weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ihr nutzt das Leben anderer unbewusst aus! Es ist wahr.

85 Beiträge, Schlüsselwörter: Menschen, Glück, Unglück, Ausnutzen

Ihr nutzt das Leben anderer unbewusst aus! Es ist wahr.

26.06.2006 um 22:27
Wenn jeder jeden ausnutzen würde wie beschrieben, dann wäre doch niemand glücklich,oder
nich?


melden
Anzeige

Ihr nutzt das Leben anderer unbewusst aus! Es ist wahr.

26.06.2006 um 22:30
@kheops

Gibt wohl Leute,
die gar ehrlich,
es nicht tun.


melden
ivydieneue
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ihr nutzt das Leben anderer unbewusst aus! Es ist wahr.

27.06.2006 um 15:16
@Raon

könntest aufhören du,
mit jenen gedichten,
die bei jeder meinungdu
zu schreiben vermagst?


melden
experiment
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ihr nutzt das Leben anderer unbewusst aus! Es ist wahr.

27.06.2006 um 15:38
162 dichte geschrieben ^^


melden

Ihr nutzt das Leben anderer unbewusst aus! Es ist wahr.

27.06.2006 um 18:46
@ivydieneue

Wieso,
dein Begehr,
das Ende meiner Gedichte?


melden

Ihr nutzt das Leben anderer unbewusst aus! Es ist wahr.

27.06.2006 um 18:53
versteh ich auch nich^^


melden
poetry
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ihr nutzt das Leben anderer unbewusst aus! Es ist wahr.

27.06.2006 um 18:57
@vydieNeue

Überlese es doch einfach ;) , wenn es dich stört.
Mich stört esnicht.


melden
streussel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ihr nutzt das Leben anderer unbewusst aus! Es ist wahr.

27.06.2006 um 20:12
wie wär´s mit Geschenken, die aus dem Gefühl eines Einzelnen kommen,

ohneemotionale Geschäftsabsicht, gibst du mir deins kriegst du meins;;

einfach weiles sich richtig anfühlt.


melden
streussel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ihr nutzt das Leben anderer unbewusst aus! Es ist wahr.

27.06.2006 um 20:16
die Belohnung ist das Fühlen beim/vorm/nach dem Schenken; also ist die Wirkung auch dieUrsache; nieder mit der Zwangsverkettung von Ursache und Wirkung.


melden
streussel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ihr nutzt das Leben anderer unbewusst aus! Es ist wahr.

27.06.2006 um 20:22
Machtgeile stellen immer Kopien von sich selbst her;;

also ist Liebe nur derDünger, der andere wachsen lässt, wie sie wollen.

wollen ist nicht im Kopf,sondern zwischen den Zellen, Nerven, Bauchgehirn, Rückenmark, Mandelkerne usw.; irgendwotextfrei dort...

ausnutzen -> Nutzen -> Zweck -> hier dort,vorher/nachher, ich/du -> getrennt sein -> messen von Nutzen/Erfolg -> Maßstab-> Bewertung von Zwängen -> kleine Gewinne -> große Verluste -> also wozuausnutzen?


melden
hypnotized
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ihr nutzt das Leben anderer unbewusst aus! Es ist wahr.

27.06.2006 um 20:27
ausnutzen -> Nutzen -> Zweck -> hier dort, vorher/nachher, ich/du -> getrennt sein ->messen von Nutzen/Erfolg -> Maßstab -> Bewertung von Zwängen -> kleine Gewinne -> großeVerluste -> also wozu ausnutzen?

irgendwas sagen -> andere lesens ->korallen sterben aus -> lampen gehen an -> abgasentwicklung -> weiterentwicklung voncomputermäusen -> ich/du/er/sie/es -> unlogische zusammenhänge -> totaler Quatsch


melden
Amaryllis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ihr nutzt das Leben anderer unbewusst aus! Es ist wahr.

27.06.2006 um 20:57
@Forgoden:
"Ein Stein kann nicht an zwei Orten gleichzeitig sein.
Dass beideglücklich sind, ist nicht möglich. Das ist so als würde man versuchen,
1 LiterWasser in 2 1-Liter-Flaschen reinzugiesen. Der Stein kann entweder Ort A oder B sein."

Ja, und du könntest auch sagen: Ein Affe kann nicht auf zwei Bäumen gleichzeitighocken. Das wäre, als wolle man versuchen, zwei Ballons mit einer Dose Cola aufzublasen.Der Affe kann entweder auf Baum A oder B sein.

HÄ?


melden

Ihr nutzt das Leben anderer unbewusst aus! Es ist wahr.

27.06.2006 um 21:07
forgoden

also es ist so, mein Tag hat 24 Stunden, davon schlafe ich mal etwa 7stunden, jetzt während dem essen und schlafen bin ich nicht glücklich aber auch nichtunglücklich, beim pinkeln auch nicht etwas spezielles, nun ab und zu lächle ich oder habeein gutes gespräch oder kaufe mir etwas, das mich freut oder dann sitze ich an einembächlein im wald und lausche ein paar minuten zufrieden dem geräusch des wassers. einreicher ist ja bestimmt nicht 24 stunden am tag glücklich und ein armer nicht 24 stundenam tag unglücklich. also muss man sich fragen, wo ist dann das viele Glück? Gibt es denLeute die sind 24 Stunden glücklich und klauen mir so das Glück, und wenn das nicht wäre,wäre ich 24 Stunden glücklich und wie ist das denn, meinst du einfach ein gesundes undgutes Lebensgefühl? Ich habe die meiste zeit ein gesundes und gutes Lebensgefühl undfühle mich entspannt und sorgenlos.

wenn jetzt durch krieg, hunger und auch beiden reichen und mächtigen durch stress und gier das glück überall kleiner wird auf derwelt, wo ist dann der ganze überschuss? da müssten ja manche menschen zerplatzen vorglück?

was ist glück? lachen? sorgenfrei leben? gesund sein? eine schönebeziehung haben? ist glück eine kraftanstrengung?

im äusseren profitiert ja einmensch vom anderen, jemand macht häuser, einer kleider der nächste nahrung und so tauschtman alles über das geld. also äusserlich selber ist geben und nehmen kein faktor, der zuglück und unglück führen muss im normalfall.

und innerlich? ist glück undunglück nicht nur einbildung, was wir mögen, sagen wir glück, was wir nicht mögen, sagenwir unglück?

wenn es so wäre, wie du es sagst, könntest du nicht selberentscheiden, wann du lachen darfst, du müsstest warten, bis dieses lachen von jemandemanderen frei wäre. du könntest auch nicht einfach plötzlich wenn du das bein anschlägsteinen schmerz spüren, weil du warten müsstest, bis irgendwo jemand seinen schmerzverloren hat. weil, wenn es wirklich ein solches gleichgewicht gäbe, hätte es nirgendwoeinen überschuss. und wenn jemand stirbt, wird dann ein teil glück und ein teil unglückauf der welt verschwinden oder bekommen alle menschen mehr glück und unglück? wenn ja,wie war dass, als es noch wenige menschen auf der erde gab?

und wenn nein,existiert das glück und unglück unabhängig vom menschen als freie masse, die sich bewegenkann von einem menschen zum anderen? oder ist irgendwo eine energie des glückes undirgendwo eine des unglückes aber dann könnte ja jeder dort anzapfen wo er möchte und dannso viel er will.

wenn ich denke, dass die sonne solche massen an energien hatund auf die erde sendet, muss man sich fragen, ob das glück nicht auch unbegrenzt wäreund alle glücklich werden könnten. wenn du sagst glück und unglück sind die kehrseitederselben medallie, würde das heissen, glück und unglück wären wie heisses und kalteswasser, einmal ist es kalt dann wieder heiss, aber wie ist dass denn, wenn du sagst, wirmenschen selber können das glück nehmen, indem wir andere unglücklich machen, also habenwir deiner aussage entsprechend eine macht, dieses glück zu beeinflussen. jetzt diefrage, wo hört diese macht auf?

weil, wenn viele die macht des glückes auf sichziehen und also andere unglücklich machen, irgendwann es doch nicht mehr mehr geht, aberwo ist die grenze, wo dann ihnen wieder die macht genommen wird? wer sagt, mit wievielkraft jemand glück und unglück nehmen und geben kann, wenn es nicht nur der menschsteuern kann und man es ihm wegnehmen kann? wie funktioniert dieser verteilermechanismus- nur durch den menschen? dann könnte aber plötzlich von einer sekunde auf die andere aufder erde ein ungleichgewicht enstehen, wenn irgendwo als beispiel eine grosse katastrophegeschieht und alle erschrecken, wohin geht dann das glück? und wo wäre es bei eineratomaren verseuchung?

ALSO WAS IST BEI ATOMARER VERSEUCHUNG?


melden
carpediem
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ihr nutzt das Leben anderer unbewusst aus! Es ist wahr.

27.06.2006 um 21:39
1.) Geld macht nicht glücklich!
2.) Je ärmer die Menschen desto glücklicher ist man ,wenn man ein Geschenk bekommt!
3. Wahres Glück ist nicht materiell zu erreichen!
4.) Wahres Glück ist für alle möglich!
5.) Wahres glück ist besser als das vondir genannte materielle Glück!

Übrigens: Je wenige rich besitze, destounbeschwerter und glücklicher fühle ich mich!

Und hier noch ein interessanterLink: http://www.info3.de/ycms/printartikel_1224.shtml


melden

Ihr nutzt das Leben anderer unbewusst aus! Es ist wahr.

27.06.2006 um 22:02
CarpeDiem

danke für den Link - Tipp. Ich bin jetzt in den letzten Wochenmehrmals auf verschiedene Weisen auf dieses Thema Ernährung gestossen und habe früherauch damit experimentiert.

Ich denke, ich werde das diesen Sommer ausprobierenund mit Essen aufhören. Ich habe die besten Voraussetzungen, kein Job, keine Beziehungund überhaupt sehr geistig eingestellt.

Wie schön, kein Geschirr mehr abräumen,keine Gläser holen, den Kühlschrank und die Geschirrspülmaschine ausstecken, nicht mehrMelonen schleppen und den ganzen Esswareneinkauf tätigen und so weiter.

Das wirdein gemütliches und einfaches Leben ohne Essen, ich freu mich!!!


melden

Ihr nutzt das Leben anderer unbewusst aus! Es ist wahr.

27.06.2006 um 22:27
Wenn man von einer geliebten perosn etwas geschenkt bekommt,
ist es dann auchmaterialistisch wenn man sich drüber freut?^^
ne, oder?


melden

Ihr nutzt das Leben anderer unbewusst aus! Es ist wahr.

28.06.2006 um 00:01
Zu der Lichtnahrung haben wir bereits einen anderen Thread ;)
Auch wenn der schonziemlich zugemüllt wurde.


melden

Ihr nutzt das Leben anderer unbewusst aus! Es ist wahr.

28.06.2006 um 21:13
Ohje Nahrung aus Licht,
dies könnt ich nicht,
hock ich doch lieber im Schatten,
und erfreut mich doch,
was gutes zu Eessen.


melden

Ihr nutzt das Leben anderer unbewusst aus! Es ist wahr.

28.06.2006 um 21:31
forgodden

Wärst Du damit einverstanden, den Thread zu schliessen?

Eskommt eh nix mehr raus, was Dir NOCH deutlicher machen könnten, das Deine Prämissenfalsch und Deine Schlüsse unlogisch sind. Zumindest fehlt es ihnen an Relevanz. Wasnämlich die Tatsache, dass ein Stein nicht an zwei Orten gleichzeitig sein kann mit demUmstand menschlichen Unglücks zu tun hat erschliesst sich dem mit Verstand begabten Leserin keiner Weise.

Das wurde hier auch schon zur Genüge festgestellt. Mitweiteren "Erleuchtungen" ist nicht zu rechnen und ich erwarte nun die Erlaubnis auf die"Schliessen-Taste" drücken zu dürfen. -gg*


melden
Anzeige

Ihr nutzt das Leben anderer unbewusst aus! Es ist wahr.

28.06.2006 um 21:34
menno, also lächerlicher gehts ja nicht, scheiss theorie XD!


melden
419 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden