Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Das Columbine Massaker

90 Beiträge, Schlüsselwörter: USA, Massaker, Michael Moore, Columbine
west_united
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Columbine Massaker

09.06.2014 um 20:23
@nexus

LUVOX war Schuld !


melden
Anzeige

Das Columbine Massaker

09.06.2014 um 20:31
@west_united
Ja das passt zu deinem simplen Weltbild. Schön wenn man sich keine Gedanken über soziostrukturelle Zusammenhänge zu machen braucht.


melden

Das Columbine Massaker

09.06.2014 um 20:32
@west_united
Ich kann mir nicht vorstellen, das ein Medikament Schuld ist an einem Amoklauf. Da spielen andere Faktoren größere Rollen.


melden

Das Columbine Massaker

10.06.2014 um 14:11
Ich habe mich vor einiger Zeit mal mit "Columbine" beschäftigt. So weit ich weiß, war es folgenermaßen:

- Dylan und Eric waren in der Schule nicht beliebt, sie wurden als "Loser" angesehen und standen in der Schulhierarchie ganz unten
- sie waren aber weder sozial isoliert noch freundelose Außenseiter; sie hatten viele enge Freunde und einen großen Bekanntenkreis, sie trafen sich mit anderen zum Bowlen, wurden auf Geburtstagen eingeladen etc.; wobei Dylan beliebter als Eric war und auch die "echteren" Freunde hatte
- Dylan und Eric wuchsen bei liebevollen Eltern auf; sie wurden weder misshandelt noch vernachlässigt; Eric's Familie gehörte zur guten Mittelschicht, Dylan's Familie war wohlhabend; Eric soll als Kind darunter gelitten haben, dass die Familie ständig umzog und er seine Freunde zurücklassen musste; Dylan soll als Kind von seinem älteren Bruder gehänselt worden sein
- Eric und Dylan waren ein Jahr zuvor polizeiauffällig geworden, sie brachen Januar 1998 in einen Van ein und räumten ihn leer, beide kamen ins "Resozilalisierungsprogramm"; Eric gab zu gelegentlich Selbstmord - und Mordfantasien zu haben, seine Psychiaterin verschrieb ihm erst das Antidepressivum "Zoloft" gegen "Zwangsgedanken", weil aber nach Eric's eigenen Aussagen sich seine Mordfantasien verschlimmerten, bekam er stattdessen "Luvox"; bei Eric's Autopsie wurden Spuren davon in seinem Blut gefunden, ob Dylan jemals Psychopharmka verschrieben wurde, ist nicht bekannt
- Eric war ein sehr guter Schüler gewesen, er wurde von seinen Lehrern als vorbildlich interessiert und engagiert beschrieben, in seinen Schulklassen soll Eric beliebt gewesen sein, zu seinem 18. Geburtstag überraschte ihn seine Klasse mit selbstgebackenen Kuchen und Keksen
- im letzten Schuljahr (1998/99) hatte Dylan gelegentlich Probleme mit seiner Disziplin, er vernachlässigte seine Noten, schlief im Unterricht und bekam Ärger mit den Lehrern, er beschimpfte Lehrerinnen und Schulangestellte mit "Shut up, Bitch!", rannte einfach aus dem Klassenraum und knallte Türen zu
- die Lehrer/innen sagen aus, sie hätten nie gesehen, wie Dylan gemobbt wurde; Dylan soll derjenige gewesen sein, der andere Schüler gemobbt hatte, einige Schüler hatten Angst vor ihm, auch ein paar Lehrer/innen gaben zu, Angst vor Dylan gehabt zu haben; die Lehrer/innen bestätigten aber, dass Eric gemobbt wurde
- Dylan's engste Freunde sagten aus, Dylan wurde nicht gemobbt, Eric aber schon
- andere Freunde sagten aus, Eric und Dylan wurde beschimpft, man hat Glasflaschen nach ihnen geworfen, sie gegen Schließfächer geschubst etc.
- Eric und Dyan sollen selbst Schüler gemobbt und bedroht haben, Dylan soll eine Zeit lang einen Mitschüler auf den Fluren abgepasst und gedroht haben, er werde ihn töten, wenn er es wagen sollte, am nächsten Tag in die Schule zu kommen; erst als die Eltern des Jungen und die Schulleitung sich einschaltete, hörte Dylan auf; Eric soll im Internet Todesdrohungen gegen Mädchen und Schüler, mit denen er im Clinch lag, ausgestoßen haben
- beide Jungs hatten nie eine feste Freundin und starben als "Jungfrauen", beide waren unglücklich verliebt gewesen, wurden abgelehnt und zurückgewiesen; Eric hatte keine weibliche Begleitung für den Abschlussball finden können; ein Mädchen soll ihn vor der Klasse ausgelacht haben, als er sie nach einem Date fragte
- trotzdem hatten beide Jungs in der Oberstufe ein paar Dates; viele Mädchen gehörten zu ihrem Freundes -und Bekanntenkreis; es gab Mädchen die romantisches Interesse an ihnen zeigten, z.B. Dylans beste Freundin "Robyn", die ihnen damals auch die beiden Schrotflinten kaufte; Eric hatte einen Abend zuvor (19. April 1999) ein Mädchen zu sich nach Hause eingeladen und mit ihr einen Film angeschaut
- angeblich hatten beide Jungs versucht zwei ihrer Freunde als Komplizen für den bevorstehenden Amoklauf zu rekrutieren, diese Freunde nahmen das jedoch nicht ernst
- kurz nach dem Amoklauf kam der Verdacht auf, dass Eric und Dylan Komplizen hatten, und Freunde ihnen bei den Vorbereitung für die Tat halfen; zwei erwachsene Männer, die Eric und Dylan von ihrer Arbeit kannten, wurden nach der Tat festgenommen und zu ein paar Jahren Haft verurteilt, weil sie Dylan illegal eine halbautomatische Schusswaffe verkauften; andere Tatbeteiligungen bestätigten sich nicht
- Eric und Dylan wollten zwei Propangasbomben in der Schulcafeteria hochgehen lassen, die aber genau wie die Bomben in ihren Autos nicht zündeten; sie wollten demnach nicht bestimmte Schüler töten, sondern wahllos so viele wie möglich; ihren Tagebüchern zufolge auch Journalisten, Eltern (deswegen die Autobomben) und Polizisten
- Eric und Dylan kalkulierten sogar ein bzw. rechneten damit, dass auch ihre eigenen Freunde bei der Explosion und der Schießerei ums Leben kommen; in ihrem Abschiedsvideo verabschiedeten sich beide von zwei ihrer Freunde sinngemäß mit den Worten: "An ... und ..., wenn ihr Jungs lebt, dann ... ."; Freunde von Eric und Dylan sagten aus, es sei nur Zufall gewesen, dass sie sich zu diesem Zeitpunkt nicht in der Nähe der Schule aufhielten; wenige Minuten vor Beginn der Schießerei hatte Eric einem gemeinsamen Freund auf dem Parkplatz gesagt, er solle sofort nach Hause gehen
- Eric und Dylan sollen im Vorfeld der Tat Hinweise darauf gegeben haben, was sie planten; Freunde, Mitschüler und auch Lehrer nahmen das jedoch nicht ernst
- Eric und Dylan waren Fans von gewalttätigen Computerspielen und Filmen wie "Doom" und "Natural Born Killers"; als Codenamen für den bestehenden Amoklauf wählten beide die Anfangsbuchstaben "NBK"
- Eric und Dylan wollten später beruflich mit Computern zu tun haben, Eric wollte nach Aussage seiner Freunde später Computerspiele programmieren, und Dylan plante im Sommer 1999 zusammen mit einem Freund auf eine Uni in Arizona zu gehen um dort Informatik zu studieren
- Eric hatte die Waffen monatelang bis zu der Tat am 20. April 1999 heimlich in seinem Zimmer versteckt; er hatte sein Zimmer im Keller und seine Eltern gingen nie nach unten, weil sie keinen Grund dazu sahen und ihm vertrauten (ein paar Monate zuvor hatte Eric noch Streit mit seinen Eltern, weil er Alkohol in seinem Zimmer hatte und Rohrbomben baute); auch in Eric's Zimmer soll es eindeutige Hinweise darauf gegeben haben, was er plante: Eric soll einen Kalender in seinem Zimmer gehabt haben, bei dem er alle Tage ab dem 20. April 1999 rot ausgestrichen hatte(eindeutiger Hinweis auf seinen geplanten Selbstmord)


melden

Das Columbine Massaker

10.06.2014 um 14:43
antidepressant schrieb:Eric soll einen Kalender in seinem Zimmer gehabt haben, bei dem er alle Tage ab dem 20. April 1999 rot ausgestrichen hatte(eindeutiger Hinweis auf seinen geplanten Selbstmord)
Wikipedia: Hindsight_bias

Im Nachhinein mag so etwas "eindeutig" wirken, aber es kann eine Menge Gründe geben, Tage in einem Kalender auszustreichen, die weitaus nahe liegender als eine Selbsttötung sind (Ende einer Freundschaft/Beziehung, Ende eines sonstigen wie auch immer definierten Lebensabschnittes etc.). Wenn nicht weitere Indizien vorliegen, ist eine Selbsttötung eher fern liegend.


melden

Das Columbine Massaker

10.06.2014 um 15:08
@kleinundgrün

Naja, dylans mutter gab einige jahre später zu, dass es bei dylan wohl einige gravierende symptome hinsichtlich suizid gab, sie diese aber nicht sehr wenst nahm.

soweit ich weiss arbeitet sie auch heute bei einer organisation zur früherkennung und prävention jugendlicher.

bei eric sieht das ganze auch so aus, er bekam ja schon eine anzeige wegen morddrohungen, sein vater rief noch während des massakers in der schule an, da er seinen sohn in verdacht hatte.

Da gibt es noxh soviele beispiele...


melden

Das Columbine Massaker

10.06.2014 um 15:18
MissGreen schrieb:Naja, dylans mutter gab einige jahre später zu, dass es bei dylan wohl einige gravierende symptome hinsichtlich suizid gab, sie diese aber nicht sehr wenst nahm.
Eben. Ein Rückschaufehler.
Außerdem hat sie Fehler bei der Erziehung eingeräumt. Aber wer macht denn bitte keine Fehler bei der Erziehung? Dass Fehler gemacht wurden, bedeutet noch lange nicht, dass diese ursächlich waren. Oder dass diese Fehler vermeidbar waren.


melden

Das Columbine Massaker

10.06.2014 um 15:21
@antidepressant
Feine Zusammenfassung, mir war gar nicht (mehr) bewusst dass die beiden eigentlich keine traurigen pickligen Loser waren.

Was mich jedesmal wieder staunen lässt ist der Grad der Organisiertheit hinter dieser Tat. Die beiden haben Monate-, wenn nicht jahrelang Waffen und Sprengmittel angehäuft, damit im Verborgenen geübt und schließlich gut geplant eine Schule überfallen. Ich frage mich warum in dem Zusammenhang niemandem Vokabel wie "Terrorist" oder "(Selbstmord)attentäter" über die Lippen kommen und man selten "Massenmörder" hört, obwohl sie imho genau das waren. Stattdessen wird es zu einem Amoklauf oder einem Mitnahmesuizid umdeklariert, was es einfach nicht gewesen ist. Filme oder Computerspiele zu beschuldigen, ist das i-tüpfelchen. Als ob die beiden irgendwelche kleinen Kinder wären die jemandem einen Holzhammer auf den Kopf gehaut haben weil sie es beim Bugs Bunny gesehen haben, und nicht organisierte Attentäter.


melden

Das Columbine Massaker

10.06.2014 um 15:36
gerhard86 schrieb:Ich frage mich warum in dem Zusammenhang niemandem Vokabel wie "Terrorist" oder "(Selbstmord)attentäter" über die Lippen kommen
Weil man mit diesen Begriffen landläufig eher politisch oder religiös motivierte Massaker meint.

Und "Massenmörder" ist spätestens seit '45 auch mit einer anderen Qualität besetzt.
gerhard86 schrieb:Stattdessen wird es zu einem Amoklauf oder einem Mitnahmesuizid umdeklariert, was es einfach nicht gewesen ist.
Warum war es das nicht? Weil es zu gut geplant war?
Ich denke nicht, dass sich Amokläufe nur durch ihre überstürzte Ausführung auszeichnen. Ich schätze, das es bei den meisten einen mehr oder weniger langen Prozess gibt, in dem sich der spätere Täter zunächst auf Gewaltfantasien beschränkt und mit der Zeit immer mehr zu deren Realisierung neigt.
gerhard86 schrieb:Filme oder Computerspiele zu beschuldigen, ist das i-tüpfelchen.
Stimmt. Auch das geht in die Richtung eines Rückschaufehlers. Im Nachhinein werden Ereignisse im Lichte der Entwicklung neu bewertet, die unter einem anderen Kausalverlauf völlig unbeachtet geblieben wären.


melden

Das Columbine Massaker

10.06.2014 um 15:53
@kleinundgrün

Da hast du recht, zumindest bei dylan, bei eric sehe ixh daa ganz anders, dort wurden vielfach anzeichen gesehen, wie morddrohungen, rohrbomben gefunden, etc doch weder schule, eltern oder polizei reagierten angemessen..

@gerhard86

Ich gebe dir in den punkten recht, dass man in diesem fall schon von massenmördern reden kann, denn es sollte ja eigentlich kein amoklauf im herrkömmlichen sinne swin, sondern ein angriff mit bomben, welche zum glück nicht funktionierten.

ebenso orientiertwn die zwei sich politisch am 19.04.1996... wobei hier schon ein wenig politik mit einspielt. Der "amoklauf" wurde nur um einen tag verlegt, da noch nixht alle waffen vorhanden waren.

gerne würde ich die basement tapes mal sehen, sind ja noch unter verschluss und werden es wohl auch bleiben.

interessant ist auch noch, dass viele junge mädchen so verrückt und verliebt in die beiden sind.


melden

Das Columbine Massaker

10.06.2014 um 16:06
kleinundgrün schrieb:Warum war es das nicht? Weil es zu gut geplant war?
Ja, meiner Ansicht nach schon.
kleinundgrün schrieb:Ich denke nicht, dass sich Amokläufe nur durch ihre überstürzte Ausführung auszeichnen. Ich schätze, das es bei den meisten einen mehr oder weniger langen Prozess gibt, in dem sich der spätere Täter zunächst auf Gewaltfantasien beschränkt und mit der Zeit immer mehr zu deren Realisierung neigt.
Natürlich gibt es da keine feste Grenze. Aber einerseits gibt es jemanden der ausrastet, weil alle gemein zu ihm sind und ihm jetzt noch jemand den letzten Parkplatz weggenommen hat, und dann gibt es Täter wie diese beiden, die monatelang planen, Material beschaffen, Videos mit ihrer Botschaft hinterlassen, weitere Angreifer zu rekrutieren versuchen... Ich denke, das ist doch etwas ziemlich anderes.
Zwischen "überstürzt" und "gut geplant" ist auch eine große Bandbreite, jemand der viele Male fantasiert hat wie er es endlich allen zeigt, hat die Tat zwar nicht konkret geplant, handelt aber trotzdem nicht überstürzt.


melden

Das Columbine Massaker

10.06.2014 um 16:16
In der Soziologie redet man deswegen auch passenderweise vom Phänomen "School Shooting". Nicht von Amoklauf.


melden

Das Columbine Massaker

10.06.2014 um 16:19
@paranomal

Wie gesagt, eigentlich war ja eine schiesserei nicht in diesem sinne geplant. Es sollten alle mit rohrbomben in die luft gejagt werden und die restlixhen überlebenden dann eeschossen werden.


melden

Das Columbine Massaker

10.06.2014 um 16:21
@MissGreen
Trotzdem kein Amoklauf. Außerdem hatte man die Waffen ja auch nicht Grundlos dabei. Außerdem...waren das nich Bomben aus selbstgemischten Flüssigsprengstoff?


melden

Das Columbine Massaker

10.06.2014 um 16:26
Ja, es waren selbstgebastelte rohrbomben, es ging den beiden nicht darum leute zu ersxhiessen, sondern alles in die luft zu jagen...

die rohrbomben haben zum glück nur von dylan funktioniert.

Das erschiesswen wR eine notlösung und waffen waren dabei um sich ein gemetzel mit der polizei zu liefern...


melden

Das Columbine Massaker

10.06.2014 um 16:27
@MissGreen
Is ja auch wurscht. Wie gesagt es war ein geplanter Anschlag und kein Amoklauf.


melden

Das Columbine Massaker

10.06.2014 um 16:29
@paranomal

Ja und ich glaube wir habem jetzt toll aneinander vorbwigeredet, nicht schlimm ;-)


melden

Das Columbine Massaker

10.06.2014 um 16:30
@MissGreen
Glaub ich auch.


melden

Das Columbine Massaker

10.06.2014 um 16:43
@gerhard86
Ich gebe Dir recht, was die Abgrenzungsproblematik angeht. Da sind die Übergänge fließend.

Dennoch hat auch der "typische" Amoklauf in der Regel eine lange Vorgeschichte. Es ist doch oft eine lange Folge von Demütigungen, die in den Tätern Aggressionen anstauen lassen. Und ob es nun zwingend eine Initialzündung benötigt oder ob es einfach irgendwann "genug" ist und der Täter sich eher wenig überstürzt seinen Racheplan zurecht legt.
Allerdings hast Du recht, dass "Amok" wirklich eher im Sinne von "Ausrasten" zu verstehen ist, wenn man es wörtlich nimmt und damit eine spontane Überreaktion gemeint ist.

Ich denke, dass es sich hierbei um eine landläufige Bezeichnung handelt, unter der sich jeder etwas vorstellen kann. So wie nahezu jeder bei "UFO" an Aliens denkt und nicht an Wetterballons.

Aus meiner Sicht ist "Terrorismus" etwas anderes. Hier hat der Terror einen Zweck, der über die Tat selbst hinaus geht. D.h. die Tätergruppe möchte von der Angst profitieren, die aus dem Terrorakt resultiert.

"Anschlag" trifft es allerdings gut. Es ging um das Töten und es war geplant. allerdings hat auch das Wort "Anschlag" landläufig eine etwas andere Bedeutung, nämlich die der politischen oder religiösen Motivation.
Aber rein sprachlich betrachtet, gibt es das Geschehene besser wider als "Amoklauf".


melden
Anzeige
west_united
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Columbine Massaker

10.06.2014 um 17:04
@kleinundgrün
@paranomal
@MissGreen

Harris hat Non-Stop DOOM gezockt und während dessen LUVOX geext. Dadurch wurde sein Hirn so weich gekocht, dass er irgendwann Tarantino Filme nicht mehr von der Realität unterscheiden konnte.


melden
153 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Unglaubliche Kräfte68 Beiträge