Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Sterbehilfe - ja oder nein?

810 Beiträge, Schlüsselwörter: Mensch, Seele, Sterbehilfe

Sterbehilfe - ja oder nein?

07.01.2011 um 23:12
jeder mensch sollte selbst entscheiden können was mit ihm passiert....

@jelena
aber glaube mir, viele haustiere leiden auch eine ganze weile, bis die erlösung kommt...aus egoismus des tierverliebten halter....


melden
Anzeige

Sterbehilfe - ja oder nein?

07.01.2011 um 23:24
ja, aber mit eigenen gesetzen dazu.


melden
Zor-El
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sterbehilfe - ja oder nein?

23.01.2011 um 06:48
@Philip
Ich wollte das Thema auch ansprechen, sah aber das es schon diverse Male gemacht wurde. Die Meinung hier scheint weitgehend für ein 'Ja' zu sein. Früher war das der § 214 BGB. Damals (~1966 oder 1968) war allerdings grad die Reform des §218 und das war g.M. taktisch nicht allzu 'angesagt' die Nummer gleich mit zu verfassen. Im übrigen waren die Zeiten noch g.M. Ende der Nachkriegszeiten, weißt ja 'Generationsvertrag'.
Ich finde es sehr schön wie hier dazu kurz Meinung bezogen wurde. Ich würde tatsächlich noch weiter gehen und die sog. 'Soilent Grün' Nummer (Film) durchaus anführen. Mehr als das wie in dem recht berühmten Film damals, insofern die gesell.- soz. Situation zumindest hier in Deutschland anderes ist. Ich sage immer: "Man muß den Leuten die sich töten wollen noch 10.000 Euro in die Hand drücken - Erfüll dir nen Wunsch - ... und dann". Das spart Kosten endlos. Aber, vom GG (Grundgesetz) ist das durch die Präambel verboten. Um diese Sache in die Wege zu leiten müßte man tatsächlich die Präambel des Grundgesetzes ändern ( @innozentia ). Es gab diese AE-Sterbhilfe Nummer-Expertenkommission. Denen hatte ich damals 'so vorab für Ganze' schon mal gesagt: "Ihr seid verfluchte Verbrecher!", da von den ganzen Rechtstheoretikerscheißern nichts anderes zu erwarten war als das diese 'die Sache bis zum kalten Verrecken' totlabern. Pickfein, sachlich, weihevoll, blabla ... doofscheißenblödsinnig und eben Geldgeil bis zum St. Nimmerleinstag ... wegen der , weißt ja, Weiheihehe! "Oh Ethik, mich dolcht!" . So, dann gab es noch, durch mein Dafürhalten, einige Sitzungen der Bürger-Initiative dazu, die sich dann in die Schweiz verkrümeln mußte. Das theoretische Problem der sog. Sterbehilfe ist einmal das es im Kraqnkenhaus stattfinden sollte. Ethik der Medizin - Problema. Krankenschwester, dito Problema. Diese 'Endregelung', insofern dann irgendwann doch die auch ethischen Argumente versagen, besteht soweit. Andererseits ist desweiternen das Problem, das man die Fragestellung " des Lebens" einfach höher bzw. anders philosophisch ansetzen muß. Das ist aber auch nen Problem, und, das ist wichtig, kann nicht nur über Krankheit definiert werden. (Damals z.B. Sterbezentren in den USA). Gewisser Maßen kann man die Fragen nicht 'an dem Krebs' (Cancer) festmachen. Das ist schon mal 'Wortbullshit'. Man muß um eine stringente Argumentation zu haben, an einer andere Logik Prämisse ansetzen, welche eben 'im Leben' besteht denn freilich nicht im Tot. die Sache liegt auf einer ganz anderen Schiene als der Akt des Lebens. Insofern versteht man die (z.b. von den Eltern herangetragenen Widersprüche) nicht, sperrt sich dagegen mit irgend einem Individualismus-Argument, was aber nicht-individualistisch ist, denn freilich ja. Die Sache ist, wie ganz richtig als 'Hilfsmediziner' bemerkt, das man auch einigen den Tod wünschen kann, und diese zur 'Selbsteuthanasie' treibt. Derzeiten heute bin ich sogar gegen eine solche Sterbehilfe, denn die Krankenkassen und sonstwas müssen ja sparen ... hallelulja, die Krankenkasse denkt. Mithin will die Verbrecherdoofscheiße (Politiker und Konsorten, Popstars) mindestens 100 Jahre leben "möglichst unendlich". Die Mistscheiße wird vollgeschmissen wie nur was und finden sich dabei ganz klasse gaaaaanz weihevoll "ihr Aufgabengebiet zu bepflügen". Nun ja, soweit zu der gegenwärtigen Frage, der Depression über die Welt. Ich wäre wie gesagt, aus rein taktischen Gründen, derzeit heute dagegen und dafür im Prinzip sowieso.


melden

Sterbehilfe - ja oder nein?

23.01.2011 um 10:54
Sterbehilfe.. hmm das Thema ist interessant.. Auf der einen Seite sollte Gott entscheiden, wann der Moment gekommen ist, um jemanden einschlafen zu lassen, auf der anderen Seite ist es irgendwo "menschlich" jemanden zu helfen, der stark leidet und sich nichts sehnlicher wünscht als davon erlöst zu werden.

Wobei ich in der heutigen Gesellschaft Angst hätte.. Schlechtes Gewissen liegt nicht mehr so in der Natur des Menschen und warum nicht alte Menschen "erlösen" wenn es doch eh schon so wenig Betten im Krankenhaus gibt ...


melden

Sterbehilfe - ja oder nein?

23.01.2011 um 12:01
Aktive Sterbehilfe kann ich nicht vertreten, weil das ist wie, wenn jemand eiskalt einen Mord plant. Passive Sterbehilfe könnte man mit Gottes Einverständnis durchführen.


melden

Sterbehilfe - ja oder nein?

23.01.2011 um 12:14
sofern die person die ihren sterbewunsch äußert herr aller sinne ist was sich ja eindeutig feststellen lässt bin ich ein absoluter befürworter der sterbehilfe.
ein leben voller schmerzen das so oder so ein absehbares vlt. sogar qualvolles ende hat ist kein leben mehr.


melden

Sterbehilfe - ja oder nein?

23.01.2011 um 12:15
@hakennase
hakennase schrieb:Aktive Sterbehilfe kann ich nicht vertreten, weil das ist wie, wenn jemand eiskalt einen Mord plant.
du kannst sterbehilfe auf keinen fall mit einem mord vergleichen das sind zwei völlig verschiedene dinge mein lieber.


melden

Sterbehilfe - ja oder nein?

23.01.2011 um 12:27
@Full_of_Rage

Sobald der Arzt die aktive Sterbehilfe durchführt ist das sehr wohl ein Mord, denn das ist so wie wenn jemand einen vergiftet. Die Todesstafe wurde in Deutschland zum Glück abgeschaft.


melden

Sterbehilfe - ja oder nein?

23.01.2011 um 12:27
wenn ein mensch ein recht auf leben hat hat er auch ei recht zum sterben....

eindeutig dafür....


melden

Sterbehilfe - ja oder nein?

23.01.2011 um 12:28
@hakennase

die todesstrafe sehe ich als mord an. sterbehilfe jedoch nicht. denn diese wird nur dann gegeben wenn der "patient" es ausdrücklich wünscht und seine einverständnisserklärung dafür abgibt.
die todesstrafe jedoch wird wohl kaum mit der einwilligung des betroffenen einher gehen oder?


melden
fear2y
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sterbehilfe - ja oder nein?

23.01.2011 um 12:31
:D das gibt es inofizal schon lange,leute die bei einen ufall nicht mehr zu retten sind bekommen so eien heftige dosis opium das sie eingeschläfert werden , schokirt aber wahr


melden

Sterbehilfe - ja oder nein?

23.01.2011 um 14:17
Ich denke auch, dass man Sterbehilfe leisten könnte/müsste, wenn der Patient es so will, oder wenn sein Zustand zum Beispiel nach einer OP so furchtbar werden wird, dass er nicht mehr reden, sich bewegen oder oder oder könnte, denn dann wird dies vermutlich auch sein Wille sein. Und den Angehörigen ist es, denke ich, auch lieber, ihr Familienmitglied in schöner Erinnerung zu haben und sich nicht ein völlig neues Bild von dem Menschen machen müssen, der nun ein Pflegefall ist.


melden

Sterbehilfe - ja oder nein?

23.01.2011 um 14:21
fear2y schrieb:schokirt aber wahr
am liebsten mag ich schokierte erdebeeren :D

ich denke auch das man in gewissen fällen sterbehilfe geben muss. wenn das leben absolut nicht mehr zu retten ist und für den betroffenen nur noch stundenlange qualen zu erwarten wären.


melden
septicemia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sterbehilfe - ja oder nein?

24.01.2011 um 11:39
... wenn ich weiss das eine person es vorziehen würde liebe zu sterben als dahin zu wegetieren
bzw. sie sowieso den tod geweiht ist dann sehe ich die sterbehilfe als gute sache an um den menschen zu erlösen


melden

Sterbehilfe - ja oder nein?

24.01.2011 um 11:45
Wenn ein Mensch in gesunden Zeiten eindeutig klar gemacht hat, was mit ihm passieren soll, wenn er nicht mehr geheilt werden kann und ein Weiterleben nur noch ein Dahinsiechen bedeuten würde, dann sollte es klar erlaubt sein, so ein Leben/Leiden auf Wunsch des Betroffenen zu beenden ohne wenn und aber und ohne Diskussion darüber, wer das tut. Der deutsche Staat ist gut genug im Regulieren, er wird die rechtliche Basis schaffen können, wenn er will.


melden
VHO-HUnt3r
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sterbehilfe - ja oder nein?

24.01.2011 um 12:20
Die Sterbehilfe (gehen wir jetzt mal von der BRD aus) ist, wenn der Jenige es so verlangt vertraglich geregelt. Die Gründe für solche Entscheidungen liegen ganz bei dem Patienten der diese Sterbehilfe in Anspruch nimmt. Sicherlich ist es nicht schön für die Angehörigen, aber falls es der Fall ist, so kann man davon ausgehen, dass es auch kein "richtiges" Leben ist, wenn man nurnoch von den angeschloßenen Geräten künstlich am Leben erhalten wird.


melden

Sterbehilfe - ja oder nein?

24.01.2011 um 18:02
Also ich würde mal sagen, Ja!

Solange alles mit rechten Dingen zu geht, wieso nicht?
Also ich meine wenn jetzt jemand sein leben lang nur Qualen durchleben muss, und sich danach sehnt, endlich zu sterben, sollte man ihm dabei helfen dürfen.
Ich meine, man qäult den Menschen doch nur noch mehr, wenn man ihn leben lässt.

Klar ist es kein schöner Job, sterbehilfe zu leisten, doch ich denke, einige Menschen wären damit duchaus glücklicher und darauf kommts doch an oder nicht?


melden

Sterbehilfe - ja oder nein?

24.01.2011 um 18:38
meine tante hatte den ausdrücklichen wunsch, zu sterben, wenn es soweit ist. jedoch durfte die sterbehilfe nicht angewendet werden. dann kam ein starker schlaganfall dazu, sie hatte lange schmerzen, man sah es ihr an - auch, dass sie nicht mehr leben wollte. sprechen und schreiben konnte sie auch nicht mehr, aber musste noch fast 2 jahre leben. ich habe absolut keine lust, mal so zu enden. das ist absolut unwürdig.

von daher bin ich für die sterbehilfe, egal ob passiv oder aktiv.


melden
septicemia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sterbehilfe - ja oder nein?

25.01.2011 um 13:50
... es ist auch für die familie denke ich kaum zu ertragen und eine enorme belastung wenn soetwas passiert .... schrecklich ....


melden
Anzeige

Sterbehilfe - ja oder nein?

25.01.2011 um 14:06
Absolut dafür


melden
354 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Liebe?180 Beiträge