu denken vermögen. (J.B.S. Haldane)


melden

Der Mensch der nächsten Evolutionsstufe

19.01.2004 um 12:15
mmmhh...sicher ist, dass sich nichts der Evolution und ihrer Wirkung
entziehen kann.

Also an Slash:

Du glaubst doch nicht etwa dass der Mensch sich zur Zeit auf seiner eigenen
Evolutionsstufe bewegt ohne die nächste Stufe zu nehmen. Oder dass wir uns
aus dem Wirkungskreis der Evolution heraus bewegt haben, indem wir meinen
unsere Umwelt zu kontrollieren. Oder?
Kann sein dass ich dich auch falsch verstehe, sags mir.

an alle anderen:

Fest steht, dass sich nichts von der Evolution los sagen kann. Und wenn ich
den Begriff Evolution benutze dann darf ich ja wohl behaupten dass ich mich
damit nicht bloss auf EINE dieser Theorien beziehe, sondern auf den
allgemeinen Gedanken der dahinter steckt.
Deshalb kann ich behaupten dass sich alles uns begreifliche im Wirkungsfeld
der Evolution befindet, und dass man durch das Begreifen dieser die Zukunft
deuten kann, aber das bewegt sich schon ausserhalb des Themas, also will
ich mal hierbei bleiben.

Ich stell mir unseren derzeiteígen Zustand in der Evolution wie folgt vor:

Der Mensch befindet sich zur Zeit möglicherweise in einer art "Blase" , einem
Zustand welcher sich dem direkten Einfluss der Evolution entzieht, doch
welcher Evolution eigentlich? Diese "Blase" mag herbeigerufen worden sein
durch die industrielle Entwicklung, und dem damit verbundenen Hang zum
Materiellen, unserer Art. Doch kann man behaupten dass sich diese Form der
Entwicklung einer Spezies keiner Evolution mehr folgt, bzw. sie sich der
Evolution welche wir im wirken der Zeit und unserer Umwelt beobachten
entzieht?

Ich glaube dass alles was wir tun auf die Evolution einwirkt. Dass sich der
Radius der Wirkung unseres Daseins mittlerweile sehr stark ausgedehnt hat,
liegt unter anderem an unserem Bevölkerungswachstum, dass heisst der
Mensch ist auf diesem Planeten fast überall zugegen (unter den
Landsäugern). Und unser unendlich wachsendes Interesse an allen Dingen die
da sind lässt annehmen dass unser tun sich mittlerweile auch auf die
Evolutionsentwicklung anderer Spezies auswirkt!

Ich bin fest davon überzeugt dass man unser gegenwärtiges "Treiben" nicht
vom Lauf der Natur trennen kann. Wie verschwenderisch wir mit der Natur
auch umgehen, wie sehr wir uns auch an den Früchten der Natur vergehen, ob
im positiven oder negativem Sinne, alle Technik ist nicht als "unnatürlich" zu
betrachten. Unsere Technische Entwicklung gehört genauso zur gesamten
Evolution des Lebens wie die Geburt eines Kindes!
Bei den Ameisen ist das auch nicht anders zu sehen, es gibt Arten die leben
völlig in den Tag hinein, völlig planlos wirkend und ständig auf Nahrungssuche
um der Hungerstillungs Willen. Dann gibt es aber auch Arten welche scheinbar
wissen ihr Leben zu organisieren, Felder zu bestellen, Werkzeuge zu
benutzen und sogar Nahrungsmittel vorrätig zu bewirtschaften. Jedenfalls gibt
es für unseren wachen Verstand genug Verbindungen in der Natur zu
beobachten, welche das Netz der Evolution universell und mit allem
verbunden erscheinen lässt.

Wenn man sich mit der Evolution heute beschäftigt, kann man sich also in der
zeit beliebig weit zurück wie vorwärts bewegen. Rückwärts kann man jedoch
keine Vermutungen mehr einbringen, vorwärts kann man sich jedoch einiges
ausmalen.

Um zum Thread direkt noch etwas zu sagen, da wir uns alle also im Grunde in
dieser "Blase" befinden (eine art Arche auf dem Ozean der Evolution), komme
ich nicht umhin daran zu denken dass es mehrere Arten von Menschen einer
"nächsten" Evolutionsstufe geben wird. Jeder hat seine Aufgabe, sei ihre
Wirkung auch noch so klein, man kann also schwer sagen (wenn gar nicht)
dass dieser oder jener Mensch wegfallen wird weil seine Aktivität nicht dem
gesamten System fördernd ist. Man kann genauso wenig behaupten dass eine
Aktivität die Entwicklung unserer Evolution "fördert". Die Evolution ist offen,
und doch gibt es etwas was alles in ihr vereint.

Jedenfalls, könnte ich mich z.B. fragen was und wie sich das
Computerzeitalter auf die Evolution auswirkt.

Ist das wirken eines IT-angestellten "unsichtbar" für die Evolution? Bewegt
sich dieser Mensch, und sein treiben an Computersystemen, ausserhalb des
Wirkungsgrades der Evolution?

oder

Werden fettleibige Menschen, welche dieses sogar in Gene "verwandelt"
haben und weiter geben) sich zu einer art menschlichen Schildkröte
entwickeln, oder gar zu einer ländlichen Flunder?

oder

Werden Kurzstreckenläufer zu Lichtgestalten?

oder

Werden Hochspringern Flügel wachsen? (hier müsste die "Blase" schon sehr
lange Bestand haben!!)

oder

Wie wirkt sich die durch uns herbeigeführte Richtung der Evolution auf die
Haustiere aus? (Pferde, Katzen,Hunde,Affen,Vögel,Fische..usw...)

...alles das kann sich jedoch bloss in dieser "Blase" entwickeln, denn nur hier
sind die Vorraussetzungen für solche Entwicklungen gegeben!


Diesen Thread finde ich also sehr interessant was seine unendlichen
Möglichkeiten an verwinkelten und tiefgehenden Diskussionen angeht. Diesem
Thread sind also keine Grenzen gesetzt, oder doch?

...leben heisst lieben!


melden
slash
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mensch der nächsten Evolutionsstufe

19.01.2004 um 13:39
@ Chaos

Zu ,,Hast du denn mehr Ahnung..... ''

Ja, allerdings, bei diesem Thema habe ich ganz sicher mehr Ahnung.
Und was soll der Satz mit dem Buch? Soll ich vielleicht irgendwelche Dinge erfinden, die vollkommen unlogisch sind, nur damit ich einen eigenen Gedanken hatte? Was heute in den Fachbüchern steht ist definitiv richtig und wenn nicht, dann steht es auch dabei, es wird nichts mehr gelehrt, was nicht bewiesen ist. Nein, die darwinistische Theorie ist nicht bewiesen, aber Evolution ist bewiesen und die einzige andere Theorie, die dazu einigermaßen logisch ist (von Lamarck) ist widerlegt.

@ Alle

Nein, ich habe nicht behauptet, dass sich der Mesnch auf einer besonderen ,,Stufe'' befindet. Aber es gibt keine Selektion mehr, also ich lasse mir ein Beispiel einfallen.

Archäopteri x war der erste Vogel mit Federn, richtig? Wieso hatte er Federn? Reiner Zufall, eine zufällige Mutation, wie es sie überall immer wieder gibt. Diese Federn waren aber so nützlich, dass er gegenüber allen anderen flugfähigen Tieren im Vorteil war. So hat sich die neue Art durchgesetzt und der heutige Vogel ist entstanden.
Natürlich hat der Mensch keine Federn, obwohl es immer wieder Fälle von Wolfskindern gibt, dass ist auch eine Mutation. Kann jetzt aber ein Mesnch durch zufällige Mutation dreimal so schnell rennen, wie andere und ist fünf mal so stark, dann ist das zwar schön für ihn, im Gegensatz zu den Tieren bringt ihm das aber bei der Fortpflanzung keinen Vorteil, weshalb auch keine neue Art entstehen wird. Im Gegenteil, bei den meisten Veränderungen gilt man halt als behindert.
Aber eine Frage an alle, wie stellt ihr euch das vor, dass der Mensch auf einmal größer und stärker wird? Einige glauben hier ja, dass sie die nächste ,,Stufe'' des Menschen (und soetwas gibt es nicht) selbst noch sehen werden.


melden
slash
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mensch der nächsten Evolutionsstufe

19.01.2004 um 13:47
@ reborn Species

Zu ,,Werden Hochspringern Flügel wachsen?''

Damit gehst du davon aus, dass Evolution als Anpassung an die Umwelt geschieht, das ist nicht richtig. Alle Mutationen sind zufällig und haben sich zufällig als nützlich erwiesen. So etwa, wie eine Anpassung an die Lebensumstände gibt es nicht, obwohl es immer noch viele Leute gibt, die an diese Theorie glauben.(und das ist übrigens die Theorie von Lamarck)


melden

Der Mensch der nächsten Evolutionsstufe

19.01.2004 um 14:28
@slash

damit eine genetische Mutation jedoch "gefördert" werden kann muss sie
einen Nutzen in ihrer Umwelt haben, dann bekommt sie sozusagen eine
Freikarte in die weitere Evolution. Ansonsten bleibt es eine Mutation, die wie
du auch sagst ständig und wahllos auftauchen, und aber auch verschwinden!

Jedoch ist auch dieses Ur-wesen welches du erwähntest nicht mit "Federn"
auf die Welt gekommen, genau das gibt es in der heutigen Evolutionstheorie
eben nicht, diese Federn machten ihn wohl kaum "flugfähig". Auch die Flügel
haben wahrscheinlicch eine längere Geschichte als eine einfache Mutation!

Natürlich spielen viele Faktoren in der Evolution eine Rolle, doch du vergisst
auch wie einfach und schnell die Evolution in Kraft treten kann (siehe Inseln)!

Und du scheinst meinen Text nicht aufrichtig genug verfolgt zu haben, sonst
wüsstest du dass ich genau nach dieser Möglichkeit gefragt habe. Nämlich in
welcher Form und in welchem "Radius" Evolution wirkt.

Oder schliesst du dich selber aus der Evolution aus?

Welche Rolle spielst du in deiner Evolution?



...leben heisst lieben!


melden
beobachter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mensch der nächsten Evolutionsstufe

19.01.2004 um 15:29
Also ich bezeichne mich schon als Wunderwerk der Evolution. :)


melden

Der Mensch der nächsten Evolutionsstufe

19.01.2004 um 15:49
Siehst du, auch darauf wollte ich hinaus...

...kannst du das genauer erläutern Beobachter?

...leben heisst lieben!


melden

Der Mensch der nächsten Evolutionsstufe

19.01.2004 um 16:53
@rebornspecies

Guter Beitrag !

Eben die Evolution findet überall statt. Ob jetzt im technologischen als auch im biologischen Bereich. Die Evolution im technischen Bereich bekommen wir ja schon fast jährlich mit (siehe PC´s !), wobei die Evolution im biologischem Bereich seine Zeit dauert.


Genau, was die Evolution heraus gebracht hat, wissen wir. Aber was jetzt noch kommen wird, darüber können wir nur Vermutungen anstellen.

Oder die Auswirkung der Schichtarbeit/Nachtarbeit. Die auf dem Körper sichtliche Auswirkungen haben.

Stimmt keine Grenzen gesetzt, die Phantasie hat freien lauf.

@slash

Zu ,,Hast du denn mehr Ahnung..... ''

Ja, allerdings, bei diesem Thema habe ich ganz sicher mehr Ahnung.


Gratuliere ! *fg*

Du sollst nicht erfinden, Du sollst nur, mehr, selbst denken.

Ja sicher ist die Evolution bewiesen, sag ich denn was anderes ! Aber beim Menschen ist sie auch noch nicht abgeschlossen, weil´s erst kommen wird.

Aber es gibt keine Selektion mehr, also ich lasse mir ein Beispiel einfallen.

Wie willst Du eine Selektion fest stellen, bei der kurzen Zeit die vergangen ist.

ChH


Vielleicht ist das Universum nicht nur eigenartiger, als wir es uns vorstellen, sondern möglicherweise eigenartiger, als wir zu denken vermögen. (J.B.S. Haldane)


melden
slash
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mensch der nächsten Evolutionsstufe

19.01.2004 um 17:37
@ Chaos

Evolution ist niemlas abgeschlossen, es ist eine immer währende Veränderung. Aber alles, was du sagst ist schlichtweg falsch und da hilft es auch nicht, dass du es dir selbst ausgedacht hast. Und Nachtarbeit oder Schichtarbeit haben auf die Evlotuion absolut keine Auswirkung, gar keine, 0, nein, überhaupt nicht verdammt. Sag mir doch endlich, wie ein Mann, der immer nachts arbeitet, dass an seine Kinder vererben soll, das ist einfach Quatsch, sieh das doch mal ein. Was freut ihr euch hier so, nur, weil ihr mal in etwa die gleiche Meinung von etwas habt, wenn sie einfach falsch ist? Und warum könnt ihr das nicht einfach hinnehmen. Ihr habt eine völlig falsche Vorstellung, was Evolution überhaupt ist.

@ rebornSpecies


Was meinst du denn mit ,,gefördert'' ?
Die Mutation muss einfach nur einen Sinn in der Umwelt erfüllen, damit sie den Träger in Vorteil bringt, dann verschwindet sie auch nicht mehr.
Und doch, Archäopterix wurde mit kam mit Flügeln auf die Welt, fliegen konnte er zwar vorher schon, aber die Federn, eine zufällige, aber nichts anderes als zufällige Mutation brachte einen so starken Vorteil für das Tier, dass sich diese neue Art durchgesetzt hat.
Was heißt, aus der Evolution ausschließen? Meinst du etwa, du würdest in der Entwicklung des Menschen eine Rolle spielen?

@ chaos again

Was soll denn das mit den PCs? Das ist einfach nur ein Missbrauch eines Wortes, sonst nichts.


melden

Der Mensch der nächsten Evolutionsstufe

19.01.2004 um 17:53
@slash

Weißt Du was ?! Du hast Recht und ich hab meine Ruhe !
Du redest doch wie Du willst, mal hü mal hot ! Und wenn Du die Text richtig durchlesen würdest wüßtest Du wie einiges gemeint war.

ChH


Vielleicht ist das Universum nicht nur eigenartiger, als wir es uns vorstellen, sondern möglicherweise eigenartiger, als wir zu denken vermögen. (J.B.S. Haldane)


melden
slash
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mensch der nächsten Evolutionsstufe

19.01.2004 um 18:18
Ja, aber wenn du dich mal informieren würdest, wüsstest du, was Evolution ist und müsstest nicht immer herumraten und dann beleidigt sein, wenn dir jemand sagt, dass es falsch ist, was du denkst.


melden

Der Mensch der nächsten Evolutionsstufe

19.01.2004 um 18:46
Wieso bist Du in der Annahme das ich nicht wüsste was Evolution ist, nur weil ich Deiner Meinung nach "herumrate" ! Ich spekuliere, lasse meine Phantasie spielen.

Und aus welchem Grund sollte ich beleidigt sein, nur weil DU sagst das es falsch ist ! *lol*

ChH


Vielleicht ist das Universum nicht nur eigenartiger, als wir es uns vorstellen, sondern möglicherweise eigenartiger, als wir zu denken vermögen. (J.B.S. Haldane)


melden

Der Mensch der nächsten Evolutionsstufe

19.01.2004 um 19:07
Halli, Hallo !

Ich will ja nicht hetzen, aber @slash du hast dir selber widersprochen !

In einem Post von vorher behauptest du das es keine Evolution in dem Sinne gibt und alles nur Mutationen sind !

Und jetzt behauptest du:

-----Evolution ist niemlas abgeschlossen, es ist eine immer währende Veränderung.-----

Was denn jetzt ?

Ich habe hier einen ausfühlichen Link über die Evolution des Homo Sapiens !

http://www.willighp.de/evo/indexstart.php

Ist eine Masse an Info !

Niemals aufgeben !


melden
slash
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mensch der nächsten Evolutionsstufe

19.01.2004 um 19:35
Ok Freunde,

Evolution ist die Vererbung von Mutationen, hat das jetzt jeder verstanden?
Zufällige Mutationen, die vorteilhaft sind, werden weitervererbt, das ist Evolution und dem habe ich nie widersprochen.

@ chaos

ich bin deshalb der Annahme, weil du dauernd Sachen sagst, die schlichtweg falsch sind. Aber jetzt hast du nochmal die Chance: Was ist Evolution?

@ cruiser

Nett gemeint, aber ich brauche keinen Link über den Homo Sapiens, ich habe das lange genug gelernt.


melden

Der Mensch der nächsten Evolutionsstufe

19.01.2004 um 19:47
@slash

Warum sollte ich Dir das sagen, da Du es ja eh weißt ?! Aber sei´s drum.

Evolution ist, kurz Ausgedrückt:

Das Überleben der am besten Angepassten

So und jetzt bin ich mal gespannt !


ChH


Vielleicht ist das Universum nicht nur eigenartiger, als wir es uns vorstellen, sondern möglicherweise eigenartiger, als wir zu denken vermögen. (J.B.S. Haldane)


melden

Der Mensch der nächsten Evolutionsstufe

19.01.2004 um 19:56
@slash

Was hast du gelernt ?

Außerdem der Link ist ja nicht nur für dich ! :)

Aber weist du was das beste ist, wir meinen fast das selbe nur mit anderen Worten !

Niemals aufgeben !


melden
slash
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mensch der nächsten Evolutionsstufe

19.01.2004 um 21:16
@ cruiser

ok, möglich

@ chaos

Hmm, auf was bist du gespannt? Auf meinen Versuch, deinen Satz zu widerlegen? Ich fürchte, das werde ich nur formal können, denn überleben ist schona richtig, aber von Anpassung kann nicht die Rede sein, das ist ein Irrglaube, es gibt eigentlich keine Anpassung, sondern nur Zufälle, die besser sind, als das, was vorher da war. Aber ok, ich habe auch nichts mehr zu sagen.


melden
slash
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mensch der nächsten Evolutionsstufe

19.01.2004 um 21:21
Aber passt schon


melden
Anzeige
iceheart
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mensch der nächsten Evolutionsstufe

19.01.2004 um 22:35
Mein Güte , bloß gut , das schien ja in einen Streit - Thread auszuarten !


melden
290 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden