Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Zeitarbeit

405 Beiträge, Schlüsselwörter: Zeitarbeit, Leiharbeit, Personaldienstleister
raio.solar
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zeitarbeit

03.01.2013 um 21:53
@old_sparky
old_sparky schrieb:laber nicht gib beispiele
So mal gar nicht.


melden
Anzeige
old_sparky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zeitarbeit

03.01.2013 um 22:13
@raio.solar


als eigenständiger privater vermittler im bereich zeitarbeit könnte man sich jene und diese meinung anhören, viele angestellte tuen oft so als wenn sie nix verdienen würden aber man versucht sein bestes- was größere argenturen treiben weiß ich nicht


melden

Zeitarbeit

05.03.2013 um 12:48
Aaaaahahahha:

Kommentar von:

wtf ist eine zeitarbeitsfirma ?!?!?
machen die uhren oder so ?

Wer hätte gedacht, dass diese Krankheit sich so stark verbreitet :D


melden

Zeitarbeit

05.03.2013 um 18:23
Hatte keine Lust mir alles durchzulesen.

Das ist der größte Beschiss aller Zeiten.
Ich hab vor *hundert* Jahren auch mal bei einer ZAF gearbeitet.
Das hieß um 4 Uhr morgens an einer Sammelhaltestelle stehen und von da aus wurde man stundenlang durch die Gegend gefahren,bis jeder an seinem Arbeitsplatz war.Dann 8 Stunden geschuftet und wieder Stunden nach Hause.Meistens sitzt man an einem Fliessband und macht stupide Arbeit.In mancher Situation besser als nichts,sehe ich ein.Ich kenn es ja von mir :)
Aber eigentlich ist es ein *GET NO*
Am Ende kassiert die ZAF mehr für Dich als Du für Deine Arbeit bekommst.

Dann hat ja alles bestens geklappt.
Bloß nicht für Dich :)


melden

Zeitarbeit

05.03.2013 um 18:34
MrsDizz schrieb:Aber eigentlich ist es ein *GET NO*
Hm?
Meinten sie: get no satisfaction?
MrsDizz schrieb:Am Ende kassiert die ZAF mehr für Dich als Du für Deine Arbeit bekommst.
Ja das ist ja nun der größte Beschiss aller Zeiten! Verdammt.

Nur mal so: die Vermittler der ZAF wollen auch ihre Telefonrechnung bezahlen... und vielleicht noch mehr... essen und so.

So ist das im Kapitalismus nun mal. Verdienen tut der ganz normale Chef mit deiner Arbeit auch. Sonst funktioniert es nicht. Zusätzlich geht er dabei noch einige "unternehmerische Risiken" ein. Immerhin ist die Sklaverei schonmal abgeschafft, auch wenn die Grenze ziemlich dünn ist.
Aber andere Systeme funktionieren auf dieser Welt offensichtlich nicht... siehe Sozialismus und Co. Nun, vielleicht fällt dir ja eine Lösung für das Problem ein, und du revolutionierst damit die Welt? Die Chance ist äusserst gering, aber sie ist grundsätzlich vorhanden.


melden

Zeitarbeit

05.03.2013 um 18:41
@xtom1973

JaJa.... :D


Reicher Mann und armer Mann,
standen da und sahn sich an.
Und der Arme sagte Bleich:
Wär ich nicht arm wärst Du nicht reich....

(B.Brecht)


melden

Zeitarbeit

05.03.2013 um 18:51
@MrsDizz

Das System wird sich irgendwann selber vernichten oder fressen. Erste Anzeichen sind bereits da.
Die Frage nach sinnvollen, funktionierenden Alternativen bleibt!


melden

Zeitarbeit

05.03.2013 um 18:57
@xtom1973
xtom1973 schrieb:Das System wird sich irgendwann selber vernichten oder fressen. Erste Anzeichen sind bereits da.
Und bis dahin scheffeln die Reichen mal noch schön weiter viel Kohle,man muss ja durchkommen...*Ironie*

Die Frage muss jemand anderes beantworten.Ist nicht mein Job^^
Ich bin froh das ich eine gute bezahlte Arbeit habe.Ansonsten bin ich mit meiner Familie beschäftigt.

Trotzdem finde ich ZAF sind Beschiss :)


melden

Zeitarbeit

05.03.2013 um 19:00
MrsDizz schrieb:Und bis dahin scheffeln die Reichen mal noch schön weiter viel Kohle,man muss ja durchkommen...*Ironie*
Dann können die Reichen für die Armen spenden!

(/ironie)
MrsDizz schrieb:Trotzdem finde ich ZAF sind Beschiss
Nein, eben nicht. Sie sind eine logische Folge dieses Systems, dem durch die Politik keine Schranken gesetzt werden (können, da weltweit und global).


melden

Zeitarbeit

05.03.2013 um 19:03
@xtom1973

Bei diesem Thema kommen wir beide nicht auf einen grünen Zweig....
Aber es gibt ja noch genug Themen,vielleicht finden wir ein anderes. :)


melden

Zeitarbeit

05.03.2013 um 19:07
MrsDizz schrieb:Bei diesem Thema kommen wir beide nicht auf einen grünen Zweig....
So konträr sind unsere Ansichten nicht. Ich wollte nur auf die Feinheiten hinweisen.

Das ist genau das Gleiche: wir können in DE keine Insel der Glückseligen schaffen, denn Kapital ist nicht gebunden. Der Kampf läuft weltweit.


melden

Zeitarbeit

05.03.2013 um 19:10
@xtom1973
xtom1973 schrieb:Das ist genau das Gleiche: wir können in DE keine Insel der Glückseligen schaffen,
Super....jetzt hast Du meine Illusion zerstört :D


melden

Zeitarbeit

05.03.2013 um 19:12
MrsDizz schrieb:Super....jetzt hast Du meine Illusion zerstört
hier, nimm eine meiner Hirnschnecken! Das hilft erstmal!

*rüberreich*


melden

Zeitarbeit

05.03.2013 um 19:14
@xtom1973

Nein Danke..sie scheinen nicht sehr gesund zu sein,
sie wurden bestimmt in einer ZAF gepuhlt.. :)


melden

Zeitarbeit

05.03.2013 um 22:55
Ich finds toll wie sich immer alle Leiharbeitsstellen als tolle Helden darstellen die alles für ihre Arbeiter tun - darüber kann ich nur Lachen. Alleine schon der faktor das 90% nur mindeslohn zahlen zeigt das die aussage net stimmen kann - wieso zahlt mann Jahrelang nur 7,76€ und wenn dann ne Lohnerhöhung auf 8€ kommt hört man keine einzige Leihfirma das es zu teuer wird. Wenn man also von Anfang an nur das beste für seine Arbeiter wollte wieso konnte man nicht gleich mehr zahlen? Und bei einer meiner Firmen bei der ich vor drei Jahren gearbeitet habe bekam ich nach 2 wochen Krankheit sogar die fristgerechte lündigung - 1A.


melden

Zeitarbeit

06.03.2013 um 01:22
Ich hatte aufgrund der Übergangszeit zwischen Ausbildungsende (Januar) und Studiumsanfang (Oktober) auch mal bei einer ZAF gearbeitet.

Hab direkt 13€ Netto die Stunde verdient & Wöchentlich 65€ Spritgeld Bar auf die Kralle bekommen (250km Wöchentlich gesamt).

Mit diversen Zuschlägen (früh oder spätschicht) bin ich so auf etwa 1500€ gekommen Monatlich Netto was bei mir auf'n Konto erscheint.

Das einzig nervige waren die Stundenzettel die jeden Freitag in der Woche abgegeben werden mussten.

Von der Arbeit her war's okay, durfte genau die arbeiten ausführen die ein Werkzeugmechaniker auszuführen hat. Manchmal merkte man schon das man nur als "Zeitarbeiter" eingestellt ist z.B. wenn der Betrieb abends mal Essen ging oder so, was mich aber nicht juckte.

Zum Schluss wollten se mich übernehmen - studier aber jetzt wie oben erwähnt, Maschinenbau.

Wenn man kurze Zeit überbrücken will kann man es empfehlen. Langfristig eher nicht da man da in einen nicht stoppenden strudel gerät und nicht mehr heraus kommt.


melden

Zeitarbeit

06.03.2013 um 04:51
Ich habe insgesamt 2 1/2 Jahre Zeitarbeit gemacht.

Es ist natürlich in der Regel nicht besonders lukrativ (jedenfalls in de), aber ich habe immerhin einige interessante Einblicke bekommen.

Man lernt die verschiedensten Menschen kennen und man lernt verschiedenste Betriebe/Firmen kennen.
Einige Einsätze da waren auch wirklich garnicht so schlecht.

Also man sollte vielleicht wirklich versuchen da nicht drinne zu bleiben aber man sollte das alles auch nicht nur verteufeln finde ich.


melden

Zeitarbeit

06.03.2013 um 11:50
Ich wuerde bei Arbeitslosigkeit jederzeit wieder bei einer ZAF anfangen. Habe es schonmal getan und innerhalb eines Monats drei Stellenangebote von Firmen, in die ich sonst nie reingekommen waere.


melden

Zeitarbeit

06.03.2013 um 11:58
Zeitarbeit ist Mist!

Man sehe sich die Internetseiten dieser Klitschen an. JEDE malt ein schöneres Bild als der Mitbewerber. JEDE kümmert sich um ihre Mitarbeiter. ALLE sind fair! (Wieso wird das überhaupt betont????) etc..

Die Realität ist eine andere. In der Masse heruntergekommene Bruchbuden voll mit Leuten, denen man ihren Beruf schon auf den ersten Blick ansieht. Marke "Jung-Erfolgreich-Dynamisch". Diese erzählen dann das Blaue vom Himmel, bis man unterschrieben hat. Dann gilt das Motto "Was kümmert mich mein Geschwätz von gestern?"

Fachkräfte werden in Helfer-Stellen gesteckt, aber als Fachkräfte bei den Kunden abgerechnet. Stundenzettel gerne nach unten korrigiert. Arbeitszeitkonten erst einmal mit 150 (!) Stunden aufgefüllt, ehe man sie bezahlt bekommt. Bis dahin werden immer nur 7 Stunden bezahlt. Aber wer arbeitet schon nur 7 Stunden???

Und so weiter, und so weiter... Hoffentlich niiieee wieder.


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zeitarbeit

06.03.2013 um 12:06
Gibt leider viele schwarze Schafe in dieser Branche, nur wenige die wirklich gut vermitteln und auch gut Zahlen und den Arbeitnehmern Fortbildungen ermöglichen die sie besser qualifizieren!

Mein Mann war durch eines der weißen Schafe an seinen letzten Festvertrag in einem Unternehmen untergekommen und bekam anteilig besagte Fortbildungen bezahlt.

Grundsätzlich ist aber eben eine Personaldienstleistungs-Firma nicht unbedingt immer der beste Weg, man sollte sich vorab gut über die Firma informieren und bei den Verträgen ganz genau hinschaun, was verlangt und geboten wird!


melden

Zeitarbeit

09.08.2013 um 21:51
Ich habe gerade mal wieder nach Stellen geguckt und möchte deshalb den Thread wieder hoch holen. Es gibt wirklich nur noch Zeitarbeitsstellen, selbst für Krankenschwestern, 10 % davon sind vielleicht private Stellen. Das stimmt mich verdammt traurig gerade!

Seit April arbeite ich auch für eine Zeitarbeitsfirma. Bin gelernte Baukeramikerin und fühle mich einfach nur ungerecht bezahlt und behandelt. Selbst in meiner Ausbildung war ich noch lange nicht so fertig, als wie jetzt, obwohl ich da täglich 50 kilo Säcke rumschleppen musste.
Über die Arbeitszeiten kann ich mich eigentlich nicht beschweren, diese betragen 8 Std und 15 min. Was ich allerdings hart finde, ist die Pause von satten 15 Min, wo ich oft, je nachdem wo ich arbeite, 3-5 Minuten Gehweg zum Pausenraum EINFACH benötige. Das heisst, ich kann gerade mal eine rauchen. Diese Arbeit fordert hohe Konzentration und es wird eine hohe Leistung erwartet. Jetzt im Sommer zerrt die Hitze noch zusätzlich an den Nerven, Temperaturen liegen oft mal bei 50 grad an den Maschinen und wenn der Oberchef da ist, darf man nicht trinken, denn man soll ja seine bezahlte Zeit nicht mit trinken verschwenden. Leider beschwert sich von den 90% Leiharbeitern niemand, denn man kann ja gehen wenns einem nicht passt. Leider ist man wiederrum auf das Geld angewiesen.
Wenn die Firma einen nicht mehr braucht, wird man auch aus der Zeitarbeitsfirma geworfen...
Ich habe mir kürzlich durch die Überbelastungen einen Ermüdungsbruch und Ödeme zugezogen, insgesamt 4 Wochen krank geschrieben. Ich war ja froh dass sie mich (noch) nicht gekündigt haben!
Schichtzulagen gibt es natürlich nicht und jeden 2ten Samstag arbeiten ist an der Tagesordnung. Das heisst, ich hab kaum noch normale Wochenenden. NAtürlich wird der Sa nicht bezahlt, sondern geht aufs Zeitkonto. Ausgezahlt werden im Monat auch nur 150 Std.
An und für sich sind meine Chefs total nett und immer da. Es gab da zb einen Vorfall, wo sie sofort an Ort und Stelle waren um dies auf den Grund zu gehen. Auch sind sie jederzeit bereit, einen Vorschuss zu geben.
Andererseits wird dann wieder schlampig mit Steuer ID usw umgegangen..ich wurde im ersten Monat mit Stkl. 6 ausbezahlt..
Klar gibt es auch positivere Erfahrung, man muss hald wirklich Glück haben. Nur scheint es mir eher ein Lottospiel zu sein.
Wenn man aus der Arbeitslosigkeit raus will, lohnt es sich allemal!!! Nur da wieder rauszukommen erweist sich bei dem Leiharbeitsherrschenden Markt echt schwierig!

Das Arbeitsklima und die Kollegen sind Top! Aber jeder in der Firma ist Todesunglücklich und hat nicht mal mehr Lust zu Arbeiten....traurig oder?


melden
Badbrain
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zeitarbeit

09.08.2013 um 22:07
@Syn
Seh es mal so: Du bestimmst Deinen Job. Wenn es Dir nicht paßt,dann gehst Du zu Deiner Leihbude und sagst das und wenn sie Dich weiterhin beschäftigen wollen,weil Du gut bist, dann kümmern sie sich auch. Du kannst also auch so viel rumkommen und auch so Deinen Erfahrungsschatz aufbauen. Allerdings ist sowas auch sehr nervig, gerade wenn man Familie hat. Ansonsten eben eine Chance wie Du richtig erkannt hast.


melden

Zeitarbeit

09.08.2013 um 22:24
@Badbrain
das schlimme is ja, dass dies alles im Vertrag so steht. Zb Bereitschaft Samstage zu Arbeiten. Das mit der Pause regelt ja der Kunde selbst, ist ja immerhin bezahlte Pause, wow :) Ich meine, für ein paar Monate kann man das machen, keine Frage! Aber für Jahre? Nein danke...für das ist mir der Verdienst auch auf Dauer viel zu wenig!
Da hast du natürlich Recht mit dem Erfahrung sammeln, nur irgendwann will man beruflich auch "ankommen" also ich zumindest was die Richtung angeht. Bei Familie hat man weit mehr die Arschkarte gezogen. Gerade als Mann der eine Familie ernähren will, finde ich es noch demütigender, mit oft nur 800 Euro heimzukommen.


melden
Badbrain
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zeitarbeit

09.08.2013 um 22:28
Man lernt nei aus,vielleicht ergibt sich mal was,Augen offen halten ;)


melden
Anzeige
collectivist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zeitarbeit

10.08.2013 um 04:37
Syn schrieb:wenn der Oberchef da ist, darf man nicht trinken, denn man soll ja seine bezahlte Zeit nicht mit trinken verschwenden
Grrrrr... was ist denn das für ein widerwärtiges Kapitalistenschwein?? Trinken ist Menschenrecht! Ich würde ihn an deiner Stelle verklagen!
Hört auf so devot und obrigkeitshörig gegenüber diesen Scheissunternehmern zu sein und setzt euch endlich mal zur Wehr, ansonsten bleibt ihr ein lebenlang nur ausbeutbares Menschenmaterial!
Für die Kapitalisten seid ihr keine Individuen, sondern nur biologische Arbeitsmaschinen in Menschengestalt. Wer Rechte haben will, muss Widerstand leisten!


melden
353 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt