Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Pferderipper

316 Beiträge, Schlüsselwörter: Tierquälerei, Täter, Pferd, Sadismus, Pferderipper, Ripper

Der Pferderipper

29.05.2008 um 17:38
ich weiß nicht, ob es dazu schon mal was gab, wenn ja...wieder löschen

Ich hab heute erfahren, das der Pferderipper wieder zugeschlagen hat..
Er hat eine tragende Stute aufgeschlitzt...

Wieso kann ein Mensch so sein? Oder so werden?
Und das kann doch niemals nur ein einziger Mensch sein. Gibt es Nachahmungstäter? Oder ist das eine ganze Gruppe von verrückten?

ich verstehe die Menschen nicht, das sie so grausam sein wollen.

Und das wichtigste: warum macht er das?

Bin gespannt auf Eure Meinungen!


melden
Anzeige

Der Pferderipper

29.05.2008 um 17:41
bitte mal mehr infos zu dem pferderipper


melden

Der Pferderipper

29.05.2008 um 17:46
Link: newsticker.welt.de (extern)


Geht bestimmt darum (Link)
Warum das jemand macht?

Bis jetzt habe ich noch nicht von gefassten Tätern gehört, also kann man auch niemanden nach seinen Motiven fragen.


melden

Der Pferderipper

29.05.2008 um 17:46
Link: www.abendblatt.de (extern)

hier hast du mehr info


melden

Der Pferderipper

29.05.2008 um 17:47
Link: de.wikipedia.org (extern)

okay, ich helfe mal:
Nachweislich griff zwischen 1993 bis 2003 ein Serientäter Pferde im norddeutschen Raum in den Bundesländern Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Sachsen (1 Fall) und Niedersachsen an. Die Tatorte mit Schwerpunkt in Niedersachsen und Sachsen-Anhalt liegen im Städteviereck Bremen-Hamburg-Schwerin-Hannover. Bereits nach kurzer Zeit wurde der Täter durch die Boulevardmedien „Pferderipper“ genannt, weil er vielfach Pferden die Bäuche aufschlitzte. Hauptsächlich fügte er ihnen Verletzungen mit Stich- (Messer, Lanze) und Schusswaffen (Pistole, Gewehre) zu, die oftmals zum Tode führten. Experten gehen von einem Einzeltäter aus, dessen Taten aber zu Nachahmungen durch Trittbrettfahrer geführt haben. In den Jahren 1993 bis 2003 wurden bei rund 50 Taten über 100 Tiere getötet.


Ermittlungsgruppe und Täterprofil

Das Landeskriminalamt Niedersachsen unterhielt zwischen 1999 und 2005 aufgrund dieser Tatserie die Ermittlungsgruppe Pferd.Die Polizei entwarf mittels der operativen Fallanalyse ein Täterprofil , wonach es sich um eine männliche Person im Alter von etwa 50 Jahren mit kräftiger Statur handele. Laut dem Profil soll der Täter aus den neuen Bundesländern kommen, isoliert leben, sich in der Metallverarbeitung auskennen, Zugang zu Werkstatt und Fahrzeug haben und berufstätig sowie privat Sportschütze oder Jäger sein. Er habe große Hemmungen im Umgang mit Frauen und er soll mit Pferden umgehen können. 2004 wurde der Pferderipper durch Aktenzeichen XY … ungelöst gesucht. 550 Anrufe gingen ein, von denen 150 Hinweise als ernsthafte Spuren weiterverfolgt wurden. Jedoch konnte der Täter bis heute (April 2008 ) nicht ermittelt werden. Die zur Ergreifung des Täters ausgesetzte Belohnung beträgt seit 2004 (nach Erhöhung durch private Geldgeber) rund 120.000 Euro.
quelle:http://de.wikipedia.org/wiki/Pferderipper


melden

Der Pferderipper

29.05.2008 um 17:47
Und warum bekommt man sie nicht zu fassen?


melden

Der Pferderipper

29.05.2008 um 17:48
ich finde die täterprofile immer interessant, weil diese profiler meist richtig liegen.


melden

Der Pferderipper

29.05.2008 um 17:55
dog schrieb:Und das wichtigste: warum macht er das?
ich denke, dass haben die profiler schon gut erkannt, er scheint sexuell und psychisch gestört zu sein.

is ja auch klar, ein normaldenkender, fühlender mensch würde so etwas nicht machen.


melden

Der Pferderipper

29.05.2008 um 17:58
@KittyMambo
Nee, sowas würde ein normal denkender Mensch wirklich nie machen..

Ist es nicht auch so, das er hauptsächlich trächtige Stuten tötet?


melden

Der Pferderipper

29.05.2008 um 18:00
Der Pferderipper?

LoL ,das is ja mal was :D
Wie man darauf kommt rumzulaufen und sinnlos Pferden den Bauch aufzuschlitzen ...

Würde eigentlich genausoviel Aufsehen herrschen ,wenn ein Mensch das ganze an Schweinen machen würde?


melden

Der Pferderipper

29.05.2008 um 18:01
@ dog

Und warum bekommt man sie nicht zu fassen?

Zum einen: das Städteviereck Bremen-Hamburg-Schwerin-Hannover ist nicht leicht zu überwachen.
Ausserdem liegen Pferdekoppeln nicht im Stadtgebiet. ;)

Zweitens: achte mal darauf, über welchen Zeitraum sich die Taten erstrecken.


melden

Der Pferderipper

29.05.2008 um 18:01
also, das es vorzugsweise stuten sind, habe ich auch mal gelesen, aber das es vermehrt trächtige sein sollen, das habe ich nicht gehört.aber von ihnen als opfer habe ich schon gelesen.


melden

Der Pferderipper

29.05.2008 um 18:05
vielleicht ist es ein zurückgewiesener liebhaber, dessen beziehung an der allzugroßen pferdeliebe der partnerin zerbrach..eine art eifersucht, die in brutale rachetaten ausartet.


melden

Der Pferderipper

29.05.2008 um 18:08
Was nicht nur die Polizei verblüfft ist die teilweise professionelle Hergehensweise der Pferderipper.

So werden wohl teilweise örtliche Gegebenheiten wochenlang beobachtet und wenn irgendetwas vergessen wird, wie z. B. das Abschliessen eines Pferdestalls, wird die Tat begangen. Anders ist es nicht zu erklären, dass die Täter mit den örtlichen Gegebenheiten vertraut sind.

Viele der Taten werden zudem "fachmännisch" begangen, womit ich meine, dass Gliedmassen und/oder Körperteile des Pferdes abgetrennt werden, wie es nur jemand zu stande bringen kann, derschon öfter ein Tier "zerlegt" hat.

Seltsam ist auch, dass die Ripper sich mit Pferden so gut auskennen, dass sie immer nahe genug an sie herankommen, um die Tiere anzugreifen ... also müssen die meisten Ripper Pferdekenner sein. Nach einer BKA-Studie sind zahme Pferde, die auf gut zugänglichen Koppeln weiden, am gefährdetsten.

In einigen Fällen scheint es sich sogar um Rituale gehandelt zu haben. Teilweise wurden Pferden der Bauch aufgeschlitzt und die Eingeweide entnommen - und das während das Tier mit dem Tod kämpfte.


Einem Zuchthengst wurde sogar der Hoden und der Penis abgeschnitten, anderen Stuten wurden die Genitalien mit Ästen oder anderen Gegenständen verletzt, was auf Sexualtäter hinweist.
quelle: http://www.pferderipper.de/

brutal, brutal!

ist es wirklich ein einzeltäter?


melden
me262
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Pferderipper

29.05.2008 um 18:08
So ein krankes Schwein. Er hat in meinen Augen sein Recht auf ein Leben in der Gesellschaft verwirkt.


melden

Der Pferderipper

29.05.2008 um 18:09
september,

an eine gescheiterte Beziehung habe ich auch schon gedacht. Dass es vermehrt trächtige Stuten trifft, deutet vielleicht auf einen verlorenen Sorgerechtsstreit hin.


melden

Der Pferderipper

29.05.2008 um 18:09
Ist das selbe wie mit Tierquälern:

Man wird sie NIE verstehen können...


melden

Der Pferderipper

29.05.2008 um 18:12
alleine schon, mit welchem sadismus , mit welcher intensivität die taten ausgeführt werden...so wird doch das meist von tätern ausgeführt,die einen persönlichen bezug zu den opfern haben.


melden

Der Pferderipper

29.05.2008 um 18:14
KittyMambo schrieb:alleine schon, mit welchem sadismus , mit welcher intensivität die taten ausgeführt werden...so wird doch das meist von tätern ausgeführt,die einen persönlichen bezug zu den opfern haben.
Es sind doch meistens Leute,die einen Abscheu gegenüber anderen Wesen hegen oder einfach in ihrem Leben versagt haben.
Und da sie entweder körperlich oder auch mental einem Menschlichem Wesen unterlegen sind,greifen sie sich halt Tiere...Tiere,die ja nichtmal eine eigene Persönlichkeit besitzen,wie wir Menschen sie haben!


melden
The.Secret
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Pferderipper

29.05.2008 um 18:15
Die Sache könnte auch noch viel simpler sein: Der Kerl will in den Zeitungen stehen (oder zumindest sein Pseudonym) und deswegen tötet er Pferde. Das er nur trächtige tötet könnte auch einfach nur ein Symbol sein. Wie viele Serientäter es so machen.


melden
Anzeige

Der Pferderipper

29.05.2008 um 18:16
september,

und wenn irgendetwas vergessen wird, wie z. B. das Abschliessen eines Pferdestalls

Weiter unten steht doch sogar, am gefährdetsten seien die Pferde auf Koppeln.
Welche Rolle spielt nun der Pferdestall? :|


Einem Zuchthengst wurde sogar der Hoden und der Penis abgeschnitten, anderen Stuten wurden die Genitalien mit Ästen oder anderen Gegenständen verletzt, was auf Sexualtäter hinweist.

Ich weiss nicht, warum, aber da denke ich zwangsläufig an eine missbrauchte/ vergewaltigte Frau.


melden
260 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden