Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Guter Rat gefragt

28 Beiträge, Schlüsselwörter: KLO

Guter Rat gefragt

10.11.2007 um 01:50
Na wenn das wirklich so dort zugeht würde ich mir eher mal überlegen den Kindergarten zu wechseln


melden

Guter Rat gefragt

10.11.2007 um 05:35
Sehr viele Kinder haben was das Thema Sauberkeit angeht Probleme. Das Alter liegt im Bereich zwischen zwei bis dreieinhalb Jahre, wenn es nötig ist dann eben länger. Dieser Schritt ist eine sehr weiter Schritt der Entwicklung eines Kindes. Jedes Kind hat da sein eigenes Tempo. Das ganze kann in seiner Selbsständigkeit gebremst werden, wenn es auf einen ZU frühen Punkt verlegt wurde. Das heißt im Grunde war dein Sohn wahrscheinlich noch nicht dazu bereit. Viele Eltern meinen sich an Richtlinien halten zu müssen und um Gottes Willen, in diesem Alter MUSS ein Kind ja schon sauber sein. Ist natürlich ein falscher Gedanke. Ein Kind muss das im eigenen Rhythmus bestimmen dürfen , ganz ohne Druck.

Letzendlich hat dieser Schritt und zwar die über das kontrollieren der Ausscheidungen mit dem Ekennen des Ichs zu tun. Ein Kind kann nicht hergeben wenn es sich noch nicht richtig bewusst ist wer es ist. Hört sich blöd an ist aber so. Die gleiche Verhaltensweise sieht man auch beim Spielverhalten. Ein zwei bis drei Jähriger entdeckt da das er ein eigenes Wesen ist und auch was besitzt. Das "HERZUGEBEN", diese Erkenntnis muss sich ert mal festsetzen.

Nun daher galube ich, gerade weil dein Kind ein sogenannter Verzögerer ist, so we du es ja sagst, einfach noch nicht so weit ist. Ich würde ihn rausnehmen und in einem halben Jahr nochmal erneut einen Versuch starten.


melden

Guter Rat gefragt

10.11.2007 um 17:26
@Hornisse
also er geht halt überall woanders aufs klo, zum beispiel waren wir letztens in so nem Gartencenter, da is er auch aufs klo gegangen.........natürlich würde ich mein kind auch aus dem kindergarten rausnehmen, wenn das das beste für ihn wäre, aber was ist dann, wenn ich ihn nach nem halben Jahr wieder dorthinbringe und das gleiche fängt schon wieder an?

Ich will ihn ja auch gar nicht dazu drängen oder zwingen, das hab ich auch im Bezug auf die sauberkeitserziehung nicht gemacht, er kam damals abends an und hatte sich die pampers selber ausgezogen , also habe ich ihn gelassen und nach ein paar tagen wollte er sie tagsüber gar nicht mehr anhaben, ausser wenn er groß musste, zuerst hab ich dann versucht ihn aufs töpchen zu setzen, aber da hat er sichs lieber verdrückt......danach hab ich ihn das selber einfach machen lassen, hab immer ein RIESENTHEATER veranstaltet wenn er dann aufs klo ging und mich gefreut, egal ob er was gemacht hatte oder nicht.....ja und dann nach ein paar wochen wollte er die pampers tagsüber gar nicht mehr auch nicht fürs große Geschäft.....nur noch nachts, und seit jetzt ungefähr 2 wochen will er auch nachts keine mehr, also ganz von selber , wenn ich mit ihm unterwegs bin, bei freunden bekannten, bei der oma oder dem opa......er hat nirgends probleme aufs klo zu gehen........ob groß oder klein, das klappt alles super. Das was mir im moment so große Sorgen macht, weswegen ich mich auch an euch gewendet habe, ist nicht, das ich ihn unbedingt jetzt gleich ohne pampers zum kindergarten schicken will, sondern das er teilweise seit einigen Tagen, wenn ich ihn vom kindergarten abhole, wieder pampers haben will und man ihm immer wieder erklären muss, das er jetzt keine pampers braucht.......ich mache mir eben sorgen, das er dort im kindergarten eine rückläufige Entwicklung ..entwickelt, also das wohl der kindergarten ihm eventuell mehr schadet, als gut tut....ich bin mir jedoch nicht sicher, vielleicht ist es wirklich nur, das er einfach mehr zeit braucht .....oder mit der ganzen situation, weil er eben noch nicht bereit ist, überfordert ist...........ich weiß es einfach nicht, und von den Kindergärtnerinnen kriege ich einfach keine hilfe, geschweige denn irgendeine aussage und schon gar keine zusammenarbeit.......


melden

Guter Rat gefragt

10.11.2007 um 18:00
Das klingt jetzt zwar bloed, aber wir hatten das nun auch schon ein paar mal und es kann gut sein, dass der Kleine einfach ein paar "Entleerungsprobleme" hat. Daher waere es sehr wichtig, dass du an seiner Ernaehrung bastelst und ihm mindestens einmal am Tag was gibst, das die Verdauung foerdert: Joghurt, Apfelmus, Obst (Weintrauben nur halbiert! Erstickungsgefahr!) und Gemuese sollten schnell helfen und wenn die ganze Sache fuer ihn leichter loszuwerden wird, dann klappt das auch mit dem Kindergarten.
PS: vermeide, ihm zuviel Kaese zu geben, der wirkt gerade bei kleinen Kindern, deren Darmflora noch nicht komplett ausgebildet ist, oft kontraproduktiv!


melden

Guter Rat gefragt

10.11.2007 um 18:30
Antibuz

die Trennung von den Eltern ist für manches Kind sehr schwer, nun es kann natürlich auch Trotz sein, probiert wird mit aller Gewalt wieder mit nach Hause genommen zu werden. Kinder sind nicht dumm. Manche Kinder brauchen ein paar Tage sich einzugewöhnen, viele aber auch länger. Nun es wäre ganz gut mal die erste Zeit mit im Kindi zu bleinen, ihm Mut zu geben das er auch alleine klar kommt. Was wichtig ist, ihm Zeit zu geben. Manch einem Erwachsenen fällt ein Neuanfang auch sehr schwer.


melden

Guter Rat gefragt

10.11.2007 um 18:31
bleiben


melden

Guter Rat gefragt

10.11.2007 um 18:48
antibuz, was ich noch schreiben wollte, du allein kennst dein Kind am besten, du solltest dir nicht zuviel Sorgen machen. Hast du ein inniges Verhältnis mit deinem Kind, so wirst du es auch stärken und es wird auch diese Situation meistern.

was mich natürlich schon stutzig macht ist das nichts vom Kindergartenpersonal kommt. Nun dir sollte bewusst sein das nicht jede Einrichtung die Beste ist. Vielleicht tauscht du dich mal mit anderen Mamis aus und kannst dadurch ein paar Informationen bekommen.

Du kannst entweder dein Kind wieder rausnehmen falls es das ist und es einfach noch nicht soweit ist und mach dir darüber keinen Gedanken wie alt es ist, darauf sollte man nicht schauen, oder wenn es vielleicht auch am Kindi liegt und irgendwas läuft nicht richtig kannst du jederzeit wechseln. Am besten ist mal die erste Zeit dabei zu sein.


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Menschen: Urinieren - geschlechterspez. Unterschiede
Menschen, 251 Beiträge, am 16.08.2018 von gentulio
Daak am 08.01.2009, Seite: 1 2 3 4 ... 10 11 12 13
251
am 16.08.2018 »