Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Sterbehilfe - ja oder nein?

843 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mensch, Seele, Sterbehilfe ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Sterbehilfe - ja oder nein?

25.01.2011 um 18:59
Ich bin absolut dafür.

Als meine Mutter in ihrem 6 wöchigen Todeskampf war hat sie so oft darum gebeten.

Wenn es bei mir mal soweit ist, hoffe ich, daß es dann erlaubt ist.


melden

Sterbehilfe - ja oder nein?

25.01.2011 um 20:08
Wenn ich sterben möchte,dann will ich verdammt nochmal das Recht dazu haben...

Ich bin absolut dafür,ich wundere mich warum sowas noch nicht durch gesetzt wurde.


melden

Sterbehilfe - ja oder nein?

25.01.2011 um 21:20
Wir sind ja hierzulande nun schon mit der Patientenverfügung, die das Einstellen lebenserhaltender Maßnahmen regelt, ein kleines Stück voran gekommen - das ist ja auch schon etwas ...
Wer es sich leisten kann und noch dazu fähig ist, muß eben weiter in die Schweiz bzw nach Holland fahren !


melden

Sterbehilfe - ja oder nein?

25.01.2011 um 21:23
Schwieriges Thema....wenn Jemand unheilbar krank ist und leidet wie ein Tier, kann ich verstehen, dass man erlöst werden möchte und als Mensch erlösen möchte....ich weiss nicht, ob ich es könnte, also Jemandem, besonders, wenn ich ihn liebe, Sterbehilfe leisten....denke, die Hoffnung auf Wunder würde einen zögern lassen....schwieriges Thema.....


melden

Sterbehilfe - ja oder nein?

25.01.2011 um 21:54
Nach meiner Arbeit im Altenheim äußere ich auch ein ganz klares Ja.
Die Würde des Menschen mag unantastbar sein - aber wie viel Selbstwürde kann man noch haben, wenn man gezwungenermaßen jahrelang vor sich hin vegetieren muss.


melden

Sterbehilfe - ja oder nein?

25.01.2011 um 22:04
Ist denn dieser Westerwelle nicht im Grunde auch ein ganz hoffnungsloser Fall?
Ich mein, medizinisch kann man dem Mann doch wohl nicht mehr helfen, oder?


melden

Sterbehilfe - ja oder nein?

25.01.2011 um 22:07
Auch ich Spreche für und aus dem sozialen Bereich, ein eindeutiges Ja aus^^ Vorallem für Leute die über Jahre hinweg trotz Schmerzpumpen mit Morphium und oraler Gabe gewisser Arzneien, nicht zu einer angemessenen guten Lebensqualität zurückfinden. Diese sollen selber entscheiden dürfen^^


melden

Sterbehilfe - ja oder nein?

25.01.2011 um 22:15
Also ich persönlich würde lieber sterben als in nem krankenbett "dahin zu vegetieren"...


melden

Sterbehilfe - ja oder nein?

25.01.2011 um 22:59
Wenn man unheilbar krank ist,nur noch Schmerzen hat,dann würde ich sagen,sollte man den Menschen erlösen.


melden

Sterbehilfe - ja oder nein?

25.01.2011 um 23:05
Jeder hat das Recht zu sterben , wann und wie er will, solange er dabei andere nicht körperlich schädigt.
Den Grund des Leuten das zu verbieten sehe ich nicht.


melden

Sterbehilfe - ja oder nein?

26.01.2011 um 00:17
@Demandred
StGB
§ 78 Mitwirkung am Selbstmord

Wer einen anderen dazu verleitet, sich selbst zu töten, oder ihm dazu Hilfe leistet, ist mit Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu fünf Jahren zu bestrafen.
Ich glaube das ist der Streitpunkt dieser allgemeinen Diskussion.
Die Unterscheidung, wann ein Mensch sterben will oder ob er sich dazu überreden ließ, ist schwer.
Eben weil die Gründe für Suizid von außen oftmals nur schwer nachvollziehbar sind und weil man davon ausgeht, dass der Mensch allgemein einen Überlebenstrieb hat, sucht man vielleicht eben in dem Aspekt der Überredung nach einer Erklärung und landet dann in diesem moralischen Konflikt.

Jedoch wurde ja schon angesprochen, dass man zum Beispiel mit Patientenverfügungen selbst Vorsorge treffen kann.


melden

Sterbehilfe - ja oder nein?

26.01.2011 um 01:59
Patientenverfügungen schön und gut, aber führen die unsere Ärzte nicht auf den falschen Pfad?

Die sollten sich doch eigentlich, nur für die Heilung oder zumindest die Genesung der Alten und Schwachen einsetzen, eben den anderen Pfad, der Menschen auch wieder ins Leben entlassen und sie wieder herstellen kann.

Nur noch ein Manager für Leben und Tod zu sein, nach der Frage, was steht in der Akte, ist doch Mist! :|

Die Sterbehilfe hilft vielleicht wirklich Leidenden, sie färbt aber bestimmt auch auf die Grenzfälle ab!

Menschen die sich eben nicht zu 100% sicher sind, denen aber schon die Erbschleicher in der Verwandtschaft gut zureden "Es ist deine Entscheidung, niemand darf dich in deiner Freiheit zu entscheiden einschränken, wir reden dir da nicht rein"

wo andere aber nur gesagt hätten "bitte werde wieder gesund und sei es nur für einen Tag um deine Urenkel zu sehen" und den Blumenstrauß dafür mitgebracht haben! :|


melden

Sterbehilfe - ja oder nein?

26.01.2011 um 02:15
Meiner Meinung nach ist Euthanasie kein Verbrechen, sofern es sinnvoll angewandt wird. Sollte sich der Betroffene nicht sicher sein, entfällt dies komplett. Jedoch bei absoluter Sicherheit, halte ich es für notwendig, diese Personen von ihrem Leid schnellstmöglich zu befreien. In der Hinsicht ist es kein Mord, sondern Befreiung.


1x zitiertmelden

Sterbehilfe - ja oder nein?

26.01.2011 um 02:29
Zitat von TineoideaTineoidea schrieb: Sollte sich der Betroffene nicht sicher sein, entfällt dies komplett.
Woher soll der Arzt wissen, wie sicher sich der Patient in seiner Entscheidung war? Der wurde ja vielleicht schon im Koma eingeliefert, und er muss dann tun was in der Patientenverfügung steht!

Ob diese wirklich der letzte Wille ist oder mehr nur die Folge einer moralischen Unterstützung dafür, kann der Arzt doch überhaupt nicht feststellen! :|


melden

Sterbehilfe - ja oder nein?

26.01.2011 um 02:43
Extrembeispiel:

In der Patienverfügung steht:
"Bitte schalten sie die Geräte ab, wenn ich nicht mehr bei Bewusstsein bin und keine Chance auf Heilung mehr besteht"

Aber noch ein paar Tage vorher hatte dieser Patient ja vielleicht Streß mit der Familie, jemand stand vor seinem Fenster und schrie:
"Du alter Geizhals, vereck doch endlich, wie kannst du uns so im Stich lassen?"
Hintergrund: Der Sohn ist verschuldet weil er ein Spieler ist, ein Junkie dazu, bei der Mafia verschuldet und brauch demnach möglichst schnell das Erbe.

Das weiß der Arzt aber garnicht, der hat doch nur den Wisch namens "Patientenverfügung"vor sich, sauber unterschrieben und die netten Herren, offenbar seine Familie, die den Patienten ins Krankenhaus begleitet haben schienen für sein Wohl, auch überhaupt keine Einsprüche dagegen zu haben!

Kurz: Das Leben vieler Menschen ist doch schon eine Lüge, wie kann man dann aber erwarten, das in der Patientenverfügung, nichts als die Wahrheit steht? :|


melden

Sterbehilfe - ja oder nein?

26.01.2011 um 03:37
Ich kann bei dem Thema nur für mich selbst sprechen. Und ich weiß, dass ich niemals einem mir nahestehenden Menschen beim Sterben helfen können würde, in meinen Augen wäre ich eine Mörderin und damit könnte ich nicht leben.


melden

Sterbehilfe - ja oder nein?

26.01.2011 um 08:34
@trance3008

ich könnte es wahrscheindlich auch nicht weil ich immer die hoffnung in mir hätte das alles wieder gut wird .... wenn ich aber daran denke wie zb. die einstellung meines freundes dazu ist der es vorziehen würde zu sterben dann wüsste ich echt nicht wie ich mich verhalten sollte .... sollte ich seinen willen respektieren oder meiner hoffnung das alles besser wird nachgehen ?
schwierige entscheidung ich hoffe das ich sie niemals treffen muss ....


melden

Sterbehilfe - ja oder nein?

26.01.2011 um 18:03
Ich bin dafür.
Ich meine ... wenn einer nicht mehr kann... und auch nicht mehr will wegen der schmerzen und der Quallen, dann sollte man es ihm überlassen.

ja okay wenn man dem jenigen noch helfen könnte das er nicht mehr mit den schmerzen Leben muss oder wieder normal Leben kann nach eine OP oder sowas, ja dann würde man es natürlich nicht zu lassen. Aber wenn der jenige weiß und der Arzt zum beispiel auch, das man dem Patienten nicht mehr helfen kann und er nicht mehr normal weiter leben kann oder ohne schmerzen und der Patient das auch nicht will dann sollte man ihn auch lassen.


melden

Sterbehilfe - ja oder nein?

26.01.2011 um 18:15
Dafür. Jeder sollte selbst entscheiden, ob er leben oder sterben will. Es gibt Menschen, die nur noch Schmerzen verspühren und sich quälen. Und auch Menschen, die psychisch nicht mehr mit dem Leben klarkommen, sollten lieber die Gelegenheit haben, so zu sterben, anstatt sich vor einen Zug zu schmeißen und damit noch andere Menschen unglücklich zu machen. Natürlich muss das rechtlich glasklar formuliert werden und strengen Auflagen unterliegen.


melden

Sterbehilfe - ja oder nein?

27.01.2011 um 12:45
Ich finde sterbehilfe unter strengen vorraussetzungen sehr hilfreich.

Jedoch sollte man die Umstaände beachten:

Wer einfach nur wünscht zu sterben, dem sollte man den Wunsch abschlagen, denn wer weiß ob es nur eine Phase ist.

Wer aber schwer krank ist und keine Aussichten auf Heilung hat, sich also nur noch quält , nichts mehr mitbekommt, warum soll man da noch weiter zuschauen, wie er sich quält, wenn man da eh nichts mehr für ihn tun kann??
Warum ihn noch leben lassen???

Man muss sich dessen bewusst sein, das es ein drahtseilakt ist, zu unterscheiden, in welchem Fall Sterbehilfe angebracht ist und wo nicht!

@Metanoia

Ich finde Sterbehilfe sollte auch nur durch einen Arzt durchgeführt werden.Nicht jeder sollte es dürfen, das wäre fatals. So kann man schlimmstenfalls morden und dann auch noch behaupten, er habe es so gewollt.

@Ashert001

Deshalb kann man eine Patientenverfügung auch mit dem behandelnden Hausarzt absprechen!! Steht mehr mals drinne, ob die einzeln aufgeführten Punkte mit dem Arzt besprochen wurden und ich bin der meinung, das dieser sehr wohl in der Lage ist einuschätzen, in welcher geistigen Verfassung der Patient bei der Besprechung war und ich denke er ist auch ein glaubwürdiger Zeuge, was die in der Patientenverfügung stehenden Punkte betrifft!


melden