Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Arbeit, Trieb des Menschen

70 Beiträge, Schlüsselwörter: Mensch, Arbeit
elohim
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Arbeit, Trieb des Menschen

13.01.2007 um 23:02
Hallo.
ich machte mir vor einiger zeit schonmal gedanken, warum arbeiten für einenmenschen sinn macht.
meine neuste behauptung oder vielmehr erkenntniss ist dasmenschen arbeit brauchen.
es erfüllt ihr leben mit sinn und sie fröhnen ihrem trieb.
ja für manche ist es sogar "lebenswichtig".
arbeit betrifft unser ganzes lebenund ist in unserer kompletten gesellschaft vertreten.
hat ein mensch keine arbeitsprich keine ebschäftigung kann es passieren das er in tiefste depressionen fällt.
meine gedankengänge gehen sogar soweit das ich behaupte das manche menschen so schlauwaren und diesen trieb in früherer zeit erkannten.
sie ließen dann andere leute fürsich arbeiten und schlugen kapital aus diesem "trieb" so entstand wohl der adel.
najafreue mich auch eure meinung.
in liebe ich.


melden
Anzeige

Arbeit, Trieb des Menschen

13.01.2007 um 23:06
willst du dir dein essen jagen gehen?


melden
elohim
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Arbeit, Trieb des Menschen

13.01.2007 um 23:11
"willst du dir dein essen jagen gehen?"

nein aber ich finde es fazinierend wieman menschen durch arbeit manipulieren kann.
in unserer gesellschaft hängt ja arbeitund gesellschaftsklasse mitlerweile so eng zusammen das es kaum trennbar geworden ist.
es geht ja sogar soweit das menschen mit niedrigem job eher wenig ansehen genießenanstatt ein manager der die zeichen erkannt hat und für sich arbeiten lässt.
verstehst du in etwas was ich damit sagen will?
obwohl ich jagen bestimmt auchfür eine tolle erfahrung halte :-).


melden

Arbeit, Trieb des Menschen

13.01.2007 um 23:16
Nennen wir es lieber eine Beschäftigung !
Ja - jeder Mensch braucht eineBeschäftigung - jeder auf seine Art !


Delon.


melden

Arbeit, Trieb des Menschen

13.01.2007 um 23:20
Der Trieb der Arbeit einer sinnvollen Beschäftigung um sich effizient auch in der Umweltzu beweisen, liegt den Menschen von jeher im Blut. Man deffiniert auch seinePersönlichkeit über seine Schaffenskraft. Man betätigt Geist und Körper und entwickeltsich über die verschiedenen Formen von Arbeit auch weiter...Ein anderer Aspekt ist dieFreizeit, wo man ungebunden von Konvetionen und Gesellschaftlicher Gruppendynamik inPunkto Arbeitsleben, seinen individuellen Geistes und Seelenansprüchen gerecht werdenwill...


melden
elohim
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Arbeit, Trieb des Menschen

13.01.2007 um 23:21
"willst du dir dein essen jagen gehen?"

ja und für viele ist es eben die arbeit.
anstatt sich mit intelligentem zu beschäftigen wie philosophie oder ähnlichem stumpftder mensch durch primitives schränke rücken oder pc spielen aller counterstrike total ab.
genauso ist es mit arbeit.
wenn diese durch maschinen erledigt würde könnte dermensch theoretisch bessere dinge mit seinem leben anfangen.
nur das sagt ihm 1stenkeiner.
mittlerweile komme da ja immer weniger von selbst drauf ;-).
und 2tenswird man vom staat ja gezungen wenn man einen gewissen lebensstandard halten will sicheine neue arbeit zu suchen.
ergo ist der staat großer mitschuldiger unsererverdummung.


melden
elohim
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Arbeit, Trieb des Menschen

13.01.2007 um 23:22
"Ja - jeder Mensch braucht eine Beschäftigung - jeder auf seine Art !"

sorrywollte mit dem oberen beitrag eigentlich das zitat hier beantworten.


melden

Arbeit, Trieb des Menschen

13.01.2007 um 23:25
- elohim - >>> naja freue mich auch eure meinung.
in liebe ich.<<<

Hallo elohim,
... "denk" nochmal nach. Vielleicht erkennst dudann etwas anderes.


melden
elohim
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Arbeit, Trieb des Menschen

13.01.2007 um 23:28
ja das wort auch wäre duch auf austauschbar.
dann würde mein satz auch einen sinnergeben. :-)
mfg ich.


melden

Arbeit, Trieb des Menschen

13.01.2007 um 23:37
Klar ist Arbeit wichtig.
Und wenn diese auch noch Spaß macht, erfüllt es einen.
Dass die Arbeit "lebenswichtig" ist, kann auch gut sein. Für manche...


melden
elohim
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Arbeit, Trieb des Menschen

13.01.2007 um 23:45
"Klar ist Arbeit wichtig."

nur hat sie einen sinn?
in der schule lernt mandinge zu berechnen, sich zu artikulieren und sehr viel für unsere allgemeinbildung.
ist ein mensch nun im arbeitsleben lernt er dann noch etwas bahnbrechendes garwichtiges?
mittlerweile reformiert man sogar die schulen.
man setzt fächern wiepolitik oder religion einen viel niedrigen stellenwert zu als andere.wobei das doch dieunterrichtarten sind die einem am meißten fürs leben mitgeben.
naja einleitung dertotalen verdummung eben.


melden

Arbeit, Trieb des Menschen

13.01.2007 um 23:47
Würde es sie denn sonst gäben? Also wenn diese keinen Sinn hätte?


melden

Arbeit, Trieb des Menschen

13.01.2007 um 23:48
Wieso setzt Du einfach voraus, daß der Mensch einen Trieb zur Arbeit hat???


melden
elohim
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Arbeit, Trieb des Menschen

13.01.2007 um 23:52
"Wieso setzt Du einfach voraus, daß der Mensch einen Trieb zur Arbeit hat???"

aus erfahrung und studien der gesellschaft.
hat ein mensch keine beschäftigungsprich keine arbeit wird er depressiv.
es könnte bei extrem labilen menschen zuselbstmord führen.
hinzu kommt ja auch noch das arbeit extrem mit dem sozialenansehen gekoppelt ist.
hat ein mensch keine arbeit wird er in unserer heutigengesellschaft als asozial angesehen.
so ist das eben in der heutigen zeit.


melden

Arbeit, Trieb des Menschen

13.01.2007 um 23:56
ich habe zu Zeit leider auch keine Arbeit,aber bin deswegen nochlange nicht labil! Aufwas stützt du deine These?


melden
elohim
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Arbeit, Trieb des Menschen

14.01.2007 um 00:01
"Auf was stützt du deine These?"

hauptsächlich auf familie und freundeskreis.
aber auch nicht nur da ist das phänomen zu finden.
ich denke ein mensch brauchteine beschäftigung , einen sinn im leben.
aber muss es denn für soviele die arbeitsein?
man könnte theoretisch viel sinnvolleres tun wenn diese durch maschinen ersetztwürde.
allerdings dürfte man den menschen nicht verarmen lassen sondern einheitlicheine art guten lebensstandard schaffen.
ist leider in einer kapitalistischengesellschaft nur schwer durchführbar.
wäre aber doch ein sinnvolleres leben.


melden

Arbeit, Trieb des Menschen

14.01.2007 um 00:03
@elohim
Ich denke, der Mensch hat ein natürliches und gesundes Bedürfnis - einenTrieb, wenn Du so willst - sich auszudrücken, seiner Individualität Ausdruck zu geben.
In unsere Gesellschaft ist der übliche Weg, diesen Trieb zu leben, die Arbeit, also,sich nützlich zu machen. Das ist eine schöne Sache, besonders, wenn man dafür auch malAnerkennung bekommt.
Aber das ist genau der Punkt, an dem sich in unserer Zeiteiniges geändert hat.
Noch vor wenigen Jahrzehnten oder auch nur Jahren haben sichdie Angestellten von Firmen mit ihren Firmen identifiziert; bei Borsig angestellt zu seinbedeutete, zu einer großen Familie zu gehören, und ich bin sicher, daß die oberen Rängein diesen großen Firmen das wußten. Die Leute waren durch diese Einstellung auch bereit,zum Wohle der Firma mal in den einen oder anderen sauren Apfel zu beißen, und umgekehrtgenauso. Aber dieses persönlich Verhältnis zwischen Betrieb und Mitarbeiter gibt es kaumnoch, und so verlieren die Leute auch die Lust an der Arbeit. Sie fühlen sich nur nochbenutzt, aber nicht mehr gebraucht oder gewürdigt.
Der "Trieb" zur Arbeit leidetdarunter enorm.


melden
elohim
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Arbeit, Trieb des Menschen

14.01.2007 um 00:09
ja aber muss man sich denn alles gefallen lassen?
auf den menschen sprich denarbeiter wird immer mehr herumgetrampelt.
die meißten chefs kümmern sich einen dreckum die bedürfnisse der anderen, hauptsache der geldbeutel ist voll.
äußert man kritikkann es sogar passieren das man ersetzt wird.
ich finde man sollte sich gedankenmachen ob es in einer solchen welt noch lohnt sein talent anderen zur verfügung zustellen.


melden

Arbeit, Trieb des Menschen

14.01.2007 um 00:12
Korrekt.
Und es gibt tatsächlich eine Lösung für das Problem: das bedingungsloseGrundeinkommen.
Dann MÜßTE niemand mehr arbeiten, um zu überleben, und dieArbeitgeber müßten sich schon etwas mehr bemühen, um Arbeiter anzuwerben, die Arbeitattraktiv zu machen und so.

Das bedingungslose Grundeinkommen habe ichallerdings schon in einem anderen Thread zum Thema gemacht.


melden

Arbeit, Trieb des Menschen

14.01.2007 um 00:32
Ich denke, der Mensch hat ein natürliches und gesundes Bedürfnis - einen Trieb, wennDu so willst - sich auszudrücken, seiner Individualität Ausdruck zu geben.

Zustimmung! Ich verwende gerne den Begriff Lebendigkeit. Wir sind lebendige Wesen,die sich selbst über das, was sie tun, definieren. Das umfasst meines Erachtens nach alleFormen von Tätigkeit - vom geistigen bis zum körperlichen Aktionismus.

Ob dasjetzt zwangsläufig ein Trieb zur Arbeit ist, sei mal dahin gestellt, denn der BegriffArbeit wird von vielen Seiten unterschiedlich interpretiert. Gerade in unsererGesellschaft wird Arbeit eigentlich nur als solche anerkannt, wenn sie klar erkennbareinen Mehrwert schafft. Ich selbst betrachte es etwas anders. Das liegt vor allem daran,dass ich als Musiker mein Hobby zum Beruf gemacht habe. Erst wo ich plötzlich Geld damitverdiene und einen "Job" habe, akzeptiert mein Umfeld dies als Arbeit. Vorher war meinvieles Spielen und Üben immer nur das Hobby, das mich vom Arbeiten abhielt und wurdeentsprechend mit Skepsis betrachtet.

Arbeit als "Lebenszeitverzicht", wie vielees sehen und auch hinnehmen, wollte ich nie so recht akzeptieren.


melden
Anzeige
flasher999
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Arbeit, Trieb des Menschen

14.01.2007 um 00:37
Arbeiterklasse!

Ich finde das zum wahren Glück, auf jeden Fall dieSelbstverwirklichung im Beruf gehört. Das macht zufrieden und ausgeglichen-(bei allemStress!)

Der Mensch hat viele verborgene Talente, die er oftmals erstfreischaufeln muss.
Es heißt ja auch Be-ruf.....
Für was ist man im Lebenberufen.(?)

Aber Arbeiter haben natürlich momentan keinen leichten Stand.


melden
129 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt