Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Ausbeutung des Menschen durch den Menschen

85 Beiträge, Schlüsselwörter: Geld, Hilfe, Regierung, Zwang, Ausbeutung, Leiharbeit, Sklave, Zwangsarbeit, Zeitarbei

Ausbeutung des Menschen durch den Menschen

01.11.2011 um 09:50
Hallo Freunde
Die Menschen beuten sich gegenseitig aus.
Z.B. in der Sklaverrei, Leiharbeit, Zwangsarbeit u.v.m.

Wie seht ihr das?

Was sagt ihr dazu?

Ausbeutung kann schonn sein wenn ein Junge nur das eine von einem Mädchen will, sie belügt und hinterher sitzen lässt.

Meint ihr das hat in den letzten Jahr hunderten/tausenden eher abgenommen (Sklaverrei verboten) oder ehrer zugenommen (Südamerika und andere 3te Weltländer, Zeitarbeit Moderne Sklaven Erfindung Sklave sein ohne einer zu sein)

Werden mit sicherheit genug unschuldige von den Ammis gefoltert, ist das Ausbeutung?

Beutet der Staat uns mit zuviel Steuern aus? Ich zahle lohnsteuer und noch mal auf jedes Produkt ihc schätze von 1€ habe ich hinterher noch 30-40cent wenn überhaupt, den rest hat der Staat. Komisch das er immer noch pleite ist bei so viel Geld, 86Mio Menschen Mal X€ macht mindestens 300.000.000€ Monatlich.

Revolution gibt es nicht mehr, die Leute werden Dumm gehalten, gehört das zur Ausbeutung?


Was meint ihr?
Bin gespannt euch zu höhren.
Gruß Mathes


melden
Anzeige
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ausbeutung des Menschen durch den Menschen

01.11.2011 um 09:54
mathesm schrieb:Die Menschen beuten sich gegenseitig aus.
Z.B. in der Sklaverrei, Leiharbeit, Zwangsarbeit u.v.m.
War schon immer so und wird auch leider noch so bleiben.

Die Steuern sind da, damit man ständig damit beschäftigt ist sie aufzubringen und keine Zeit hat sich mit Regierungen ernsthaft zu beschäftigen und die Schwachstellen zu entdecken warum diese System so krank ist..


melden

Ausbeutung des Menschen durch den Menschen

01.11.2011 um 09:55
Das wusste man schon vor mehr als 2000 Jahren:

"lupus est homo homini, non homo, quom qualis sit non novit"

(Titus Maccius Plautus)


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ausbeutung des Menschen durch den Menschen

01.11.2011 um 09:58
hoffe verkacke jetzt nicht bei der Versuch es zu übersetzen :D

Ein Wolf ist der Mensch dem Menschen, nicht ein Mensch, wenn man sich nicht kennt.


melden

Ausbeutung des Menschen durch den Menschen

01.11.2011 um 10:01
@Keysibuna
Ich hätte die Übersetzung ja auch dazu geschrieben, allerdings ist die Wirkung eine andere, wenn man selbst seine Neugier befriedigt. Der Spruch, "der Mensch ist des Menschen Wolf", geht auf dieses Zitat zurück. ;)

Wie schön wäre es doch, wenn Menschen nicht dauernd versuchen würden, sich zu übervorteilen, besser zu sein, mehr zu haben. Ich denke in kleinen Kreisen funktioniert das auch, Stichwort Lebensgemeinschaft, oder Familie. Größere Menschenansammlungen machen mir persönlich Angst.


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ausbeutung des Menschen durch den Menschen

01.11.2011 um 10:05
@schmitz

Unsere Drang nach Erfolg wird uns immer im Weg stehen solange wir nicht erkannt haben das wir ALLE gleich sind, das es kein Religion oder Rasse der Bessere ist.

So lange man diese Unterschiede so sorgsam pflegt wird diese "Übervorteilung" leider immer sehr wirksam und zerstörerisch fortbestehen.


melden

Ausbeutung des Menschen durch den Menschen

01.11.2011 um 10:09
@Keysibuna
Das Wort "Rasse" stört schon, also mich persönlich, denn die "Rasse" ist MENSCH!

Aber Du hast recht, die Menschen...

Ich will es nicht glauben, nicht wahr haben, aber ich habe oft erlebt, wie auch kleine "Verschiebungen" in der Psyche eines Menschen, dessen Charakter nachhaltig verändern, im Griff haben, beeinflussen. Das mal am Rande, also ohne der jeweiligen Persönlichkeit Absicht unterstellen zu wollen.

Dann noch all die, die bewusst für ihr kleines Glück ihre Seele verkaufen. Die Mitte ist ein seltsamer Ort, man kann dort leben, kann dort lachen und glücklich sein, aber es fehlt halt manchmal an Kleinigkeiten. ;)


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ausbeutung des Menschen durch den Menschen

01.11.2011 um 10:24
schmitz schrieb:Die Mitte ist ein seltsamer Ort, man kann dort leben, kann dort lachen und glücklich sein, aber es fehlt halt manchmal an Kleinigkeiten.
Wenn man auf diese kleine Illusion des Glücks nicht verlieren will dann nimmt man sehr schnell diese Verluste in Kauf. :)


melden

Ausbeutung des Menschen durch den Menschen

01.11.2011 um 10:28
@Keysibuna
Ich sprach nicht von Verlusten, sondern von kleinen Einschränkungen. Geld, Gold, sorgenfreies Leben. Das Fundament, die große Illusion, dass es jeder "schaffen" kann, wenn er nur hart genug arbeitet.

Ich rede davon, das zwei Menschen in einem Raum(auch zeitlich gesehen) miteinander an sich etwas gefunden haben. DAS ist nicht aufzuwiegen, auch wenn man dann kein Auto, keinen Plasma Bildschirm, keine goldene Kreditkarte hat.

Ja, Illusionen.... ;)


melden

Ausbeutung des Menschen durch den Menschen

01.11.2011 um 10:46
Keysibuna schrieb:War schon immer so und wird auch leider noch so bleiben.
dito.
Man denke nur daran das es hier auch menschen gibt die unter unmöglichen bedingungen arbeiten mussen - wie z.b. die drückerkolonnen. Ich wusste vorher nicht davon das denen praktisch alles weggenommen wird und sie dann noch "zwangsarbeiten" müssen. Sowas ist einfach nur erschreckend.
Früher wusste man von der sklaverei heutzutage wird alles unterm tisch gekehrt und durch beschönigungen verbessert - was aber die "sklaverei" an sich ja weiterexestieren lässt... man kann auch sagen der begriff sklaverei wurde neu definiert dadurch, dass man zwar kein leibeigener eines menschen ist und gewisse "freiheiten" hat, sich aber trotzdem noch "tot" arbeiten muss.


melden

Ausbeutung des Menschen durch den Menschen

01.11.2011 um 10:49
"Die Sklaven von heute werden nicht mit Peitschen, sondern mit Terminkalendern angetrieben."

(John Steinbeck, 1902-1968, US-amerikanischer Schriftsteller, Literaturnobelpreis 1962)


melden

Ausbeutung des Menschen durch den Menschen

01.11.2011 um 11:09
Und der Sklaventreiber ist das Geld. Oder sagt man Trieb?

Des Geldes wegen verkaufen manche ihre Seele. Es wird immer schlimmer im Geschäftsleben. Ich habe das Gefühl, es wird nur noch getäuscht und gelogen, wenn es um Geld geht.

Grob geschätzt: Bei 9 von 10 Deals werde ich über den Tisch gezogen.


melden

Ausbeutung des Menschen durch den Menschen

01.11.2011 um 22:30
So da bin ich wieder

die Aussage mit dem Wolf finde ich ganz gut, und der Spruch :Ein Wolf im Schafspelz bleibt ein Wolf trifft irgendwei auf die Moderne Zeit zu, Früher wusste ein Sklave er ist einer und der Treiber (Sklaventreiber) ist eben einer. Heutzutage tarnen sie sich mit dem Schafspelz als ihr Cheff.
Er bleibt dennoch der Treiber also der Wolf.

Die Aussage das es schon immer so ging, ist leider richtig.
Von daher kann man da leider auch nichts gegen unternehmen denke ich.
Lasse mich aber gerne eines besseren belehren.

Was kann man nun machen um vom Sklaven da sein weg zu kommen?
Lernen ohne ende und noch Studieren gehen (naja selbst Studierte landen bei Zeitarbeit)
bringt wohl alles nichts.

Wie werden die Treiber zu solche?
Ich vermute entweder in dir richtige Famielie gebohren werden, oder ausgesucht werden.

Wer was gelernt hat ist einfach überqualifiziert und bekommt nur einen billig Job, wer nicht gelernt hat kann eh nichts und bekommt den gleichen Job.
Wofür was lernen?

Wenn ich jetzt aber mein können Schwarz anbiete, ich weiss währe nicht richtig, kann ich Geld machen und vernünftig leben.
Hierbei betrüge ich das Finanzamt und die Regierung.
Aber ist das überhaupt betrug wenn die das Sklaven da sein nicht nur tollerieren sondern noch öffentlich schön reden?

So habe noch eine Stunde dann muss ich in Bett, morgen wieder pünktilch aufstehen damit ich zur Arbeit fahren kann, schließlich darf ich ja fürs Arbeiten noch drauf zahlen.
Alles nur verarschung, das ganze Leben lang.

Wirklich Leben oder nur ein Da sein als art Maschiene?

Dem Cheff ist meine Gesundheit egal auch ob ich genug Geld zum leben habe hauptsache er hat, gut ok, mir ist die Ordentliche Arbeit dann auch egal.
Schnell und Hart Arbeiten, tcha Cheff ich muss ja selber auf mich achten, also besser langsamer.

edit Rechtschreibung


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ausbeutung des Menschen durch den Menschen

01.11.2011 um 22:53
@mathesm
Die Geschichte ist keine Geschichte grosser Männer,die Geschichte ist die Geschichte abfolgender Klassenkämpfe

http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Klassenkampf.html

Youtube: Georg Kreisler - Meine Freiheit Deine Freiheit
mathesm schrieb:Revolution gibt es nicht mehr, die Leute werden Dumm gehalten, gehört das zur Ausbeutung?
Selbstverständlich gehört Dummheit zur Ausbeutung,wie wir wissen ist Wissen Macht..übrigens,nur weil die Revolution hier abwesend ist,heisst das ja noch lange nicht das sie es überall anders auch ist


melden

Ausbeutung des Menschen durch den Menschen

02.11.2011 um 19:12
Hallo

Wissen ist macht, vlt braucht man ein gewissen (Geheimes) Wissen mit welchem man jene einschüchtern kann und schon ghört man zur Oberklasse.

Wer weiss Schon was im Politik Studium oder bei der Einstellung als Beamter gesagt wird.


melden

Ausbeutung des Menschen durch den Menschen

02.11.2011 um 19:14
@mathesm
mathesm schrieb:Wer weiss Schon was im Politik Studium oder bei der Einstellung als Beamter gesagt wird.
Meinst du das jetzt ernst, oder war das so mit einem Augenzwinkern gemeint...?


melden
Metanoia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ausbeutung des Menschen durch den Menschen

02.11.2011 um 19:19
@mathesm
mathesm schrieb:Die Menschen beuten sich gegenseitig aus.
Z.B. in der Sklaverrei, Leiharbeit, Zwangsarbeit
TRÖÖÖÖT, in der Reihe ist ein Fehler, wer ihn findet, darf ihn behalten.....

Seit wann ist Leiharbeit mit Sklaverei oder Zwangsarbeit auf eine niveaulose Stufe gleichzustellen?
Dachte bisher, Leiharbeit wird (wenn auch schlecht) bezahlt und man nimmt diese Arbeit (auch mehr oder minder) freiwillig an..??!!
(Mehr oder minder deshalb,w eil vielleicht sowas kommt wie "das Arbeitsamt zwingt mich, für diesen Hungerlohn arbeiten zu gehen, dabei hatte ich bei Hartz IV genausoviel"....)


melden

Ausbeutung des Menschen durch den Menschen

02.11.2011 um 19:27
Halb halb,
@Thawra
Natürlich nicht übertrieben vorzustellen, aber vlt lernt man da dann etwas was dazu beiträgt um zu jenen Freien Menschen zu gehören.

Glaube aber eher nicht dran.

Wissen kann man es aber eben nicht, genauso wenig wie man wissen kann ob es einen Gott gibt, auch wenn ich nicht an ihn glaube.

Gut ich glaube nicht an Gott, aber stellt euich mal vor (Himmel und Hölle) Paradies und Bestrafung auf ewig.
So könne man annehmen das Leben ist echt nur eine Prüfung, bdurchfallen tuen jedne die zum Sklaventreiber werden, bestehen tuen jene die zum Sklaven werden.

Ok, ich weis meine Phantasie blüht wieder.

also nimm es eher Scherzhaft.

@Metanoia
Da muss ich dich leider enttäuschen wenn du Arbeitslos bist und Zeitarbeit nicht annimst bekommst du Kürzungen vom Arbeitsamt und der Arge bis totaler Leistungsentzug.
Also wenn sie sagen Leiharbeit dann bist du quasie gezwungen.

Dann hatten wier die Aussage früher wurden sie getrieben mit Peitsche heute mit Termin Kalender ist auch bei der Leiharbeit so.

Und Geld???
Welches Geld z.a. 750-850€/Monat damit kann man sich das Billigste Essen die Billigste Wohnung und die Möglichkeit leisten zur Abriet zu kommen.
Ein Sklave früher hatte nicht weniger.
Ein Arbeitsloser (Wenn ich das Tanken/den Buss zur Arbeit) mitberechne hat sogar mehr.
Und Arbeiten darf man in den meisten Firmen doppelt so hart wie die Festangestellten.

Also sind alle Bedingungen für Sklaverrei erfüllt: Kein wirkliches Geld (Sie halten dich eben nur am Leben mit Dach über dem Kopf), Unfreiwillige Arbeit, Härter Arbeiten als jeder andere,...

Sorry wenn ich dich enttäusche aber gerade hier steckt der Wolf im Schafspelz.

MfG


melden

Ausbeutung des Menschen durch den Menschen

02.11.2011 um 19:54
Ich denke, dass es momentan wieder schlimmer wird.
Man mus sich doch nur mal die aktuelle Arbeitslage in Deutschland ansehen. Wo gibt es denn noch eine Festanstellung? Das Zauberwort heißt Zeitvertrag und wenn man in dieser Befristung keine super Arbeit leistet, wird der Vertrag eben nicht verlängert. Das ist ein ganz schöner Druck, welchem der Arbeitnehmer da ausgesetzt wird. Natürlich kann der Arbeitgeber dies damit begründen, dass man ja erstmal schauen will, wie sich der Arbeitnehmer anstellt, ich finde es dennoch unangebracht.
Ich kann es ja noch verstehen, wenn es aufgrund eines krankheitsbedingten Ausfalles eine Befristung gibt, oder wegen einer Elternzeit, aber das sind ja wohl eher die Ausnahmen.

Ich habe einen sehr guten Kumpel, der wird momentan wunderbar ausgenutzt und kann nichts dagegen tun. Er muss auf seiner Arbeitsstelle die Arbeit für 2-3 Kollegen übernehmen, wurde als Einziger in der Lohngruppe nicht heraufgesetzt und bekommt immer wieder zu hören, dass seine Befristung in ein unbefristetes Verhältnis umgewandelt wird, dies aber auch schon lange genug. Der Verdienst reicht genau zum Leben und das Wegbewerben hat bisher auch nicht wirklich gefruchtet.

Da wird es nicht nur ihm so ergehen, denn es sprießen immer mehr Zeitarbeitsfirmen aus dem Boden, welche genau dieses Prinzip anwenden.

Daher würde ich die aktuelle Lage doch als sehr kritisch einstufen.


melden
Anzeige

Ausbeutung des Menschen durch den Menschen

02.11.2011 um 20:00
@Kolinho
Genau so sehe ich es auch und genau so ist es leider auch.

Aus all diesen Gründen habe ich auch nicht vor Kinder zu bekommen, wenn würde ich sie lieben wollen, wehn ich Liebe dem Kann ich es nicht antun in dieser Welt zu leben.

Traurig aber wahr.


melden
327 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery empfiehlt
Brave
Browser
Ein neuer Browser, der deine Privatsphäre schützt und standardmäßig Werbeanzeigen blockiert.
ausprobieren
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt