Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ist der Mensch ein Tier?

630 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Menschen, Tiere, Wissenschaft ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Ist der Mensch ein Tier?

03.10.2006 um 22:48
Tier und Mensch unterscheiden sich sehr wohl im Inneren da sieunterschiedliche
Ursprungsebenen anderer Art haben. Aber... Da gab's doch mal nehitzige Diskussion zu...
;)
Deshalb halte ich mich hier zurück.


melden

Ist der Mensch ein Tier?

03.10.2006 um 22:51
Gut, tu das, wenn du willst. Ich weiß dennoch nicht, woher du deine Gewissheit nehmenwillst, dass Tier und Mensch unterschiedliche "Ursprungsebenen" haben, und welche dassind...
Meines Erachtens ist und bleibt das immernoch DEINE Meinung. :)


melden

Ist der Mensch ein Tier?

03.10.2006 um 22:53
Es steht dir frei das zu glauben was du für richtig hältst und ich wäre die Letzte, diejemanden etwas aufzwingen würde.
Wenn aber das Innere das Äußere formt, so MUSS dochein Unterschied da sein... nur mal drüber nachdenken ;)

GN8!


melden

Ist der Mensch ein Tier?

03.10.2006 um 23:01
@Sidhe
Nun ich gebe dir schon recht das andere Spezies auch anders denken als wir...und auch das ihre Seele anders struckturiert ist daran habe ich persönlich keinen zweifelallerdings glaube ich besteht nicht nur ein Unterschied zwischen "Mensch und Tier" (wennich das mal so sagen darf) sondern auch zwischen Tier und Tier... eine Kuh hat bestimmtein anders geformtes Bewusstsein wie eine Katze und ein Hund... alleine ihre Aura... ihreAustrahlung unterscheidet sich schon massiv...


melden

Ist der Mensch ein Tier?

04.10.2006 um 00:57
Kommt auf Definition von Tier an. Evolutionstheoretisch ist der Mensch ein Tier. Vomverstand her nicht. Er ist zu besserem fähig, trägt also Verantwortung. Freiheit gibtverantwortung. Die Fähigkeit zu Religion/Moral und Selbstreflexion macht den Menschen vonden Tieren verschieden. Wer diese Fähigkeiten nicht nutzt/bei wem sie nicht erkennbarsind, der ist psychisch ein Tier. Der Mensch steht zwischen Gott und Tier. "Das Tier" istbekannt aus der Bibel und spiegelt das Böse wieder. Also lasst euch nicht durch euereTriebe verführen und... werdet zum "Übermenschen".


melden

Ist der Mensch ein Tier?

04.10.2006 um 11:02
POLIZISTEN ERSCHOSSEN DEN HUND!

Ein sonniger Nachmittag in Stendal(Sachsen-Anhalt): Alexander (10) fährt mit seinem Rad durch das Wohnviertel. Er überholtReinhard P. (25), der mit seinem massigen Kampfhund „Chance“ (3) spazieren geht.Plötzlich reißt sich das Tier von der Leine los, springt dem Jungen an den Hals.Alexander stürzt.

Der Hundehalter geht dazwischen, die Bulldogge beißt in seineHand, fällt wieder über das Kind her, rammt seine Zähne in den Rücken seines Opfers.Wieder versucht Reinhard P., die wild gewordene Bestie zu stoppen, bindet sie schließlichan einen Baum.

An dem Baum in Stendal (Sachsen-Anhalt) liegen bunte Blumen.

Hier wurde der 50 Kilo schwere American Bulldog erschossen, nachdem er denkleinen Alexander (10) angefallen und schwer verletzt hatte.

Doch die Blumensollen nicht an das Leid des Kindes erinnern.

HIER TRAUERN HUNDEHALTER UM DIETOTE BESTIE!

Auf einem Zettel bei den Blumen steht:

„Warum war esnotwendig? Hundebesitzer, haltet zusammen!“

Ist es jetzt schon soweit, dass wirTiere betrauern, die Menschen angefallen und schwer verletzt haben und ein Kind wenigerzählt als ein Hund?


melden

Ist der Mensch ein Tier?

04.10.2006 um 11:07
tiere insbesondere hunde sind instinkttiere.menschen schärfen diese instinkte gezieltdurch spezielle "trainingsmethoden".

wenn man einen hund "scharf"macht,verfeinert man sozusagen seine natürlichen jagdinstinkte , wie beute reissen undhetzen.
klar gibt es hunderassen, die vom gemüht her nicht so agressiv sind, aberimmer wieder werden hunde mit agressiven, verstärkten züchtungsmerkmalen immer wiedermissbraucht von menschen, die ihr ego aufpushen wollen.

und ich bin der ansicht,das ein menschenleben immer noch mehr wert ist als ein tierleben, ganz besonders indiesem fall.hier war defenitiv der junge mehr wert als der hund.stoppen konnte man ihn janun nicht mehr in seiner rage.da war ein gut gezielter schuss notwendig.ich glaube nicht,das der hund nachdem er gemerkt hat, das er menschen anfallen kann, es nicht mehr getanhätte, die grenze,das tiere nicht menschen anzufallen haben, wurde überschritten.

zu verurteilen sind aber diese hundehalter, die immer noch im irrglauben leben, dasihr hundi nicht beißt und soetwas nie tun würde.sie vermenschlichen die tiere.man stecktnicht in so einem hundekopf drin, man weiß nie, durch was er sich leiten läßt, wanneventuell doch die instinkte durchkommen.und hier scheint es ja die sorte von hund undhundhalter zu sein, die unter den "üblichen" verdächtigen fällt.


melden

Ist der Mensch ein Tier?

04.10.2006 um 11:08
moin

hundebesitzer können so scheisse sein.
ich hab mir zu stadtparkzeitenimmer einen spass daraus gemacht
den besitzern freigassigehender hunde immerzuzurufen : "leinenzwang! brutsaison!" , egal zu welcher jahreszeit.

diereaktionen hat teilweise wenig menschliches ;)

buddel


melden

Ist der Mensch ein Tier?

04.10.2006 um 11:12
Meine Meinung: Der Mensch hat das Wort "tier" erfunden. Wir sind im prinzip nichtsanderes auch wenn wir es gerne wären.

Danke

Askar


melden

Ist der Mensch ein Tier?

04.10.2006 um 11:15
@ september u. Pate

Der Hund wurde nicht erschossen, während er den Jungenanfiel, nur mal so zur Erinnerung.


"stoppen konnte man ihn ja nun nichtmehr in seiner rage.da war ein gut gezielter schuss notwendig"

Es ist wirklichtraurig, dass sich Menschen eine Wertung herausnehmen, ohne Bescheid zu wissen.
DerHundehalter hatte den Hund schon längst beruhigt und an einem Baum festgebunden. Erst ca.eine halbe Stunde später erschossen Polizisten den Hund. Wo ging es hierbei um das Lebendes Jungen??? WO???
Wo hieß es: Der Junge oder der Hund???
Wo war ein"gezielter Schuss" notwendig??????????
Ich gebe den Anwohnern völlig recht.


melden

Ist der Mensch ein Tier?

04.10.2006 um 11:19
@BlackBambi

@ september u. Pate

Der Hund wurde nicht erschossen,während er den Jungen anfiel, nur mal so zur Erinnerung.




dashabe ich schon gelesen.du hast meinen darauffolgenen satz nicht gelesen.
ich bin dermeinung, das da eine grenze überschritten wurde,die nicht wieder rückgängig gemachtwerden kann(meiner meinung nach).der hund hat erkannt, das er menschen anfallen kann,hätte man ihn leben lassen, würde er es nochmal so machen, wenn er die möglichkeit sehenwürde.das hat sich eingeprägt, menschen=beute


melden

Ist der Mensch ein Tier?

04.10.2006 um 11:23
Es geht um einen Kampfhund der ein Kind gebissen hat. Also musste er erschossen werden.


melden

Ist der Mensch ein Tier?

04.10.2006 um 11:25
Das ist kompletter Unsinn, sorry

Ein Kampfhund sieht keinen Unterschied zwischeneinem Menschen oder einer anderen "Beute". Er wurde dafür gezüchtet, um anzugreifen.
Das hat der Mensch verbrochen, jetzt müssen wir uns auch um die "Monster" kümmern,die wir erschaffen haben, und sie nicht einfach abknallen. Sie können nichts dafür.
Ich weiß wovon ich rede, ich hatte selber einen Stafford. Sein Leben lang war er dasliebste Tier, das ich je gesehen habe, er hat nie etwas von Kindern aus der Handgenommen, aus Angst, sie zu verletzen, er war ein perfekter "Schoßhund".
Aber dukannst nie wissen, wann das Wesen plötzlich umschlägt, und das glit für JEDEN Kampfhund,wenn nicht sogar für jeden Hund.
Also was tun? Einfach alle Hunde abknallen?? Siekönnten ja schließlich Menschen anfallen...


melden

Ist der Mensch ein Tier?

04.10.2006 um 11:27
Aber ich glaube, ein eigener Thread wäre hier angebracht.


melden

Ist der Mensch ein Tier?

04.10.2006 um 11:27
also du bist der ansicht, das dieser angriff auf den jungen den hund nicht geprägt hat?


melden

Ist der Mensch ein Tier?

04.10.2006 um 11:28
Aber du kannst nie wissen, wann das Wesen plötzlich umschlägt, und das glit für JEDENKampfhund, wenn nicht sogar für jeden Hund.


meine rede


melden

Ist der Mensch ein Tier?

04.10.2006 um 11:29
Also doch alle Hunde abknallen. Dann fang mal an. Sind bestimmt alle mit einverstanden


melden

Ist der Mensch ein Tier?

04.10.2006 um 11:36
verstehst du wirklich nicht, was ich geschrieben habe? wenn die grenze überschrittenwird, dann ist der hund geprägt, der wird es wieder tun, dann halte icheinschläfern,abknallen oder sonstwas für die richtige entscheidung.der hund ist dann zugefährlich geworden.nagut, meinetwegen einsperren.aber unter menschen kann man den dochnicht mehr lassen.

oder kannst du soetwas dem hund wieder "abtrainieren"?


melden

Ist der Mensch ein Tier?

04.10.2006 um 11:39
Ich verstehe dich, aber deine Theorie ist völlig abwegig. Er muss schon lernen, dass erVorteile davon hat, Menscchen anzugreifen, wenn du schon mit Konditionierungargumentierst. Und das wird wohl kaum der Fall sein. Also ist dein "Die Grenze istüberschritten-er wird es immer wieder tun", so leid es mir tut, völliger Quatsch.


melden

Ist der Mensch ein Tier?

04.10.2006 um 11:41
ist das tier ein mensch ?

nicht? seht ihr.. also kann es vielleicht sein das dermensch animalische züge an sich hat, aber in keinem fall mit nem tier zu vergleichen ist- auch wenn das gerne getan wird.


melden