Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wohngemeinschaften (WGs)

204 Beiträge, Schlüsselwörter: Wohnen, WG, Zusammenleben, Wohngemeinschaft

Wohngemeinschaften (WGs)

04.06.2008 um 02:44
Marquis,

nerven Dich Deine Mitmenschen zu sehr, oder unterfordern sie Dich?
"Dass ich mir wünsche sie wären tod" - hört sich irgendwie "trotzig" an.


melden
Anzeige
marquis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wohngemeinschaften (WGs)

04.06.2008 um 02:47
Wahrscheinlich beruht das eher auf Gegenseitigkeit. :)


melden
marquis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wohngemeinschaften (WGs)

04.06.2008 um 02:47
Mir wurde mal gesagt (als ich so richtig schön Aktion war) ich wäre wie eine Naturkatastrophe "Grauenvoll, aber man muss einfach hinsehen."


melden

Wohngemeinschaften (WGs)

04.06.2008 um 02:53
Den Vergleich mit der "Naturkatastrophe" interpertiere ich mal so, dass Du energiegeladen bist. :)
Vielleicht nimmt Dir das eine WG ja auch. Fragt sich bloss, ob Du das überhaupt möchtest.


melden
marquis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wohngemeinschaften (WGs)

04.06.2008 um 02:55
Eher exzentrisch, peinlich, politisch unkorrekt und ziemlich deletantisch. Aber ich mache guten Rhababerkuchen. Auch wenn er immer aussieht wie Kotze.


melden

Wohngemeinschaften (WGs)

04.06.2008 um 02:58
Hey Leutz =)
Ich selbst wohne in einer, ich würde sagen, recht GROOOßen WG =P
Wir leben zu 19t in einer kleinen Villa in Aachen ;)
Nur Typen..., Frauen würden nur Probleme bereiten..
(nichts gegen Fraun ;) Nur wären Partnerschaften, die dann doch ihr Ende finden, nicht grade förderlich, für die Gemeinschaft.
Wir verstehen uns auch nicht als ein anonymes Studentenwohnheim..., nein..., eine echte WG =)

Da passiert auch jede Menge Unsinn, kann ich euch sagen :D
Natürlich wird viiiieeel gefeiert und Blödsinn gemacht.., allerdings hat es auch positive Aspekte, die man z.b. für die Uni nutzen kann. Iwer wird ja schon Ahnung haben von dem, was ich grad nicht verstehe ;))

Ouh man..., da fallen mir grad spontan ein paar Geschichten ein XD XD
Vor ca. nem halben Jahr haben wir auf unsrer kleinen Villa eine Party organisier..., war voll besetzt mit über 100 Leuten.., schätz ich mal =P
Nun.., iwann morgens um 7, als die Party sich langsam dem Ende neigte..., ging ich mit einem Freund und WG-Bewohner auf meine Bude, um ihm CDs von meiner Lieblingsband auszuleihen... wir waren beide recht betrunken. Er mehr als ich, wie es sich später herausstellte. Nun ja.., ich hab ihm extra noch gesagt, dass er wirklich Acht geben sollte auf meine Goldstücke... ich ging schlafen...
um ca. 13 uhr wurd ich dann von einem anderen Freund geweckt... XD
Dieser fing seehr vorsichtig an.. : "Hey..., steh mal bitte auf.., du musst dir was ansehen.." Er führte mich zu unsrem Klo (wir haben ein Bad und ein WC für je 5 Leute, sprich 4x + grooßes Gäste WC =P ).. und was lag drin???
MEINE CDs!!! Und das ist nicht das schlimmste....!!!
Sie waren KOMPLETT vollgek*tzt!! -__-

Ouh man.., da bin ich tierisch ausgeflippt, könnt ihr euch denken...
rein in das Zimmer vom Freund, der die CDs ausgeliehen hat..., hab ihn geweckt und angebrüllt... er hat zu allererst nichts gecheckt..., konnte sich an nichts erinnern..
Naja...
4 Stunden später (nach dem aufräumen) haben wir uns darüber kaputtgelacht, Fotos geschossen und haben was gegessen.
Er hat sie mir übrigens neugekauft ;)
Die alten hängen bei ihm an der Wand...

Also WGs sind echt das beste.... man erlebt nirgends soviel :D:D


melden

Wohngemeinschaften (WGs)

04.06.2008 um 02:59
Die Beschreibung klingt doch nach dem idealen Mitbewohner. ;)
Wie langweilig wäre denn eine "gesittete" WG? :D

Und bei was bist Du deletantisch? Kriegst Du keinen Nagel in die Wand? :D

P.S.: Sei beruhigt, die Rhababerkuchen, die ich kenne, sehen auch aus, wie *****. ;)


melden

Wohngemeinschaften (WGs)

04.06.2008 um 03:04
Razumifane,

Die alten hängen bei ihm an der Wand...

So, wie sie waren? :D
Die Geschichte hört sich schon so an, als hängst Du an der WG und Deinen Erinnerungen an sie. :)


melden
marquis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wohngemeinschaften (WGs)

04.06.2008 um 03:04
Ach in allem. Ohne Rechtschreibprogramm wäre ich hier der Witz des Tages. Muss nun schlafen. Der Cidre ist alle und ich bin morgen um 17 Uhr zum Frühstück verabredet.


melden

Wohngemeinschaften (WGs)

04.06.2008 um 03:14
@ niurick:
Ja das tu ich sehr =)
Hab mir schon oft überlegt, dass ich hier garnicht mehr raus will XD
Meine Freundin sieht das aber anders..., spätestens in 4-5 Jahren will sie mit mir eine gemeinsame Wohnung beziehen..., bis dahin will sie auch weiter in ihrer kleinen Mädls-WG wohnen... tut einfach nur gut =)

Nein, die CDs und die Hüllen hat er natürlich abgewaschen :D:D
Haben aber nicht mehr funktioniert..., also die Hüllen sind aufgegangen und die CDs in die Schüssel gefallen..., schätze mal, dass die zuviel säure abbekommen haben... =P

Naja... wie gesagt..., einem wird NIE langweilig^^
Es ist keine seltenheit, dass hier auf dem Haus nach einer langen und trinkfreudigen Nacht ein Zimmer eines Mitbewohners gestürmt wird. Dabei wird immer Bier für alle mitgebracht, inklusive dem Opfer ;))
Nun ja..., man geht frühestens wieder raus.., wenn das Bier leer ist XD
Und das kann bei manch verschlafenen Genossen laaange dauern :D:D


Vor ca. einem Jahr haben wir aber auch mal einen Schock bekommen^^
Bei einer Party kam ein betrunkener Gast hochgestürmt (er war vorher auf unsrem Gäste-WC/Pissuar) und drängte uns ihm schnell zu folgen...
als wir angekommen waren an unsren Pissuars lag ein Mitbewohner auf dem Boden (auf dem Bauch).. an seinem Kopf eine große rote Lache...
Der Schock sitzt immer noch tief...

zum glück hat sich hinter herausgestellt, dass dieser nur verdammt betrunken war und in seinem ausgek*tztem Rotwein eingeschlafen war :D:D
Schock fürs Leben^^


melden

Wohngemeinschaften (WGs)

04.06.2008 um 03:26
ich lebe jetzt seit über 2 jahren in einer WG und werde dort vermutlich auch bis zum ende meines studiums bleiben.
anfangs wohnte ich mit 2 freundinnen zusammen, die ich schon etliche jahre kannte... aber: das wahre gesicht zeigt sich wirklich erst, wenn man unter einem dach wohnt.
eins der mädels hat uns anderen zwei das leben durch ihren unbeschreiblichen zickenterror echt schwer gemacht. so etwas streitsüchtiges habe ich selten erlebt.
hat sich aufgeregt und rumgeschrien, wenn jemand mal ne flasche wasser in der küche liegen lassen hat, aber sich selbst bswp. wenn ich nicht da war, an meinen möbeln bedient, die aufn balkon geschleppt, meine anlage benutzt oder leute ohne mein wissen in meinem bett übernachten lassen... das fiel dann auf, weil ich plötzlich nen fahrradschlüssel und nen ohrring in meinem bett gefunden habe.
sowas finde ich unter aller sau, da ich jemand bin, der wert auf seine privatsphäre legt und ebenso die privatsphäre anderer respektiere. ich benutze auch nicht einfach die sachen anderer, ohne gefragt zu haben etc.
teilweise hat sie mich so genervt, dass ich mich, wenn ich hörte, sie kommt aus der uni zurück, schlafend gestellt habe. schnell das licht ausgemacht und den fernseher ausgeschaltet, damit sie mich bloß nicht schon wieder nervt. denn diskutieren konnte man mit ihr eh nicht... sie hat immer was gefunden, dass ihr nicht passte und fing an, rumzuschreien und einmal hat sie sogar ein telefon nach mir geworfen, weil im isdn irgendein wackelkontakt/fehlschaltung oder sowas war und plötzlich statt meinem ihr telefon klingelte.... war ja auch schon abends halb 9, ne... ist ja klar, dass man sich da belästigt fühlt, ist ja auch schon soooo spät ;-) dass sie ausgezogen ist, war das beste, was uns passieren konnte.... und wie man hört, harmoniert es mit ihrer mittlerweile 2. mitbewohnerin auch wieder nicht.
tja, liegt aber sicher wieder mal an den anderen, ne ;-)
die "neue" dritte im bunde in meiner wg, ist dagegen völlig unkompliziert. sie haben wir vorher nicht gekannt. problem: man ist überhaupt nicht auf einer wellenlänge.
jedes mal erzwungener smalltalk, wenn man sich doch mal dummerweise in der küche begegnet... das ist auch nicht das wahre... aber immer noch dem zickenterror zuvor vorzuziehen.
finde mittlerweile das leben inner wg teilweise recht anstrengend.
ich habe nen ganz anderen rhythmus als die anderen, bin nachts lange wach und schlafe, wenn ich mal erst nachmittags uni habe, dann eben auch gerne bis mittag. nachts muss ich mich total bemühen, leise zu sein, um keinen zu wecken und wenn ich ausschlafen will, werde ich durch fröhliche morgenmenschen geweckt, die in der wohnung radau machen. eine von beiden pfeift dann auch noch oftmals den ganzen (!!!) vormittag irgendwelche melodien vor sich hin... da sind die vögel vorm fenster nix dagegen.... oder wenn ich nach 12 stunden uni nach hause komme... da habe ich einfach keine lust mehr, groß zu reden und wieder den seelischen abfalleimer für meine eine mitbewohnerin zu spielen....
ich werde jedenfalls, sobald ich ein einkommen habe, ne eigene bleibe suchen und sicherlich in keine WG mehr ziehen.
ich bin einfach zu gerne alleine, um mit jemandem zusammen zu leben (mal abgesehen vom partner) und bin immer weniger bereit, mich ZU HAUSE anderen so sehr anzupassen. das muss ich schon im studium und im job genug. dann will ich zu hause leben können, wie ich will.


melden

Wohngemeinschaften (WGs)

04.06.2008 um 03:32
hmm.., klingt ja echt hart...@shoshanna
Auf sowas hätte ich ja absolut keine Lust -.-

Na da bin ich echt froh, dass ich mich hier wirklich solang zurückziehen kann, wie ich es mag... und "Rücksicht" muss ich auch nicht wirklich nehmen.
Wir haben ne Gemeinschaftsetage, darin: grooße Küche, Lese- und Lernraum, Fernseherraum und Tresen-/Party-/Musikraum...

Wenn ich also mal lauter sein will, dann begeb ich mich dahin =P
Stört keinen, da unsre kleine Villa recht massiv gebaut ist und die wohnetagen extra liegen ;)


melden

Wohngemeinschaften (WGs)

04.06.2008 um 08:47
Um solche Misshelligkeiten zu vermeiden, sollte man sich seine künftigen MitbewohnerInnen gut aussuchen., und nicht einfach so irgendwo einziehen.


melden

Wohngemeinschaften (WGs)

04.06.2008 um 09:00
ich denke jeder muss am Besten wissen ob er für ne WG geschaffen ist. Ich werde vielleicht sowas mal in Anspruch nehmen wenn ich ganz alt bin...hm besser als allein in einem Kämmerlein.


melden

Wohngemeinschaften (WGs)

04.06.2008 um 09:10
Also es gibt ja WGs und WGs. Einmal die WG:

Man hat ne Freundin und wohnt mit noch irgendwelchen Freunen zusammen

Und einmal die:

Man ist alleine und sucht eine WG mit lauter Fremden oder hat ne WG und sucht sich Mitbewohner (auch Fremde)

Ersteres wäre für mich die richtige Wahl, alles andere ist für mich nicht nachvollziehbar, weil man ja auch nen gewisses Vertrauen braucht damit man sich in seinem quasi Heim auch sicher fühlt. Ich denke da geht es vielen ähnlich?!


melden
marquis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wohngemeinschaften (WGs)

04.06.2008 um 11:12
Ich brauche echt meine Rückzugsmöglichkeit. Und die muss ein bisschen größer sein, als ein kleines Zimmer. Mich würde es auf Dauer wahrscheinlich sogar nerven wenn meine Freunde im selben Haus leben würden. Aber da ist jeder anders.


melden

Wohngemeinschaften (WGs)

04.06.2008 um 15:17
@Horny:
"Ich werde vielleicht sowas mal in Anspruch nehmen wenn ich ganz alt bin...hm besser als allein in einem Kämmerlein."

Ich setz' Dich auf die Warteliste für das Seniorenlager in der Scheune.


melden

Wohngemeinschaften (WGs)

13.06.2008 um 21:09
Ich habe Anfang 20 auch einmal überlegt, ob ich in eine WG ziehe.
Es gab schon eine in meinem Bekanntenkreis, die noch Platz hatten.

Nachdem ich aber ein paarmal dort zu Besuch gewesen war, bin ich wieder davon abgekommen.

Diese endlosen Diskussionen ums Geld, ums Putzen, um Musiklärm usw. usw.
Jeder hatte eine eigene Vorstellung von Sauberkeit, was auch oft zu Konflikten führte
Und es waren einfach immer zu viele Leute in der Wohnung, das war mir zu lebhaft.

Da nützt auch keine Rückzugsmöglichkeit ins eigene Zimmer. Weil die wenigsten Wohnungen gut schallisoliert sind .
Es sei denn, es sind alte solid gebaute Villen, wie in der WG von Razumifan ;)


melden
Eleanor_Lamb
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wohngemeinschaften (WGs)

14.06.2008 um 21:48
@Topic: Habe damals als ich auszog auch eine Zweck-WG gegründet. Hatte bisher 3mal das "Vergnügen" eine Mitbewohnerin zu haben. :(
Also ich möchte sowas nicht nochmal haben!
Nachts wurde bis 4, 5 Uhr gefeiert im Nachbarzimmer, oft wurde um solche Zeiten bei uns Sturm geschellt um auch noch "Einlass" zu bekommen.
Der Dreck blieb liegen bis er von einer Person weggemacht wurde, die es störte, nämlich mir! Beklaut wurde ich, nicht nur materiell, auch finanziell. Der Höhepunkt in meinem WG-Zusammenleben war die versuchte Vergewaltigung von 2 Bekannten meiner damaligen Mitbewohnerin, die mitten in der Nacht als ich schlief in mein zimmer gestürmt kamen und über mich herfielen....Klasse!

Ich kann WGs also nur wärmstens empfehlen. ;)



edit: Natürlich ist das nicht in jeder WG so.....aber gründe nicht selbst eine sondern schau Dir erstmal ein paar an und schau in den Wohnungen in die Ecken. Dann kannst du zumindest sicher gehen, dass du mit "sauberen" Menschen zusammenziehst.


melden
Anzeige
xxmysteryxx
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wohngemeinschaften (WGs)

14.06.2008 um 21:58
Wenn man sich mit seinen Mitbewohnern gut versteht sollte das eigentlich kein Problem sein.


melden
266 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Böses Gesicht?17 Beiträge
Anzeigen ausblenden