Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Körperwelten, plastinierte Leichen, Kunst aus Leichen.

1.553 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Menschen, Plastination, Körperwelten ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Körperwelten, plastinierte Leichen, Kunst aus Leichen.

08.08.2014 um 00:28
Zitat von cavaleracavalera schrieb:An sich muss ich aber sagen, dass ich es für vollkommen in Ordnung halte nach dem eigenen Ableben den Körper der Kunst oder der Wissenschaft zur Verfügung zu stellen. Solange auf freiwilliger Basis, warum nicht?!
Das sehe ich auch so. Ich finde das Ganze nicht verwerflich oder pervers.

Anschauen würde ich mir so eine Ausstellung aber eher nicht. Ich habe mit dem Thema Tod große Probleme und etwas gruselig fände ich das Ganze wohl schon.


melden

Körperwelten, plastinierte Leichen, Kunst aus Leichen.

08.08.2014 um 01:09
Ich muss ehrlich sein, ich war bereits 2x da und dachte am Anfang das es ziemlich ekelhaft sein muss bevor ich drin war. Aber letztendlich fand ich es doch ziemlich interessant sowas mal zu sehen. Ich finde es keinerlei pervers, da es ja freiwillig gemacht wird, also der Körper der plastiniert wird. Meiner Meinung nach künstlerisch was besonderes :-)


melden

Körperwelten, plastinierte Leichen, Kunst aus Leichen.

01.09.2014 um 07:13
Ich finde es super interessant. Bisher hatte ich leider nicht die Chance mir das Ganze einmal anzusehen. Momentan ist eine Ausstellung ja in München. Ich werde allerdings bis zum 24. Oktober warten, da die Ausstellung dann nach Nürnberg kommt (mein Wohnort).

Mich interessiert allgemein die Anatomie des Menschen bzw. die Darstellung die auf den Ausstellungen gezeigt wird. Ist ja nicht einfach irgendwas sozusagen hingeklatscht, sondern auch mit Hintergedanken platziert und zur Schau gestellt.

Es klingt für den ein oder anderen Makaber, allerdings sehe ich da nichts Makaberes dran. Der Hintergedanke, dass es sich hierbei um echte Menschen handelt geht denke ich schlussendlich verloren, da die Plastinate denke ich sehr unecht aussehen.

Ich werde mich mal überraschen lassen.

ALle Leute die ich bisher gefragt habe, ob sie mitgehen wollen, fanden das eher abstoßend. Keinen interessiert sowas.


1x zitiertmelden

Körperwelten, plastinierte Leichen, Kunst aus Leichen.

01.09.2014 um 07:16
Zitat von TobspeedTobspeed schrieb: Ich werde allerdings bis zum 24. Oktober warten, da die Ausstellung dann nach Nürnberg kommt
Ich genauso. Bin schon gespannt, jetzt da ich endlich jemanden gefunden habe der mit mir hingeht. Viele in meinem Freundeskreis finden es eklig oder gruselig.


melden

Körperwelten, plastinierte Leichen, Kunst aus Leichen.

01.09.2014 um 07:18
@cavalera

Gehst du auch nach Nürnberg?
Dort wird ja das Hauptthema das Herz sein. Da bin ich sehr gespannt darauf.

Ich finde es übrigens auch sehr interessant, nicht nur solche Organe zu sehen, sondern auch die Geschichte dahinter, wie passiert beispielsweise ein Herzinfarkt, welche Sachen wirken da mit ein, wie kann man dem vorbeugen etc. all das ist auch wissenswert.


1x zitiertmelden

Körperwelten, plastinierte Leichen, Kunst aus Leichen.

01.09.2014 um 09:52
Zitat von TobspeedTobspeed schrieb:Gehst du auch nach Nürnberg?
Ja. Hatte vor nach München zu fahren, dann hab ich erfahren dass die Ausstellung "Herz" in Nürnberg ist. Also meine Gegend.


melden

Körperwelten, plastinierte Leichen, Kunst aus Leichen.

01.09.2014 um 09:54
@cavalera

So siehts bei mir aus. Das ist schön, dass das alte Quelle Areal noch für solche Ausstellungen genutzt wird.
Soweit ich weiß, war die Körperwelten Ausstellung noch nie in Nürnberg, oder täusche ich mich da?
Finde das toll, dass sowas auch mal in den etwas kleineren Städten gezeigt wird :)


1x zitiertmelden

Körperwelten, plastinierte Leichen, Kunst aus Leichen.

01.09.2014 um 10:58
Zitat von TobspeedTobspeed schrieb:Soweit ich weiß, war die Körperwelten Ausstellung noch nie in Nürnberg, oder täusche ich mich da?
Da kann ich dir keine Antwort geben. Nehme aber auch an, dass es das erste Mal in Nbg. ist.


melden

Körperwelten, plastinierte Leichen, Kunst aus Leichen.

01.09.2014 um 15:11
Mag gerne mal hin gehen. Ist schon interessant sowas zu sehen und abzubilden.


melden

Körperwelten, plastinierte Leichen, Kunst aus Leichen.

01.09.2014 um 15:21
Das ist so faszinierend. Ich liebe Kunst die aus Leichen gemacht wird..Tote Körper haben so eine andere mysteriöse Ausstrahlung...


melden

Körperwelten, plastinierte Leichen, Kunst aus Leichen.

01.09.2014 um 15:22
Ich war auf der "Herzenssache"-Ausstellung als die in Leipzig war, zum einen weil ich selbst nen angeboreren Herzfelher habe und mich generell für das Thema interessiere, zum anderen weil mich die "morbidität" des ganzen auch fasziniert hat.

Ich fand es sehr interessant, und eigentlich nicht pervers oder so, eher im Gegenteil, ich habe dadurch, dass man in die Menschen "reinsehen" kann, was in der Form sonst nirgends möglich ist (ausser in der Gerichtsmedizin vielleicht) sehr viel über den Körper gelernt und verstehe seitdem auch seine funktionsweise besser.
Auch interessant war es, mal die Auswirkungen seines Lebensstils "Live" zu erleben Zb. ne Raucherlunge oder ein vefettetes Herz mal direkt betrachten zu können...das einzige was mich etwas geschickt hat war die schwangere Frau, aber die hat sich ja auch freiwillig zur Verfügung gestellt von daher ist das schon ok, wer sowas nicht sehen mag muss ja nicht reingehen.

Diese ganze Aufregung ala Bildzeitung von wegen das wäre Störung der Totenruhe und bla halte ich für Humbug. Jeder sollte schließlich selbst entscheiden dürfen was mit seinen Überresten nach dem Tot passiert. Auch wenn das in unserem and leider nicht der Fall ist.


melden

Körperwelten, plastinierte Leichen, Kunst aus Leichen.

02.09.2014 um 06:21
@DaXx

Da bin ich ganz deiner Meinung. Die Toten werden ja nicht irgendwie geschändet oder dergleichen, sondern so präpariert, dass Sie der Allgemeinheit einen wertvollen Nutzen dar bieten.

Zudem weiß man ja nicht, wer mal wie ausgesehen hat, da hier ja nichts persönliches zu erkennen ist. Lediglich, wie du schon sagst, sieht man ob jemand geraucht hat oder übergewichtig war aber selbst hierbei handelt es sich ja nur um Organe. Von daher denke ich, dass es so ok sein sollte, auch weil jeder selbst entschieden hat, sich dafür herzugeben.

Ob die alten Spekulationen nun wahr sind oder nicht, dass Gunther van Hagens einfach irgendwelche Leichen aus dem AUsland beschafft hat, von Verbrechern, die Exekutiert worden sind oder nicht, sei mal dahingestellt.
Auf der Welt geschehen so viele grausame Taten und Sachen und da wird jemanden, der was für die Menschheit tun will (klar er will auch Geld verdienen, wer will das heutzutage nicht), so etwas vorgeworfen. Sollen Sie die ganzen Verbrecher im Irak, Iran, Syrien und was weiß ich was, die andere Menschen töten und dann mit den Leichen gräuliche Dinge anstellen mal begutachten.
Aber halt, das wird nicht passieren, ist ja nicht das eigene Land.


1x zitiertmelden

Körperwelten, plastinierte Leichen, Kunst aus Leichen.

04.09.2014 um 03:15
@The_Sorcerer
Ich frage mich, was ein 14 jähriger Teenager wie du, in so einer Ausstellung macht ?!

Gab es denn für diese Ausstellung keine Alterfreigabe ?
Schon merkwürdig, sonst hat in Deutschland ja jede Kack-Komödie eine FSK-Empfehlung ?!

Es muss für gewisse Dinge einfach Altersbeschränkungen geben. Und dann lese ich hier, das Minderjährige in so eine Ausstellung gehen !

Wenn sich Erwachsene diese Austellung anschauen wollen, ist das schon mal was anderes.

Erwachsene verstehen auch die Intention dieser Ausstellung und können sich auch benehmen.

Das ist die Intenetseite von Gunter von Hagen:

http://www.koerperwelten.com/de/shop.html (Archiv-Version vom 27.10.2014)
Zitat von TobspeedTobspeed schrieb: Die Toten werden ja nicht irgendwie geschändet oder dergleichen, sondern so präpariert, dass Sie der Allgemeinheit einen wertvollen Nutzen dar bieten.
Was schreibst du den hier für einen Kram ?

Die Toten werden in einer öffentlichen Ausstellung gezeigt und mit dieser Ausstellung wird Geld verdient.
Etwas anderes wäre es, wenn diese Toten nur zur medizinischen Lehre verwendet werden !

Und nicht das sich Leute dort eine Samstagsnachmittag-Gänsehaut holen !

Diesen Leuten empfehle ich mal eine Veranstaltung der Rechtsmedizin, wie sie Studenten verschiedener Studienrichtungen absolvieren müssen, das kuriert diese Leute dann von ihren morbiden-feuchten Träumen, der Geruch und das eventuelle Erbrechen ist inbegriffen !


Diese Ausstellung übt eine abartige Faszination aus, die öffentliche Hinrichtungen im Mittelalter hatten !
Zitat von TobspeedTobspeed schrieb:Ob die alten Spekulationen nun wahr sind oder nicht, dass Gunther van Hagens einfach irgendwelche Leichen aus dem AUsland beschafft hat, von Verbrechern, die Exekutiert worden sind oder nicht, sei mal dahingestellt.
Organraub in China

In ihrem Offenen Brief „Stoppt Organraub in China“ heißt es: „Es besteht schon seit längerer Zeit der Verdacht, dass für die Herstellung der Plastinate unter anderem auch Falun Gong-Praktizierende, die in Arbeitslagern zu Tode gefoltert wurden oder bei erzwungenen Organentnahmen starben, verwendet wurden.“
http://www.ruhrnachrichten.de/nachrichten/vermischtes/aktuelles_berichte/Menschliche-Plastinate-Weiter-Aerger-um-Koerperwelten-in-Bochum;art29854,2105748
Zitat von TobspeedTobspeed schrieb:Auf der Welt geschehen so viele grausame Taten und Sachen und da wird jemanden, der was für die Menschheit tun will (klar er will auch Geld verdienen, wer will das heutzutage nicht), so etwas vorgeworfen.
Was hat denn Gunther von Hagen für die Menschheit so getan ? Plastinierte Leichen ausgestellt ?!


melden

Körperwelten, plastinierte Leichen, Kunst aus Leichen.

04.09.2014 um 06:08
@che71

Gerne würde ich mir auch mal eine Veranstaltung der Rechtsmedizin anschauen.
Nicht weil es mich irgendwie anmacht und ich deiner Meinung nach morbide-feuchte Träume habe, sondern weil es mich interessiert. Unterstelle Leuten nicht einfach irgendwas. Ich bin kein kleines Kind mehr, dass toll findet, wenn es irgendwo tote Menschen sieht.

Ganz toll, dass du mir nun einen Zeitungsartikel zeigst, der behauptet, dass die Leichen meinetwegen aus China stammen. Wo ist der Beweis? Spekulationen bringen dich hier auch nicht weiter. Wurde bei dem DNA Test irgendwas herausgefunden? Kann ja jeder sonst irgendwas behaupten.

Ich kenne den Mann nicht persönlich, ob er nun Geld scheffeln will damit (will er sicher) oder doch irgendwo einen Nutzen hinter seiner Idee sieht sei mal dahingestellt.
Mit den Körperwelten-Ausstellungen leistet Gunter von Hagens allerdings einen wichtigen Beitrag für die medizinische Forschung und Wissenschaft und die Aufklärung von medizinischen Laien. Sicherlich ist viel Effekthascherei dabei, gerade, wenn man an Leichen in gewagten Posen denkt. Doch wurde jemals zuvor der normalen Bevölkerung (keine Ärzte, Bestatter, Pathologen oder sonstiges) eine solche Möglichkeit geboten, den menschlichen Körper detailliert mit all seinen Muskeln, Sehnen und Knochen zu betrachten. In Büchern ist das sicherlich nicht dasselbe. Diese Ausstellungen haben auch einen aufklärerischen Anspruch, das er mit dem Tabuthema “Tod und Sterben” zu brechen versucht.

An Mumien in Museen stört sich doch auch kein Mensch. Was ist mit dem Ötzi? Hat den jemand gefragt, ob man ihn zeigen darf? Aber halt, im Museum dient es ja zur "Wissensvermittlung"! Das ist natürlich was anderes.


melden

Körperwelten, plastinierte Leichen, Kunst aus Leichen.

04.09.2014 um 06:47
Gebe Che in allen Zügen recht. Wenn ihr richtige tote sehen wollt mit realistischen Innereien, geht zur Rechtsmedizin und ich wette, ihr hält es keine Minute aus.

Selbst wenn die sich freiwillig plastiniert haben sollen, bleibt es Leichenschändung, es ist unethisch und überhaupt nicht lehrreich. Hier geht es um Geld mit dem Vorwand was zu entdecken unter Befriedigung niederer Instinkte.


melden

Körperwelten, plastinierte Leichen, Kunst aus Leichen.

04.09.2014 um 07:45
@Aether

Für diese Sache gibt es genügend Befürworter und genügend die dagegen sind.

Eure Vergleiche mit der Rechtsmedizin sind Käse.
Wenn man so einfach in die Rechtsmedizin schauen könnte, würde man es auch tun und woher wollt ihr wissen, dass der ein oder andere es keine Minute dort aushalten würde? Im übrigen herrschen dort auch ganz andere Umstände als bei den Körperwelten.


Lt. Wikipedia zum Thema Leichenschändung:
Die Strafvorschrift des § 168 StGB findet sich im elften Abschnitt des besonderen Teils des Strafgesetzbuches innerhalb der Straftaten, welche sich auf Religion und Weltanschauung beziehen. Die Vorschrift ist strafrechtlich problematisch. Nach herrschender Ansicht ist das verletzte Rechtsgut das Pietätsgefühl der Angehörigen sowie der Gesellschaft und das fortwirkende Persönlichkeitsrecht des Verstorbenen über den Tod hinaus (postmortales Persönlichkeitsrecht).
Wo ist das Pietätsgefühl der Angehörigen sowie der Gesellschaft und das fortwirkende Persönlichkeitsrecht des Verstorbenen verletzt, wenn es von den Beteiligten auf freiwilliger Basis geschieht?
Das liegt dann wohl eher im Auge des Betrachters. Die meisten haben damit Probleme, dies mit ihrer Religion und Weltanschauungsweise zu vereinbaren so hört sich das an. Alles was entgegen ihrem Glauben und der Ansichtsweise ist, ist natürlich schlecht.


Welche niederen Instinkte sollen denn damit befriedigt werden?


melden

Körperwelten, plastinierte Leichen, Kunst aus Leichen.

04.09.2014 um 07:48
§ 168
Störung der Totenruhe

(1) Wer unbefugt aus dem Gewahrsam des Berechtigten den Körper oder Teile des Körpers eines verstorbenen Menschen, eine tote Leibesfrucht, Teile einer solchen oder die Asche eines verstorbenen Menschen wegnimmt oder wer daran beschimpfenden Unfug verübt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

(2) Ebenso wird bestraft, wer eine Aufbahrungsstätte, Beisetzungsstätte oder öffentliche Totengedenkstätte zerstört oder beschädigt oder wer dort beschimpfenden Unfug verübt.

(3) Der Versuch ist strafbar.
Da sollte man mal einen Juristen befragen, was bei der freiwilligen zur Verfügungstellung seines Körpers ist. Evtl. ist auch dies durch einen Vertrag bei der Freigabe seines Körpers geregelt.


1x zitiertmelden

Körperwelten, plastinierte Leichen, Kunst aus Leichen.

04.09.2014 um 10:34
@Tobspeed
Zitat von TobspeedTobspeed schrieb:Da sollte man mal einen Juristen befragen, was bei der freiwilligen zur Verfügungstellung seines Körpers ist. Evtl. ist auch dies durch einen Vertrag bei der Freigabe seines Körpers geregelt.
Meines Erachtens läuft es so, wie bei einer Organspende ab.
Man kann auf der Internetseite von Körperwelten einen Körperspenderausweis anfordern und diesen ausfüllen.
Den Körperspender-Ausweis sowie die „Vollmacht zur Überführung an das Institut für Plastination" erhalten Sie vom Körperspendebüro. Alle anderen Unterlagen für eine Körperspende zur Plastination finden Sie im Downloadbereich.
Quelle: http://www.koerperspende.de/de/koerperspende/die_koerperspende.html (Archiv-Version vom 17.02.2015)

Dort findet man alles, was man wissen möchte und ich denke, das die schon auf alle rechtlichen Sachlagen/Handhabungen ein Auge haben werden.
Desweiteren ist es möglich Organ.- und Körperspender zu sein. Das Eine schließt das Andere also nicht aus.

Ich finde es übrigens sehr interessant und ich habe mir vor 14 Jahren die Ausstellung im Berlinurlaub angesehen und ich würde dies sehr gerne nochmal wiederholen.

Irgendwer hatte die FSK Bestimmungen angesprochen und ich muss sagen, das damals auch viele Schulklassen mit (u.a.) Grundschülern vor Ort waren. Im ersten Moment dachte ich auch, das dies unmöglich ist, aber die interessierten Blicke waren erstaunlich. Da hat auch kein Kind mit seinen kleinen Fingern an den plastinierten Menschen rumgefummelt.
Allerdings durften die Kinder in einen extra Raum nicht rein, denn dort waren diverse Baby´s mit Fehlbildungen zu sehen. Es wird also schon drauf geachtet, das die Kinder keine Extreme zu Gesicht bekommen - das fand ich auch gut!


melden

Körperwelten, plastinierte Leichen, Kunst aus Leichen.

04.09.2014 um 10:47
@Hellskitty

Danke dir für den Hinweis. Das rückt das Ganze auch in ein anderes Licht.
Wenn jemand einen Organspendeausweis hat, werden nach dem Tod dieser Person die Organe entnommen und anderen Menschen die sie benötigen implantiert.

Ähnlich verhält es sich bei diesem Körperspendeausweis, allerdings werden hier die Organe oder gar der ganze Körper zu anderen zwecken zur Verfügung gestellt. Ja ich weiß es hat im Grunde genommen nichts miteinander zu tun, da Organspende anderen hilft und der Nutzen der Körperspende theoretisch keinen Nutzen für andere Menschen hat. Allerdings passiert die Organspende auch auf freiwilliger Basis.

Bestehen denn dann hier rechtlich gesehen dieselben Bedingungen? Ich meine wenn einem Körperspender Organe entnommen werden, wird der Rest des Körpers sicherlich auch beerdigt normal. Hier liegt dann auch keine Schädigung der Totenruhe zugrunde, da es ähnlich zur Organspende ist?! Jetzt krieg ich bestimmt wieder meinen Rüffel :(


Ob die heutige Jugend noch genauso reagieren würde wie damals mag ich zu bezweifeln. Die heutige Jugend ist doch immer mehr verdorbener. Wenig Anstand, schlechte Erziehung, keine Ahnung. Viele benehmen sich wie der Teufel. Da könnte es, stelle ich mir vor, schon mal passieren, dass einer hergeht und alles antatscht und was weiß ich was für dumme Sprüche los lässt.

Das es einen abgetrennten Bereich gibt, finde ich gut, sowas müssen Kinder nicht sehen. Das Verständnis hierfür ist, schätze ich, (noch) nicht vorhanden. Der Rest ist ja eigentlich nicht, ich sag jetzt mal, außergewöhnlich oder abschreckend.


melden

Körperwelten, plastinierte Leichen, Kunst aus Leichen.

04.09.2014 um 11:22
@Tobspeed
§ 168
Störung der Totenruhe

(1) Wer unbefugt aus dem Gewahrsam des Berechtigten den Körper oder Teile des Körpers eines verstorbenen Menschen, eine tote Leibesfrucht, Teile einer solchen oder die Asche eines verstorbenen Menschen wegnimmt oder wer daran beschimpfenden Unfug verübt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

(2) Ebenso wird bestraft, wer eine Aufbahrungsstätte, Beisetzungsstätte oder öffentliche Totengedenkstätte zerstört oder beschädigt oder wer dort beschimpfenden Unfug verübt.

(3) Der Versuch ist strafbar.
Da sollte man mal einen Juristen befragen, was bei der freiwilligen zur Verfügungstellung seines Körpers ist. Evtl. ist auch dies durch einen Vertrag bei der Freigabe seines Körpers geregelt.
Da brauch man keinen Juristen für, man muss nur lesen können. "unbefugt". Bei entsprechendem Vertrag ist es das nicht mehr.
Es geht mehr um die Moral. Lernen tut man dabei nichts.

Sensationsgier und tote live zu sehen = niedere Instinkte befriedigen.


melden