Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Columbine Massaker

119 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: USA, Massaker, Michael Moore ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Das Columbine Massaker

10.06.2014 um 17:06
@west_united
Ja klar.


melden

Das Columbine Massaker

10.06.2014 um 17:14
@west_united

Ja und? Ich hab mal fluoxetin (prozac) genommen und bin eine meisterin im zocken, jetzt zwar nicht doom aber andere dinge.
Bin trotzdem nich amok gelaufen, gelte ich jetzt als wunder?

Du machst es dir gerade sehr einfach!!


melden

Das Columbine Massaker

10.06.2014 um 17:23
Vor allem is Doom ja so unglaublich realistisch. Das ist quasi genau dasselbe als hätte man ne echte Waffe in der Hand.


melden

Das Columbine Massaker

10.06.2014 um 17:31
@kleinundgrün schrieb
Im Nachhinein mag so etwas "eindeutig" wirken, aber es kann eine Menge Gründe geben, Tage in einem Kalender auszustreichen, die weitaus nahe liegender als eine Selbsttötung sind (Ende einer Freundschaft/Beziehung, Ende eines sonstigen wie auch immer definierten Lebensabschnittes etc.). Wenn nicht weitere Indizien vorliegen, ist eine Selbsttötung eher fern liegend.
Also, wenn jemand auf seinen Kalender alle Tage vom 21. April bis zum 31. Dezember auskreuzt, dann würde ich das schon auffällig finden. Aber es stimmt natürlich: Das alleine reicht nicht, um zu vermuten, das diese Person ihren Selbstmord plant.

-----

Man kann überlegen, warum Eric und Dylan diese ganzen Hinweise auf die bevorstehende Tat hinterließen. Vielleicht taten sie es, um die Leute im Nachhinein zu verhöhnen, so nach dem Motto: "Wir haben euch so viele Hinweise hinterlassen, und ihr wart so bl*d und habt nichts gemerkt." Vielleicht war es aber auch ein Hilfeschrei. Nicht in dem Sinne, dass Eric und Dylan auffliegen und festgenommen werden wollten, aber vielleicht hofften sie im Unterbewusstsein, das irgendwas passierte, das sie davon abhielt die Tat begehen zu müssen.

Tragisch auch, weil beide Jungs nur wenige Wochen vor ihrem Abschluss standen. Sie hätten nur noch kurze Zeit in der Schule und in dem Ort bleiben müssen. Eric hatte vor nach der Schule zu den U.S. Marines zu gehen, das Formular dazu hatte er allerdings nur halbherzig ausgefüllt. Erst wurde vermutet, Eric wurde von den Marines abgelehnt, weil er das Antidepressivum "Luvox" nahm, aber später kam heraus, dass Eric sich einfach nicht mehr zurückgemeldet hatte. Um Anfang 1999 herum schrieb Eric sinngemäß in sein Tagebuch, dass seine Eltern langsam unruhig werden und anfangen Fragen zu stellen, warum er sich nicht bei den Universitäten bewerbe, und warum er nicht mehr für seine Versicherungen zahle (Auto). Zu dieser Zeit konnten die Eltern ja nicht wissen, dass ihr Sohn das gar nicht "machen muss", da er ab dem 20. April eh nicht mehr lebt. Eric schrieb auch, dass er bewusst wenig Zeit mit seinen Eltern verbringt, damit es leichter für sie wird, im Hinblick darauf was kommen wird.

Dylan konnte die Leute wesentlich besser täuschen als Eric. Kurz vor der Tat fuhr er mit seinem Vater zur Uni nach Arizona um dort seine Mitbewohner kennenzulernen. Sein Vater beschrieb ihn als auffallend fröhlich. Dylan soll auch mit Freunden Pläne für den Sommer geschmiedet haben. Im Nachhinein weiß man nicht, ob Dylan das nur tat um die Fassade aufrechtzuerhalten oder ob es wirklich noch eine andere Option für ihn gab, als andere und sich selbst zu erschießen.


Interessant ist auch, dass viele Bekannte und Freunde aussagten, Dylan und Eric seien die Monate und Wochen kurz bevor der Tat wesentlich fröhlicher, umgänglicher und harmloser gewesen als in den ganzen letzten beiden Schuljahren zuvor.


1x zitiertmelden

Das Columbine Massaker

10.06.2014 um 17:36
@antidepressant

Wie ich schon erwähnte wenn mein kind allerdings eine anzeige wegen morddrohungen bekommt, rohrbomben bastelt und ich ihn danei erwische, nachbarn sich beschweren über lärm in der garage, dort wo die rohrbomben gebastelt wurden, keine zukunftsperspektive hat und und und, dann würde ich als lehrer, eltern, polizei doch schonmal alles hinterfeagen.


melden

Das Columbine Massaker

10.06.2014 um 19:38
Zitat von antidepressantantidepressant schrieb:Also, wenn jemand auf seinen Kalender alle Tage vom 21. April bis zum 31. Dezember auskreuzt
ich frage mich, ob die beiden mit versteckten Hinweisen irgendwie indirekt wollten, das man sie aufhält?!
Bei Dylan wurde gemeint, das er schon depressiv war, er nannte sich Prinz der Traurigkeit oder so ähnlich und hat traurige Tagebucheinträge geschrieben.

Ich poste mal die Tagebucheinträge, sorry, falls es schon mal jemand getan hat.

http://www.acolumbinesite.com/dylan/writing/journal/jindex.html


1x zitiertmelden

Das Columbine Massaker

30.05.2021 um 11:19
Zitat von Miss_HippieMiss_Hippie schrieb am 10.06.2014:Bei Dylan wurde gemeint, das er schon depressiv war, er nannte sich Prinz der Traurigkeit oder so ähnlich und hat traurige Tagebucheinträge geschrieben.
Er war sehr depressiv und suizidgefährdet. Dylans Einträge wechseln von suizidalen Gedanken, zu Hasstiraden und zu Liebesbriefen und wieder zurück. Erics Einträge lassen eher einen psychophatische Erkrankungen durchblicken, während Dylan eigtl romantisch, scheu und schüchtern ist.
Furchtbare Kombination aus Mordgedanken (Harris) und Suizidgedanken bei Klebold sowie deren Eigendynamik.


Das Thema ist heute noch echt schockierend..


melden

Das Columbine Massaker

30.05.2021 um 15:27
@Shiiva

Eric war wahrscheinlich ein Soziopath, Dylan hatte wohl niemanden und ein Mitläufer, der wahrscheinlich viel durchmachte!


melden

Das Columbine Massaker

30.05.2021 um 19:20
@josie321
Nein, bzw nicht „offiziell“, denn ihm wurde Psychopathie diagnostiziert bzw Post mortem diagnostiziert anhand seiner Schriftstücke, sowie den Videosufzeichnung -speziell das Basementtape sowie Dutzende Homevideos die die Jungs zusammen aufgenommen haben, so steht es zumindest in Poizeiberichten und FBI-Akten.
...Sie kamen dabei zu dem Schluss, dass Harris ein homizidaler Psychopath, Klebold hingegen depressiv und suizidal gewesen sei.
Quelle: Wikipedia

Wobei ich persönlich auch von mehr ausgehe, da Eric in der Lage war, Emphatie zu zeigen, es keinerlei Auffälligkeiten im Kindesalter gab (zb Tötung von Tieren o.ä.) und schlussendlich die grenzenlose Gewalt und der eigene Suizid, was Summa summarum nicht zu einem Psychophaten passt, denn:
der Psychologe Aubrey Immelman beschreiben Harris als antisoziale, sadistische, narzisstische und paranoide Persönlichkeit. Laut Immelman erfülle er damit die Kriterien des von Otto F. Kernberg als „bösartiger Narzissmus“ bezeichneten Persönlichkeitssyndroms. Sein sadistisches Wesen habe sich dadurch geäußert, dass er seine Opfer während des Amoklaufs verhöhnt und schikaniert und in seinem Tagebuch über Folter- sowie Vergewaltigungsfantasien geschrieben habe.
Quelle: Wikipedia

Dylan hatte einen ausgeprägten Freundeskreis und war sogar 3 Tage vor dem Amoklauf noch auf der Promparty sowie auf einer anschließenden Fete und sprach über seine Pläne nach der Highschool, deren Abschluss die Kids in 2 Wochen gehabt hätten und auf welches College er gehen möchte etc.
Menschen, die beide Täter kannten, zeigten sich besonders von Klebolds Tatbeteiligung erschüttert. In seiner äußeren Erscheinung war er ein stiller und schüchterner, aber normaler Teenager mit Zukunftsplänen, der am gesellschaftlichen Leben teilnahm und von vielen seiner Altersgenossen gemocht wurde. Weder seine Familie noch seine engsten Freunde ahnten, dass sich hinter dieser Fassade ein einsamer und depressiver Mensch verbarg, der bereits zwei Jahre vor der Tat suizidal war und seinem Tagebuch anvertraute, sich zu ritzen. Er suchte Linderung im Alkohol und rauchte Marihuana.[84] Wie bei vielen anderen Amokläufern schlugen seine Depression und sein Selbsthass schließlich in Wut und Hass auf andere um.[85] Cullen und Langman glauben, dass man Klebold hätte helfen können, wenn jemand seine psychischen Probleme erkannt hätte.
Neben der Depression wurden bei ihm post mortem Merkmale einer selbstunsicher-vermeidenden, einer passiv-aggressiven und einer abhängigen Persönlichkeitsstörung identifiziert. Langman hält es zudem für möglich, dass Klebold eine schizotypische Persönlichkeitsstörung hatte.Dafür sprächen unter anderem seine seltsame Schreibweise, sein Gefühl der Selbstentfremdung, sein von anderen als „eigentümlich“ bezeichnetes äußeres Erscheinungsbild sowie seine teils paranoiden und wahnähnlichen Gedanken. In seiner Fantasiewelt habe er sich zu einem gottgleichen Wesen erhöht, um seine Einsamkeit und sozialen Ängste zu bewältigen.[88] Laut Immelman und Fuselier habe auch Klebold über sadistische Züge verfügt, diese seien aber nicht so stark ausgeprägt wie in Harris’ Fall. Obwohl Klebold ebenfalls psychopathische Verhaltensweisen zeigte, halten Experten ihn nicht für einen Psychopathen, weil er – für einen Psychopathen untypisch – in seinen Aufzeichnungen Schuldgefühle, Reue und Scham zum Ausdruck brachte. Langman meint, dass Klebold durch sein psychopathisches Verhalten seine Unsicherheit kompensiert habe: „Der schüchterne Junge, der nicht den Mut hatte, ein Mädchen nach einem Date zu fragen, wurde zu einem einschüchternden Massenmörder.
Quelle: Wikipedia



Dylans Neigung zum Suizid und Eric‘s Mordfantasien waren eine unglückliche Dynamik, denn Eric ging in erster Linie an diesem Tag zur Schule, um zu töten. Dylan hingegen, um zu sterben.

Eric hat knapp 200 Patronen abgefeuert, Dylan hingegen „nur“ zwischen 60-80.
in einem Interview sagte ein Überlebender, dass er das Gefühl hatte, dass Dylan die Lust an den Tötungen der anderen irgendwann vergangen sei, daher konnte John Savage z.b. die Bibliothek nach Aufforderung von Dylan unbehelligt verlassen. (J. Savage geht davon aus, dass er überlebte, weil er Dylan stets Respektvoll behandelt habe)
Und das es Eric war, der gezielt auf die Schüler zugegangen ist um sie zu ermorden.

Auch wird anhand der Tagebücher angenommen, dass man Dylan zu 100% hätte helfen können, hätte man etwas geahnt oder wäre die Polizei der Anzeige von Broke Browns Eltern nachgegangen, die Eric aufgrund seines Blogs im Internet und den dort verfassten Texten und Morddrohungen angezeigt hatten. Die Anzeige ist jedoch auf behördlicher Seite schnell im Sande verlaufen.
(Zu der Zeit horteten beide Teenager bereits ein Waffenarsenal mit Rohrbomben, Messern und Handfeuerwaffen in ihren Kinderzimmern).


melden

Das Columbine Massaker

30.05.2021 um 20:04
@Shiiva

Interessant was du da sagst!


melden

Das Columbine Massaker

07.07.2021 um 17:23
Eine Frage:

Auf Youtube gab es vor einiger Zeit einen ausführlichen Film (keine Doku sondern nachgespielt) über das Massaker. Den Film finde ich "leider" nicht mehr, er wurde vermutlich gelöscht.
In diesem kam vor, dass die Täter, als sie die Cafeteria betraten, zunächst auf eine junge Frau stießen (schwarze Haare) und sie fragte: "Soll ich rein- oder rausgehen?"
Und, meiner Erinnerung nach D., sagte dann: "geh raus"

Damit konnte sie dem Amoklauf frühzeitig entfliehen.

Nun stellt sich mir die Frage, ob das wirklich so geschehen ist? Finde dazu nichts in den realen Dokus.


2x zitiertmelden

Das Columbine Massaker

08.07.2021 um 16:44
Man kann nicht sagen, dass Psychopharmaka einen Mörder machen, dass ist schwachsinn heute nehmen millionen Deutsche leichte oder schwerere Psychopharmaka irgendwann im Leben, die wenigsten begehen darunter straftaten. Klar kann es zu verwirrtheitszuständen kommen aber hier habendie Amokläufer alles geplant und das ist perfide und menschenverachtend.


melden

Das Columbine Massaker

08.07.2021 um 23:48
Zitat von krimiloverkrimilover schrieb:Nun stellt sich mir die Frage, ob das wirklich so geschehen ist? Finde dazu nichts in den realen Dokus.
der letzte Teil Deines posts sollte Antwort genug sein. Nein, das ist nicht geschehen, nur einer durfte gehen, John Savage.


melden

Das Columbine Massaker

09.07.2021 um 10:25
Zitat von krimiloverkrimilover schrieb:In diesem kam vor, dass die Täter, als sie die Cafeteria betraten, zunächst auf eine junge Frau stießen (schwarze Haare) und sie fragte: "Soll ich rein- oder rausgehen?"
Und, meiner Erinnerung nach D., sagte dann: "geh raus
John Savage fragte wohl Dylan Klebold in der Bibliothek was die machen. Dylans Antwort lautete: "Menschen töten." John Savage fragte nach, ob er ihn auch töten würde. Das wurde verneint und er durfte gehen. Allerdings war das in der Bibliothekt und nicht in der Cafeteria.
Zitat von krimiloverkrimilover schrieb:Damit konnte sie dem Amoklauf frühzeitig entfliehen
Vor dem Amoklauf traf Brooks Brown (ein "Freund") auf Eric Harris und fragte ihn warum er die Stunden am. Morgen versäumt hat. Nach einem kurzen Gespräch sagte Eric zu ihm er solle heimgehen. Was Brooks Brown auch tat.


1x zitiertmelden

Das Columbine Massaker

09.07.2021 um 10:40
Zitat von TeegardenTeegarden schrieb:Nach einem kurzen Gespräch sagte Eric zu ihm er solle heimgehen.
Das verstehe ich nicht ganz..
Man hat doch in Eric's Tagebuch Einträgen negative Zeilen über Brooks gelesen.
Von wegen, dass er ihn besonders im Visier hat etc. Da war doch was in die Richtung, hab letztens erst ne Doku dazu gesehen 🤔

Wieso sagt er dann ausgerechnet zu ihm, dass er heim soll?


melden

Das Columbine Massaker

09.07.2021 um 10:51
@krimilover

Also Brooks Brown und Dylan Klebold kanntennsich schon sehr lange und waren auch befreundet, seit Kindheitstagen. Dadurch haben sich dann Brooks und Eric kennengelernt. Brooks hat Eric dann wohl öfters mit in die Schule genommen (er hatte ein Auto), kam aber oft zu spät, dadurch kam es wohl zu Reibereien.

Eric hat dann diese Homepage erstellt und seinen Hass dort ausgelassen, unter anderem auch Brooks Brown persönlich benannt und bedroht sowie Bomben erwühnt.Das haben die Eltern von Brooks mitbekommen und es der Polizei gemeldet, allerdings ist ein Durchsuchungsbeschluss irgendwie im Sande verlaufen.

Irgendwann haben die beiden sich wieder vertragen und an dem Tag des Anschlags sagte wohl Eric auch sowas in der Richtung zu Brooks, sinngemäß 'wir sind jetzt cool miteinander und ich mag dich wieder, hau also ganz schnell ab'.

Schau mal auf Youtube Brooks Brown hat damals einige Interviews gegeben. Ob es welche vonnheute gibt, weiß ich nicht.


1x zitiertmelden

Das Columbine Massaker

09.07.2021 um 11:00
Zitat von TeegardenTeegarden schrieb:Schau mal auf Youtube Brooks Brown hat damals einige Interviews gegeben. Ob es welche vonnheute gibt, weiß ich nicht.
Gut zu wissen, werde ich mal nach schauen.

Weiß man denn wie viel Zeit zwischen Eric's Einträgen und dem Tag des Anschlags lag?


1x zitiertmelden

Das Columbine Massaker

09.07.2021 um 11:34
Zitat von krimiloverkrimilover schrieb:Weiß man denn wie viel Zeit zwischen Eric's Einträgen und dem Tag des Anschlags lag?
Die Webseite entstand wohl zum Jahreanfang 1997. Im März 1998 hat Dylan Klebold wohl Brooks Brown von der Webseite erzählt und die Browns haben es der Polizei gemeldet.

Ende 1997 gab es wohl diesen Zwist zwischen den beiden. Wann die Einträge genau entstanden sind weiß ich nicht, es würde aber Sinn machen wenn sie zwischen Ende 1997 und Februar/März 1998 entstanden sind.


melden

Das Columbine Massaker

09.07.2021 um 11:55
@krimilover

Ich habe mal rumgesucht und den Notruf von Randy (Vater) und Brooks Brown gefunden.

Youtube: Randy/Brooks Brown's 911 Calls Subtitled (3 total)
Randy/Brooks Brown's 911 Calls Subtitled (3 total)


Bei 0:49 gibt Brooks an, dass Eric zu ihm sagt 'Brooks i like you, leave'.

Brooks Brown ist heute wohl noch öffentlich aktiv, so wie es aussieht.


1x zitiertmelden

Das Columbine Massaker

09.07.2021 um 12:07
Zitat von TeegardenTeegarden schrieb:Bei 0:49 gibt Brooks an, dass Eric zu ihm sagt 'Brooks i like you, leave'.
Ich glaube entweder hier im Thread oder in den Kommentaren unter der YT Doku hieß es, dass die beiden auch Freunde erschossen haben.
Wie passt das dann mit der Gnade an Brooks zusammen?
Und weißt du, welche Freunde, die erschossen wurden, gemeint sind? Die Opfer kennt man ja, aber wer von denen war mit den Tätern befreundet?


3x zitiertmelden