Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Namensverweigerer

151 Beiträge, Schlüsselwörter: Namensgebung, Verantwortungslos, Rechtslage, Verweigerer
lichtstaub
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Namensverweigerer

04.06.2008 um 15:23
Schönen GutN Tag allerseits,

(stellvertretend für Userin XXmystery,) wollte mal ich mal folgendendes Szenario in den Raum werfen.

Was würde passieren, wenn ein Pärchen unmittelbar nach dem Zeitpunkt der Geburt eines Babys einfach konsequent keinen Namen aus bestimmten persönlichen Gründen rausrücken wollen/können, weil Sie einen Namen kategorisch für schwachsinnig und nicht mehr zeitgemäss erachten, zudem nur auserwählte evtl. eines Tages den Namen erfahren dürften, wenn überhaupt?

würde man das Pärchen einbuchten?

gibt es da irgendwo einen Paragraphen, der diese Sachlage regelt?

kann man das Pärchen überhaupt mit gutem Gewissen dazu zwingen, dem Baby einen Namen zu geben?

MFG

Lichtstaub


melden
Anzeige
lichtstaub
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Namensverweigerer

04.06.2008 um 15:25
Sry, für Fehler und Schrift haftet wieder mal der gute alte Stift.. :)


melden

Namensverweigerer

04.06.2008 um 15:26
Ihr könnt doch sagen das man seinen/ihren Namen nur tanzen kann, da habt ihr das Problem nicht.


melden

Namensverweigerer

04.06.2008 um 15:28
Klar kann man sie dazu zwingen, ein Kind muss einen Namen haben, damit man es identifizieren kann, wenn sie keinen Namen geben wollen, dann denk ich mal, kann man sie dazu verdonnern, das Baby im Krankenhaus zu lassen, bis das Kind nen Namen hat oder man findet ne andere Familie vorerst oder, und das nehm ich eher an, das Pärchen muss Strafe zahlen.

Was nützt es, wenn das Kind keinen Namen hat? Dann tauchts in keinem Register auf und existiert nich zudem würde es nen verdammt schweres Leben haben und wer seinem Kind sowas zumuten will, der kann nich ganz glatt in der Birne sein.


melden
lichtstaub
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Namensverweigerer

04.06.2008 um 15:29
ahja, ausserdem gibt es meines Wissens eine Liste der möglichen Namen in Deutschland, die man vergeben darf ... was is das denn bitteschön für ein Schmarn - wer ist dafür verantwortlich?


melden

Namensverweigerer

04.06.2008 um 15:29
Wieso sollte man denn jemanden KEINEN Namen geben ?
Ist doch völlig schwachsinnig !

Und ausserdem: Wie würde sich später das Kind damit zurechtfinden ? Würde es womöglich auch gemobbt werden ? Schon mal über solche Sachen nachgedacht ?

Ein Name erleichtert und entlastet eine Person.

Ob es ein Gesetzt dafür gibt,weiss ich nicht. Google doch einfach mal und wenn du was im Strafgesetzbuch darüber findest,kannst du ja darüber berichten.


melden
mellimausxx
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Namensverweigerer

04.06.2008 um 15:30
Ich glaub das hat es noch nicht gegeben...verrückte Namen ja, aber gar keinen?


melden
lichtstaub
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Namensverweigerer

04.06.2008 um 15:32
@GilbMLRS

soweit so gut, aber was ist, wenn das Pärchen den Namen nicht offiziel bekannt geben möchte, weil der Name zum Schutze des Kindes größtenteils anonym bleiben sollte?


melden

Namensverweigerer

04.06.2008 um 15:33
ausserdem gibt es meines Wissens eine Liste der möglichen Namen in Deutschland, die man vergeben darf ... was is das denn bitteschön für ein Schmarn - wer ist dafür verantwortlich?


Du musst schon zugeben, dass es besser is, wenn man sein Kind eben NICHT Saumagenmitsoße nennen DARF.


melden

Namensverweigerer

04.06.2008 um 15:33
lichtstaub schrieb:weil der Name zum Schutze des Kindes größtenteils anonym bleiben sollte?
Was ?
Warum das denn ? Dies könnte ich ja noch bei Schwerkriminellen Eltern nachvollziehen,aber so ?


melden
lichtstaub
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Namensverweigerer

04.06.2008 um 15:34
@ein Name erleichtert und entlastet eine Person.

möglich, wir kennen doch alle sicherlich auch einige wunderhübsche Namen, die gegenteiliges bewirken, wie Erleichterung!? *g*


melden

Namensverweigerer

04.06.2008 um 15:34
lichtstaub schrieb:aber was ist, wenn das Pärchen den Namen nicht offiziel bekannt geben möchte, weil der Name zum Schutze des Kindes größtenteils anonym bleiben sollte?
Was für nen abgedrehten Namen wollt ihr ihm denn geben? :D


melden

Namensverweigerer

04.06.2008 um 15:34
Mal mit ner Jura-Studentin drüber gelabert, die kannte so nen Fall.
Mutter und Erzeuger konnten sich nicht auf einen Namen einigen, Mutter nannte ihn Julian und Erzeuger David glaub.
Haben vom Standesamt ein paar Bußgeldbescheide gekriegt, dagegen geklagt..und gewonnen.
Das Kind war da schon über 1 Jahr alt, sie durften weiter ohne Druck einen Namen "ersinnen".

Analog zur Frage :
Nein du wirst nicht eingebuchtet, aber es dürfte einige Menschen geben, die dich dafür in ne Geschlossene stecken würden.


kann man das Pärchen überhaupt mit gutem Gewissen dazu zwingen, dem Baby einen Namen zu geben?

Ja, zum wohle des Babys
Kann ja das Kind nichts dafür, wenn sich die Eltern schon seine ersten Lebensjahre als Vollpfosten benehmen und so nen Schuss haben, das Kind ewigst ohne Namen durchs Leben laufen lassen.


melden

Namensverweigerer

04.06.2008 um 15:35
@lichtstaub:

Trotzdem: Lieber einen extrem exotischen Namen als garkeinen !
Man irrt dann als ein Niemand durch die Welt.


melden

Namensverweigerer

04.06.2008 um 15:35
ausserdem gibt es meines Wissens eine Liste der möglichen Namen in Deutschland, die man vergeben darf ... was is das denn bitteschön für ein Schmarn - wer ist dafür verantwortlich?

soweit ich weiss gilt das nur weil klar erkennbar sein muss ob es männlich oder weiblich ist.
was nicht verkehrt ist, wie ich finde.


melden

Namensverweigerer

04.06.2008 um 15:36
weil der Name zum Schutze des Kindes größtenteils anonym bleiben sollte?


Dann sollen sie das einfach niemanden erzählen aber nen Baby muss nen Namen haben, das ist Gesetz und wer keinen Namen vergeben will, der soll kein Kind machen, so einfach is das und anonym is nich, was bringt es, wenn es anonym is? Wo is der Nutzen?

Sollen alle dann X1 dazu sagen oder "Ey du mit der großen Nase" oder was? Das is doch hirnrissig. Wenn man nich will, dass irgendjemand den Namen weiß, dann sagt man ihn nich aber nen Kind anonym zu halten is völliger Schwachsinn, Namen gehören nunmal zu Menschen seit jeher und seit Tausenden Jahren geben sich die Leute Namen und es hat geklappt....


melden

Namensverweigerer

04.06.2008 um 15:36
@lichtstaub

Wie wollt ihr das Kind denn ansprechen?


melden
mellimausxx
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Namensverweigerer

04.06.2008 um 15:36
Ich kenne jemand, der heißt Keiner


melden
mellimausxx
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Namensverweigerer

04.06.2008 um 15:37
Das ist kein Spaß! Wer war es? Ei, Keiner..über den armen kerl wird sich dauernd lustig gemacht....


melden
melden
Anzeige

Namensverweigerer

04.06.2008 um 15:38
Kann ich mir vorstellen :D:D:D


melden
206 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden