Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ist der Mensch ein Tier?

630 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Menschen, Tiere, Wissenschaft ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Ist der Mensch ein Tier?

04.10.2006 um 11:41
Und für die "Vorteile davon haben"- Methode reicht auch nicht einmal- er mussmindestens
dreimal Vorteile davon gehabt haben, einen Menschen zu verletzen. Und wenner
ordnungsgemäß bestraft wird, ist das wohl kaum möglich. Abknallen zählt aber nichtals
Strafe


melden

Ist der Mensch ein Tier?

04.10.2006 um 11:44
nagut.du hast meine meinung, ich meine.ich bleibe dabei, ist die grenze ersteinmalüberschritten,wird es wieder so passieren.prägung.

da sind wir doch beimthema.wieviele menschliche straftäter habe grenzen überschritten und tun das selbenochmal?sie haben grenzen überschritten,manche haben das verständnis es nie wieder zutun, manche eben nicht.

ein hund hat solche überlegungsstrukturen nicht, hierwird ein tier vermenschlicht, ihm werden menschliche gefühle wie reue zugestanden, dasglaube ich nicht, das speziell hier der hund wußte, das er was falsch gemacht hat und esnie wieder tun würde.


melden

Ist der Mensch ein Tier?

04.10.2006 um 11:47
Prägung? Hast du dich jemals mit Verhaltensbiologie befasst? Das hat nichts mit Meinungenzu tun.


melden

Ist der Mensch ein Tier?

04.10.2006 um 11:48
Sind Tiere mehr Wert als Menschen?
von derPate
Gelöscht von Rocketfinger am04.10.2006 10:54 Uhr, Begründung: es gibt bereits zwei threads zum thema tier/mensch.poste das doch bitte hier rein: Ist der Mensch ein Tier? (Seite 10)


@BlackBambi ;)


melden

Ist der Mensch ein Tier?

04.10.2006 um 11:49
bestrafungen sind eh fürn anus - besser sind ausbalancierte nachteile die durch einenkleinen anteil vorteil ausgesprochen werden.

bsp.

sohn bekommthausarrest -< tolle strafe.. bringt nichts wie man weiss, ausser das man alselternteil seinen willen bekommen hat ( für den moment jedenfalls )

besser wäreda zu sagen:
du kommst die nächsten 8 wochen statt 20Uhr um 18Uhr nachhause, freitagskannst du aber ne stunde länger bleiben oder andersrum wie es einem eher in den krampasst


melden

Ist der Mensch ein Tier?

04.10.2006 um 11:49
also der hund ist nicht geprägt mit seinem angriff auf den menschen und erkennt, das ersich dadurch übergeordnet hat?
denn der hund sollte immer eine stufe unter demmenschen sein und sich auch so benehmen und den menschen nicht als hetzbeute odersonstwas ansehen.


melden

Ist der Mensch ein Tier?

04.10.2006 um 11:53
Prägung findet hier sicher nicht statt.
Und er Angriff hat auch nichts damit zu tun,dass der Hund versucht, sich überzuordnen, sondern mit seinem Instinkt. Wenn man ihnjedoch bestrtaft, verhindert man, dass er sich einprägt "Menschen angreifen ---> Vorteilfür mich". Was aber sowieso erst frühestens nach dem dritten Angriff, der mit einemVorteil für den Hund verbunden war, der Fall sein könnte. Jetzt verstanden?


melden

Ist der Mensch ein Tier?

04.10.2006 um 11:55
also hätte man ihn leben lassen sollen, er würde es nie wieder tun.wie hättest du ihnbestraft?das er jetzt nicht mehr mit ins bett kommen darf zum schlafen? ;)


melden

Ist der Mensch ein Tier?

04.10.2006 um 11:57
Hast du jemals einen Hund gehalten?


melden

Ist der Mensch ein Tier?

04.10.2006 um 11:57
das er nicht mit ins bett darf? ganz einfach, den hund abend nicht mit ins schlafzimmernehmen, ihm dafür nen korb hinstellen und wenn er sich an den korb gewöhnt hat den korbins schlafzimmer stellen.

der hund wird im korb schlafen ;)


melden

Ist der Mensch ein Tier?

04.10.2006 um 11:57
ja, wir hatte nacheinander 2 schäferhunde.und bei einem waren die instinkte sehrausgeprägt.


melden

Ist der Mensch ein Tier?

04.10.2006 um 11:58
ok hab mich verlesen sry.


melden

Ist der Mensch ein Tier?

04.10.2006 um 11:58
alle Hundebesitzer, die ich kenne,würden ihren Hund sofort einschläfern lassen, sobald ereinmal beißen würde.


melden

Ist der Mensch ein Tier?

04.10.2006 um 11:59
Ich hätte ihn zusammengeschlagen- das ist die einzige Möglichkeit, auch wenn es sichbrutal anhört

@pate
Ich bezweifle, dass du jemals einen Hund hattest.


melden

Ist der Mensch ein Tier?

04.10.2006 um 12:02
ich habe sogar zwei Hunde !!! @BlackBambi


melden

Ist der Mensch ein Tier?

04.10.2006 um 12:02
Dann bist du kein normal denkender und fühlender Mensch


melden

Ist der Mensch ein Tier?

04.10.2006 um 12:06
das ist eine subjektive meinung, jeder hat ein anderes verständnis wie man mit solchentieren umgeht.frag doch mal diese hundetrainer, ob die ihren hund nach solch einer attakezusammenschlagen oder einschläfern würden.


melden

Ist der Mensch ein Tier?

04.10.2006 um 12:07
Deffiniere bitte mal "normal denkender und fühlender Mensch"
@BlackBambi


melden

Ist der Mensch ein Tier?

04.10.2006 um 12:11
hallo,

ein hund ist ein sehr lehrbares und formbares tier. es gibt keine bösenoder aggressiven hunde. jeder mensch, der ein solches tier besitzt, ist verantworlich fürdie wesenszüge des tieres und somit die belangbare instanz, wenn ein hund ausrastet. dassein hund erschossen oder eingeschläfert wird, ist eine konsequenz moralisch-ethischenhintergrunds.

natürlich kann man einem hund nicht absprechen, von geburt ankeinen eigenen charakter zu haben. aber die letztendliche ausbildung dessen unterliegtimmer der menschlichen führung.


melden

Ist der Mensch ein Tier?

04.10.2006 um 12:12
verantwortlich


melden